Sie sind nicht angemeldet.

PrognoseBumm

Interrent Diamond Elite VIP

Beiträge: 507

Registrierungsdatum: 15. März 2016

Danksagungen: 1674

  • Nachricht senden

721

Dienstag, 11. Juli 2017, 10:36

Gehört meiner Meinung nach auch in die Runde: Der facegeliftete Mazda 6 Kombi mit 192 PS, Automatik, ACC, LED, Assis, Bose Sound und viel Platz liegt sogar deutlich unter dem Budget, und ist selbst als Neuwagen noch drin.

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=246304240
https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=247251970

Diesel würde ich in der Situation auch nicht machen. Aber wenn die Liebe zum 120d groß ist, müsste ein gebrauchter 5er touring eigentlich oben auf der Liste stehen, oder?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Twingo (11.07.2017)

Dauerpendler

Pendelt vor sich hin

Beiträge: 4 376

Registrierungsdatum: 19. März 2015

Wohnort: Stuttgart

: 57407

: 7.02

: 343

Danksagungen: 4716

  • Nachricht senden

722

Dienstag, 11. Juli 2017, 10:51

Im Osten sind die PKW-Preise doch sehr akzeptabel :)
Hat nun auch ein schwarzes Kärtchen - Privilege Elite VIP. Das Ende der Welt kann jetzt kommen :106:

Biker2010

Schüler

Beiträge: 81

Registrierungsdatum: 18. Januar 2013

Beruf: Angestellter

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

723

Dienstag, 11. Juli 2017, 12:12

Was haltet Ihr von Dieseln mit EURO5? Oder muss es EURO6 sein?

Klar ist DIESEL momentan ein Risiko, aber ich würde aufgrund von 18-20 TKM p.a. wohl doch upgraden.

Was sagt Ihr?

Lars

Schüler

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 20. August 2014

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

724

Dienstag, 11. Juli 2017, 19:26

Bei uns hier in der Region haben sich junge Paare meistens auf einen Fahrzeugtyp eingeschossen, den ich dir hier auch ans Herz legen würde.

Skoda Octavia RS Kombi


Den habe ich aufm Schirm. In stahlgrau finde ich ihn (von außen) sehr gelungen als RS. Den TDI kenne ich, den Top-Benziner bin ich noch nicht gefahren. Werde versuchen ihn mal am Samstag beim hiesigen Skoda-Händler zu fahren.





Der 5er ist mein persönlicher Favorit. Meine Frau, die den "Pampers Bomber" dann aber hauptsächlich bewegen würde, kann sich damit (noch) überhaupt nicht anfreunden ("ist zu groß").


Wenn dir der RS zu hart ist, kommt der Seat Leon ST Cupra 300 wohl nicht in Frage.. :D
Bei so viel Stadtverkehr macht ein Diesel da überhaupt Sinn? Bei so einem Budget sind Vorschläge aber irgendwie sinnlos, weil eh nahezu jedes Auto im Budget ist. Da brauchts schon etwas mehr Einschränkungen..
Wenn euch/dir ein Volvo gefällt, why not. Es gibt doch genug Angebote.


Den Leon ST Cupra bin ich mal vor 2-3 Jahren kurz zur Probe gefahren. Da war das Navi eine einzige Katastrophe. Den

Zum Fahrprofil ist noch zu klarzustellen...die 60% Stadt inkludieren 20-25% Stadt-Autobahn. Deren Profil unterscheidet sich zu Stoßzeiten aber nicht groß von Fahrten innerorts, daher hab ichs mal der Stadt zugeschlagen. Ich / wir gehen relativ ergebnisoffen auf die Suche...klar, die üblichen Verdächtigen sind schnell gefunden. Es geht mir auch um Erfahrungswerte, was mit Kinderwagen machbar ist, ohne gleich S-Max, Touran und co. fahren "zu müssen".

Bei Volvo meinte ich die aktuellen Neueinflottungen...also XC90, V90 und XC60. Der V60 wird erst 2018(?) - und damit zu spät - kommen.

Ich würde mich bei häufigem Stadtverkehr und vllt vorhandenem Wohneigentum nach einem VW Passat Variant GTE umsehen. Da ist genügend Platz, in der Stadt teilelektrisch unterwegs zu sein ist cool und spart Geld zudem gibts hier und da E-Auto Vorteile. Platz für den Nachwuchs ist ebenfalls genügend. Als Jahreswagen passt er gerade so ins Budget. Zudem würde ich mit einem VW-Händler über die Inzahlungnahme des 120d reden, zumal Volkswagen ja etwas unter Druck ist im Bezug auf Verkaufszahlen.


