Sie sind nicht angemeldet.

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 630

Danksagungen: 33600

  • Nachricht senden

601

Sonntag, 21. Mai 2017, 19:34

Für euro6 doch sowieso nicht. Wenn dann gibt's eher ne Prämie, dass man einen euro6 Diesel nimmt.
Autofreund Seehofer ist Feuer und Flamme...
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

JoshiDino (21.05.2017)

flash261

Schüler

Beiträge: 63

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2015

Aktuelle Miete: audi tt

Beruf: drucker

Danksagungen: 100

  • Nachricht senden

602

Sonntag, 21. Mai 2017, 20:09

servus!wenn der Sprit gezahlt wird würde ich alleine schon wegen der laufkultur und dem Komfortgewinn dadurch den Benziner nehmen!leistungsmässig wird kein riesenunterschied da sein!ich würde aber den einparkassi und der rückfahrkamera weglassen und dafür lieber ein besserer soundsystem nehmen!

Fahrverbote werden dich eigentlich mit einem Euro6 Diesel nicht tangieren.
Ich kenne den Vorgängermotor und den 2.0TDI und würde zum Diesel greifen. Im Urlaub musst du deinen Sprit oft nämlich selber zahlen und Reichweite ist auch immer angenehm u haben. ;)
Ansonsten fand ich den Benziner mit ACT sehr gut zum Mitschwimmen. Um vorne mit dabei zu sein, muss er sich auch gefühlt nicht groß anstrengen, verbraucht aber dann schon sehr viel.

Sitzheizung

Fortgeschrittener

Beiträge: 241

Registrierungsdatum: 11. Februar 2012

Aktuelle Miete: Audi A3 2.0TDI s-tronic

: 45008

: 7.52

: 174

Danksagungen: 1292

  • Nachricht senden

603

Sonntag, 21. Mai 2017, 20:29

Vielen Dank für das schnelle Feedback bisher :118: Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass der Golf einen A3 2.0TDI mit 184PS ersetzen wird, GTD wäre daher leistungsmäßig ideal, liegt aber vermutlich über Budget.

Habe mich vorhin auch mal wieder durch den Konfigurator geklickt (potenzieller Kandidat für meinen Vater) und stellte mir die Frage, ob das R-Line Exterieur sein Geld nicht vielleicht doch wert ist. Eigentlich bin ich nicht unbedingt ein Freund von "krasser Sportoptik" bei Autos mit 150 PS oder weniger, aber finde den Golf ohne R-Line Exterieur dann leider doch schon recht langweilig (ja, war vorher auch nicht viel anders). Also wenn das Geld vorhanden ist, würde ich es durchaus nehmen.

Und wegen des Motors: wenn der Sprit bezahlt wird, wäre der Verbrauch ja eher zweitrangig. Wenn die normale Reisegeschwindigkeit nicht gerade 180-200 km/h ist, denke ich dass der TSI da auch ausreicht.

Was mir beim 1.5 TSI aufgefallen ist: er verbraucht nach Angabe zwar sogar weniger als der 125PS 1.4 TSI, aber im Vergleich zum 150PS 1.4 TSI ist er bei gleichen Leistungsdaten mit 0,5 Sekunden langsamer angegeben, also 8,7 sek vs. 8,2 sek.
Liegt das wirklich an den rund 100 kg Mehrgewicht im Vergleich zum 1.4 TSI? Laut Wikipedia nun 1360–1384 kg Leergewicht, mit 1.4 TSI (150 PS) 1268–1290 kg. Das finde ich schon einiges, hat VW beim FL wirklich so viel neue Technik eingebaut, dass es gleich 100kg mehr sind?

Der A3 hat den 1.5 TSI nun ja auch erhalten. Dort hat sich jedoch das Gewicht nur sehr geringfügig verändert (1270–1455 kg vs. 1275–1470 kg) und die Beschleunigung gar nicht. Finde ich irgendwie schon komisch.

Bin gespannt, wann der Leon und A4 den 1.5 TSI erhalten, welcher ja bald noch mal überarbeitet kommen soll. Dann kuppelt beim "segeln" nicht nur das Getriebe aus, sondern der ganze Motor soll ausgehen.


Das war mein Ursprungsgedanke, während das Heck mit den neuen Heckleuchten (und sogar den Chromblenden, die der Highline übrigens scheinbar immer hat, mein EC-Mietgolf hatte die zumindest) wirklich dazugewonnen hat wirkt die Front mit dem Facelift irgendwie doch noch "langweiliger" als zuvor, was mich zur, doch sehr gelungenen, R-Line Front geführt hat. Auf den Bildern die ich damals machte und seit ich neulich bei VW war kann ich mich mit der Serienoptik wohl anfreunden, sollte die R-Line vom Budget her nicht drin sein/das Budget anders verteilt werden.

