Sie sind nicht angemeldet.

AnNaMF79

Anfänger

  • »AnNaMF79« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 15. September 2015

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 15. September 2015, 07:19

Günstigste Miet-/Carsharinglösung

Hallo,

mal folgendes Szenario angenommen:

1)
Wg. Fahrgemeinschaft wird alle 2 Wochen für 5 Werktage ein Wagen für Fahrten zur Arbeit gebraucht.
Fahrleistung ca. 5 x 50 = 250km.

2)
Hinzu kommen (im Schnitt vllt 1x pro Woche) sehr kurze Stadtfahrten von <15Minuten/<10km von A nach B, seltener von A nach B und zurück nach A.

3)
Hinzu kommen v.a. am Wochenende (im Schnitt vllt jedes zweite Wochenende) auch mal "Ausflugsfahrten (auch mal ins Ausland)" (im Schnitt ca. 150km) für 1-2 Tage.

Die Gesamtfahrleistung dürfte somit bei etwa 6500km + 520km + 3900km = 10920km liegen.

Ein eigenes Fahrzeug, insb. auch angesichts des damit verbundenen Stresses (Defekte, Parkplatzsucherei in Stuttgart) dürfte sich da nur sehr grenzwzertig lohnen.
Eine Monatskarte des Verkehrsverbundes ist vorhanden; gerade die Fahrten unter 2) lassen sich größtenteils auch damit abwickeln.

Doch was ist nun insgesamt die beste Lösung?

Meine derzeitige Idee:

Für 1): k/A, vllt. sowas wie Stadtmobil oder Flinkster
Für 2): Ganz klar Car2Go
Für 3): Evtl. Car2Go Black wenn spontan, sonst auch Stadtmobil oder Flinkster

Wohnort ist Stuttgart.

Lässt sich das besser lösen?

Danke.

Vlg

olebull086

Fortgeschrittener

Beiträge: 279

Registrierungsdatum: 14. August 2015

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 368

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 15. September 2015, 07:42

Guten Morgen,

danke für deine Anfrage! Ich hoffe, ich kann dir mit meiner Sichtweise etwas helfen.

Zu 1.): Also in Anbetracht der regelmäßigen Wochenmiete dürften sich die Mietkosten schnell auf ca. 380€/Monat (Größe: CDMR) belaufen. Ob nun klassischer Autovermieter oder Carsharing macht da m.E. keinen großen Unterschied. Über den ADAC lassen sich z. B. Wochenpreise (So-So) von ca. 189€ (avis/CDMR/Seat Leon) realisieren, die anderen Autovermieter haben ähnliche Angebote. Allerdings lohnt es sich kaum angesichts der extrem niedrigen Fahrleistung, nutzt du den Wagen zur für die Fahrgemeinschaft. Vorteil ADAC: Vollkasko (mit SB) + Zustzfahrer sind inklusive.

Zu 2.): Ich würde da tatsächlich den ÖPNV nutzen, wenn eh verfügbar. Aber: Solltest du ohnehin ~2x/Monat einen Mietwagen haben, kannst du ihn ja auch für die Bequemlichkeitsfahrten nutzen. Bezahlt ist er eh, kommt nur noch Sprit hinzu. Zumindest ist keine extra Miete notwendig. Und wenn doch, gibt's ja noch Car2Go, wenn auch zu hohen Minutenpreisen. ;)

Zu 3.): Auch das könntest du - bei der Bereitschaft zu etwas Planung - mit dem unter 1.) genannten Mietwagen realisieren. Du könntest ihn - je nach deinen Plänen - Freitagnachmittag abholen und 1 Woche später am Freitagnachmittag wieder abgeben. Dann hättest du am ersten WE Sa/So zur freien Verfügung, wahrscheinlich sogar mit massig km-Reserve. Alternativ eben So-Abend abholen und So-Abend zurückbringen, dann gilt das eben gesagte für's WE nach der Fahrgemeinschaft.


