Sie sind nicht angemeldet.

elektronaut

Anfänger

  • »elektronaut« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 17. Januar 2014

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Freitag, 17. Januar 2014, 12:56

Streit mit Multicity wegen Strafzettel

Hallo,

auf meiner letzten Rechnung von Multicity finden sich Bearbeitungsgebühren für drei Strafzettel, die an drei aufeinander folgenden Tagen demselben Fahrzeug zugeordnet wurden. Auf Nachfrage bei der Bußgeldstelle habe ich erfahren, dass es sich um den Tatbestand "Parken im Parkverbot" handelt, auch die Adresse wurde mir genannt. Der Bescheid ist wohl noch auf dem Weg.
Nun liegt meine Fahrt mit diesem Fahrzeug einen Monat zurück, und ich kann mich nicht mehr erinnern, wo genau ich es abgestellt hatte. Aber ich bin mir absolut sicher, es nicht an der mir mitgeteilten Adresse geparkt zu haben! Es dort zu parken, hätte für mich auch gar keinen Sinn gehabt, da dieser Ort zu weit von meiner Wohnung entfernt liegt und ich abends nach Hause fuhr.
Multicity stellt sich auf den Standpunkt, dass die GPS Daten eindeutig seien und ihre Systeme korrekt funktionieren würden. Das bezweifle ich aber und vermute, dass mit dem Fahrzeug durch einen anderen Nutzer eine weitere Fahrt unternommen wurde. Anders kann ich mir das nicht erklären.
Gibt es hier Mitglieder, die schon einmal ähnliche Erfahrungen gemacht haben? Wenn ja, wie habt Ihr Euch verhalten?

Danke für Eure Antworten vorab!

nsop

7-Sixty

Beiträge: 11 718

Registrierungsdatum: 28. August 2010

Danksagungen: 11931

  • Nachricht senden

2

Freitag, 17. Januar 2014, 13:38

Hast du eine Rechnung, aus der hervorgeht, wo du das Fahrzeug abgestellt hast?

knurzel

unregistriert

3

Freitag, 17. Januar 2014, 14:00


...auf meiner letzten Rechnung von Multicity ...
Steht alles dabei...

JohnDoe

...fährt ohne Windschott...

Beiträge: 4 006

Registrierungsdatum: 27. Januar 2008

Wohnort: Detmold

Danksagungen: 3864

  • Nachricht senden

4

Freitag, 17. Januar 2014, 14:02

...auf meiner letzten Rechnung von Multicity ...
Steht alles dabei...


Aus der Rechnung von Multicity geht aber anscheind nicht hervor, wo der Wagen gestanden/geparkt hat.

knurzel

unregistriert

5

Freitag, 17. Januar 2014, 14:05


...auch die Adresse wurde mir genannt...

...?

nsop

7-Sixty

Beiträge: 11 718

Registrierungsdatum: 28. August 2010

Danksagungen: 11931

  • Nachricht senden

6

Freitag, 17. Januar 2014, 14:13

...auf meiner letzten Rechnung von Multicity ...
Steht alles dabei...

Ne, es steht nirgends, ob in der Rechnung der Abgabeort aufgeführt ist und welcher dies ggfs. war.

JohnDoe

...fährt ohne Windschott...

Beiträge: 4 006

Registrierungsdatum: 27. Januar 2008

Wohnort: Detmold

Danksagungen: 3864

  • Nachricht senden

7

Freitag, 17. Januar 2014, 14:47


...auch die Adresse wurde mir genannt...

...?


Die Adresse stammt aber von der Bußgeldstelle, nicht von Multicity!

peak_me

Erleuchteter

Beiträge: 9 134

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 18783

  • Nachricht senden

8

Freitag, 17. Januar 2014, 14:53

"knurzel wurde gesperrt"
als kleiner Hinweis

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LZM (17.01.2014)

elektronaut

Anfänger

  • »elektronaut« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 17. Januar 2014

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

9

Montag, 20. Januar 2014, 00:28

Zur Erläuterung: Den genauen Ort habe ich telefonisch bei der Bußgeldstelle erfragt, der Bescheid kommt aber noch. Auf der Rechnung stand sowas:

Zitat

Sonstiges
Gebühr: Strafzettelbearbeitung Aktenzeichen: XYZ, Fahrzeugkennz.: XYZ, vom: 14.12.2013
Und das Ganze 3x...

Bin wohl der Erste, der mit so einer Geschichte konfrontiert ist? Schade, hatte gehofft, hier Hilfe zu finden.

Beiträge: 988

Registrierungsdatum: 14. März 2010

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumberuf

: 53628

: 8.72

: 187

Danksagungen: 2001

  • Nachricht senden

10

Montag, 20. Januar 2014, 08:23

Du hast aber doch für deine Fahrt mit Multicity eine Rechnung bekommen, oder? Dort müsste doch Start und Ziel deiner Fahrt aufgeführt sein.
Stimmt die Zieladresse mit der vom Ordnungsamt überein?

