Sie sind nicht angemeldet.

doc_bley

Anfänger

  • »doc_bley« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 1. Juli 2011

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 16. Oktober 2011, 15:02

autoverkauf ja oder nein; eure meinung

hallo zusammen,

ich bin seit 2009 glücklicher besitzer eines seat ibiza sc in gehobener ausstattung und eigentlich auch total glücklich und zufrieden mit dem auto - seit dem ersten tag.
nun wird das gute stück demnächst 3 jahre alt, hat knapp 60000km runter und ich überlege, auf ein anderes auto umzusteigen...wie gesagt, nicht weil ich unzufrieden bin, sondern vor dem hintergrund, dass das gute stück ja auch nicht jünger wird und der wiederverkaufswert nicht steigt ;-)
im nächsten jahr steht (hoffentlich) ein zusammenzug mit der freundin ins haus und in den darauffolgenden jahren sicherlich die familiengründung ;-)...von daher wäre ein größeres auto meiner meinung nach ja auch gerechtfertigt....
nun die frage an euch (ist nämlich mein erstes eigenes auto, von daher fehlt mir die erfahrung)...verkaufen und vergrößern, auch wenn's nicht gleich ein kombi wird, da kinderlein vielleicht erst in 2-4 jahren kommen oder totfahren...was meint ihr??
habt ihr erfahrungen gemacht, ob es geschickter ist ein auto häufiger zu wechseln, gut in schuss zu halten und mit entsprechendem wiederverkaufswert zu verkaufen oder aber länger zu fahren mit der gefahr, dass es keinen wert mehr hat...
prinzipiell wäre ich ja schon daran interessiert "auf dem neuesten stand" zu sein, was modell und technik angeht...ich denke, wenn es bei mir ein anderes auto wird, wird es eine tageszulassung oder ein jahreswagen mit (sehr) wenig km...

freue mich über euren input.

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 16 870

: 317804

: 6.59

: 1194

Danksagungen: 11927

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 16. Oktober 2011, 15:08

Mit steigendem Lebensalter wird sich der Wertverlust über mehrere Jahre verteilen und somit pro gefahrenen Kilometer geringer werden. Somit kann nach dieser Betrachtung und bzgl. des Umstandes, dass das Fahrzeug keinen Reparaturstau aufweist und keine Zicken macht, nur zum Weiterfahren geraten werden.

Just my 2 cents
Kosten seit 2009: 17,8 Cent/km

20d is ok!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

-Christian- (16.10.2011), MichaelFFM (17.10.2011)

Beiträge: 790

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2010

: 8176

: 7.34

: 13

Danksagungen: 430

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 16. Oktober 2011, 15:10

Das ist eine Frage des ermessens, also wenn das Auto keine Probleme macht und du zufrieden bist würde ich es noch bis 150 000 km etwa fahren ;), wie mein Vorredner sagte wird der Wertverlust in den nächsten jahren eher gering sein. Aber wenn ein größeres Auto notwenidig ist gibt es ja keine richtige Alternative, das musst du eigentlich selber entscheiden aber grundsätzlich würde ich sagen erstmal weiterfahren.

Beiträge: 1 471

Registrierungsdatum: 30. September 2011

Danksagungen: 6925

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 16. Oktober 2011, 15:19

Solange es fährt und hält, wieso nicht behalten? Wenn es dann soweit ist, kannst du noch immer einen Kombi oder etwas Größeres kaufen...

olmedolme

Fortgeschrittener

Beiträge: 361

Registrierungsdatum: 25. Mai 2009

Danksagungen: 339

  • Nachricht senden

5

Montag, 17. Oktober 2011, 08:36

Ich stand vor ca. 4 Jahren vor der selben Entscheidung und habe die falsche getroffen: Neues Auto kaufen.
Aus jetziger Sicht würde ich mit dem alten wohl immer noch besser fahren.

Kaufe ein neues Auto, wenn

a. das alte zickt
b. das alte deinen Wünschen nicht mehr gerecht wird (Kinder,...)

Ansonsten: "Altes" Auto weiterfahren.
Mieten 2016:
EC: BMW 320dTA, VW Golf Variant 2.0TDI, Audi A6 3.0TDI, VW Passat Variant 1.4TSI
BoD: M4

Pieeet

//M-thusiast

Beiträge: 2 044

Registrierungsdatum: 2. Juni 2011

: 100255

: 7.43

: 326

Danksagungen: 4482

  • Nachricht senden

6

Montag, 17. Oktober 2011, 10:10

Ich würde auch nach dem Motto verfahren: "Never change a running syste...ähh...TEAM."

_Solange der Ibiza deinen Platzansprüchen genügt und nicht auseinander fällt, würde ich ihn behalten. Zumal er sicherlich auch eine Rückbank hat, wo ein Kindersitz unterzubringen ist. Dein Auto wird zwar nicht jünger, aber dein Haus womöglich auch nicht so günstig wie geplant.

_Falls Emotionen und die Lust auf was Neues, Großes auch eine Rolle spielen: Dafür gibbet ja Sixt und Co.
Pieeet
Team Moderation

Da fährt was: www.mietwagen-talk.de | Die Online-Community zu Mietwagen und Autovermietung
schwerunterwegs.com | Mein Ausdruck von Fahrfreude.


deylo

Fortgeschrittener

Beiträge: 126

Registrierungsdatum: 29. August 2010

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 5422

: 7.06

: 14

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

7

Montag, 17. Oktober 2011, 13:37

Ich würde auch gern ein anderes Auto haben. Aber wenn ich immer so überlege, wäre es völliger Blödsinn. Denn mein Auto hat auch seit der ersten Minute keine Zicken gemacht - genauso wie Deiner. Bevor Du Dir also ein neues Auto kaufst, musst Du Dir sicher sein sein, dass dein Ibiza:

  • - zu klein ist
  • - nun häufig in die Werkstatt muss


Dir geht es genauso wie mir ;)
:117: Angekommen im Club der BMW-Fanatiker.

Beiträge: 17 289

Registrierungsdatum: 26. September 2008

Wohnort: Leipzig

Beruf: Held vom Erdbeerfeld

: 3858

: 7.82

: 16

Danksagungen: 11818

  • Nachricht senden

8

Montag, 17. Oktober 2011, 15:33

Ausgehend davon das du das Geld für den neuen Wagen nicht einfach mal so rumliegen hats, sonst würdest du nicht fragen sondern einfach kaufen, geh ich mal von einer Finanzierung aus, desweiteren nehm ich an der Ibiza ist abgezahlt.
Ich würde den Wagen behalten und mindestens die Hälfte der Rate die du für die Finanzierung zur Verfügung hättest, beiseite legen damit du später wenn wirklich ein neues Auto benötigt wird eine ordentliche Anzahlung zur Verfügung hast.

MfG Jan
Jan S.
Team Moderation

Du suchst Infos zu Mietwagen und Autovermietung? Hier bist du richtig. www.mietwagen-talk.de


Vorausschauendes Fahren: Guck da vorn ist die Baustelle zu Ende, ich geh schonmal wieder aufs Gas.

Beiträge: 1 151

Danksagungen: 871

  • Nachricht senden

9

Montag, 17. Oktober 2011, 16:00

Ich denke, jetzt wäre so ziemlich der schlechteste Zeitpunkt, das Auto zu verkaufen, den in den ersten Jahren ist der Wertverlust am größten. Fahr den Wagen noch ein paar Jährchen und leg Geld für den neuen auf Seite.

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.