Sie sind nicht angemeldet.

noobiig

Sport+

  • »noobiig« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 697

: 257652

: 8.33

: 762

Danksagungen: 668

  • Nachricht senden

1

Montag, 6. Dezember 2010, 10:40

Mindestalter bei Upgrades

Moinmoin,

ich habe mal eine simple Frage zum Thema Mindestalter bei Fahrzeugkategorie-Upgrades.

Konkret geht es um den Fall einer Wochenendmiete mit 2 Fahrern. Ich bin als Mieter 26 Jahre alt und First Status Kunde, der eingetragene Zweitfahrer (ist ja kostenfrei als First Statuskunde) ist 24 Jahre alt. Reserviert werden soll FDMR/FDAR oder FWMR/FWAR. Werden ja immerhin wieder 1200 km am Wochenende.

Wie sieht es nun aus bei einem Upgrade in PD../PW.. LD.. oder LW..? Bzw. gibt es ja noch die Möglichkeiten auf FF.. PF.. und LF.. Fahrzeuge. Oder noch "schlimmer" XD.. und XF.. Fahrzeuge.

Laut Aussage der Station hier, in der ich soeben nachgefragt habe, dürfte dann der Zweitfahrer das Fahrzeug nicht mehr fahren.
Laut Aussage der Station, hätte ich sämtlichen FF.. PF.. & LF.. Fahrzeuge, die ich bereits bei Europcar schon als Upgrades bekommen habe, überhaupt nicht fahren dürfen.

Ich bin verwirrt und bitte um Eure Hilfe :D bisher gab es in sämtlichen Europcar Stationen, in denen ich angemietet habe, noch nie derartige Aussagen.
Eine landestypische Besonderheit: In Deutschland werden Autos als heilige Tiere verehrt. Nie anfassen! Nie dagegen lehnen! Nur anbeten!

dauermieter78

Jetzt amtlich: Seit über 19 Jahren "MIETWAGEN-GESCHÄDIGT"

Beiträge: 3 856

Registrierungsdatum: 29. August 2009

Aktuelle Miete: RS 6 PERFORMANCE

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Langzeit-Mieter SIXT

Danksagungen: 9841

  • Nachricht senden

2

Montag, 6. Dezember 2010, 10:44

Grundsätzlich muss jeder Fahrer (egal ob Hauptmieter oder Zusatzfahrer) das erforderliche Mindestalter des bekommenen Wagens erfüllen. Dabei spielt es keine Rolle, welchen Status du hast und ob es sich um ein Upgrade handelt. Das ist ersteinmal so "Gesetz". (Bei Privat-Kunden versteht sich ...)

Aber es soll schon einmal vorkommen, dass einige Stationen das nicht so genau nehmen ... Aber das ist ein anderes Thema ... :61:

Alex-4u

Sixt Diamond Kunde

Beiträge: 852

Registrierungsdatum: 18. August 2009

Aktuelle Miete: Jaguar F-Type Cab grey

Wohnort: Osnabrück

Beruf: Opel Vertragshändler

Danksagungen: 441

  • Nachricht senden

3

Montag, 6. Dezember 2010, 10:58

Das ist ersteinmal so "Gesetz". (Bei Privat-Kunden versteht sich ...)
Das stimmt so nicht! Erstens ist es kein öffentliches Gesetz, solange er einen Führerschein hat, darf er gesetzlich jedes Auto fahren, welches in seiner Führerscheinklasse mit drin ist.
Zweitens handelt jede Station für sich! Wenn sie Fahrzeuge rausgibt und auch Zusatzfahrer genehmigt gelten alle Bestimmungen, auch für "minderjährige"

Notfalls haftet die Station! Wurde mir so von etlichen (>5) EC Stationen mitgeteilt, teilweise auch von Stationsleitern.
Die eine Station ist pingeliger, die andere locker.
Meine erste AV 49 * Sixt Diamond
Meine zweite AV 25 * Europcar Privilege Elite
Hertz 27 * President's Circle
:love: BMW --> SIXT :love:
Ihr wollt euren Opel Mietwagen später mal kaufen? Dann meldet euch bei mir mit der Fahrgestellnummer

dauermieter78

Jetzt amtlich: Seit über 19 Jahren "MIETWAGEN-GESCHÄDIGT"

Beiträge: 3 856

Registrierungsdatum: 29. August 2009

Aktuelle Miete: RS 6 PERFORMANCE

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Langzeit-Mieter SIXT

Danksagungen: 9841

  • Nachricht senden

4

Montag, 6. Dezember 2010, 11:13

Das ist ersteinmal so "Gesetz". (Bei Privat-Kunden versteht sich ...)
Das stimmt so nicht! Erstens ist es kein öffentliches Gesetz, solange er einen Führerschein hat, darf er gesetzlich jedes Auto fahren, welches in seiner Führerscheinklasse mit drin ist.
Zweitens handelt jede Station für sich! Wenn sie Fahrzeuge rausgibt und auch Zusatzfahrer genehmigt gelten alle Bestimmungen, auch für "minderjährige"

Notfalls haftet die Station! Wurde mir so von etlichen (>5) EC Stationen mitgeteilt, teilweise auch von Stationsleitern.
Die eine Station ist pingeliger, die andere locker.