Interessanter Punkt! Tatsächlich haben wir uns vor gut 1 Jahr mit dem Thema intensiver beschäftigt. Damals gabs recht preiswert den BMX 225XE als Leasingmodell. Wir bewohnen aber (leider) einen denkmalgeschützten Altbau. Die Installation einer Ladesäule/vorrichtung war - so die erste Auskunft - nicht möglich. Damals hatte ich den Gedanken wieder verworfen, zwischenzeitlich aber festgestellt, dass 2 Parkhäuser in unmittelbarer Nähe zur Arbeitsstelle Ladestationen beherbergen.

Werde ich mir mal durch den Kopf gehen lassen. Danke!


Ich würde mir persönlich in der aktuellen unklaren Situation privat keinen Diesel KAUFEN. Leasen vielleicht, aber kaufen?

Wer weiß, was in wenigen Jahren ist. Wenn es blöde läuft, kommst du in im weniger Innenstädte oder kannst ihn deshalb nur weit unter Wert verkaufen. Ob das so richtig ist, steht auf einem anderen Blatt Papier.

Schau doch mal nach einem Countryman Hybrid oder einem 225xe Active Tourer.

Ah, die kommen leider beide zu teuer. Wenngleich du ja 3000€ abziehen kannst. Plus Rabatt.


Wenn dann nur als EURO6 Diesel. Die nähere Zukunft des Diesels entscheidet sich ja diese oder nächste Woche. Da wird das erste Verfahren verhandelt, in dem die dt. Umwelthilfe eine Kommune (meine Stuttgart!?) verklagt ein generelles Fahrverbot für Dieselfahrzeuge zu erlassen. Persönlich kann ich es mir nicht vorstellen - und wenn werden erst einmal EURO5 und co. dran glauben müssen. Den (neuen) Countryman werden wir uns - allein schon meiner Frau zuliebe - ansehen. Die 1. Generation war aber definitiv zu klein. Da konnte ich kaum anständig auf dem Rücksitz Platz nehmen bzw. war das Ein- und Aussteigen auf den Rücksitzen ein Graus.


Gehört meiner Meinung nach auch in die Runde: Der facegeliftete Mazda 6 Kombi mit 192 PS, Automatik, ACC, LED, Assis, Bose Sound und viel Platz liegt sogar deutlich unter dem Budget, und ist selbst als Neuwagen noch drin.

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=246304240
https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=247251970

Diesel würde ich in der Situation auch nicht machen. Aber wenn die Liebe zum 120d groß ist, müsste ein gebrauchter 5er touring eigentlich oben auf der Liste stehen, oder?


Den Mazda werde ich mir mal zumindest anschauen, den hatte ich überhaupt nicht auf dem Schirm.

Ja, den 5er Touring favorisiere ich persönlich (aber siehe oben ;) ). Und bei dem landet man ja fast zwangsläufig beim Diesel.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Il Bimbo de Oro (11.07.2017), captain88 (11.07.2017)

Il Bimbo de Oro

auf der Suche nach dem Bööööp...

Beiträge: 10 431

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

: 18652

: 8.22

: 60

Danksagungen: 9906

  • Nachricht senden

725

Dienstag, 11. Juli 2017, 21:35

Dann schaut euch doch auch den Clubman mal an, wenn ihr eh schon bei MINI seid :whistling:

In Pure Burgundy (http://www.caricos.com/cars/m/mini/2016_…0x1440/298.html?) gefällt mir der irgendwie echt gut. So elegant irgendwie.
THE KING OF ROME IS NOT DEAD

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Twingo (12.07.2017)

