Sie sind nicht angemeldet.

Mietwagen-Talk.de

Offizieller User

  • »Mietwagen-Talk.de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 26. Januar 2010

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 7379

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 27. Juli 2011, 11:10

Audi oder BMW? - Was Deutsche wirklich kaufen!

Was Deutsche wirklich kaufen

Die Zulassungsstatistik suggeriert, die Deutschen kauften gern einen Audi oder BMW. Doch ohne Dienst- und Mietwagen sowie Flottenkunden sieht die Liste ganz anders aus.

Das Kraftfahrtbundesamt (KBA) in Flensburg führt penibel Buch. Nicht nur die Punkte für Verkehrsvergehen, auch alle Autos werden genau erfasst. Demnach wurden von den in diesem Jahr bislang neu zugelassenen Fahrzeugen rund 60 Prozent von Gewerbekunden gekauft. Von Unternehmen mit großen Dienstwagenflotten, vom Freiberufler in der Kreativwirtschaft oder Autovermietungen. Die Privatkäufer sind schon lange in der Minderheit – und sie wählen ganz andere Autos aus als die Gewerbekäufer. So entsteht eine neue Rangfolge, die das Center Automotive Research (CAR) der Universität Duisburg-Essen errechnet hat: die Statistik dessen, was der Deutsche wirklich kauft.

[...]

Der ganze Artikel auf zeit.de

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

R-Force (27.07.2011), Poffertje (27.07.2011), Vermont (27.07.2011), GoToHH (27.07.2011), sean (27.07.2011), mega-O (27.07.2011), detzi (27.07.2011)

deylo

Fortgeschrittener

Beiträge: 126

Registrierungsdatum: 29. August 2010

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 5422

: 7.06

: 14

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. Juli 2011, 13:06

Viele Unternehmer achten eben mehr auf Prestige als auf die Kosten. Und wenn man die Kohle dafür hat, ist das ja auch OK. Privatleute achten größtenteils mehr auf die Preis/Leistung und die ist bei Nicht-Audi-BMW etc eben besser. Dennoch würde ich persönlich auch ein bisschen mehr Geld für ein Auto ausgeben. Nicht zwecks Prestige, sondern weil mir das Auto gefällt. Wie seht Ihr das?
:117: Angekommen im Club der BMW-Fanatiker.

Gordon Alf S.

met Vla en Hagelslag

Beiträge: 18 817

Registrierungsdatum: 19. August 2008

Aktuelle Miete: 560i Touring

Wohnort: Oldenburg / Fryslân

Beruf: Luxury Yacht Broker

Danksagungen: 6544

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 27. Juli 2011, 13:10

Viele Unternehmer achten eben mehr auf Prestige als auf die Kosten.


Kennst du den Komfort- und Verarbeitungsunterschied zwischen Ford Focus und 5er BMW? Mit Prestige hat das nur wenig zu tun.

Edit: Höchstens Überholprestige, um möglichst schnell die Termine abzuarbeiten oder um nach Hause zu kommen.
Gentleman genießt und schweigt ;)

[ FAQ ] Tipps zum optimalen Suchen im Forum

Ein Leben ohne schöne Autos ist möglich, aber sinnlos

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

nsop (27.07.2011)

JWalker

Schüler

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 23. Juni 2011

Wohnort: Bremen

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 27. Juli 2011, 14:26

Dennoch würde ich persönlich auch ein bisschen mehr Geld für ein Auto ausgeben. Nicht zwecks Prestige, sondern weil mir das Auto gefällt.

Wie seht Ihr das?
Ganz genau so. Ich sehe ein Auto auch nicht einfach nur als Fortbewegungsmittel (so sehen es sehr viele, die ich kenne). Es macht (zumindest einem Auto-Fan) einfach zu viel Spaß, mit einem BMW über die Landstraßen zu zirken und das können andere Hersteller eben nunmal nicht liefern. Und wenn ich mir ansehe, wie groß bzw. klein der Preisunterschied zwischen einem Tiguan und einem vergleichbar ausgestatteten X1 ist, dann würde ich über den VW nichteinmal mehr nachdenken. Klar, der Tiguan bringt einen genauso gut ans Ziel, mitm BMW macht der Weg aber auch noch Spaß.

