Sie sind nicht angemeldet.

x-conditioner

TOP VIP Kunde

Beiträge: 4 556

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2011

Wohnort: Bremen

Beruf: TV-Kritiker im Homeoffice

: 58585

: 7.48

: 205

Danksagungen: 13649

  • Nachricht senden

9 871

Dienstag, 11. Juli 2017, 15:11

Der größte "let-down" nach der mega geilen Proloque Studie ist definitiv die Front.
Dass der nicht so eine Arge Coupé Linie bekommen wird war leider klar, aber dass die Scheinwerfer nun doch so hoch/massiv und so wenig angestellt sind, und dazu eine der langweiligsten Leuchtgrafiken überhaupt haben (eine horizontale Linie und dann 3 Ford Mustang TFL Streifen am Ende, ernsthaft?), verschenken eindeutig das Potential, dass man schon vor 3 Jahren präsentiert hat, und immer noch aktueller aussieht, als die Quasi vom Q7 übernommenen Dinger jetzt.

Vergleich:

Audi A8 D5 Serie

Audi Proloque (funktionierender Prototyp)


Der sehr breite Chromrand des Grills ist ebenfalls schlechter als im Proloque, genau wie die Chromeinfassung der seitlichen Kühleröffnungen. Deren Ausführung wirkt auch auf mich als hätte ich die schon bei anderen Modellen gesehen und bringt nichts neues hinzu.

Die Umlaufenden Chromlinien sind wie beim 7er überflüssig, aber zumindest die sind wohl optional und wiedermals für den Asiatisch/Amerikanischen Raum gedacht, leider präsentiert Audi keinen der gezeigten A8 ohne das Chrompaket.

Das Heck finde ich ganz ok, auch wenn ich die optisch einzeln stehenden Leuchtelemente auf den ersten Blick nicht so gut finde, ist die Animation der OLED Heckleuchten ein absolutes Highlight.

Der auf den ersten Blick überladene Touch Steuerung der Klimaeinheit, die noch dazu scheinbar nicht immer eingeblendet ist, sondern aufgerufen werden muss, stehe ich ebenfalls sehr skeptisch gegenüber, genau wie der nun etwas leer und grob zusammengehauenen Version des VC.Existierende Autos mit im Touchinfotainment versteckten Klima Bedienungen zeigen eigentlich, dass sowas im Alltag eher nervig ist.

Funktionalität wohl Ok, aber unnötig und ggü normalen Alu Knöpfen wie im alten A8 unansehnlich: Plastik Touchflächen für Scheinwerfersteuerung.
Die Touchschieber für die Lüftungsdüsen fand ich im 7er (dort für Ausströmertemperatur) schon blöd und es sieht hier auch nicht gut aus.

Das gezeigte, frei schwebende, biegsame OLED Display für die Steuerung ist einem fest eingebautes, und scheinbar ziemlich stark vom Fahrer weggeneigten, festen Display gewichen. Das durchaus interessante Display auf der Beifahrerseite (gibt es ja bei Ferrari sogar in reduzierter Form) hat es leider ebenso nicht in die Serie geschafft.


Von den leider nicht verwirklichten, hochfliegenden Träumereien mal abgesehen, wird wohl am meisten nerven, dass die Lenkradknöpfe nun alle in schwarzem Hochglanz Plastik ausgeführt sind...
Man scheint einfach nicht dazu zu lernen, Mercedes hat es erst in der C und E-Klasse vorgemacht, dass das ne blöde idee ist, und da sind das "nur" Zierleisten die man nicht zwangsläufig permanent anfasst.
Entweder macht man die Funktional in schwarzem Plastik wie beim alten A8, A6, A4 etc, oder in Alu wie beim 7er/S-Klasse, aber diese immer siffigen, verschmierten Plastikknöpfe immer direkt vor sich zu haben, scheint mir eine reichlich unüberlegte Ausführung zu sein...

