Sie sind nicht angemeldet.

Talent

Meister

  • »Talent« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 877

Danksagungen: 2755

  • Nachricht senden

1

Samstag, 23. Februar 2013, 11:29

[Kaufberatung] Günstiger Neuwagen mit geringen laufenden Kosten

Hallo,

ich bin zurzeit auf der Suche nach einem neuen, günstigen Wagen.
Kurz zur Vorgeschichte: Mein 10 Jahre (Gerade mal gute 100tkm gelaufener) alter Fiesta (Vor 2 Jahren gekauft) ist gestern beim TÜV ziemlich durchgerasselt.
Irgendwie scheint der den Rost magisch anzuziehen, es gab viele Stellen die er nur wegen Rost bemängelt hat.. Dazu stehen einige Verschleißteile wie Bremsen auf dem Zettel (Zusätzlich ist der Zahnriemen ja auch noch bald dran, auch wenn das nicht TÜV relevant ist)..
Bin danach zu einem Bekannte gefahren, der KFZ Meister in einer örtlichen Ford Werkstatt ist und er meinte, die Reparaturen dürften mindestens den Fahrzeugwert erreichen, wenn nicht sogar übersteigen mit den Arbeitskosten.. :(

Da ich in ein paar Monaten mit meiner Ausbildung zum Informatiker durch bin und bereits von meinem AG die unbefristete Übernahme angeboten bekommen habe, ist zumindest das Finanzielle zum Glück nicht soo das Problem (Konnte jetzt in den knapp 3 Jahren eine gute 5 stellige Summe durch Nebenjobs und Wohnen bei Mutti zur Seite legen).

So nun zu meiner Suche:
Ich suche einen möglichst günstigen Neuwagen, der nicht viel können muss außer mich günstig von A nach B zu bringen.
Ich habe erst überlegt mir meinen Traum vom Golf R zu erfüllen, hab das aber nach einigen Durchrechnungen schnell wieder verworfen. Bevor ich zu 50% nur für mein Auto arbeiten gehe (Zusätzlich benötigtes Darlehen, laufende Kosten und Wertverlust einberechnet), miete ich mir lieber bei schönem Wetter ein entsprechend potentes Fahrzeug, damit fahre ich wesentlich günstiger und die Abwechslung ist auch gegeben..
Für Touren ab 300 Kilometer miete ich sowieso nur noch Fahrzeuge oder fahre mit der Bahn, von daher lege ich nicht so den Wert auf Komfort. Was er evtl. haben sollte wäre eine ZV und 5 Türen (Hab ne Fahrgemeinschaft zu meiner Arbeit), nen Zwang ist das aber nicht.

Warum keinen Gebrauchten? Weil ich bei meinem letzten Wagen (Welcher auch mein Erster war) sowas von über den Tisch gezogen wurde, dass ich davon ab bin.
(Unfallwagen, wurde als "Unfallfrei" deklariert und wurde als Unfallwagen erkannt, nachdem ich regelmäßig Wasser im Auto hatte und dadurch auch viel zu viel für den Wagen bezahlt habe (4k €) und einige Mängel, die man als Fachmann sicherlich erkennt, ich damals aber noch nicht wusste. Habe mich einfach von der geringen Laufleistung und des sehr gepflegtem Innenraums blenden lassen).
Dazu gingen dann ständig Kleinigkeiten kaputt (Kofferraumöffnung, el. Fensterheber, Klimaanlage, Tankanzeige), darauf habe ich einfach keine Lust mehr).