Deswegen würde auch ich später lieber ein paar Eruo mehr ausgeben und mir was nettes vor die Tür stellen. Und wenn man mal in den einschlägigen Autobörsen sucht, dann findet man immer auch neuwertige Jahreswagen, die bereits einen ordentlichen Teil ihres Wertverlustes hinter sich haben und bezahlbar sind.

EUROwoman

Erleuchteter

Beiträge: 36 745

Danksagungen: 29563

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 27. Juli 2011, 14:40

was ist denn jetzt, wenn ich mit dem Mietwagen doch nicht geschäftlich sondern privat fahre.
da werde ich ja trotzdem zu den gewerblichen Fahrten bzw. Fahrzeugkäufen mit dazugerechnet...

das die B-Klasse eher privat von einer bestimmten Altersklasse gekauft wird, überrascht aber nun wirklich keinen :P
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

ion

Liquidität vor Rentabilität

Beiträge: 1 978

Registrierungsdatum: 11. Februar 2009

Wohnort: Hannover

Danksagungen: 280

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 27. Juli 2011, 15:06

Studien von "CAR" sind mit Vorsicht zu genießen ...dahinter steckt der gute Herr Dudenhöffer der mit Verlaub oft ganz schönen "Mist" erzählt... :210:
the Top 5:
Audi R8 V10, Audi R8 V8 Spyder, Audi TT RS,Audi RS 5, Audi A8 4.2 tdi

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Big Mai (27.07.2011)

Marvin

Topview Einparker

Beiträge: 11 508

Danksagungen: 1418

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 27. Juli 2011, 15:44

Viele Unternehmer achten eben mehr auf Prestige als auf die Kosten.


Das ist Quatsch.

Jemand der Geschäftlich viel fährt, braucht ein großes Auto. Das wird dann aus Kostengründen auch gerne über die Firma abgerechnet.
Was nicht bedeutet dass das Auto nicht zu privatzwecken genutzt wird.

Wer eben nur ein Auto braucht um von A nach B zu kommen, wird sich in den seltensten Fällen was teures da hinstellen.

Also ist doch klar, dass die großen Autos unter "geschäftlich" laufen, die kleinen unter "privat". Eigentlich überaus logisch, und nicht unbedingt verwunderlich.
<-- hat'n Bandmaß wat acht Meter lang is

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Poffertje (27.07.2011), nsop (27.07.2011)

nsop

7-Sixty

Beiträge: 11 440

Registrierungsdatum: 28. August 2010

Danksagungen: 11480

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 27. Juli 2011, 16:28

Und wer weiß, wie viele Audis, BMWs und Mercedes bei Selbstständigen und Freiberuflern im Betriebsvermögen gebucht sind, aber hauptsächlich privat genutzt werden... ;)

Gordon Alf S.

met Vla en Hagelslag

Beiträge: 18 817

Registrierungsdatum: 19. August 2008

Aktuelle Miete: 560i Touring

Wohnort: Oldenburg / Fryslân

Beruf: Luxury Yacht Broker

Danksagungen: 6544

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 27. Juli 2011, 16:31

Wie viele zählen überhaupt zum Vermögen? Gibt ja sehr viele Leasingfahrzeuge.
Gentleman genießt und schweigt ;)

[ FAQ ] Tipps zum optimalen Suchen im Forum

Ein Leben ohne schöne Autos ist möglich, aber sinnlos

Beiträge: 791

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2010

: 8176

: 7.34

: 13

Danksagungen: 430

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 27. Juli 2011, 17:52

Ich denke auch, dass das Auto nicht nur ein einfaches Fortbewegungsmittel ist . Ich persönlich finde die 2 liter dieselmotoren von Bmw besser als die von Vw , die von Bmw sind wie bereits erwähnt spritziger. Und man kommt mit Audi Bmw oder mercedes eben besser und bequemer ans ziel, wobei Bmw für mich die Nr.1 ist, akzeptabeler Verbrauch genug Leistung, so kenne ich es.

Kodo

Fortgeschrittener

Beiträge: 219

Registrierungsdatum: 11. März 2011

Wohnort: Oberhausen

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 6049

: 10.45

: 28

Danksagungen: 356

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 27. Juli 2011, 17:55

Studien von "CAR" sind mit Vorsicht zu genießen ...dahinter steckt der gute Herr Dudenhöffer der mit Verlaub oft ganz schönen "Mist" erzählt... :210:


Dazu ein schönes Zitat: "Traue keiner Studie, die du nicht selbst gefälscht hast." :109:
:63: Downsizing

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.