Twingo

Twingo is love, Twingo is life

Beiträge: 501

Registrierungsdatum: 7. Juli 2016

: 32461

: 6.82

: 97

Danksagungen: 483

  • Nachricht senden

726

Montag, 17. Juli 2017, 14:37

Bei meinen Eltern soll Ende des Jahres ein neues Auto her. Das Anforderungsprofil sieht folgendermaßen aus:
35km einfache Strecke zur Arbeit, davon 25km Autobahn, der Rest Stadtverkehr.
Das Auto wird im Wechsel von meinem Vater und von meiner Mutter bewegt, der Weg zur Arbeit ist exakt gleich lang.
Mein Vater ist mit 1,93m recht groß, muss also genug Platz für die Beine haben, meine Mutter ist mit 1,60m klein und muss übers Lenkrad schauen und bequem einsteigen können.
Eine Anhängerkupplung ist Pflicht, Automatik ist ebenfalls gewünscht und bei den Kilometern macht ein Diesel wohl Sinn. Eine Umweltzone ist nicht in der Nähe (Schleswig-Holstein) und Allrad ist ebenfalls nicht nötig.
Preislich sollte der Wagen um 23k liegen. Günstiger geht aber natürlich immer.
Da eventuell auch noch ein Wohnwagen angeschafft werden soll, wäre eine Anhängelast von mindestens 1.500kg super. Das sollte für einen ordentlichen Wohnwagen ausreichen.

Bisher angeschaut und nicht gefallen:
Hyundai Tucson
VW Tiguan (altes Modell)
Fiat 500X
Ssangyong Korando
Skoda Yeti
Honda Civic Tourer
Mazda CX-3

Bisher angeschaut und gefallen:
Jeep Renegade
Ssangyong Tivoli
Opel Mokka X

Von dem Gedanken, dass sie sich ein SUV/Crossover-Gedöns kaufen wollen, bin ich nicht so begeistert, aber da es nicht mein Geld ist soll es mir Recht sein. Jetzt geht es nur darum, den Schaden möglich gering zu halten und tolle Alternativen zu finden :D

In Zahlung gegeben wird ein Hyundai i20 1.2 aus 2014 mit 85tkm auf der Uhr, einem reparierten Wildschaden und einem reparierten Feindkontakt mit einem Tiefgaragenpfeiler, der in den letzten 6 Monaten als Baustellenauto genutzt wurde.

Es darf gerne auch etwas exotisches sein (Jaguar XE oder Nissan Navara habe ich grad im Kopf), aber ich bin für alle Vorschläge offen :)

Vielen Dank schonmal!
Highlights 2011-2017:

2011: Mini Cooper D
2012: Toyota Camry 2.5 Sport
2013: Jeep Grand Cherokee
2014: Jaguar F-Type S Coupe
2015: BMW 320d GT
2016: BMW 530d GT
2017: ...

yellow_ms

Fortgeschrittener

Beiträge: 556

Registrierungsdatum: 5. April 2015

: 4506

: 7.90

: 16

Danksagungen: 902

  • Nachricht senden

727

Montag, 17. Juli 2017, 15:15

Skoda Yeti wid aktuell durch Skoda Karoq ersetzt. Vielleicht passt der besser? Lieferzeiten werden allerdings wie beim Kodiaq wahrscheinlich bald sehr lange werden. Und zumindest die Listenpreise sind sehr optimistisch...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Twingo (17.07.2017)

Party-Palme

aka Paxton-Vin Palme @ chantalisator

Beiträge: 1 695

Registrierungsdatum: 21. März 2010

: 28475

: 7.91

: 89

Danksagungen: 1510

  • Nachricht senden

728

Montag, 17. Juli 2017, 15:23

bei dem Profil wirds gegen den Mokka X eng. Opel haut die Autos recht günstig in den Markt und Stühle in innenraum sind schon gut bei Opel momentan.
Alternativen könnten sein:

Peugeot 3008
Honda HRV oder gegebenenfalls CRV

Ja es gibt noch mehr aber die sehe ich noch deutlich weiter hinten.
Entscheidend zu wissen wäre ob es ein Fahrzeug auf C-Segment Basis werden soll (Tiguan oder ähnlich) oder auf B-Segment (CX3 oder ähnlich)
Gone West

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Twingo (17.07.2017), Dauerpendler (17.07.2017), creepin (24.07.2017)

Twingo

Twingo is love, Twingo is life

Beiträge: 501

Registrierungsdatum: 7. Juli 2016

: 32461

: 6.82

: 97

Danksagungen: 483

  • Nachricht senden

729

Montag, 17. Juli 2017, 15:33

@yellow_ms: Beim Yeti ist das Problem, dass die riesige B-Säule bei meinem Vater genau die Sicht nach links verdeckt. Wenn der Karoq diese nicht hat könnte das was werden.