:103: Wer redet denn hier von "öffentlichen Gesetz". Ich habe es in Anführungszeichen gesetzt, weil damit die interne Richtlinen gemeint sind. Desweiteren haftet nicht die Station, wie Du schreibst. Der Mieter bzw. Fahrer haftet bei jeglichen Schäden. Und es kann dann sein, dass die Vollkasko nicht greift, wenn das Mindestalter nicht passte.
Desweiteren ist es nicht richtig, dass es "jede Station für sich handelt". Es gibt eine klare Dienstanweisung, dass jeder Fahrer das Mindestalter einhalten muss, egal ob Gold oder First-Kunde etc. Da darf kein Mitarbeiter -schon aus versicherungsrechtlichen Gründen- etwas dran drehen ...
Falls dies doch einmal ein Mitarbeiter macht, ist es dann sein Problem und kann wie in anderen Berufen auch mit Abmahnungen etc. belegt werden.

:thumbdown: (Deine Tonart)

vonPreußen

Vornehm geht die Welt zugrunde

Beiträge: 17 733

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3644

  • Nachricht senden

5

Montag, 6. Dezember 2010, 11:19

Ich habe es in Anführungszeichen gesetzt, weil damit die interne Richtlinen gemeint sind. Desweiteren haftet nicht die Station, wie Du schreibst. Der Mieter bzw. Fahrer haftet bei jeglichen Schäden. Und es kann dann sein, dass die Vollkasko nicht greift, wenn das Mindestalter nicht passte.
Desweiteren ist es nicht richtig, dass es "jede Station für sich handelt". Es gibt eine klare Dienstanweisung, dass jeder Fahrer das Mindestalter einhalten muss, egal ob Gold oder First-Kunde etc. Da darf kein Mitarbeiter -schon aus versicherungsrechtlichen Gründen- etwas dran drehen ...
Falls dies doch einmal ein Mitarbeiter macht, ist es dann sein Problem und kann wie in anderen Berufen auch mit Abmahnungen etc. belegt werden.


Wenn der Fahrer im Mietvertrag eingetragen ist, dann greift die Vollkasko egal ob er den Vermietrichtlinien entspricht oder nicht.

Und es gibt zwar eine Anweisung von "oben" wie das gehandhabt werden muss, aber jede Station geht da unterschiedlich mit um. Manche halten sich grundsätzlich an die Vermietrichtlinien, andere sind da etwas flexibeler und lassen schon mal ein Upgrade zu, was vom Alter her nicht zulässig ist.
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

noobiig (06.12.2010)

Alex-4u

Sixt Diamond Kunde

Beiträge: 852

Registrierungsdatum: 18. August 2009

Aktuelle Miete: Jaguar F-Type Cab grey

Wohnort: Osnabrück

Beruf: Opel Vertragshändler

Danksagungen: 441

  • Nachricht senden

6

Montag, 6. Dezember 2010, 11:20

1. Die Vollkasko greift auf alle Fälle, da es nicht verlangt werden kann, dass der Kunde alle Mindesalter von den Fzg kennt!

2. Letzendlich entscheidet dies die Station/ der Stationsleiter, da kannst du sagen was du willst, ich habe es mehrmals live bei unterschiedlichen Stationen mit erlebt.

Wie schon gesagt es haftet im Notfall der Mitarbeiter und damit die Station und nicht der Mieter.

Die Tonart ist gerechtfertigt für solche Aussagen von dir, über ein extrem wirtschaftliches wichtiges Thema. Bitte nichts schreiben was man auch nicht genau weiß...
Meine erste AV 49 * Sixt Diamond
Meine zweite AV 25 * Europcar Privilege Elite
Hertz 27 * President's Circle
:love: BMW --> SIXT :love:
Ihr wollt euren Opel Mietwagen später mal kaufen? Dann meldet euch bei mir mit der Fahrgestellnummer

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

noobiig (06.12.2010), otternase (06.12.2010)

noobiig

Sport+

  • »noobiig« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 697

: 257652

: 8.33

: 762

Danksagungen: 668

  • Nachricht senden

7

Montag, 6. Dezember 2010, 11:46

Wenn der Fahrer im Mietvertrag eingetragen ist, dann greift die Vollkasko egal ob er den Vermietrichtlinien entspricht oder nicht.

