Sie sind nicht angemeldet.

proudnoob

Saupreiß dreckade

Beiträge: 1 298

Danksagungen: 2846

  • Nachricht senden

211

Dienstag, 18. August 2015, 22:57

Ob jemand von euch MWT-ler den 118i als 3-Zylinder schon gefahren ist? Hat jemand schon Erfahrungen sammeln koennen? Hab vom freundlichen ein Angebot bekommen was ich fast nicht ausschlagen kann.. Leider kann der nicht sagen, wann der zur probefahrt reinkommt...

koelsch

Profi

Beiträge: 1 665

Danksagungen: 3416

  • Nachricht senden

212

Dienstag, 18. August 2015, 23:29

@proudnoob: ich bin den 118i bereits vom Starcar in nahezu FKK-Ausstattung gefahren, und muss sagen, der Eindruck der geblieben ist: unauffällig! Klar darf man nicht den Punch eines 120d erwarten, aber im Verkehr kann man auch auf der Autobahn gut mitschwimmen. Der Motor klingt nur oben heraus kernig, ansonsten bewahrt einen die verbesserte Dämmung vor Rasseln oder ähnlichen unschönen 3 Zylinder-Merkmalen akustischer Art. ;)

Da ich mobil unterwegs bin war es das erstmal, wenn du noch Fragen hast, fragen! :118:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

proudnoob (18.08.2015)

bpolffm

Schüler

Beiträge: 82

Registrierungsdatum: 14. Januar 2014

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

213

Dienstag, 18. August 2015, 23:44

Hi,

hat jemand ne Ahnung wie sich der Sound beim neuen 1.8 TFSI AUDI TT im Vergleich zum 2.0 TFSI verhält?
Starker Unterschied oder relativ gleich?
Außerdem: Brabbeln/blubbern bei S-tronic gut hörbar?

GrünerMieter

fährt Grün.

Beiträge: 808

Registrierungsdatum: 11. November 2014

Wohnort: Schönefeld b. Berlin

Danksagungen: 1231

  • Nachricht senden

214

Donnerstag, 23. Juni 2016, 00:39

Moin,

Hat jemand zufällig schon mal einen Seat Leon mit der vom Hersteller bestellbaren Sportabgasanlage zu Gesicht oder Gehör bekommen?
Haben nen tolles Angebot als RE-Import und der hat die verbaut.
Wäre ein 2.0TDI mit 184PS. Ist die AGA ähnlich dem Sport&Sound-Paket beim GTD?

Finde leider bei YT nur Videos von nachgerüsteten AGAs.
Top-Mieten 2016:

Mercedes-Benz S600, CLS500 SB
Audi S4 Avant, S5 Coupé, S6 Avant
Jaguar F-Type S Cabrio
Mini Cooper JCW

:202:

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 36 695

Danksagungen: 29453

  • Nachricht senden

215

Donnerstag, 23. Juni 2016, 07:40

Bist du den leon mal bei hohen Geschwindigkeiten mal gefahren?
Ich fand die Straßenlage extrem schlecht. Lenkung viel zu direkt,
Das war sehr unangenehm und würde mich davon abhalten den Wagen zu nehmen.

(Mal unabhängig vom Sound)
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

VanVog (23.06.2016), GrünerMieter (23.06.2016)

VanVog

Schüler

Beiträge: 48

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

216

Donnerstag, 23. Juni 2016, 07:56

Moin,

Hat jemand zufällig schon mal einen Seat Leon mit der vom Hersteller bestellbaren Sportabgasanlage zu Gesicht oder Gehör bekommen?
Haben nen tolles Angebot als RE-Import und der hat die verbaut.
Wäre ein 2.0TDI mit 184PS. Ist die AGA ähnlich dem Sport&Sound-Paket beim GTD?

Finde leider bei YT nur Videos von nachgerüsteten AGAs.

