Sie sind nicht angemeldet.

Mietwagen-Talk.de

Offizieller User

  • »Mietwagen-Talk.de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 008

Registrierungsdatum: 26. Januar 2010

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 7472

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 11:02

300 Einwohner-Ort bietet Carsharing - Das Pfarramt als Mietstation

Das Pfarramt als Mietwagenstation
Wie in der 300-Seelen-Gemeinde Gnötzheim ein Car-Sharing-Modell funktioniert

Car-Sharing funktioniert nur in der Großstadt? Eine kleine Kirchengemeinde tritt seit Oktober den Gegenbeweis an. In Gnötzheim bei Kitzingen gibt es seither ein „DorfAuto“. Das kann jeder mieten, den Schlüssel gibt's beim Pfarrer.

Uwe Stradtner ist Umweltschützer mit Leib und Seele. Der evangelische Pfarrer aus Gnötzheim, einem Ortsteil von Martinsheim, fährt seit mehr als zwölf Jahren Elektrofahrzeuge, davor waren er und seine Frau Christine sogar immer nur mit dem Fahrrad unterwegs. Seit 1. Oktober steigt er aber immer wieder auch in ein normales Auto. Nicht ins eigene, sondern ins „DorfAuto“, den Mietwagen der Kirchengemeinde.

Viele Familien im 300-Seelen-Dorf Gnötzheim haben nicht nur ein Auto, sondern mindestens zwei oder drei. „Mit dem einen fährt man morgens zur Arbeit, mit dem zweiten einkaufen – und das dritte nehmen dann die großen Kinder für die Fahrt zur Schule“, sagt Pfarrer Stradtner. Es klingt nicht vorwurfsvoll, er beschreibt nur die Lage in einem kleinen Dorf, in dem der öffentliche Nahverkehr aus drei bis vier Schulbussen besteht.

Bei einer Sitzung der Energiegenossenschaft Gnötzheim – die Bewohner planen nämlich den Bau eines ökologisch betriebenen Nahwärmenetzes – wurde die Idee für ein Car-Sharing-Auto im Dorf geboren. Zunächst sei ein Elektroauto geplant gewesen, erinnert sich Pfarrer Stradtner. Aber er, der seit Jahren selbst elektrisch fährt, habe davon abgeraten: „Für Benzin-Fahrer wäre die Umstellung auf Elektro zu groß gewesen.“

Weil die Genossenschaft dann mit ihrem Nahwärmenetz doch zu viel um die Ohren hatte, um sich nebenbei um ein Mietauto zu kümmern, sprang die evangelische Kirchengemeinde ein. Im Oktober startete das Projekt offiziell. Seither kann jeder Gnötzheimer den Wagen für zwei Euro pro Stunde mieten, sobald man 200 Euro Kaution hinterlegt hat. Als weitere Kosten kommen 25 Cent Kilometergeld hinzu, das Benzin ist inklusive.

[...]

Der ganze Artikel bei der Main Post
Mietwagen-Talk.de
Einfach mehr erfahren...

Die größte deutschsprachige Internet-Community zum Thema Mietwagen und Autovermietung: www.mietwagen-talk.de


Jetzt neu: Folge uns auf Instagram

Zwitscher mit uns auf Twitter | Werde unser Fan auf Facebook | Unser Videokanal auf YouTube

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Jan S. (27.10.2011), Cruiso (27.10.2011), Mietkunde (27.10.2011), Beeblebrox (27.10.2011), CARle (22.11.2011)

Mietkunde

Ist’s weihnachtlich ums Herz

Beiträge: 10 197

Registrierungsdatum: 22. Juni 2011

Aktuelle Miete: Mercedes GLC 220d

Wohnort: 67246 Dirmstein

Beruf: Opern- und Konzertsänger + Chortrainer

: 448793

: 6.82

: 2420

Danksagungen: 20541

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 11:12

Hut ab! das könnte ich ja bei mir eins zu eins übernehmen.....
Ey Meister, du stehst im Weg!

Ähnliche Themen

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.