1. Die Vollkasko greift auf alle Fälle, da es nicht verlangt werden kann, dass der Kunde alle Mindesalter von den Fzg kennt!

Das sehe ich als angehender Jurist mal ähnlich ;)

In meiner Fragestellung ging es ja lediglich darum, ob mein Zweitfahrer bei einem Upgrade nach den Richtlinien von EC eingetragen werden "kann" oder von der Station eingetragen werden "muss".
Ich sehe meine Frage als beantwortet und werde die Station dann mal darauf hinweisen, dass ich kein Upgrade haben möchte, welches ein 24-Jähriger nicht fahren darf.

Danke für Eure Hilfe :)
Eine landestypische Besonderheit: In Deutschland werden Autos als heilige Tiere verehrt. Nie anfassen! Nie dagegen lehnen! Nur anbeten!

vonPreußen

Vornehm geht die Welt zugrunde

Beiträge: 17 733

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3644

  • Nachricht senden

8

Montag, 6. Dezember 2010, 11:47

Beim Zweitfahrer wird das genauso gehandhabt wie beim Erstfahrer (glaube das wir beide darauf hinauswolten), war selber auch schon in Mietverträgen als Zweitfahrer drinn bei Fahrzeugklassen die ich eigentlich nicht fahren durfte.

Aber auch hier ist man abhängig von der Station und wie flexibel die damit umgeht.
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

noobiig

Sport+

  • »noobiig« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 697

: 257652

: 8.33

: 762

Danksagungen: 668

  • Nachricht senden

9

Montag, 6. Dezember 2010, 11:51

Ich würde die Station, bei der ich dieses Wochenende anmiete in diesem Kontext mal als unflexibel beschreiben :D

Meine Stammstation hat mich auch schon öfter in andere Mietverträge kostenfrei als Zweitfahrer eingetragen - da First Status, was hier überhaupt nicht möglich wäre... dadurch verkomplizierte sich das Ganze hier erst ein wenig für mich.
Eine landestypische Besonderheit: In Deutschland werden Autos als heilige Tiere verehrt. Nie anfassen! Nie dagegen lehnen! Nur anbeten!

BIG_DADDY

Schüler

Beiträge: 72

Registrierungsdatum: 5. April 2009

Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

10

Montag, 6. Dezember 2010, 11:54

Also das darf die Station entscheiden. Hatte schonmal so eine Diskussion mit einem RSA. Manche Stationen machen es andere nicht. Machen sie aber teilweise auch vom Mieter abhängig. Wenn es die erste Miete ist wird es nicht so einfach durchgewunken. Bei "bekannten Gesichtern" ist dies dann doch einfacher.
Mieten der letzten 6 Monate: Citroen Jumpy, MB Viano
TOP 3: Dodge Durango 5.7l LTD; Toyota Aurion (AUS); VW EOS

don199

Profi

Beiträge: 1 308

Registrierungsdatum: 25. Juni 2010

Wohnort: STR

Beruf: IT

Danksagungen: 2856

  • Nachricht senden

11

Montag, 6. Dezember 2010, 12:40

Kann es auch bestätigen, wenn "nichts" in der gebuchten Kategorie da ist wurden mir wohl Upgrades auf eine Klasse oberhalb meines Alters, aber auch Downgrades "angeboten".

Da ist es auch egal ob Sixt oder Europcar.

nsop

7-Sixty

Beiträge: 11 662

Registrierungsdatum: 28. August 2010

Danksagungen: 11812

  • Nachricht senden

12

Montag, 6. Dezember 2010, 13:07

Wenn der Fahrer im Mietvertrag eingetragen ist, dann greift die Vollkasko egal ob er den Vermietrichtlinien entspricht oder nicht.

1. Die Vollkasko greift auf alle Fälle, da es nicht verlangt werden kann, dass der Kunde alle Mindesalter von den Fzg kennt!

Das sehe ich als angehender Jurist mal ähnlich ;)

Und wie könnte man soetwas juristisch konstruieren?!

Die Altersbestimmungen sind Teil der AGB, trägt die Autovermietung trotzdem einen jüngeren Fahrer in den Mietvertrag als berechtigten Fahrer ein, so ist dies als Individualabrede zu werten und geht demnach gem. §305b BGB den AGB vor.

Ein Anrecht auf Eintragung besteht nicht, wenn's trotzdem gemacht wird, gibt es m. E. nach keine Unterscheide für Mieter oder Zusatzfahrer im Gegensatz zu einem Zweitfahrer, der die Altersbestimmungen erfüllen wurde, da diese eben bei diesem einen Mietvertrag nicht Vertragsbestandteil werden und somit nicht gelten.

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.