Sie sind nicht angemeldet.

afa340-300

Fortgeschrittener

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 15. Juli 2012

: 27157

: 9.00

: 124

Danksagungen: 337

  • Nachricht senden

736

Freitag, 17. Januar 2014, 22:29

Wie wärs mit Zürich? Das ist eine ganz wunderbare Stadt, ich war selbst schon dreimal dort und fahre immer wieder gerne hin. Da hast du Stadt, See und direkt drumherum die Berge.
BMW 525i E39 / BMW 740i E32 / Jaguar XKR X100 Convertible

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 322

Danksagungen: 8931

  • Nachricht senden

737

Samstag, 18. Januar 2014, 02:57

@Uberto:
Welche Städte in DE wären denn interessant zum besichtigen?
Jena :D
Haha, nein im Ernst: ich denke Berlin und Hamburg sind schon sehenswert, gerade in 1-2 Tagen wird es einem dort nicht langweilig und man kann einiges erleben. In Hamburg würde sich z.B. ein Musical-Besuch mit deiner Liebsten anbieten, ansonsten kann man da auch viel zu Fuß entdecken. Wobei ich hier mal auf die gebürtigen oder Wahl-Hamburger aus dem Forum verweise.
Berlin ebenso sehr interessant...aber: beide Städte sind von München (Umland) natürlich eine ganze Ecke entfernt.

Ich weiß: du hast nach Städten in Deutschland gefragt. Dennoch zwei Anregungen:

Wäre da nicht die Maut würde ich euch nach Wien schicken, auch eine schöne Stadt für ein Paar aber vielleicht empfehlenswerter im Spätsommer/Herbst.

Was dem ganzen aber die Krone aufsetzen würde wäre m.E. eine Fahrt nach Mailand und zurück. Zum einen weil Mailand ebenfalls eine sehr schöne Stadt ist, gerade für 1-2 Tage. Bei solch einem kurzen Zeitraum ist die Übernachtung regelmäßig auch erschwinglich, so stünde euch nur noch die Maut (Schweiz: Vignette, Italien: Maut) entgegen und die mega-hohen Spritpreise in Italien und natürlich Einreisbeschränkungen für bestimmte Fahrzeuge.

Du könntest das ja mal mit dem ADAC-Routenplaner durchgehen, der zeigt dir gleich die anfallenden Mautgebühren und zu erwartenden Spritpreise an.

Wenn es unbedingt in Deutschland sein muss:
Wiesbaden, Mainz, Heidelberg, Karlsruhe... alle ganz schön :-)

Aber was auch unbedingt auf eure Liste muss ist Brügge in Belgien. Ziemlich weit aber eine sehr malerische Stadt, perfekt für Paare und Belgien von seiner besten Seite (auch kulinarisch). Da gibt es auch keine Maut... 8)

Lass mal hören, wo es dann hingeht ;)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Uberto (18.01.2014), Geigerzähler (18.01.2014), KoerperKlaus (18.01.2014)

Uberto

Always Ultra

Beiträge: 9 309

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 153626

: 7.11

: 745

Danksagungen: 20098

  • Nachricht senden

738

Samstag, 18. Januar 2014, 15:16

Danke für die vielen Tipps :118:
Meine Freundin will jetzt jedoch erst einmal abwarten, was das Wetter so treibt bis dahin. Wenn es schlecht ist, dann werden wir wohl einen Tag in der Therme Erding verbringen und uns dort etwas verwöhnen lassen. Ansonsten mal sehen, was sich so ergibt. Ich werde am Di wohl eine kleine Tour mit dem GTI in die Berge unternehmen (falls jmd Lust hat mit zu fahren, einfach melden). Mi/Do dann wird spontan entschieden was wir machen. Vllt ergibt sich ja doch noch eine spotane Idee und wir fliegen nach Hamburg o.ä.
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LZM (18.01.2014)

v8turbo

Fortgeschrittener

Beiträge: 136

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

739

Samstag, 18. Januar 2014, 18:26

Viele schwärmen ja von Berlin, ehrlich gesagt find ich Berlin total altbacken und im Gegensatz zu anderen Metropolen total langweilig. Eine Tour durch den Schwarzwald oder in die Alpen sind doch interessant. Übrigens ist Schweiz verdammt schön. War sehr oft dort, aber es gibt immer wieder neue schöne Gegende zu entdecken, insbesondere die Region Tessin.