Dennoch bin ich natürlich sehr gespannt, wie der tatsächlich wird, und ob sich viele der Befürchtungen im Alltag nicht doch in Wohlgefallen auflösen werden.
Beste Mieten seit 2011:
Audi TT 2.0 TFSI quattro, Audi A6 2.0 TDI, Audi A6 3.0 TDI quattro, BMW 330d, 335d Coupé, 335ix, 430dx (GC), 530dx, 535dx, 640d Coupé, 740dx, 760Li, BMW Z4 35is, Jaguar F-Type Cabrio, VW Golf GTI

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Sundose (11.07.2017), Geigerzähler (11.07.2017), deanFR (11.07.2017), Karol (12.07.2017), Neuschwabe (12.07.2017), Pieeet (12.07.2017), TLLmeister (13.07.2017), Segler (28.07.2017)

lieblingsbesuch

Hat den Wegfall des Klinkensteckers überlebt.

Beiträge: 1 562

Registrierungsdatum: 23. April 2009

Wohnort: Berlin

: 104834

: 7.87

: 271

Danksagungen: 2001

  • Nachricht senden

9 872

Dienstag, 11. Juli 2017, 15:30

Finde den neuen A8 sehr gelungen. Vorne ist es jetzt nicht der übelste Kracher, aber sehr harmonisch. Das Heck finde ich einfach klasse.
Der Innenraum mit den Bildschirmen ist auch sehr gut.

Dass es keinen freistehenden Bildschirm gibt, gefällt mir - das sieht sonst einfach nur billig aus. Die Zukunft heißt sowieso HUD + digitales Instrumentencockpit. Eigentlich braucht es mittig gar keinen Bildschirm mehr.

Es wurde eigentlich auch mal Zeit, dass dieser Dinosaurier renoviert wird. Freue mich schon, wenn der bei den AV auffährt.

Was mir noch auffällt: Der extrem hohe Basispreis von 91 k? Kann mich auch irren, aber gibt es die S-Klasse nicht schon ab so 75?
"Miete bei Sixt oder miete nicht bei Sixt - du wirst beides bereuen"

- Albert Einstein

Beiträge: 1 497

Registrierungsdatum: 23. Juni 2015

Wohnort: Dresden

: 30350

: 7.41

: 147

Danksagungen: 3529

  • Nachricht senden

9 873

Dienstag, 11. Juli 2017, 15:49

@lieblingsbesuch: S-Klasse geht ab ~88k los.

Bin ein klein wenig enttäuscht. Hätte mir gewünscht, dass an der Front etwas mehr Designwechsel kommt. Es sieht super aus keine Frage, aber irgendwie habe ich nicht das Gefühl "das habe ich so noch nicht gesehen". Hinten dafür schon besser und der Innenraum sieht zumindest auf den Photos sehr interessant aus. Wie sich das alles im Alltag schlagen wird und wieviel davon auch im neuen A6 landet, werden wir sehen :)
Wer ander'n eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät.

x-conditioner

TOP VIP Kunde

Beiträge: 4 556

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2011

Wohnort: Bremen

Beruf: TV-Kritiker im Homeoffice

: 58585

: 7.48

: 205

Danksagungen: 13649

  • Nachricht senden

9 874

Dienstag, 11. Juli 2017, 16:07

Dass es keinen freistehenden Bildschirm gibt, gefällt mir - das sieht sonst einfach nur billig aus.

Nicht falsch verstehen, ich meine nicht das Haupt-Display, sondern dieses kleine zum Steuern. Weiterhin finde ich aber auch die generelle Bauform der freistehenden Display keineswegs billig, das ist alles eine Frage der Umsetzung. Wenn man das wie MB beim Garmin mit einem fetten Plastikrahmen und schlechtem Display+GUI Design Fail macht, sieht das freilich billig aus.

Eigentlich braucht es mittig gar keinen Bildschirm mehr.
Sehe ich absolut nicht so, außer man fährt eh nur allein, so wie im TT oftmals, da ist es ok. Der Erstkontakt mit dem A4 B9 damals hat mir aber gezeigt, dass das zusätzliche Display auf jeden Fall eine Sinnvoll zu nutzende Sache ist, die ich sehr gerne annehme. Wenn man da dann noch wie bei BMW oder bei VW/Seat/Skoda den Bordcomputer drauf abbilden könnte und nicht nur Navi/Musik/telefon/Connect wäre das noch besser.
Beste Mieten seit 2011:
Audi TT 2.0 TFSI quattro, Audi A6 2.0 TDI, Audi A6 3.0 TDI quattro, BMW 330d, 335d Coupé, 335ix, 430dx (GC), 530dx, 535dx, 640d Coupé, 740dx, 760Li, BMW Z4 35is, Jaguar F-Type Cabrio, VW Golf GTI

