Sie sind nicht angemeldet.

yellowdeli

Aviator

  • »yellowdeli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 426

Registrierungsdatum: 6. April 2008

Wohnort: Gelsenkirchen

Danksagungen: 164

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 19. Mai 2010, 09:01

Privatwagen: Für welches Fahrzeug würdet ihr euch entscheiden?

Morgen MWT'ler,
ich werde in den nächsten 2-3 Tagen ein Privatwagen kaufen. Es soll ein BMW 530d E39 werden. Ich habe im Moment 2 Fahrzeuge zur Auswahl und einer von den beiden wird es höchstwarscheinlich werden. Für welches der beiden Fahrzeuge würdet ihr euch entscheiden und warum? Ich weiss, dass man die Wahl nicht anhand ein paar Bilder und Informationen treffen kann, aber ich möchte trotzdem eure Meinungen hören, damit mir die Wahl leichter fällt. Vielen Dank im Voraus an alle, die mithelfen ;)

Fahrzeug 1 (klick mich)

Fahrzeug 2 (klick mich)
Globally Yours...

PeterderMeter

unregistriert

2

Mittwoch, 19. Mai 2010, 09:04

Ich würde mich ganz klar für den ersten entscheiden, da dieser von einem Händler kommt und ich 12 Monate Gewährleistung bekomme.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PeterderMeter« (19. Mai 2010, 09:27)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

yellowdeli (19.05.2010)

MINKI

Fortgeschrittener

Beiträge: 177

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2008

Wohnort: Köln

Beruf: Student/IT-Berater/Auftragskiller

Danksagungen: 69

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 19. Mai 2010, 09:20

Um ehrlich zu sein würde ich keinen von beiden kaufen!
Die Fahrzeuge werden dieses Jahr 8 Jahre alt und haben >100.000km gelaufen.
Und dafür noch ca. 11.000€ zu bezahlen finde ich happig!
I’m not a prophet, But I’m here to profit.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

yellowdeli (19.05.2010)

Stivo

Fortgeschrittener

Beiträge: 240

Registrierungsdatum: 30. Januar 2009

Aktuelle Miete: --

Wohnort: Wangen im Allgäu

Beruf: Technischer Zeichner

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 19. Mai 2010, 09:25

Also ich würde mir auch kein "alten Diesel" kaufen, hast du schon mal an die Umweltzonen gedacht?? Bald kannst dann damit nicht mehr in Großstädte fahren.Also ich persöhlich würde mir keinen
Diesel mit einer gelben oder Roten kaufen.

Nur so als Tip

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

yellowdeli (19.05.2010), deanFR (19.05.2010)

safe007

Fortgeschrittener

Beiträge: 406

Registrierungsdatum: 27. Mai 2009

Aktuelle Miete: Wer mietet kann nur keine Ape fahren ;-)

Wohnort: Gerichshain

Beruf: Schadenguru

: 4592

: 8.45

: 22

Danksagungen: 146

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 19. Mai 2010, 09:30

ich stimme meinen vorrednern zwecks plakette und preis zu und wenn schon einer von den beiden, dann klar angebot 1

cu
Signatur bei Ebay als Versteigerung im Angebot. Vorzeitige Kaufanfragen zum Sofortkauf werden ignoriert oder galant abgewiesen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

yellowdeli (19.05.2010)

yellowdeli

Aviator

  • »yellowdeli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 426

Registrierungsdatum: 6. April 2008

Wohnort: Gelsenkirchen

Danksagungen: 164

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 19. Mai 2010, 09:42

Man kann die Fahrzeuge ja jederzeit mit Partikelfilter nachrüsten für die grüne Plakette. Ausserdem ist LDAR immer LDAR, auch wenn es 8 Jahre alt ist :) Aber danke für die Kommentare, ich werd mir das ganze wieder durch den Kopf gehen lassen.
Globally Yours...