Kurze Dinge auf die ich bei dem Neuen Wert lege:
- Fahrzeug sollte unter 10k€ kosten
- Ersatzteilpreise sollten überschaubar sein
- Versicherungseinstufung sollte günstig liegen
- Zuverlässigkeit sollte gegeben sein
- Kein Daihatsu, Smart, C1, Aygo oder 107
- Keine Automatik
- Gerne auch Tageszulassungen oder EU Wagen
- Wertverlust spielt nicht so die Rolle, da ich auch den Wagen bis zum bitteren Ende fahren wollte

Jährliche Fahrleistung lag mit dem Fiesta bei ca. 9000km/Jahr

Was ich bis jetzt so interessantes gefunden habe:

Fiat Panda:
Sehr günstiger Anschaffungspreis, lt. 100tkm Test wohl sehr zuverlässig, überschaubare Kosten:

http://suchen.mobile.de/auto-inserat/fia…n=Recommend_DES

Skoda Citigo:
Höherer Anschaffungspreis, bessere Ausstattung (CD Radio, Klimaanlage, ESP):
http://suchen.mobile.de/auto-inserat/sko…n=Recommend_DES

Fiat Bravo:
Am Preislimit, bietet wesentlich mehr Platz als die anderen beiden, lt. Dauertest angeblich zuverlässig (Hab von Fiat irgendwie noch Vorurteile im Kopf, aber die Dauertests sagen irgendwie etwas Anderes), bietet auch für längere Touren mehr Platz und Komfort als die anderen beiden

http://suchen.mobile.de/auto-inserat/fia…n=Recommend_DES

Das sind so die Kandidaten, die ich nach einiger Sucherei für recht sinnvoll erachte. Ich habe allerdings keine Ahnung, wie es sich (Insbesondere bei den Fiats) mit den Teilepreisen und Unterhaltskosten verhält.

Der Panda wirkt für mich als günstigstes Gesamtpaket, der Bravo irgendwie als Preis - Leistungsschnäppchen. Der Skoda bewegt sich da in der Mitte..

Ich hoffe ihr könnt mir nach meinem Roman eventuelle Empfehlungen und Tipps abgeben. Ich wäre euch sehr dankbar.

Beste Grüße und vielen Dank

svaeni

Erleuchteterer

Beiträge: 5 375

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Wohnort: HH Eimsbüttel

: 28607

: 8.82

: 107

Danksagungen: 5409

  • Nachricht senden

2

Samstag, 23. Februar 2013, 11:35

Ich würde Gebrauchtwagen nicht wegen einer schlechten Erfahrung ausschließen.

Wie wär's z.B. mit Jahreswagen vom Händler? Die geben Garantie und wenn du auf Nummer sicher gehen willst, lässt du das Auto vor dem Kauf von einem Sachverständigen durchsehen.

Gerade die Erstzulassung bedeutet erheblichen Wertverlust, den ich mir für ein Auto, mit dem du ohnehin nur Kurzstrecke fahren willst und bei dem du auf Komfort nicht den größten Wert legst, nicht antun würde.
Maach et joot, ävver nit zo off!

Meine :203: Top 8:
Mercedes S 500 / 350 L | BMW M3 Cabrio | Mercedes SL 500 | BMW 650i Cabrio| Mercedes CLS 350 CDI | BMW 650i Coupé | BMW Z4 35is | BMW 330i Cabrio

Beiträge: 937

Registrierungsdatum: 1. Juni 2009

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Danksagungen: 592

  • Nachricht senden

3

Samstag, 23. Februar 2013, 12:50

Ich würde den Skoda Citigo oder Seat Mee mit Basismotor nehmen. Evtl. noch als "BlueMotionTechnology" oder wie das hier heißt greentec oder so. Bin den VW up! gefahren und fand den echt ganz ok für die Fahrzeugklasse.

Kosten Skoda Citigo

Alternative: Skoda Fabia 1.2 TSI (recht sparsam und läuft mit dem TSI-Motor ganz ordentlich)

schön, aber teurer!: Fabia Monte Carlo 1.2 TSI
:203: :202:

Jeden Tag den ich auf der Straße bin frisst mein Diesel 1.000 Kilometer!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

NorthLight (24.02.2013)

Beiträge: 937

Registrierungsdatum: 1. Juni 2009

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Danksagungen: 592

  • Nachricht senden

4

Samstag, 23. Februar 2013, 13:16

Nochmal zu deiner Auswahl: Der Fiat Panda wäre mir schon zu extrem. Der Skoda wie beschrieben durchaus ok. Der Fiat Bravo scheint auf den ersten Blick ein gutes Angebot, wäre aber nix für mich. Ist auch vom Verbrauch relativ hoch und ich denke nicht der reparaturfreundlichste.