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Dauerpendler (12.07.2017)

v8turbo

Fortgeschrittener

Beiträge: 145

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

9 875

Dienstag, 11. Juli 2017, 19:30

Die Front gefällt mir überhaupt nicht, dafür das Heck umso mehr. Meiner Meinung nach ist das Aufzwingen der Coupeform bei Limousinen weder sinnvoll noch schön. Sieht mit den riesigen Seitenfenstern und überdimensional großem Dreiecksfenster und kuppelförmiger Dachlinie wie Audi A6 aus. oder damals Audi 80. Jedenfalls schaffen sie Details schön auszuarbeiten, aber im Gesamten, ich würde sagen im Profil bleiben die Autos seit Jahren gleich.
Der Innenraum sieht sehr interessant aus. Zwar etwas kühler als im 7er oder S-Klasse aber alles wirkt harmonisch und sehr modern. Laut einer Freundin von mir die vor Monaten in einem Audi Labor die Touchpads ausprobieren durfte, geben die Pads den gleichen Feedback wieder, wie wenn man jetzt auf Knöpfe drücken würde.
Aber in der Oberklasse kommt es ja mehr auf Fahrkomfort, Technik und Innenraumgestaltung und Platzangebot an als auf Außendesign. Dem Kunden der hinten rechts sitzt interessiert das Außendesign eher weniger würde ich jetzt behaupten.

Awppenheimer

Fortgeschrittener

Beiträge: 125

Registrierungsdatum: 14. November 2016

Wohnort: Wien

Beruf: Schüler

: 16493

: 6.33

: 29

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

9 876

Dienstag, 11. Juli 2017, 19:35

Ich verstehe nicht, warum im Jahre 2017 noch Tempomat/Limiter noch in Form eines Hebels existieren. BMW's Lösung ist da um einiges besser.
Alfa Romeo - La meccanica delle emozioni.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Zwangs-Pendler (11.07.2017), Pieeet (12.07.2017)

nsop

7-Sixty

Beiträge: 11 705

Registrierungsdatum: 28. August 2010

Danksagungen: 11920

  • Nachricht senden

9 877

Dienstag, 11. Juli 2017, 20:24

Nachdem die S-Klasse mit dem Facelift und jetzt auch der A8 als kleinsten Diesel einen mit 286 PS haben, wird wohl bald auch der 730d ein paar PS zulegen...

shadow.blue

...feiert das Leben.

Beiträge: 2 614

Registrierungsdatum: 20. Februar 2012

Wohnort: Kiel

Beruf: S.C.Henker

Danksagungen: 5012

  • Nachricht senden

9 878

Dienstag, 11. Juli 2017, 20:50

wird wohl bald auch der 730d ein paar PS zulegen...


und somit den Weg freimachen für einen 725d :)

scdhn

I think i spider

Beiträge: 6 526

Registrierungsdatum: 4. Juni 2012

Aktuelle Miete: 3ZKBB

Danksagungen: 6282

  • Nachricht senden

9 879

Dienstag, 11. Juli 2017, 20:53


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

shadow.blue (11.07.2017), 0800 (12.07.2017)

Hobbymieter

fährt jetzt ein eigenes Auto :D

Beiträge: 425

Registrierungsdatum: 13. Juni 2017

Aktuelle Miete: 4-Zimmer Maisonette Wohnung

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Feinstaubproduzent

: 51084

: 7.97

: 516

Danksagungen: 459

  • Nachricht senden

9 880

Dienstag, 11. Juli 2017, 20:56

Kann mich da an jemanden erinnern der die Vision von einem 720d bereits in der Signatur stehen hätte :D bitte nicht :D Gesendet von iPhone mit Tapatalk
- Das Leben ist zu kurz um langsam zu fahren -