DMman

Erleuchteter

Beiträge: 36 716

Danksagungen: 29507

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 19. Mai 2010, 09:47

das gemeine ist halt, dass du für den doppelten Einsatz aufgrund der gefallenen Gebrauchtwagenpreise einen 4 Jahre alten E60 bekommst.
Deshalb sieht das auf den ersten Blick nicht so ansprechend aus.
nur wenn man nicht mehr ausgeben will/kann, dann hat man diese Alternative eben nicht
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

yellowdeli (19.05.2010)

seaman

Profi

Beiträge: 1 154

Registrierungsdatum: 5. Juli 2009

Beruf: 2-Takter

Danksagungen: 414

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 19. Mai 2010, 09:49

Also ich finde den Preis für die Autos ok, es sind gepflegte BMWs mit TOP Ausstattung und einer Laufleistung die sicher noch verdreifacht werden kann. Die Reihen 6 Zylinder sind einfach eine Investition in die Zukunft, hatte selber lange ein E32 den habe ich auch erst mit 120t km gekauft, 1. Hand gepflegt und ich würde es immer wieder tun!
Das das mit der Umweltplakette ist ein Punkt den man beachten sollte doch die werden doch bestimmt noch die gelbe bekommen oder?
Ansonsten meine Wahl ist der 1.
„Der Deutsche fährt nicht wie andere Menschen. Er fährt, um recht zu haben.”
Kurt Tucholsky (1890-1935)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

yellowdeli (19.05.2010)

PeterderMeter

unregistriert

9

Mittwoch, 19. Mai 2010, 09:58

Also mit einer Laufleistung von 130.000km ist ein R6 von BMW gerade mal richtig eingefahren ;)

Mein Eltern hatten damals einen BMW 325tds (E36?), der insgesamt 348.000km gelaufen ist und auch dann gab es keinerlei Probleme oder außerplanmäßige Werkstattaufenthalte.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

yellowdeli (19.05.2010)

Karlo112

Always Ultra

Beiträge: 9 310

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 153626

: 7.11

: 745

Danksagungen: 20104

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 19. Mai 2010, 10:19

Also grundsätzlich ist der R6-Turbodiesel ein sehr gutes Triebwerk. Bei diesen älteren Exemplaren jedoch sind Turboschäden oft vertreten, da die Turbos leider nicht von den Besitzern kalt gefahren wurden. Bei den Benzinern würde ich immer ohne Probleme davon ausgehen, dass sie locker 300tkm und mehr schaffen. Wie lang hast du vor den E39 zu behalten?!
Zudem leidet der E39 u.a. an Pixelfehlern, LMM gerne defekt, Rost an Heckklappe, Querlenker ausgeschlagen, Handbremse zieht ungleichmäßig oder fast ohne Wirkung, verschlissene Bremsen bei viel BAB-Hatz.
Eine gute Historie bei diesem Fahrzeug ist wichtig! Ich würde auch ohne Bedenken bei einem Privatmann kaufen, wenn alle Unterlagen vorhanden sind und die Nachweise zur regelmäßigen Wartung in einem Fachbetrieb vorhanden sind.

Ich würde mir beide intensiv ansehen und probefahren. Achte vorallem auf Rost, Abnutzung, und ob der Turbolader laut pfeift. Wenn dem so ist, dann sollte der Turbo nicht mehr all zu lange halten.
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

yellowdeli (19.05.2010), quart (19.05.2010)

MichaelFFM

Fortgeschrittener

Beiträge: 534

Registrierungsdatum: 4. März 2009

Aktuelle Miete: Fischdose von Citroen

Wohnort: Frankfurt

Beruf: B-rater

Danksagungen: 523

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 19. Mai 2010, 10:57

Für mich ist der E39 - auch wenn er in die Jahre gekommen ist - einer der schönsten on robustetsten BMW überhaupt.
Habe selbst in einem E39 fast 160tkm zurückgelegt.
Beide gezeigten Autos haben ca. 120.000 km, für den Motor überhaupt kein Problem. Aber das Auto besteht ja nicht nur aus dem Motor. Gerade bei Laufleistungen zwischen 120.000 - 140.000 treten beim E39 typische Verschleissreparaturen auf:

- die Wasserpumpe und das Thermostatgehäuse
- die Pendelstützen der Vorderachse
- die Silentbuchsen an der Hinterachse
- auch die vorderen Stossdämpfer dürften nur noch 50% ihrer Leistungsfähigkeit haben
- Motorsensorik (Kurbelwellen- und Nockenwellensensor (wahrscheinlich eher beim Benziner)
- echte Achillesversen sind beim Diesel die Injektoren und die Getriebeautomatik. Im 525D/530D kommt das Getriebe von General Motors
- ohne Gewährleistung oder 'Garantieversicherung' würde ich heute keinen E39 kaufen
Ausserdem sind bei dieser Laufleistung auch sehr wahrscheinlich die Bremsscheiben zum zweiten Mal fällig. (ca. 600-800 € in der freien Werkstatt).
Die Handbremse würde ich besonders genau prüfen, die ist bei jedem zweiten E39 defekt. Komplett überholen schlägt mit 300€ zu Buche.

Würde den E39 nur anschaffen, wenn ich bereit bin, pro Folgejahr ca. 1500-2000€ an Reparaturen auszugeben und mindestens 12 Monate Gewährleistung erhalte.
Zusätzlich würdeich mir gut überlegen, wie weit ich noch mit einer gelben Plakette komme.
...da es ja scheinar 'IN' ist (warum schreibt man das eigentlich hierhin?):
Hertz: Kunde seit 1995, President Circle 2001 - 2010, Blacklist 2010-2011, FiveStar 2012, President Circle seit 2013 ...bis zur nächsten Sperre ;(
Sixt: Kunde seit 1993, Platinum seit 1998, Diamond seit 2009
1. Mietwagen: MB C180 W202

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

yellowdeli (19.05.2010)

AlphaBravo

Schüler

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 16. Mai 2010

Aktuelle Miete: Keine

Wohnort: Ludwigsburg

Beruf: Arbeitnehmer ;)

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 19. Mai 2010, 12:00

Ich würde auch kein Fahrzeug mit gelber Plakette kaufen. Die Umrüstung würde sich wohl auf rund 1300 Euro belaufen.
wenn du das jetzt schon mit einplanst, kannst du die auch gleich auf einen besseren Wagen drauflegen. In einigen
Städten darf die gelbe Plakette schon jetzt nicht mehr fahren, für mich ein absolutes No-Go.
Gruß AlphaBravo
:203:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

yellowdeli (19.05.2010)

vonPreußen

Vornehm geht die Welt zugrunde

Beiträge: 17 713

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3636

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 19. Mai 2010, 12:16

Und um Turboprobleme vorzubeugen würde ich mich eher für einen BMW 525i / 530i mit Gasanlage entscheiden (wenn die Kilometerleistung einen Umbau noch rechtfertigt).
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

yellowdeli (19.05.2010)

spooky

mimimi

Beiträge: 7 912

Danksagungen: 6043

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 19. Mai 2010, 12:31

Ich wollte DMman's Argumentation nochmal aufgreifen... So ein E60 ist vielleicht wirklich ne Überlegung wert?

Link

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

yellowdeli (19.05.2010)

slms

Fortgeschrittener

Beiträge: 242

Registrierungsdatum: 25. März 2010

Beruf: BWL Student

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 19. Mai 2010, 12:47

So ein E60 wie von spooky vorgeschlagen ist bestimmt auch nicht schlecht, aber auf den Fotos sieht es schon etwas abgegriffen aus. Lag evtl. auch daran, dass in den ersten Modellen des E60 nicht gerade hochwertige Materialien verbaut wurden.

Ich würde mir für das Geld wahrscheinlich einen Golf 6 TSI 160 PS mit DSG kaufen. Gibt es inzwischen auch als Jahreswagen mit ziemlich wenig KM um die 20000€.

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/search…String=&lang=de

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

yellowdeli (19.05.2010)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.