Finde den Suzuki Swift noch ein recht schickes Auto, das ein ordentlich dynamisches Fahrwerk haben soll und angeblich auch recht zuverlässig und sparsam ist.
:203: :202:

Jeden Tag den ich auf der Straße bin frisst mein Diesel 1.000 Kilometer!

Uberto

Always Ultra

Beiträge: 9 312

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 153626

: 7.11

: 745

Danksagungen: 20118

  • Nachricht senden

5

Samstag, 23. Februar 2013, 17:22

Ich fahre ja nun den Skoda Citigo seit Oktober 2012 und bin sehr zufrieden mit ihm. Er läuft angenehm sparsam (seit 6tkm mit 5,2l im Schnitt) und ist auch passabel verarbeitet. Zudem ist der Innenraum auf den vorderen Sitzen sehr luftig im Vergleich zu einem Fiat 500 oder Ford Fiesta. Er idt natürlich nicht ganz perfekt, aber für deine Zwecke vollkommen ausreichend wie ich finde. Skoda bietet zudem gerade eine 0%-Finanzierung auf sofort verfügbare Fahrzeuge und wenn du Glück hast noch ein Versicherungspaket für 19,90€ p.M. Wenn der Citigo der doch zu klein ist, einfach mal den Fabia ansehen. Da gibts gerade sehr hohe Rabatte. Ansonsten würde ich dir mal die Hompage von Autohaus24.de ans Herz legen. Dort findest du schnelle Infos zu möglichen Rabatten. Bei Ford könntest du gerade mit einem Fiesta nen Schnäppchen machen, wenn du ein Modell vor der gerade vollzogenen Überarbeitung bekommen kannst als Champions Edition vllt sogar.
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Talent

Meister

  • »Talent« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 877

Danksagungen: 2755

  • Nachricht senden

6

Samstag, 23. Februar 2013, 19:09

Ich bedanke mich schonmal für eure Antworten.

Von Ford bin ich eig. "geheilt". So viel Rost hat nicht einmal der noch ältere Golf 3 meines Vaters und auch das Quietschen und Klappern im Innenraum, der Rückwärtsgang der sich oft nicht einlegen lässt und all die anderen Dinge sind wohl bei meinem Fiesta normal lt. diversen Foren...

Der Citigo kostet halt 9000€ (knapp 2500€/fast 2 Jahre Sprit bei meiner Kilometerleistung mehr als der Panda), Fabias mit etwas weinger/gleicher Ausstattung gibt es zu dem Preis in meiner Region auch. Was mich bei denen aber abschreckt ist der fehlende Beifahrerairbag (Sind alles "Cool Editions") und der 1.2 Motor, der lt. einigen Foren wohl doch relativ viel säuft und sehr "lahm" agiert.
Ein Beifahrerairbag muss schon sein, bei meinem Unfall mit dem A3 hätte er den Beifahrer auch vor schlimmeren bewahrt...

Der Swift klingt nicht schlecht, der nächste Suzuki Händler ist aber ewig von mir entfernt. Gerade zum Garantieerhalt sollte man die Autos ja die ersten 2 Jahre beim Vertragshändler zur Inspektion bringen.

Trotzdem schonmal besten Dank für eure Kommentare :)

Beiträge: 723

Registrierungsdatum: 19. Juni 2010

Aktuelle Miete: nix :(

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Ing.

Danksagungen: 579

  • Nachricht senden

7

Samstag, 23. Februar 2013, 19:42

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Fahrzeug des VAG Konzerns in Europa ohne Beifahrerairbag ausgeliefert wird.
Vielleicht fehlen die Seitenairbags...

oopsala

Wird trotz "Privilege Elite VIP" auf der Straße nicht um Autogramme gebeten...