Sei mir nicht böse. Aber egal ob Seat Leon, Golf GTD oder Audi A6. Diese Soundaktuatoren sind an Peinlichkeit kaum zu überbieten. Ein Golf Diesel hört sich deswegen nicht an wie ein Tourenwagen und ein A6 3.0 TDI nicht wie ein Ami V8. Wenn die Kiste es verbaut hat - schön und gut. Aber dafür extra bezahlen?

Da die Systeme im VW Konzern nahezu gleich sind, ist es schon vergleichbar mit dem des GTD. Billig und künstlich klingen beide.

Edit:

Und wenn Eurowoman gerade so schön die Fahreigenschaften angerissen hat, mache ich mal frech mit :8o:

Bin nur die Cupras als 265 und als 290 gefahren. Letzteren nur als ST. Und da muss ich Eurowoman recht geben. Der Seat ist eben ein Altteilelager des VW Konzerns. Und so fährt er sich auch. Ganz schlimm fand ich dieses komplett entkoppelte Lenkung. Also Rückmeldung in eng gefahrenen Kurven - null. Ist ja schön und gut, dass mit viel Elektronik das Fahrzeug dazu gebracht wird, nicht mehr über die Vorderräder zu schieben. Aber das ging beim Seat komplett zu Lasten des Lenkgefühls - und das wird auch bei den Grundmodellen bzw. der FR-Line Version nicht viel anders sein. Außerdem bekommst du im Leon ein Navi, dass so langsam ist... dagegen rechnet ein Mercedes Comand aus den 2000ern noch schnell :107: Was das Fahrwerk angeht, ist es beim ST minimal besser als beim SC. Was aber nicht heißt, dass es irgendwie gut ist. Je nach Bereifung fand ich es auch extrem nervös. Mag am zusätzlichen Sportfahrwerk liegen - aber m.M.n. passt das Grundsetup da schon nicht.

Das einzig geile beim Seat sind die Sportsitze. Der Rest... Verarbeitung, Qualität und generelle Anmutung... grauenhaft.

Wenn du die Möglichkeit hast, fahr mal einen Skoda Octavia zum vergleichbaren Preis. Der TDI RS ist schon nicht verkehrt.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Zwangs-Pendler (23.06.2016), EUROwoman. (23.06.2016), Il Bimbo de Oro (23.06.2016), Clycer (23.06.2016)

GrünerMieter

fährt Grün.

Beiträge: 808

Registrierungsdatum: 11. November 2014

Wohnort: Schönefeld b. Berlin

Danksagungen: 1231

  • Nachricht senden

217

Donnerstag, 23. Juni 2016, 09:39

Bin mit dem Leon bisher nicht schneller als Stadttempo gefahren. Fand den da aber eigentlich recht gut, bis auf die Lenkung, die mir zu leicht ging.
Das einzige was mich am Leon als Re-Import wirklich dazubewogen hat, den in die engere Auswahl zu nehmen, war der Preis.

Laut Hersteller sollte er 34k kosten und via Autohaus24 als ReImport nur 27,5k.
Auf unserer Liste stehen aber noch 2 weitere Autos.

Danke für eure Eindrücke und Tipps.
Top-Mieten 2016:

Mercedes-Benz S600, CLS500 SB
Audi S4 Avant, S5 Coupé, S6 Avant
Jaguar F-Type S Cabrio
Mini Cooper JCW

:202:

jagwar

Fortgeschrittener

Beiträge: 179

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2014

Danksagungen: 184

  • Nachricht senden

218

Donnerstag, 23. Juni 2016, 09:52

Über 20% auf den BLP müsstest du nicht nur bei Seat hinbekommen. Danach würde ich nicht gehen. Es sei denn der Grundpreis der anderen Favoriten ist viel höher.

VanVog

Schüler

Beiträge: 48

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

219

Donnerstag, 23. Juni 2016, 10:23

Nur Stadtverkehr gefahren ?( Ich glaube du solltest vielleicht noch einmal eine größere Runde damit drehen.