Das habe ich ebenfalls bei Wikipedia gesehen, allerdings muss ich den 1,5er nehmen, da man den 1,4TSI nicht mehr bestellen kann. Ich bin demnächst mit dem A3 zur Klappergeräuschbeseitigung beim Händler und habe schon einmal nach der Probefahrtsverfügbarkeit eines 1,5TSI währenddessen gefragt.




Zur Motorentscheidung kann ich wenig beitragen, da ich den 1.5 TSI noch nicht bewegt habe. Vielleicht kann aber die Laufkultur / Lautstärke noch ein Argument für den Benziner sein.

Zur R-Line. Hatte neulich auf der Autobahn einen Golf Variant mit R-Line lange Zeit vor mir und ich kam aus dem Lachen nicht mehr raus. Die 2 riesen optischen Auspuffblenden in der eher hoch angesetzten Heckschürze sehen meiner Meinung nach arg peinlich aus. Vor allem wenn man dann den eigentlichen Endtopf darunter herausschauen sieht...

Die Front ist natürlich gelungen, keine Frage.

Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Die Laufkultur im Stand und der Stadt hat mich auch beim 125PS TSI tatsächlich überzeugt, gerade bei höheren Geschwindigkeiten nehmen sich beide aber nichts mehr, da ist es persönliche Präferenz welches Geräusch nun angenehmer ist, brummen oder im Fall des TSI schreien :106: .

Die Chromblenden, mich persönlich stören sie nicht einmal so sehr, hat mein Highline aber in jedem Fall.


Schönes Ding. Mich würde noch interessieren, wie dein Fahrprofil so aussieht. Was für Strecken fährst du regelmäßig, und wie weit?

Den neuen 1.5 TSI werden die wenigsten schon selbst gefahren haben, behaupte ich mal. Ich kenne nur den 1.4 TSI ACT, mag ihn aber sehr gerne. Auf kurzen und mittleren Strecken würde ich ihn dem TDI vorziehen, mir macht das Segeln im Eco-Modus Spaß. Bei längeren Autobahnstrecken hätte ich aber lieber den Dieselschub zum spontanen Rausbeschleunigen aus 100+ km/h.

Zur R-Line-Frage: Mir wäre es das nicht Wert. Bei einem Firmenwagen, den man jeden Tag fährt, vergisst man doch irgendwann, wie die Zahnspange vorne aussieht. Man sitzt ja innen. Und: Es ist immer noch ein Golf Kombi. Da bekommt niemand einen Adrenalinschock, wenn er ihn sieht, auch nicht mit R-Line. (Meine ich auch gar nicht abwertend, nix gegen einen ehrlichen Kombi.) Den Tausender würde ich auf jeden Fall entweder ins DCC-Fahrwerk und/oder ins Dynaudio-System stecken. Ein bisschen schwarzes Plastik vorne ist ein schwacher Trost, wenn innen die Musik blechern klingt. Zumal ja auch DAB an Bord ist. Fände ich schade, ohne.

P.S.: Ich weiß, dass ich damit mit einem Bein in der Psychiatrie stehe, aber meine Farbe wäre Pfauengrün metallic.


Theoretisch schreit mein Fahrprofil Diesel, wenn der Wagen genutzt wird dann hauptsächlich auf Autobahnstrecken, diese variieren von 40 bis 400km, der Großteil ist im Bereich um die 200km anzusiedeln. Ansonsten ab und an Fahrten ins Büro, Landstraße, 20km eine Strecke. Beim 1.4TSI ACT ließ der Schub also bei höheren Geschwindigkeiten im Vergleich zum Diesel nach?

Ich war eigentlich mit dem Soundsystem des Discover Media im Mietgolf zufrieden, das Dynaudio, soll für den Aufpreis den VW verlangt wohl eher mau sein habe ich gelesen, konnte es aber noch nicht testen.

Pfauengrün im Dunkeln und dem Katalogbild gefällt mir auch, nur in der Sonne sieht es aus wie ein türkises Bonbon :D Ich habe ja tatsächlich mal mit Kurkumagelb geliebäugelt, muss die Farbe aber am Ende drei Jahre ertragen und hatte Angst es satt zu sehen.


Ich hatte heute die Gelegenheit, den 1.5er DSG als Facelift ohne Kombiheck zu fahren.