@Party-Palme: Im Grunde würde auch das B-Segment ausreichen (alle Kinder aus dem Haus, keine Haustiere, Anhänger für große Transportaufgaben vorhanden). Da nun aber evtl. doch ein Wohnwagen angeschafft werden soll, könnte es da mit der Anhängelast schwierig werden (Beispiel Jeep Renegade: Benziner und kleiner Diesel maximal 1.2t gebremst). Honda HRV gefällt mir ganz gut, werde ich mal im Hinterkopf behalten. Da muss man aber wohl mal das CVT ausgiebig testen vorher :wacko:
Highlights 2011-2017:

2011: Mini Cooper D
2012: Toyota Camry 2.5 Sport
2013: Jeep Grand Cherokee
2014: Jaguar F-Type S Coupe
2015: BMW 320d GT
2016: BMW 530d GT
2017: ...

Beiträge: 1 186

Registrierungsdatum: 1. Juni 2009

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Danksagungen: 812

  • Nachricht senden

730

Montag, 17. Juli 2017, 15:37

Golf Sportsvan 2.0 TDI
:203: :202:

Jeden Tag den ich auf der Straße bin frisst mein Diesel 1.000 Kilometer!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Twingo (17.07.2017)

yellow_ms

Fortgeschrittener

Beiträge: 556

Registrierungsdatum: 5. April 2015

: 4506

: 7.90

: 16

Danksagungen: 902

  • Nachricht senden

731

Montag, 17. Juli 2017, 19:50

für Sitzprobe Karoq kann man sich auch einfach in einen Seat Ateca setzen, bis auf die Außenbleche sind die relativ baugleich. Oder evtl. gleich zum Ateca greifen, hätte ich ja gleich mal schreiben können :D

Der ist preislich attraktiver aufgestellt und sieht auch ganz nett aus. Und als EU-Import geht da bestimmt auch was. So haben wir es 2014 gemacht, Seat Leon als slowakischen Import gekauft und über den hübscheren Golf und den unschlagbaren Preis gefreut.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Twingo (17.07.2017)

WagenMieter

Fortgeschrittener

Beiträge: 211

Registrierungsdatum: 3. März 2016

Danksagungen: 243

  • Nachricht senden

732

Sonntag, 23. Juli 2017, 20:33

BMW hat momentan auch ziemlich miese Lieferzeiten. Neben dem schwer lieferbaren M-Lenkrad kommen wohl andere Faktoren hinzu,
Die momentan alles irgendwo aufhalten.

Hätte nicht gedacht, dass das Warten auf ein Auto so schlimm sein kann.

Nein Mitte Juni bestellter Wagen ist derzeit auf Mitte Oktober datiert.

GrünerMieter

fährt Grün.

Beiträge: 1 015

Registrierungsdatum: 11. November 2014

Wohnort: Schönefeld b. Berlin

Danksagungen: 1783

  • Nachricht senden

733

Sonntag, 23. Juli 2017, 21:45

Sei zufrieden, dass deine Lieferzeit nur wenige Monate dauern soll.
Unser, am Freitag bestellter, Skoda Kodiaq ist vsl Ende Juli / Anfang August bei uns. 2018!

Der Karoq hätte noch etwas länger gedauert.

Top-Mieten 2017:

Audi S1
BMW 430d Cab
BMW M4 Coupe

:202:

Beiträge: 1 429

Registrierungsdatum: 2. Februar 2016

Wohnort: Köln

Beruf: Ingenieur

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 1292

  • Nachricht senden

734

Sonntag, 23. Juli 2017, 22:03

Solche Lieferzeiten für ein normales Fahrzeug machen auch nur die Deutschen mit. :112:

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

hunterjoe (23.07.2017), Dauerpendler (23.07.2017), Alex-4u (23.07.2017), speedy4444 (23.07.2017), LeTrac974 (24.07.2017), Pieeet (24.07.2017), WhitePadre (24.07.2017), mrcgbl (24.07.2017), Twingo (24.07.2017), captain88 (24.07.2017), Turboman (24.07.2017), Chill&Travel (24.07.2017), Gr3yh0und (25.07.2017), DerBennj (25.07.2017)

PSA

Anfänger

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 16. Juli 2017

Aktuelle Miete: KTM XBOW, Mercedes AMG E63 S

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Groupe PSA

  • Nachricht senden

735

Montag, 24. Juli 2017, 14:43

Genau deshalb hab ich keine Lust als Privatperson Neuwagen zu bestellen. 1 Jahr Wartezeit?! bis dahin hab ich mich in ein anderes Auto verliebt.

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.