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 16 866

: 317804

: 6.59

: 1194

Danksagungen: 11919

  • Nachricht senden

740

Samstag, 18. Januar 2014, 18:32

Kennst du ein anderes Berlin, als ich?
Kosten seit 2009: 17,8 Cent/km

20d is ok!

Beiträge: 2 676

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2009

Danksagungen: 3631

  • Nachricht senden

741

Samstag, 18. Januar 2014, 18:37

Viele schwärmen ja von Berlin, ehrlich gesagt find ich Berlin total altbacken und im Gegensatz zu anderen Metropolen total langweilig. Eine Tour durch den Schwarzwald oder in die Alpen sind doch interessant. Übrigens ist Schweiz verdammt schön. War sehr oft dort, aber es gibt immer wieder neue schöne Gegende zu entdecken, insbesondere die Region Tessin.


8|
Warst du jemals in diesem Berlin?

proudnoob

Saupreiß dreckade

Beiträge: 1 298

Danksagungen: 2846

  • Nachricht senden

742

Samstag, 18. Januar 2014, 18:38

Ich hab auch so meine Probleme mit Berlin. Liegt auch daran, dass ich als touri oft da war, und die obligatorischen Touri-Hotspots schon kenne. Gibt es in Berlin was Sehenswertes außer die altbekannten Magneten?

Bitte Butter bei die Fischen.

Many THX in advance.

v8turbo

Fortgeschrittener

Beiträge: 136

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

743

Samstag, 18. Januar 2014, 18:51

Für eine Hauptstadt gehören nun mal moderne Gebäuden und Wolkenkratzer dazu. Ok die Gegend um den Reichstag ist schön und modern, mit Wolkenkratzern mein ich nicht die Sozialbauten. Frankfurt und Düsseldorf find ich schon spannender. Aber jeder hat nun mal anderen Geschmack. Mit Wien und Prag kann ich auch nicht viel anfangen.

Mietkunde

fährt gerne Mercedes

Beiträge: 9 290

Registrierungsdatum: 22. Juni 2011

Aktuelle Miete: C 200d

Wohnort: 67246 Dirmstein

Beruf: Konzertsänger und Chordirigent

: 391532

: 6.85

: 2187

Danksagungen: 17403

  • Nachricht senden

744

Mittwoch, 29. Januar 2014, 14:20

Wir fahren am 1.2. nach Straßburg.
Hat jemand Tipps für den Abend. Restaurantempfehlungen willkommen.

Neuschwabe

Paolo Pinkel

Beiträge: 1 067

Danksagungen: 1021

  • Nachricht senden

745

Mittwoch, 29. Januar 2014, 16:44

Wie man merkt, ich gehe oft und gerne essen, daher hier mal wieder eine Empfehlung :)

Waren letzten Frühling im Winstub s'kaechele aufgrund einiger Empfehlungen im Netz. Super Ambiente und perfektes Essen. Die Preise sind für die Region auch angemessen. Unbedingt reservieren!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Mietkunde (29.01.2014)

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 322

Danksagungen: 8931

  • Nachricht senden

746

Mittwoch, 29. Januar 2014, 21:26

Mit einem kurzen Bericht melde ich mich mal aus Paris zurück.

Wie schon an anderer Stelle berichtet, hatte ich einige Hertz Rewards in IHG Rewards umgewandelt, um eine sinnvolle Gegenleistung dafür zu erhalten. Dies gestaltete sich dann so, dass ich anlässlich meines Geburtstages für ein langes Wochenende (Freitag-Dienstag) ein Zimmer im Holiday Inn Paris Notre Dame kostenlos reservierte.
Die Anreise musste anders als geplant mit dem Auto erfolgen. Eigentlich waren schon Flüge gebucht, allerdings kam zeitlich noch etwas dazwischen, eine Umbuchung hätte einiges gekostet und die schon günstigen Flugpreise bestanden zu 50% aus Flughafengebühren (die auch bei "Billigfliegern" erstattungsfähig sind), sodass wir uns für eine Stornierung der Flüge entschieden.
Die Anfahrt nach Paris gestaltete sich dann entspannt und unkompliziert, was gibt es schöneres als einige Stunden in einem gut ausgestatteten F11? :D