Kurzum: Circa 7,5 lt BC wenn man mitschwimmt und bei 160 die Reisegeschwindigkeit anpeilt. In der Stadt und bei viel Heimweh wird er knapp zweistellig. Den Vorgänger bin ich nicht gefahren. Von daher kann ich dazu keinen Vergleich ziehen.

Also: Auf R-Line verzichten (Grund: siehe oben, völlig verhunzte Heckschürze) und den 2.0 TDI nehmen. Der ist wirklich viel sparsamer und fährt sich angenehm. Dieselfahrverbote sind erstmal nur Panikmache und sicher noch nicht spruchreif.


Bisher stehen 2.0TDI und 1.5TSI ungefähr gleich da, ich werde demnächst einfach versuchen mal einen zu erwischen, ich tendierte anfangs auch klar zum Diesel, aber will keinen Eigenanteil zahlen, daher schmerzen die 2650€ schon ganz schön. Allerdings macht mir die Reichweite des TSI Sorgen, will auf einer 800km Roundtripfahrt nicht drei Mal tanken.


Fahrverbote werden dich eigentlich mit einem Euro6 Diesel nicht tangieren.
Ich kenne den Vorgängermotor und den 2.0TDI und würde zum Diesel greifen. Im Urlaub musst du deinen Sprit oft nämlich selber zahlen und Reichweite ist auch immer angenehm u haben.
Ansonsten fand ich den Benziner mit ACT sehr gut zum Mitschwimmen. Um vorne mit dabei zu sein, muss er sich auch gefühlt nicht groß anstrengen, verbraucht aber dann schon sehr viel.


Das stimmt, aber noch weiß man ja nicht, was noch für Wahnsinnsvorschläge kommen :rolleyes: Da, war meine Überlegung, wäre es nicht schlecht einen Benziner im Haushalt zu haben. Sprit muss ab 500km Gesamtstrecke selbst getragen werden. Das reicht bis zum Flughafen und für längere Strecken ist noch der F11 vorhanden, der ist groß, spurtstark und hat ne große Reichweite :106: .


servus!wenn der Sprit gezahlt wird würde ich alleine schon wegen der laufkultur und dem Komfortgewinn dadurch den Benziner nehmen!leistungsmässig wird kein riesenunterschied da sein!ich würde aber den einparkassi und der rückfahrkamera weglassen und dafür lieber ein besserer soundsystem nehmen!


Mir persönlich langt das Standardsystem und die Cam ist hierbei Pflicht (und der Einparkassi kostet nur 215€ :D ich liebe sinnlose Spielereien doch ein wenig ;) ) Ich werde den Benziner am Ende wohl mal fahren müssen.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

PrognoseBumm (21.05.2017), Scimidar (21.05.2017), Pieeet (21.05.2017)

flash261

Schüler

Beiträge: 63

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2015

Aktuelle Miete: audi tt

Beruf: drucker

Danksagungen: 100

  • Nachricht senden

604

Sonntag, 21. Mai 2017, 20:38

der gtd wäre natürlich schon klasse mit dem sport und sound paket! :)

PrognoseBumm

Sixt-Statuslevel Torf

Beiträge: 558

Registrierungsdatum: 15. März 2016

Danksagungen: 1765

  • Nachricht senden

605

Sonntag, 21. Mai 2017, 20:48

Re: Schub - Mir hat er beim 1.4 TSI immer gereicht, BAB fahre ich aber am liebsten gemütlich (140-150 km/h). Was ich am Diesel mag, ist halt das klassische Ooomph, das beim Cruisen im niederen Drehzahlbereich sofort verfügbar ist. Den TSI ACT sehe ich eher als laufruhigen Landstraßen-Allrounder. Bei den Strecken von dir würde ich bestimmt den Diesel nehmen. Fahrverbot für Euro6 ist die nächsten 3 Jahre ja sicher kein Thema.

Il Bimbo de Oro

auf der Suche nach dem Bööööp...

Beiträge: 10 463

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

: 18652

: 8.22

: 60

Danksagungen: 10052

  • Nachricht senden

606

Sonntag, 21. Mai 2017, 20:51

Anderes Thema. Finde nur ich den VW-Konfigurator ganz furchtbar?!
THE KING OF ROME IS NOT DEAD

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

chm80 (21.05.2017), WhitePadre (21.05.2017), Pieeet (21.05.2017), Sitzheizung (21.05.2017), McGarrett (21.05.2017), Dresdner (22.05.2017)

Sitzheizung

Fortgeschrittener

Beiträge: 241

Registrierungsdatum: 11. Februar 2012

Aktuelle Miete: Audi A3 2.0TDI s-tronic

: 45008

: 7.52

: 174

Danksagungen: 1292

  • Nachricht senden

607

Sonntag, 21. Mai 2017, 22:38


der gtd wäre natürlich schon klasse mit dem sport und sound paket!


