Sie sind nicht angemeldet.

Magoxx

Anfänger

  • »Magoxx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 23.12.2011

  • Nachricht senden

1

23.12.2011, 17:49

Nachweis über die Schadenshöhe durch Avis ??

Hallo.

Ich bin beim googeln auf dieses Forum gestossen und hoffe, das mir evtl. jemand einen Tip geben kann. Mein Bekannter aus Moskau hatte sich einen Leihwagen von Avis genommen, Golf 1,9 TDI. Bei der Rückgabe wurde ein Steinschlag an der Frontscheibe beanstandet. soweit so gut, es wurde dann ein Rechnungsbetrag von rd. 1060 angesetzt, der durch die Versicherung auf 850 Euro begrenzt wurde.

Meine Frage wäre, ob Avis den Rechnungsbetrag von angeblich 1060 Euro nachweisen muss, sprich das die Reparatur wirklich ausgeführt wurde und der Betrag in dieser Höhe durch die Werkstatt xy angefallen ist. Über 1000 Euro erscheinen mir schon recht hoch zu sein.

Habe in diesem Bereich leider keinerlei Erfahrung.

Danke vorab!

peak_me

some like it hot

Beiträge: 7 303

Registrierungsdatum: 26.03.2010

Danksagungen: 13689

  • Nachricht senden

2

23.12.2011, 20:39

Zitat

Ich bin beim googeln auf dieses Forum gestossen und hoffe, das mir evtl. jemand einen Tip geben kann. Mein Bekannter aus Moskau hatte sich einenLeihwagen von Avis genommen, Golf 1,9 TDI.
Derzeit gibt es den 1.9 TDI nur im Golf Plus. Entweder war es also so einer, oder ein Golf VI TDI mit nem anderen Hubraum. Tut aber nichts zur Sache.

Zitat

Meine Frage wäre, ob Avis den Rechnungsbetrag von angeblich 1060 Euro nachweisen muss, sprich das die Reparatur wirklich ausgeführt wurde und der Betrag in dieser Höhe durch die Werkstatt xy angefallen ist. Über 1000 Euro erscheinen mir schon recht hoch zu sein.
Avis ist ein Schaden entstanden, den ihm der Mieter wohl ersetzen muss. Ob Avis tatsächlich das Auto repariert, ist dafür egal. Avis sollte jedoch ein glaubhaftes Gutachten über den Schaden anfügen, in dem die zu erwartenden Reparaturkosten aufgeführt sind.
Wenn Avis später den Schaden tatsächlich reparieren sollte und die Reparatur günstiger ausfallen sollte, dann wäre der Mieter meiner Auffassung nach auch nur zum Begleichen der wirklich angefallenen Reparaturkosten verpflichtet.

PS: Hast du das Gutachten/Schreiben von Avis da? Schon vielen Leuten mit ähnlichen Fragen konnte hier geholfen werden, nachdem sie das Gutachten eingescannt hatten, hier gepostet hatten und ein paar Leute, die sich damit auskennen, sich die Schriftstücke angeschaut hatten. Also wenn du es hast, lad es doch mal in die Galerie hoch.[list][/list]
Gewalt ist immer ein Ausdruck vom Schwäche.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Dauermieter-Das Original (23.12.2011)

jimmy

Meister

Beiträge: 2 230

Registrierungsdatum: 04.09.2008

Danksagungen: 959

  • Nachricht senden

3

23.12.2011, 21:50

Haha, 1060€ für ne Frontscheibe.....alles klar....da hat wohl nen besoffener Russe Rubel mit Euro verwechselt.....

Beiträge: 1 817

: 22810

: 8.62

: 101

Danksagungen: 1582

  • Nachricht senden

4

23.12.2011, 21:53

Eine neue Frontscheibe hätte ich jetzt eher so in der Region zwischen 350 und 500€ eingeordnet. Erscheint mir doch arg hoch.

nsop

Ladiescard-Inhaber.

Beiträge: 8 575

Registrierungsdatum: 28.08.2010

Wohnort: München

Danksagungen: 8446

  • Nachricht senden

5

23.12.2011, 21:56

Deshalb wäre es sinnvoll, wenn die Regung eingescannt und hier hochgeladen wird. Ansonsten kann man nur mutmaßen, vielleicht wurden mehrere Schäden repariert und die Rechnung nicht aufgesplittet.

Magoxx

Anfänger

  • »Magoxx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 23.12.2011

  • Nachricht senden

6

23.12.2011, 22:38

Danke schon mal für die Tips und die Hilfestellung !

Also, ich versuch mal das anzuhängen, was mir vorliegt. Mir erscheint der Betrag eben auch sehr sehr hoch zu sein, und mir drängt sich der Verdacht auf, das mein Bekannter evtl. abgezockt werden sollte (wohnt ja in Moskau und kann sich hier schlecht wehren....).

Hmm, klappt mit dem Anhängen hier nicht, keine Ahnung warum. Auf der Rechnung steht: Front Windscreen Chipped/Cracked 1.060,36 Euro, Insurance Excess 850 Euro, Damage Liability 850 Euro.

Das mein Bekannter zahlen muss, ist schon klar, nur die Höhe ist das Problem. Windschutzscheibe hätte ich auch so bis max. 500 Euro eingeschätzt. Aber ausser dieser "Rechnung" liegt leider nichts vor, ausser das Avis die Kreditkarte damit belastet. Dann werde ich mich wohl am besten mal schriftlich an Avis wenden. Kann ich da auf eine echte Rechnung bestehen, die ich dann auch nachprüfen kann?

nsop

Ladiescard-Inhaber.

Beiträge: 8 575

Registrierungsdatum: 28.08.2010

Wohnort: München

Danksagungen: 8446

  • Nachricht senden

7

23.12.2011, 22:46

Es muss nachvollziehbar sein, was berechnet wurde.

Es wäre durchaus überlegenswert, sich auch Rechtsrat bei einem Anwalt einzuholen, denn nur dieser kann und wird verbindliche Rechtsauskunft geben.

Copyright © 2007-2014 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de ist die größte deutschsprachige Internet-Community zum Thema Mietwagen und Autovermietung.