Beiträge: 396

Registrierungsdatum: 21. August 2012

Danksagungen: 843

  • Nachricht senden

8

Samstag, 23. Februar 2013, 19:51

Was mich bei denen aber abschreckt ist der fehlende Beifahrerairbag (Sind alles "Cool Editions")...


Zitat


Zitat Skoda-Katalog zur "Cool Edition":

"Fahrer- und Beifahrerairbag sowie die Seitenairbags an den Flanken der Vordersitze gehören selbstverständlich zur Serienausstattung. Die optionalen Kopfairbags decken nach ihrer Aktivierung den Bereich der Seitenfenster von der A-Säule vorn bis zur C-Säule hinten ab und schützen so die Insassen."

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Timbro (23.02.2013)

Timbro

Branchen-Aussteiger

Beiträge: 2 660

Danksagungen: 1315

  • Nachricht senden

9

Samstag, 23. Februar 2013, 20:16

Vielleicht meint er es deswegen, weil die Fabia als Cool Edition kein Handschuhfach mit Klappe auf dem Amaturenbrett haben. Da ist ja nur diese Ablage.

Talent

Meister

  • »Talent« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 877

Danksagungen: 2755

  • Nachricht senden

10

Samstag, 23. Februar 2013, 22:28

Ich meinte konkret jetzt sowas:

http://suchen.mobile.de/auto-inserat/sko…XPORT&usage=NEW

Also bei mir sitzt dort über dem Handschuhfach der Beifahrerairbag, oder ist der bei Skoda dahinter?

oopsala

Wird trotz "Privilege Elite VIP" auf der Straße nicht um Autogramme gebeten...

Beiträge: 396

Registrierungsdatum: 21. August 2012

Danksagungen: 843

  • Nachricht senden

11

Samstag, 23. Februar 2013, 23:10

O.k., da steht "EU-Fahrzeug", möglicherweise verkauft Skoda den tatsächlich irgendwo in Europa ohne Beifahrerairbag...!? ?(

Beiträge: 723

Registrierungsdatum: 19. Juni 2010

Aktuelle Miete: nix :(

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Ing.

Danksagungen: 579

  • Nachricht senden

12

Samstag, 23. Februar 2013, 23:14

Nein der Fabia hat 2 Handschuhfächer. Und in den billigen Versionen halt ohne Decke. Der Airbag sitzt noch dahinter/dadrüber in der Mittelkonsole...

oopsala

Wird trotz "Privilege Elite VIP" auf der Straße nicht um Autogramme gebeten...

Beiträge: 396

Registrierungsdatum: 21. August 2012

Danksagungen: 843

  • Nachricht senden

13

Samstag, 23. Februar 2013, 23:18

Nein der Fabia hat 2 Handschuhfächer. Und in den billigen Versionen halt ohne Decke. Der Airbag sitzt noch dahinter/dadrüber in der Mittelkonsole...

Das mit den 2 Handschuhfächern hab ich in dem deutschen Katalog auch gesehen, aber das Bild bei mobile.de, was er gepostet hat, sah doch etwas anders aus. Außerdem hat mich irritiert, dass ja in dem Inserat explizit nur der Fahrerairbag angegeben ist...

Flowmaster

Pornröschen

Beiträge: 6 210

: 9342

: 8.73

: 53

Danksagungen: 7219

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 24. Februar 2013, 06:18

Ja ist in der Tat ohne Beifahrerairbag.

Die Fahrzeuge aus Spanien und IT sind mit unter so sehr nackt erhältlich.

Der Wagen hier hat ja noch nicht mal ein Radio.

In meinen Augen fällt das unter die Kategorie "es musste unbedingt ein Neuwagen sein"
"Liquor up front, Poker in the rear"

tabster

Hertzilein

Beiträge: 1 305

Registrierungsdatum: 26. Mai 2008

Aktuelle Miete: rower

Danksagungen: 322

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 24. Februar 2013, 11:20

Du solltest dir auch mal die Dacia-Fahrzeuge ansehen. Fahren sich auf Kurzstrecke auch ganz gut und die Reparaturen sind auch nicht so teuer wie bei VW.
:205: President's Circle

Ähnliche Themen

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.