Preislich ginge vor dem GTD noch eher der GTI, aber wie ich den bei unserem Flottenmanager durchbekomme ist mir derzeit noch schleierhaft :106:


Re: Schub - Mir hat er beim 1.4 TSI immer gereicht, BAB fahre ich aber am liebsten gemütlich (140-150 km/h). Was ich am Diesel mag, ist halt das klassische Ooomph, das beim Cruisen im niederen Drehzahlbereich sofort verfügbar ist. Den TSI ACT sehe ich eher als laufruhigen Landstraßen-Allrounder. Bei den Strecken von dir würde ich bestimmt den Diesel nehmen. Fahrverbot für Euro6 ist die nächsten 3 Jahre ja sicher kein Thema.


Ich werde morgen oder übermorgen mal ein paar Konfigurationen vom Flottenmanagement durchrechnen lassen und hoffe eigentlich schon darauf, dass der 2.0TDI machbar ist. Hat mich in so vielen Mietwagen schon gut begleitet, hat Punch und Trinksitte und enorme Reichweiten. Der TSI wäre halt in der Anschaffung um einiges günstiger, bei langen Autobahnpassagen mit höheren Tempi wohl aber mit häufigem Tankstellenbesuch verbunden.


Anderes Thema. Finde nur ich den VW-Konfigurator ganz furchtbar?!


Definitiv nicht! Ich muss den ja jetzt gezwungenermaßen öfter nutzen und ich habe selten einen dämlicheren Konfigurator gesehen. Versucht mal in irgendeinem VW das Business Premiumpaket hinzuzufügen, nach gefühlten 20 Klicks an unterschiedlichen Bildschirmstellen ist das dann endlich in der Konfiguration. Ist es denn so schwer alles was mitgewählt werden muss aufzulisten und dann nur "OK" und "Abbrechen" anzubieten wie bei BMW? Und warum muss ich "Mit Individualeinbau" bestätigen? Das interessiert die im Werk, mich als Kunde jedoch ganz sicher nicht...

Twingo

Twingo is love, Twingo is life

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 7. Juli 2016

: 33397

: 6.84

: 100

Danksagungen: 529

  • Nachricht senden

608

Montag, 22. Mai 2017, 11:08

Ich würde mich für Pfauengrün ohne R-Line und mit Panoramadach und beheizter Frontscheibe entscheiden (sofern das Auto nicht in der Garage steht). Ich konnte den 1.5er TSI leider noch nicht testen aber der 1.4er mit ACT hat mir sehr gut gefallen (in Audi A1 und A3), bei so vielen Langstrecken würde ich aber wohl doch zum Diesel greifen.
Highlights 2011-2017:

2011: Mini Cooper D
2012: Toyota Camry 2.5 Sport
2013: Jeep Grand Cherokee
2014: Jaguar F-Type S Coupe
2015: BMW 320d GT
2016: BMW 530d GT
2017: ...

Beiträge: 1 191

Registrierungsdatum: 1. Juni 2009

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Danksagungen: 816

  • Nachricht senden

609

Montag, 22. Mai 2017, 11:09

@Sitzheizung:

Ein mögliches, diskutiertes Fahrverbot träfe nur die älteren Euro 5 Diesel und schlechter. Die neuestene VW Diesel schneiden sogar bei den RDE Tests ganz ordentlich ab.

Bin letztens im Variant mit 4 Personen und Gepäck auf der Langstrecke den 1.4 TSI mit 125 PS gefahren. Dafür fand ich lief der ganz ordentlich, entspannt und laufruhig.

Würde mir als gar keine Gedanken machen, ob der 1.5 TSI mit 150 PS zu "lahm/zäh" sein könnte. Der sollte gut reichen.
Der 150 PS TDI der hat halt schon mit 340 Nm Drehmoment richtig Dampf, auch bei 160 km/h. Außerdem hat 2.0 TDI jetzt das neue 7G DSG DQ381.

TDI und TSI haben beide ihre Vorteile.

Ich würde ja den GTD nehmen. Beste Verhältnis zwischen Spaß und Effizienz.

Kraftstoffkosten sind für dich ja zweitrangig, oder? Bin auch ein Freund von möglichst wenig an die Tanke fahren.

Der Variant den ich hatte war noch Vor-Facelift, aber auch mit R-Line Paket.

Würde auf jeden Fall wenn nicht GTD dann den (Comfortline) Highline komplett mit R-Line Interieur und Exterieur Paket nehmen. Der hat halt nunmal diese ollen Trapezblenden am Heck, aber ansonsten halt auch viele tolle Sachen. Und ich mag die tollen Sportsitze! Die Doppelrohre beim GTD sehen viel besser aus.