x-conditioner

TOP VIP Kunde

Beiträge: 4 556

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2011

Wohnort: Bremen

Beruf: TV-Kritiker im Homeoffice

: 58585

: 7.48

: 205

Danksagungen: 13649

  • Nachricht senden

9 881

Dienstag, 11. Juli 2017, 21:43

Ich verstehe nicht, warum im Jahre 2017 noch Tempomat/Limiter noch in Form eines Hebels existieren. BMW's Lösung ist da um einiges besser.
Finde ich absolut nicht.
Erstens kommen dadurch min. 4 Knöpfe mehr auf's Lenkrad (an/aus, Resume, schneller, langsamer), im Falle von ACC dann sogar min 5 Knöpfe zum Einstellen des Abstands.
Zweitens ist die Lösung von BMW seit der Umbelegung des an/aus Knopfs, auf die vom Daumen weitest entfernte Stelle sehr unergonomisch geworden. Da man den "An" Knopf ja zwangsweise nach jedem Motorstart betätigen muss, bevor man eine Geschwindigkeit festlegen kann, aber diesen mit dem Daumen nur schwer erreichen kann.

Ich finde den Hebel sowohl bei MB als auch bei Audi super. Man kann ihn, wie den Blinkerhebel problemlos mit Hand am Lenkrad verwenden und hält sich das Lenkrad frei für andere schöne Funktionen.
Ich habe zB lieber Skiptasten für Lieder und die Steuerung für den sehr umfangreichen und Informativen Bordcomputer am Lenkrad, statt die sehr weit entfernten Skiptasten in der Mittelkonsole und einen Bordcomputer den man nur Durchklicken kann und der nur eine Information zur Zeit darstellen kann wie im BMW.
Beste Mieten seit 2011:
Audi TT 2.0 TFSI quattro, Audi A6 2.0 TDI, Audi A6 3.0 TDI quattro, BMW 330d, 335d Coupé, 335ix, 430dx (GC), 530dx, 535dx, 640d Coupé, 740dx, 760Li, BMW Z4 35is, Jaguar F-Type Cabrio, VW Golf GTI

Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Sundose (11.07.2017), chm80 (11.07.2017), speedy4444 (11.07.2017), Alman0x (11.07.2017), PrognoseBumm (12.07.2017), Scimidar (12.07.2017), Geigerzähler (12.07.2017), inyaff (12.07.2017), Dauerpendler (12.07.2017), B0ko (12.07.2017), cookiezZ (12.07.2017), McGarrett (12.07.2017)

Twingo

Twingo is love, Twingo is life

Beiträge: 536

Registrierungsdatum: 7. Juli 2016

: 33397

: 6.84

: 100

Danksagungen: 532

  • Nachricht senden

9 882

Dienstag, 11. Juli 2017, 23:18

Highlights 2011-2017:

2011: Mini Cooper D
2012: Toyota Camry 2.5 Sport
2013: Jeep Grand Cherokee
2014: Jaguar F-Type S Coupe
2015: BMW 320d GT
2016: BMW 530d GT
2017: ...

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

hunterjoe (12.07.2017), Sonic215 (12.07.2017), creepin (12.07.2017), x-conditioner (12.07.2017), Dresdner (12.07.2017), Sundose (12.07.2017), B0ko (12.07.2017), Pieeet (12.07.2017)

leonardsavage

Fortgeschrittener

Beiträge: 186

Registrierungsdatum: 14. Juni 2016

Danksagungen: 320

  • Nachricht senden

9 883

Mittwoch, 12. Juli 2017, 09:04

Ich verstehe nicht, warum im Jahre 2017 noch Tempomat/Limiter noch in Form eines Hebels existieren. BMW's Lösung ist da um einiges besser.
Finde ich absolut nicht.
Erstens kommen dadurch min. 4 Knöpfe mehr auf's Lenkrad (an/aus, Resume, schneller, langsamer), im Falle von ACC dann sogar min 5 Knöpfe zum Einstellen des Abstands.
Zweitens ist die Lösung von BMW seit der Umbelegung des an/aus Knopfs, auf die vom Daumen weitest entfernte Stelle sehr unergonomisch geworden. Da man den "An" Knopf ja zwangsweise nach jedem Motorstart betätigen muss, bevor man eine Geschwindigkeit festlegen kann, aber diesen mit dem Daumen nur schwer erreichen kann.