Am Hotel angekommen, dass sehr zentral in Paris liegt, wurde das Auto kurz vor dem Hotel geparkt, um einzuchecken.
Wie üblich zeigte ein Display über dem Rezeptions-Counter die tagesaktuellen Preise an: 390 EUR für ein Standardzimmer, + 35 EUR für Sicht zum Eiffel Turm :210: Die Executive Zimmer lagen bei etwa 450 EUR + 45 EUR für Sicht zum Eiffel Turm. Das sehr freundliche Personal war so gut, uns ein Executive Zimmer mit Sicht auf den Eiffel Turm (in Gestalt eines Balkons am Zimmer) zuzuteilen. Überhaupt riss sich das Personal fast ein Bein aus, obwohl wir über den gesamten Aufenthalt praktisch keine Sonderwünsche hatten. Täglich wurde unser Zimmer komplett auf links gedreht, die feinsäuberlich aufgehängten Handtücher wurden gegen frische getauscht, das Bett neu bezogen usw. Kurios aber sehr zufriedenstellend.

Ich muss dazu sagen, dass ich in der Reservierungs-Bemerkung um Sicht auf den Eiffel Turm gebeten hatte, ohne zu wissen, dass dies bereits ein Upgrade (nach IHG-Logik) dargestellt hätte. Wahrscheinlich war die Auslastung allerdings so niedrig, dass man uns auf das bessere Zimmer (Executive) upgradete und trotzdem den Wunsch mit dem Blick auf den Eiffel Turm erfüllte. Trotz dem Namen "Holiday Inn" waren augenscheinlich überwiegend Geschäftsreisende im Hotel, ich kann es aufgrund der Lage, der Zimmer, des Personals und der Stimmung sehr empfehlen!


Nun stellte sich die Frage nach dem Parken: mir war schon bekannt, dass Parken allgemein in Paris nicht günstig ist. So machte ich erneut (wie auch in Spanien) Bekanntschaft mit VINCI Park, den modernen Illuminaten, nämlich dem selbsternannten (ich glaube aber fest daran!) Weltmarkführer in Sachen Parkraumbewirtschaftung etc.
Direkt ggü. vom Hotel befand sich das VINCI Parkhaus St. Michel, ein freundlicher Mitarbeiter benannte mir den Preis von 98 EUR für 4 Tage (weil wir Freitag gegen Abend eincheckten wurde dieser nicht mehr berechnet) als "very cheap". Nach einem Blick auf zahlreiche Rolls Royce, Range Rover, Jaguar uvm. im Parkhaus entschied ich mich kurzentschlossen dafür. Deren Halter werden schon wissen, was gut ist 8)
Neben der reinen Unterstellung und Bewachung wurde das Parkhaus auch beduftet (mit dem original VINCI-Duft!!) und mit fröhlichem Vögel-Gezwitscher bedudelt, auch konnte man sein Auto für 24 EUR von außen und für 31 von innen (50 EUR für beides) von Handwaschen lassen. Top! Die trotz des schlechten Wetters glänzenden, übers Parkhaus verteilten Edelkarossen waren stummer Beweis der Qualität dieses Angebots. Der Zugang war überdies nur mit der Karte möglich, stets war (Wach)Personal vor Ort, sodass man sich und sein Auto dort sehr sicher wähnte.


Die nächsten Tage waren wir viel zu Fuß im Umfeld des Hotels unterwegs und erkundeten (abgesehen von einer Stadtrundfahrt mit den Cars Rouges) weite Teile wie Notre Dame, Louvre, Champs-Élysés usw. zu Fuß. Die weiter entfernten Destinationen wie Sacré Coeur, Eiffel Turm und Versaille wurden dann mit dem Auto angefahren. Erneut fielen "very cheap" Prices für die Unterstellung in den entsprechenden VINCI Parkhäusern an. Mein Favorit lag bei 3,80 EUR/h. Allerdings fand man in diesen Parkhäusern erneut überwiegend Fahrzeuge vor, deren Halter mit diesen Preisen keine Probleme haben dürften.


