Sie sind nicht angemeldet.

Sheryl

Fortgeschrittener

  • »Sheryl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 121

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2014

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 4. November 2015, 21:21

Drive CarSharing

Hat jemand von euch Erfahrungen mit Drive CarSharing ( www.drive-carsharing.com ). Ich habe das gerade auf einer Liste mit Car Sharing Diensten in München gesehen und mich gewundert, dass ich das nicht kannte. Die kooperieren mit anderen Autovermietern und anderen Sharing Diensten zusammen z.B: mit Flinkster


Die Fahrzeugauswahl finde ich allerdings ziemlich interessant, ich schreibe mal die interesantesten Fahrzeuge raus: Opel Ampera, VW T5, BMW i3, kann mir aber unter deren Werbetexte auf der Homepage nicht sehr viel vorstellen und würde mal persönliche Erfahrungen hören.

etth

Profi

Beiträge: 1 402

Registrierungsdatum: 19. Juli 2013

Wohnort: München

Danksagungen: 1687

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 5. November 2015, 05:01

Ich habe keine Erfahrung damit, aber in München scheinen die Flinkster und Ford CarSharing zusammenzufassen. Auf mehr, insbesondere auf i3, würde ich da auch nicht hoffen. Ich kann mir allerdings vorstellen, dass die Handhabung über so einen Mittler den Originalen immer hinterherhinken wird.
:!:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Sheryl (18.11.2015)

Solimar

Fortgeschrittener

Beiträge: 138

Registrierungsdatum: 26. Mai 2015

Wohnort: Rheinland

: 34918

: 6.86

: 110

Danksagungen: 963

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 5. November 2015, 09:48

Drive-Carsharing schein eine Art Anbieter für Carsharing-Infrastruktur zu sein, auf deren Basis dann weitere Unternehmen ihre Carsharing-Dienstleistung anbieten.
Neben den DB-Mietwagen bedient sich hier in NRW etwa Ruhrauto-e dieser Dienste. Bei Ruhrauto-e kann man Elektroautos stundenweise mieten, ich habe damit bereits Erfahrungen mit einem Renault Twizy und Zoe, Opel Ampera und BMW i3 (siehe aktuelle Miete) sammeln können. Es gibt auch noch einen e-Golf, Nissan Leaf, Tesla Model S (diesen allerdings nur mit persönlicher Übergabe und auf Tagesbasis) etc.
Die Mitgliedskarte von Ruhrauto kommt von Drive-carsharing, zudem wird man bei der Buchung eines Autos auf deren Seite weitergeleitet.
Die Preise sind mit knapp 5€ pro Stunde und 30km inklusive ziemlich gut.

Zumindest die Ruhrauto-Geschichte taugt aber dennoch eher zum Testen der Fahrzeuge, weniger als Mobilitätsoption. Es gibt nur recht wenige Autos, die zudem Stationsgebunden sind, die Buchung über die Website ist umständlich (keine App, zumindest kenne ich keine...) und man muss das Auto pünktlich auf die Minute zurückgeben, da sonst eine Gebühr fällig wird.
Zu DriveNow&Co keine Alternative, aber aufgrund der etwas anderen Fahrzeugauswahl durchaus interessant.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Sheryl (18.11.2015)

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.