Gut ist auch immer ein relativer Eindruck. Recht gut kann es auch sein, wenn du von einer Pferdekutsche in einen Trabant umsteigst :107:

Für mich persönlich vertragen sich die beiden Komponenten Neuwagen und Seat nicht. Für 27.500€ hast du auf dem Automarkt nahezu freie Auswahl. Und gerade die jüngere Generation an Gebrauchten bieten meist mehr, als so ein billiger Neuwagen. Vielleicht denke ich da aber auch anders als die meisten und evtl. geht es bei dir ja auch um andere Faktoren, die ich hier natürlich nicht kenne. Aber muss es ein Neuwagen sein?

Um es einmal überspitzt auf den Punkt zu bringen:

Für das Geld gäbe es bei mir ein Stadtauto wie z.B das hier ;)

http://suchen.mobile.de/auto-inserat/bmw…tml?origin=PARK

Klar, das ist ein extremes Beispiel. Aber ähnlich sieht es bei der Golfklasse um A3 oder 1er aus. Gehen wir eine Klasse höher ein ähnliches Bild bei Passat, 3er und A4. Und wenn es kein deutsches Auto sein soll (warum auch immer) würde ich auch zu Hyundai schielen. Aber nie als Neuwagen. Da der Wertverlust einfach zu groß ist, würde ich einen Neuwagen max. leasen. Den hohen Verlust sollen andere bezahlen.

Wenn du den "wasesauchimmerwerdenwird" länger behalten willst, würde ich mir auch ernste Gedanken über den Motor machen. Geht das mit dem Diesel so weiter, hat man ggf. in ein paar Jahren sogar schon in den größeren Städten Probleme mit Euro 6. Die aktuelle Diskussion, selbst VW intern, will ja nicht enden...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Clycer (23.06.2016)

chm80

Again what learned.

Beiträge: 1 160

Registrierungsdatum: 12. Mai 2016

: 5260

: 10.15

: 39

Danksagungen: 1084

  • Nachricht senden

220

Donnerstag, 23. Juni 2016, 10:33

Für das Geld gäbe es bei mir ein Stadtauto wie z.B das hier

http://suchen.mobile.de/auto-inserat/bmw…tml?origin=PARK

Klar, das ist ein extremes Beispiel.
Gibt es für das Navi denn noch Updates? :106:

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

VanVog (23.06.2016), PrognoseBumm (23.06.2016), Geigerzähler (23.06.2016)

VanVog

Schüler

Beiträge: 48

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

221

Donnerstag, 23. Juni 2016, 10:43

Laut Garmin ändern sich doch pro Jahr nur 100.000 Straßenkilometer in Deutschland :106: Die Autobahn von Flensburg nach Kufstein oder von Berlin nach Suttgart dürfte auch der F01 noch kennen :120: Ansonsten kann ich dazu nur sagen, vor ein paar Jahren bin ich auch mit dem ersten Navi im E38 noch ans Ziel gekommen :209: Trotz männlicher Ansagestimme, die mich im entferntesten immer an so einen kleinen Mann mit Schnauzbart und hässlicher Uniform erinnert hat :8o:

Davon abgesehen eine gute Frage. Mein aktueller Münchner zieht sich jedenfalls immer fleißig die Updates per SIM.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

GrünerMieter (23.06.2016)

PrognoseBumm

Fortgeschrittener

Beiträge: 213

Registrierungsdatum: 15. März 2016

Danksagungen: 501

  • Nachricht senden

222

Donnerstag, 23. Juni 2016, 10:49

Der User sucht: Infos zu einem zuverlässigen Kompakt-Reimport, um Geld zu sparen.

Der Schwarm empfiehlt: Einen 5 Jahren alten Biturbo-BMW der 120.000km drauf hat und aus der Garantie raus ist.

Willkommen im Internet. :D

Zum Leon: Ich kennen nur den 1.2 TSI, fand die Straßenlage aber ganz in Ordnung. Ich würde mir überlegen ob ein junger GTD mit ein paar Kilometern drauf langfristig nicht der bessere Deal ist. Zur AGA kann ich leider nichts sagen.