Damit zum letzten und für den MWT interessantesten Punkt:
Paris ist eine tolle Stadt, keine Frage. Neben den zahlreichen Sehenswürdigkeiten sind es allerdings vor allem die Autos im zentralen Stadtgebiet, die dem geneigten Mietwagen-Fahrer das Herz höher schlagen lassen.

Im Forum kam ja schon gelegentlich die Frage auf, warum z.B. bei Europcar die neue S-Klasse in Deutschland aktuell (noch) schlecht verfügbar sei. Die Antwort auf diese Frage scheint in Paris zu liegen. Die W222, respektive V222 ist im zentralen Paris offenbar das favorisierte Fortbewegungsmittel, sei es privat oder als Limousinenservice. Zwar gesellen sich auch einige lange 7er, sehr wenige A8, viele Range Rover, einige Rolls Royce, Bentley, Jaguar usw. dazu, allerdings sieht man ständig S-Klassen. Nicht selten mit deutschen Kennzeichen von Europcar, Caro, Hertz, Avis... von Sixt habe ich keine S-Klassen entdeckt, allerdings andere Fahrzeuge wie 5er/7er.
An den Strichcodes erkennt man auch bei einigen S-Klassen mit franz. Zulassung, dass diese einer Vermietung gehören, nur konnte ich diese nicht konkret zuordnen.

Auch scheint der negative Trend des Downsizing in Paris noch nicht ganz angekommen zu sein: selbst reguläre Taxis sind oft sehr stark motorisiert (E300-E350, A6 3.0 TDI usw.) oder völlig sinnlos ausgestattet (total zerschrammte S-Line Felgen etc.).

Mein Fazit: der Pariser Stadtverkehr mag auf den ersten Blick etwas chaotisch wirken, allerdings kann es richtig Spaß machen, mit dem Auto durch die Metropole zu düsen, wenn man stets "Rechts vor Links" strikt beachtet und genauso wenig Rücksicht nimmt, wie die Pariser. Denn anders als in Deutschland, wo die meisten Sehenswürdigkeiten vom Verkehr entkoppelt sind, kann man in Paris mit dem Auto praktisch "unter den Eiffel Turm" fahren. Mit etwas "Gewalt" und viel Umsicht kommt man auch ohne Schrammen überall an.

Wenn man dann eine der gefühlt 2 Tankstellen in ganz Paris (im Zentrum gibt es praktisch gar keine, erst am Stadtrand tauchen wenige auf) gefunden hat, sind der "Freiheit" keine Grenzen mehr gesetzt; stets eines der endlosen VINCI Parkhäuser in Sicht, wo man das Auto sicher abstellen könnte, um von da aus zu Fuß weiter zu gehen :)
Daher: wer nach Paris reist sollte sich wenigstens für einen Tag mal das Vergnügen mit einem Mietwagen gönnen. Im Stadtgebiet stehen auch Lamborghini o.ä. für Fahrten á la 20min/89 EUR zur Verfügung, wobei sich das aufgrund des Verkehrs kaum auszahlen dürfte. Ich habe mein Geld nur in Parkhäuser, Maut, Sprit, Essen und Sightseeing investiert.
»LZM« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_3798.JPG
  • IMG_3829.JPG

Es haben sich bereits 22 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

KoerperKlaus (29.01.2014), Uberto (29.01.2014), Geigerzähler (29.01.2014), Neuschwabe (29.01.2014), Zackero (29.01.2014), nobrainer (29.01.2014), Mietkunde (29.01.2014), sosa (29.01.2014), dontSTOP (29.01.2014), Niko (29.01.2014), Stefan1986 (29.01.2014), masterblaster123 (30.01.2014), Jan S. (30.01.2014), karlchen (30.01.2014), Oberhasi (30.01.2014), S-Drive (30.01.2014), (30.01.2014), Party-Palme (30.01.2014), sean (30.01.2014), detzi (30.01.2014), schauschun (30.01.2014), Testfahrer (17.02.2014)

GianniMontana

Spaghettikadse

Beiträge: 1 270

Registrierungsdatum: 27. Februar 2012

Danksagungen: 1648

  • Nachricht senden

747

Dienstag, 11. Februar 2014, 18:32

Wir sind am Wochenende in Graz, war von euch schon mal jemand dort und hat evtl. Tipps fürs Essen oder eine nette Bar um den Abend ausklingen zu lassen??