Beim R-Line würde ich auf jeden Fall die R Sonderfarbe "Lapiz Blue Metallic" nehmen. Die Farbe sieht in echt absolut HAMMER aus, gabs vorher nur beim richtigen R.

Bin den GTD Variant auch schon mal gefahren, der hat mir viel Spaß gemacht.

Ich würde auch noch das Panorama-Glasdach nehmen. Hab mich immer gefreut, wenn ich einen Variant mit dem Dach hatte. Sieht gut aus und auf Wunsch gibts etwas Cabrio-Feeling. Mir wärs das Geld absolut wert.

Aktuelle Volkswagen Professional Class Prämien:

- Highline: 1.190 €
- GTD: 1.428 €
:203: :202:

Jeden Tag den ich auf der Straße bin frisst mein Diesel 1.000 Kilometer!

Beiträge: 2 794

Registrierungsdatum: 12. Mai 2016

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 12484

: 11.03

: 81

Danksagungen: 3036

  • Nachricht senden

610

Montag, 22. Mai 2017, 11:09

Pfauengrün dürfte in den meisten Carpolicies ausgeschlossen sein. :)
Da gilt meist schwarz, grau und silber als Farbe. :(

Edit: Ok, wer blau darf, wird vermutlich auch grün dürfen.

DaPablo

Fortgeschrittener

Beiträge: 572

Registrierungsdatum: 1. April 2015

Danksagungen: 568

  • Nachricht senden

611

Montag, 22. Mai 2017, 11:22

150ps TSI ging gut ab im Golf, der 125ps TSI im Passat dagegen ist nicht langsam, aber gefühlt langweilig ohne Ende.....

Wieviele KM fährst du damit und eher Autobahn oder gemischt?
Einen Passat mit Dämmglas finde ich auf der Autobahn schon nice!

Sitzheizung

Fortgeschrittener

Beiträge: 241

Registrierungsdatum: 11. Februar 2012

Aktuelle Miete: Audi A3 2.0TDI s-tronic

: 45008

: 7.52

: 174

Danksagungen: 1292

  • Nachricht senden

612

Montag, 22. Mai 2017, 14:57

Da Pfauengrün hier so zahlreich vorgeschlagen wird, hier die Farbe live vom VW Händler. Mein Favorit ist, wie der von Diesel Bull, Lapiz Blue, beim GTD auch gern Dark Iron Blue (zweites Foto), aber für die braucht man zwingend R-Line. Heute Abend dazu nochmal ausführlicher. Gesendet von meinem mobilen Fernsprechapparat

Beiträge: 1 191

Registrierungsdatum: 1. Juni 2009

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Danksagungen: 816

  • Nachricht senden

613

Montag, 22. Mai 2017, 15:15

Oh das Dark Iron Blue passt aber auch gut für den GTD so wie es im Bild rüber kommt.
Im Konfigurator sieht das furchtbar aus.

Dark Iron Blue ist eine GTI/GTD Sonderfarbe.

Lapiz Blue ist eine R/R-Line Sonderfarbe.

Das grün finde ich grauenvoll.
:203: :202:

Jeden Tag den ich auf der Straße bin frisst mein Diesel 1.000 Kilometer!

Beiträge: 1 497

Registrierungsdatum: 23. Juni 2015

Wohnort: Dresden

: 30350

: 7.41

: 147

Danksagungen: 3525

  • Nachricht senden

614

Montag, 22. Mai 2017, 16:42

Das grün erinnert mich irgendwie an diese 90er Jahre E100 Toyota Corolla in Türkis..
Wer ander'n eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Scimidar (22.05.2017), Turboman (23.05.2017)

Dauerstudent

Fortgeschrittener

Beiträge: 222

Registrierungsdatum: 5. Juni 2015

Danksagungen: 369

  • Nachricht senden

615

Montag, 22. Mai 2017, 18:57

Lass Dir nix einreden. Ich fahre auch ein schwarzes Auto, nachdem ich 15 Jahre nen Corsa aus den 90ern hatte, dessen Blau schon ins Lilane ging. Aber mein nächstes Auto hat wieder ne richtige Farbe, leider gab der Jahreswagenmarkt damals kein Blau für meinen gewählten Fahrzeugtyp her. Mehr Farbe braucht das Land, die ganzen Einheitsfarben kann doch keiner mehr sehen! Nimm Grün!

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Geigerzähler (22.05.2017), mattetl (22.05.2017), chm80 (23.05.2017)

Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.