Ich könnte mir vorstellen, dass du mit dieser Lösung schon günstiger fährst, als wenn du dir'n eigenes Auto kaufst. Also ich find' die Idee gar nicht schlecht. Zumindest fallen die einmaligen Anschaffungskosten und die variablen Kosten (Werkstatt, Wartung, Reifen usw.) weg. Außerdem kannst du dich stets auf ein neues Fahrzeug mit guter Sicherheitsausstattung und niedrigen Verbrauchswerten freuen. Und selbst das Putzen übernimmt jemand anderes für dich. :thumbsup:

Viele Grüße aus Hamburg :)

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 645

Danksagungen: 33649

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 15. September 2015, 07:51

Das ganze macht halbwegs sinn, wenn man 2mal eine Wochr im monat ein auto mietet
Und somit die 2mal 5Tage unter der Wochen mit 2 Wochenende verbindet.
Da wären dann vielleicht 250-280€ im monat möglich.

Was anderes dürfte deutlich teurer werden
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Dauerpendler

Pendelt vor sich hin

Beiträge: 4 495

Registrierungsdatum: 19. März 2015

Wohnort: Stuttgart

: 60476

: 7.04

: 359

Danksagungen: 5004

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 15. September 2015, 09:01

Ich habe mein eigenes Auto letztes Jahr verkauft. Genutzt werden derzeit:

ÖPNV werktags - Mobilpass ticket plus, damit kann meine Freundin am Wochenende umsonst mitfahren. Der Mehrpreis rechnete sich für mich sofort.
Car2go - für Bequemlichkeitsfahrten, falls ich abends nicht mehr auf die Bahn warten möchte. Kann aber sehr schnell teuer werden, wenn man z. B. ein wenig im Stau stehen. Auch die zusätzliche Flughafenpauschale bei Abstellung oder Abholung ist alles andere als nett und macht die Fahrt damit nun auch teurer als für 2 Personen ÖPNV-Tickets zu holen.
Stadtmobil - Bald wieder wöchentlich eine Fahrt für ca. 4 Stunden nach Tübingen und zurück, macht ca. 100 km. Inklusive Benzin sind das bei einem Opel Corsa etwa 30 € pro Fahrt. Haftungsreduktion ist über die Leihwagenversicherung abgedeckt, die ich eh für Mietwagen habe.
Call a bike - bei schönem Wetter kommt auch das zur Verwendung, da die ersten 30 Minuten nach wie vor kostenlos sind, es sei denn, du hast ein E-Bike erwischt.
Mietwagen - Falls ich keinen günstigen Flug für meine regelmäßigen Wochenendtrips bekomme, wird IWMR gebucht. Ich benötige ca. 1.200 km pro Wochenende, daher liegt IWMR für mich momentan bei etwa 100 €. Da flieg ich lieber und spar mir den Stau :-)

In Anbetracht der noch steigenden Parkgebühren und der Ausweitung des Parkraummanagements wird ein eigenes Auto immer teurer.
Hat nun auch ein schwarzes Kärtchen - Privilege Elite VIP. Das Ende der Welt kann jetzt kommen :106:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

scdhn (15.09.2015)

Jonny17192

\m/ Wacken \m/

Beiträge: 1 547

Registrierungsdatum: 24. März 2015

Wohnort: Leverkusen

Beruf: Veranstaltungstechniker

: 36854

: 7.45

: 176

Danksagungen: 1488

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 15. September 2015, 11:27

Ich benötige ca. 1.200 km pro Wochenende, daher liegt IWMR für mich momentan bei etwa 100 €.

Dann komst du mit Sixt inzwischen nicht mehr soweit, außer du magst Ahornsirup & Corporate Tarife

Dauerpendler

Pendelt vor sich hin

Beiträge: 4 495

Registrierungsdatum: 19. März 2015

Wohnort: Stuttgart

: 60476

: 7.04

: 359

Danksagungen: 5004

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 15. September 2015, 15:45

Ich benötige ca. 1.200 km pro Wochenende, daher liegt IWMR für mich momentan bei etwa 100 €.

Dann komst du mit Sixt inzwischen nicht mehr soweit, außer du magst Ahornsirup & Corporate Tarife


Richtig, bisher eigentlich nur über die Alpen, da Ahorn immer teurer war. Über die Alpen momentan 96 € prepaid für ein WE im November. Ansonsten eben EC von freitags 7 bis montags 8:30 Uhr. Corporate gibts max. ein Fahrrad :107:
Hat nun auch ein schwarzes Kärtchen - Privilege Elite VIP. Das Ende der Welt kann jetzt kommen :106:

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.