Esox

Profi

Beiträge: 1 027

Registrierungsdatum: 24. August 2012

Wohnort: FG/L

Beruf: WiMi

: 44557

: 7.28

: 177

Danksagungen: 525

  • Nachricht senden

748

Dienstag, 11. Februar 2014, 18:38

Essen kann ich dir leider keins empfehlen, aber im Sommer waren wir bei Amorino Eis essen und das war echt sehr gut gewesen. Ansonsten halte ich mich in fremden Städten eigentlich immer an Qype oder Yelp, wie das nun heißt.

idakra

Profi

Beiträge: 990

Registrierungsdatum: 24. April 2011

Danksagungen: 2101

  • Nachricht senden

749

Mittwoch, 19. Februar 2014, 15:52

Tipps für Trip von Nizza/Cannes nach NRW

Spontan hat sich noch eine kleine Tour eingeschlichen.

Anfang März hätte ich einen Job bei Cannes und müsste danach einen Z3 von dort nach NRW fahren.

Freundin ist dabei. Sonntag Mittag wären wir frei, und müssten Dienstag Nacht in NRW sein.
Wie teilt man sich die 2,5 Tage am besten auf?
Hättet ihr Empfehlungen für eine Unterkunft vor Ort und für empfehlenswerte Stationen in Frankreich/Italien/Schweiz um die Jahreszeit?
Oder besser doch über Frankreich zurück?

Aktuell stelle ich mir das so vor:
Sonntag uns noch irgendwo bei Cannes rumtreiben. Am besten ruhige Gegend und ein interessantes Hotel. (Alles zwischen Bett im Feld bis 200€/Nacht für 2 Personen möglich.)
Montag los, eine interessante, aber nicht allzu anstrengende Route. Gegen Mittag oder erst abends Pause/Schlendern. Eine nette Übernachtung (kein Autobahnhotel).
Dienstag den letzten Teil der Strecke und falls möglich unterwegs noch was sehen.

Es gilt also 1200km Strecke möglichst angenehm, sehenswert und bequem auf 2 1/2 Tage und 2 Übernachtungen aufzuteilen.

Um Maut und Sprit brauche ich mich nicht zu kümmern. Schweizer Vignette muss aber trotzdem nicht sein. Ob der Z3 Winterreifen hat, weiß ich auch nicht.

Wäre für einzelne Tipps zu Unterkünften, Gegenden und Kulinarischem dankbar. Von billig, rustikal, aber cool bis zum mittlerem Preisbereich.

PS: Großer Frankreichfan bin ich nicht. Die Strände bei Arles haben mir letztes Jahr gut gefallen und sind bei Cannes ja auch nicht schlecht, aber im Landesinneren muss ich mich nicht rumtreiben. Außer vllt für die Gorges du Verdon oder so.

Mietkunde

fährt gerne Mercedes

Beiträge: 9 290

Registrierungsdatum: 22. Juni 2011

Aktuelle Miete: C 200d

Wohnort: 67246 Dirmstein

Beruf: Konzertsänger und Chordirigent

: 391532

: 6.85

: 2187

Danksagungen: 17403

  • Nachricht senden

750

Mittwoch, 19. Februar 2014, 15:56

vom 1.-5.03. Aufenthalt in Dresden

Werde mich stationär in dieser Zeit im Park Inn Hotel Dresden Neustadt aufhalten.
Von dort aus in erster Linie die Stadt erkunden aber auch mal ins Umland fahren.
Außer ein paar Freunde aus früheren Zeiten besuchen ist noch nichts geplant.

Hat jemand Tipps was man so als alter Mann alleine anstellen kann?

Ein kleiner Stammtisch wäre ja vielleicht auch drin.
:D

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.