Ich finde den Hebel sowohl bei MB als auch bei Audi super. Man kann ihn, wie den Blinkerhebel problemlos mit Hand am Lenkrad verwenden und hält sich das Lenkrad frei für andere schöne Funktionen.
Ich habe zB lieber Skiptasten für Lieder und die Steuerung für den sehr umfangreichen und Informativen Bordcomputer am Lenkrad, statt die sehr weit entfernten Skiptasten in der Mittelkonsole und einen Bordcomputer den man nur Durchklicken kann und der nur eine Information zur Zeit darstellen kann wie im BMW.


Würde noch gern dazu beitragen: Ich finde die Audi Lösung okay wenn Man ein Mal mit dem Hebel vertraut ist; davor etwas schwierig, da Man den Hebel aus meiner Sitzposition nicht sieht ohne den Kopf zu verrenken. MB finde ich dagegen Lebensgefährlich, da ich schon mehrmals in MB Fahrzeugen ungewollt den Tempomaten mit dem Bein/Knie aktiviert habe, was gerade kurz nach Einfahren in einen Stadtbereich von der Autobahn aus ziemlich unangenehm werden kann.

Zum BC bei BMW: sehe ich ähnlich. Die Skip-Kritik verstehe ich aber nicht. Mit dem Einstellrad auf der rechten Lenkradseite lassen sich doch Lieder skippen bzw. sogar die komplette Playlist im BC oder HUD durchgehen?
A6 comp quattro, 535dT, 530dT, 540d, E350d, A6 3.0 TDI quattro, 450i GC, 720d, 414i Cabrio, Golf R Clubsport, 330d GC, M518d, etc.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Awppenheimer (12.07.2017)

Hobbymieter

fährt jetzt ein eigenes Auto :D

Beiträge: 425

Registrierungsdatum: 13. Juni 2017

Aktuelle Miete: 4-Zimmer Maisonette Wohnung

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Feinstaubproduzent

: 51084

: 7.97

: 516

Danksagungen: 459

  • Nachricht senden

9 884

Mittwoch, 12. Juli 2017, 09:07

Die Skip-Kritik verstehe ich aber nicht. Mit dem Einstellrad auf der rechten Lenkradseite lassen sich doch Lieder skippen bzw. sogar die komplette Playlist im BC oder HUD durchgehen?
Man kann doch nur mit dem Scrollrad ein Titel nach unten gehen (auf der Anzeige im BC) und dann drücken damit er das auswählt oder? Finde das auch sehr umständlich und hätte lieber eine direkte SKIP-Taste auf dem Lenkrad.
- Das Leben ist zu kurz um langsam zu fahren -

leonardsavage

Fortgeschrittener

Beiträge: 186

Registrierungsdatum: 14. Juni 2016

Danksagungen: 320

  • Nachricht senden

9 885

Mittwoch, 12. Juli 2017, 09:21

Die Skip-Kritik verstehe ich aber nicht. Mit dem Einstellrad auf der rechten Lenkradseite lassen sich doch Lieder skippen bzw. sogar die komplette Playlist im BC oder HUD durchgehen?
Man kann doch nur mit dem Scrollrad ein Titel nach unten gehen (auf der Anzeige im BC) und dann drücken damit er das auswählt oder? Finde das auch sehr umständlich und hätte lieber eine direkte SKIP-Taste auf dem Lenkrad.


Genau. Nach unten bzw. nach oben für vor/zurück und dann drücken zum Bestätigen. Ich find's angenehm da ich häufig mehrere bzw. zu bestimmten Liedern skippen will und da ein einfacher Knopf eher lästig ist. Das Scrollrad erspart einem dann den Wechsel zum iDrive Dreh-Drücksteller.
A6 comp quattro, 535dT, 530dT, 540d, E350d, A6 3.0 TDI quattro, 450i GC, 720d, 414i Cabrio, Golf R Clubsport, 330d GC, M518d, etc.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Awppenheimer (12.07.2017)

Zurzeit sind neben Ihnen 6 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

6 Besucher

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.