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

koelsch (23.06.2016), Zwangs-Pendler (23.06.2016), GrünerMieter (23.06.2016), momomu (23.06.2016), captain88 (23.06.2016), lobu (23.06.2016)

VanVog

Schüler

Beiträge: 48

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

223

Donnerstag, 23. Juni 2016, 10:55

Der User sucht: Infos zu einem zuverlässigen Kompakt-Reimport, um Geld zu sparen.

Der Schwarm empfiehlt: Einen 5 Jahren alten Biturbo-BMW der 120.000km drauf hat und aus der Garantie raus ist.

Und der Rest: kann nicht lesen und verstehen. :116:

Wenn man die Ironie nicht erkennt kann ich auch nicht helfen. Und Garantie im VW Konzern. Na sauber :thumbsup: Wir haben Kulanzanträge bei Skoda Firmenfahrzeugen durch. Das braucht kein Mensch.

Wie gesagt ein paar mehr Infos, sofern GrünerMieter es mit uns teilen will, wären nett. Ansonsten kann man auch darüber spekulieren ob eine Bahncard 100 und ein Jahresticket für den Nahverkehr in Berlin sinnvoll wären. ;)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

PrognoseBumm (23.06.2016), chm80 (23.06.2016), Geigerzähler (23.06.2016)

chm80

Again what learned.

Beiträge: 1 160

Registrierungsdatum: 12. Mai 2016

: 5260

: 10.15

: 39

Danksagungen: 1084

  • Nachricht senden

224

Donnerstag, 23. Juni 2016, 11:08

Der User sucht: Infos zu einem zuverlässigen Kompakt-Reimport, um Geld zu sparen.

Der Schwarm empfiehlt: Einen 5 Jahren alten Biturbo-BMW der 120.000km drauf hat und aus der Garantie raus ist.

Willkommen im Internet. :D
Warum nicht "Alternativen" anbieten? ;)
Beschwerst du dich, wenn dir statt CPMR ein LDAR hingestellt wird? :107:
Es war doch eindeutig zu lesen, dass der Vorschlag nicht ganz ernst gemeint ist.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

PrognoseBumm (23.06.2016), VanVog (23.06.2016)

GrünerMieter

fährt Grün.

Beiträge: 808

Registrierungsdatum: 11. November 2014

Wohnort: Schönefeld b. Berlin

Danksagungen: 1231

  • Nachricht senden

225

Donnerstag, 23. Juni 2016, 11:38

Also wir bzw ich möchte gern eine günstige GTD-Alternative (Skoda Octavia RS TDI / Seat Leon 2.0TDI 184PS oder ähnliche)
Idealerweise als Kombi! Somit fällt leider ein Audi A3 raus, welcher mir definitiv am meisten Zusagen würde.

Das Auto soll überwiegend auf Langstrecke / Weg zur Arbeit (45km OneWay Land) eingesetzt werden, deshalb auch gerne etwas bequemes. AUT und MAN sind uninteressant, da ich selten auf einer leeren Autobahn schalten muss.

An Bord sollte mindestens Xenon, Sitzheizung, KlimaAUT, AHK und Navi sein.
Diesel ist natürlich zwingend erforderlich. Der gute darf uns gern 4-5 Jahre bewegen. Etwas Spaß sollte natürlich nicht zu kurz kommen, deshalb auch GTD-Alternativen.

Für gebrauchte gilt:

Nicht mehr als 50k km runter, Scheckheft lückenlos, idealerweise vom Händler und kein Ex-Mietwagen.
Preislich sollte es nicht die 28k marke knacken.

BMW habe ich bewusst raus gelassen. Ich mag BMW sehr, möchte aber nicht nur den Namen zahlen.

Im Jahr sollten 25-30k km zusammen kommen.

Edit: kein Opel, nach dem Insignia bin ich geheilt!
Top-Mieten 2016:

Mercedes-Benz S600, CLS500 SB
Audi S4 Avant, S5 Coupé, S6 Avant
Jaguar F-Type S Cabrio
Mini Cooper JCW

:202:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

muceindy (23.06.2016), VanVog (23.06.2016)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.