Sie sind nicht angemeldet.

Mietwagen-Talk.de

Offizieller User

  • »Mietwagen-Talk.de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 008

Registrierungsdatum: 26. Januar 2010

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 7472

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 26. Februar 2013, 16:11

Jahrespressekonferenz BCS: 453.000 Carsharing-Nutzer in Deutschland

Im Rahmen einer Pressekonferenz hat der Bundesverband CarSharing e.V. heute in Berlin aktuelle Zahlen zur Nutzung von Carsharing in Deutschland veröffentlicht.

Ein Auto zu teilen und über kurze Zeit zu mieten erfreut sich hierzulande weiterhin wachsender Beliebtheit, das belegen auch die vorgestellten Zahlen. Insgesamt wird mittlerweile in 343 Städten und Gemeinden Carsharing angeboten, wobei sich das Angebot auf rund 150 Anbieter verteilt, die über 11.000 Fahrzeuge zur Verfügung stellen.

Damit besitzt Deutschland, nach Meinung des Geschäftsführers des BCS, eines der ausdifferenzierten Carsharing-Angebote weltweit und steht nunmehr auf Platz 2 des weltweiten Rankings im Bereich Autoteilen.

Auch die Nutzerzahlen steigen weiter, so konnten die Anbieter mit einem stationsgebundenen System im vergangenen Jahr rund 23 % Kundenzuwachs verzeichnen. Insgesamt nutzen in Deutschland derzeit 453.000 Nutzer das Teilzeitauto, von denen alleine 200.000 im Jahr 2012 hinzugekommen sind.

Nicht nur die beiden System, auch die Zielgruppen unterscheiden sich erheblich. Während beim stationsgebundenen System vor allem Nutzer der Altersgruppe 30-50 Jahre auf Carsharing zurückgreifen, nutzen die Free-Floating-Modelle vor allem jüngere Kunden. Die angebotenen Fahrzeugmodelle und die gewählte Kundenansprache über moderne Kommunikationskanäle, wie zum Beispiel Facebook oder Twitter, könnten Gründe dafür sein. Verbesserungsmöglichkeiten für die Zielgruppe 50+ sieht man bei beiden Modellen.

Doch auch insgesamt könnten noch mehr Leute zum Autoteilen bewegt werden, findet Jochen Flasbarth, Präsident des Umweltbundesamtes. Dafür sind allerdings auch seitens der Politik einige Entscheidungen nötig. Man müsse für die Zukunft weitere Hürden abschaffen und beispielsweise eine bessere Parkraum-Regelung für Carsharing-Anbieter finden.

Hier gab es kürzlich einen ersten Beschluss im Bundestag, dessen genaue Ausformulierung und Definition auch von BCS-Geschäftsführer Willi Loose mit großer Spannung erwartet wird. Vor allem bei der finalen Regelung und Entscheidung über das neue Verkehrszeichnen zur Kennzeichnung von Carsharing-Parkplätzen käme es auf das Detail an.

Neben dem Abbau von bürokratischen Hürden müssen nach Meinung von Flasbarth auch Finanzierungsmöglichkeiten für Gründer geschaffen werden. Gerade in ländlichen Gebieten bestehe ein hohes finanzielles Risiko für die Betreiber, welche beispielsweise mit Förderungen durch die KfW unterstützt werden könnten, auch eine Reduzierung der KFZ-Steuer für die Betreiber solcher Carsharing-Flotten wäre denkbar.

Hier lenkt Loose jedoch ein: Carsharing-Unternehmen besitzen meist sehr moderne Kleinfahrzeuge, die Flotte fährt somit ohnehin mit einem sehr geringen Schadstoffausstoß. Um größere finanzielle Hilfe zu schaffen müssten weitere Hebel in Bewegung gesetzt werden.

Wer über Schadstoffausstoß spricht, kommt auch beim Carsharing relativ schnell auf das Thema Elektroautos. Hier haben Kunden eine große Erwartungshaltung, wie beide Experten finden. Vor allem darf aus Kundensicht ein Elektroauto keinen höheren Mietpreis zufolge haben, auch wenn der Anschaffungspreis teilweise deutlich über dem eines normalen Fahrzeugs liegt. Dieses Verhalten hätte auch die Testreihe eines großen Anbieters belegt.

Die aktuelle Bilanz bescheinigt dem Carsharing in jedem Fall ein großes Wachstum, zeigt während der Diskussionrunde jedoch auch noch klare Ansatzpunkte zur Verbesserung und Weiterentwicklung. Carsharing ist dabei keineswegs nur ein Angebot für Großstädte, auch kleinere Gemeinden können den Teilautos profitieren. Hier muss jedoch vor allem die Politik die Wege weiter ebnen, um das Produkt "Carsharing" noch beliebter zu machen.

Die Investitionen in diesem Segment werden sich am Ende vor allem dann auch aus Umweltaspekten lohnen: Nach aktuellen Erhebungen des Verbandes ersetzt ein Carsharingauto bereits heute zwischen 4 und 8 Privatfahrzeuge.
Mietwagen-Talk.de
Einfach mehr erfahren...

Die größte deutschsprachige Internet-Community zum Thema Mietwagen und Autovermietung: www.mietwagen-talk.de


Jetzt neu: Folge uns auf Instagram

Zwitscher mit uns auf Twitter | Werde unser Fan auf Facebook | Unser Videokanal auf YouTube

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

nobrainer (26.02.2013), peak///M (26.02.2013), dontSTOP (26.02.2013), Oberhasi (16.03.2013)

NorthLight

...eiskalt unterwegs mit (vielen) guten Vorsaetzen ;)

Beiträge: 2 922

Registrierungsdatum: 3. August 2009

Aktuelle Miete: wechselnd wie andere ihre Schluepper...

Wohnort: North of Nowhere

Danksagungen: 1014

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 26. Februar 2013, 17:06

ich nehme mal an, dass die 453k lediglich die Mitgliederzahlen aller Carsharer addiert wurden, oder sollte die Liste doch um Mehrfachanmeldungen bereinigt sein?!

Da ich selber mehrfach registriert bin, und auch einige ebensolcher kenne, ist die realistische Personenanzahl dann sicher erheblich geringer!
wer reitet so spaet durch Eis und Gischt? Schietwetter, aber macht mir nischt!

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

peak///M (26.02.2013), Geigerzähler (01.03.2013), Oberhasi (16.03.2013)

carsharer

Schüler

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 16. März 2013

Aktuelle Miete: Stadtmobil Carsharing

Wohnort: Karlsruhe

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

3

Samstag, 16. März 2013, 12:22

Glaube auch, dass es sich hierbei um die kumulierte Summe aller registrierten Carsharing-Nutzer handelt und durchaus Doppelzählungen auftreten, wobei diese m.E. auch nicht "erheblich" sein dürften. Die Karteileichen, jene die sich einmalig und idR kostenlos angemeldet haben, dürften viel größer sein. Es wäre interessant zur erfahren, wie viele von diesen 450.000 Nutzern das Carsharing min. 1x pro Monat bzw. Woche dann auch nutzen. Solche Zahlen liegen dem bcs aber nicht vor und auch die Anbieter werden diese wohl kaum veröffentlichen.

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.