Sollte dies nicht der Fall sein, muss das Auto ja bewegt worden sein. Andernfalls warst du wohl tatsächlich der letzte Nutzer.

baum2k

Schüler

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 4. März 2013

Wohnort: Wiesbaden

Beruf: IT-Anwendungsmanager

: 4244

: 6.55

: 19

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

11

Montag, 20. Januar 2014, 08:24

Lieber Elektronaut,

es gilt das Gesetz in Deutschland, das du solange unschuldig bist, bis deine Schuld bewiesen wurde. Allerdings ist es immer hilfreich wenn man seine Unschuld selbst beweisen kann.

Ich gehe mal davon aus das du keine Fotos gemacht hast, als du das Fzg. abgestellt hast? (Nicht schlimm wenn nicht, wer macht das schon? Nur es würde dir ungemein helfen, deine Unschuld zu beweisen)

Multicity sagen ja sie haben GPS-Daten. Sag du willst sie sehen! Sie MÜSSEN dir Einsicht gewähren, denn sonst kannst du es einfach ablehnen und sagen: "Ihr könnt viel behaupten, ich will Beweise!".

Ich hatte mal einen ähnlichen Fall bei Sixt. Wo mir unterstellt wurde, ich hätte ein Fahrzeug mit einem Schaden von über 2000€ abgegeben. Zum Glück hatte ich Fotos vom Auto mit TimeStamp und auf dem Mietvertrag war auch nichts vermerkt. Aber sie haben mir solange die Schuld in die Schuhe geschoben, bis ich mit einem Anwalt gedroht habe und denen noch mals deutlich gemacht habe, das ich eindeutige hieb und stichfeste Beweise hatte.

Doesn't matter! Lass es dir beweisen das DU! der Schuldige sein sollst. Du bezahlst nichts, bevor dir Multicity nicht EINDEUTIG!!!!! bewiesen hat, das DU!!!! der schuldige bist!!

Du hast Rechte und Pflichten in Deutschland. Leider lassen sich viele Leute von großen Konzernen einlullen und vergessen dabei ihre RECHTE!!

Gruß
baum2k

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

elektronaut (21.01.2014)

elektronaut

Anfänger

  • »elektronaut« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 17. Januar 2014

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 21. Januar 2014, 09:48

Lieber baum2k,

vielen Dank für Deine gute Antwort. Daran, in Zukunft vor und nach jedem Mietvorgang Fotos mit dem Smartphone mit Timestamp und GPS Koordinaten zu machen, habe ich natürlich auch schon gedacht. Wäre halt ein enormer Aufwand bei den vielen Kurzzeitmietvorgängen.

So schnell werde ich auf jeden Fall nicht klein bei geben, auch wenn es sich jetzt zum Glück nicht um so eine große Summe wie bei Dir handelt. Aber ich sehe einfach nicht ein, für etwas zu bezahlen, für das ich nicht verantwortlich bin.

Gruß,
elektronaut

elektronaut

Anfänger

  • »elektronaut« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 17. Januar 2014

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 21. Januar 2014, 10:01

Du hast aber doch für deine Fahrt mit Multicity eine Rechnung bekommen, oder? Dort müsste doch Start und Ziel deiner Fahrt aufgeführt sein.
Stimmt die Zieladresse mit der vom Ordnungsamt überein?

In den Rechnungen von Multicity werden leider weder Abfahrts- noch Ankunftsort aufgeführt. Ich habe übrigens gerade mal verglichen: Bei DriveNow wird beides gelistet, bei car2go nur der Abfahrtsort.

mauro85

Autofahrer

Beiträge: 822

Registrierungsdatum: 22. August 2011

Wohnort: München

Beruf: ja

: 24657

: 9.30

: 140

Danksagungen: 1355

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 21. Januar 2014, 11:12

Auch wenn du der Meinung bist, dass du das Fahrzeug nicht im Halteverbot abgestellt hast:
Bei DriveNow gibt es (soweit ich weiß) einen Abschnitt in den AGB, dass man das Auto ins "Halteverbot" stellen darf, wenn dieses Halteverbot erst in frühestens 48 Stunden beginnt.

Vielleicht gibt es sowas auch bei Multicity und die Bußgelder sind erst nach 48 Stunden nach Abstellen des Fahrzeugs erstellt worden... dann könntest du evtl. auch darüber argumentieren.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LZM (21.01.2014)

nsop

7-Sixty

Beiträge: 11 718

Registrierungsdatum: 28. August 2010

Danksagungen: 11931

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 21. Januar 2014, 11:18

Außerdem ist die Zahl der Verwarn- bzw. Bußgelder etwas verwunderlich, eine anwaltliche Beratung wäre wohl nicht verkehrt...

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.