Sie sind nicht angemeldet.

Racer X

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

  • »Racer X« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 469

Danksagungen: 7220

  • Nachricht senden

1

Samstag, 2. Februar 2013, 21:13

Los Angeles und San Francisco - Hoteltipps und Ausflüge

Hey, ich suche nach einigen Tipps zu Unterkünften in LA und SF. Da wir wohl mobil sind, muss es nicht direkt im Stadtzentrum sein.

Preisgefüge darf gerne bei bis zu 100€ / Nacht liegen.
Frühstück ja/nein egal.
Sonstige Verpflegung unnötig.
Pool und Strandzugang ist auch unnötig.

Da ich noch nie dort war, bin ich für jeden Tipp (auch zu Ausflugsmöglichkeiten) dankbar!

Fragen zu Mietwagen kommen gleich im entsprechenden Thread!

Johnny

///M Geschädigter

Beiträge: 616

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2010

Wohnort: Freising

: 48986

: 7.20

: 144

Danksagungen: 1200

  • Nachricht senden

2

Samstag, 2. Februar 2013, 22:21

Ich kann dir zu LA was sagen.

War 2010 dort, und zwar in diesem Hotel. Das Hotel an sich ist ok, es sind sehr große Zimmer, mit eigener Küche und allem was dazu gehört. Muss mal sehen ob ich da noch Bilder finde.

Ausflugsmäßig hängt es davon ab, wieviel Zeit du dort verbringen willst. Auf jeden Fall solltest du dir die Hollywood Studios ansehen, eintritt war damals glaub um die 80$ pro Person für einen Tag. Dazu für 20$ der All u can eat Pass und du bist für den Tag gerüstet. In den Studios selbst ist dann alles kostenfrei, ebenso eine Führung durch das gesamte Gelände, u.a. durch die Stadt von Desperate Housewives.
Von dem Hotel ist es auch nicht weit zum Rodeo Drive und dem Hotel aus Pretty Woman. Ansehnlich ist auch der Strand von Santa Monica mit dem Riesenrad und dem nicht enden wollendem Sandstrand. Surfbretter gibt es ebenfalls zum Ausleihen an fast jeder Ecke.

WWir waren damals auch noch im Disneyland gewesen, welches dort in 2 Teile unterteilt ist, auch sehr ansehnlich!

Nicht zu vergessen der Mulholland Drive bis hin zum Hollywood Zeichen. Da fährt man durch die Berge an einigen Resorts der etwas reicheren Bevölkerung vorbei, die dort in eigens bewachten Gebieten wohnen, wo man von aussen nur das Tor zum Gelände sieht.

Allerdings steht das Haus von Michael Jackson frei in der Stadt, aber da sieht man von aussen auch nur ein großes Tor.

Muss mal sehen ob ich ein paar Bilder finde, dann poste ich sie hier noch.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Der Pate (02.02.2013)

Racer X

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

  • »Racer X« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 469

Danksagungen: 7220

  • Nachricht senden

3

Samstag, 2. Februar 2013, 22:36

Danke für die ersten Hinweise!

Mulholland Drive / Highway steht auch auf meiner Liste... ;)

Das Hotel liegt mit rund 230€/Nacht leider etwas 'out of range'

Über Bilder würde ich mich freuen.

Johnny

///M Geschädigter

Beiträge: 616

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2010

Wohnort: Freising

: 48986

: 7.20

: 144

Danksagungen: 1200

  • Nachricht senden

4

Samstag, 2. Februar 2013, 22:37

Wie kommst du auf die 230€ pro Nacht, wenn ich fragen darf? Ich hab damals für 8 Tage knapp 600 Bezahlt, wenn ich mich nicht täusche.

Edit: Sehs selbst grad 8|

Edit 2: Über Expedia liegt die Nacht bei 145€ für 2 Personen.

schauschun

Erleuchteter

Beiträge: 4 854

Registrierungsdatum: 9. März 2009

Wohnort: gelsenkirchen

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 3745

  • Nachricht senden

5

Samstag, 2. Februar 2013, 23:05

Erst wenn die letzte Ölplattform versenkt, die letzte Tankstelle geschlossen ist, werdet Ihr merken, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann !
Als ich jung war, hieß Twix noch Raider und Komasaufen hieß Vorglühen!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Der Pate (03.02.2013)

D's for Drive

Fortgeschrittener

Beiträge: 314

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

Danksagungen: 166

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 3. Februar 2013, 00:04

Da ich noch nie dort war, bin ich für jeden Tipp (auch zu Ausflugsmöglichkeiten) dankbar!

LA: Griffith Observatory Ein MUSS! Bei Dunkelheit ist von dort der Blick über die Stadt unglaublich!

San Francisco: Mindestens einmal die 8,5-km-lange California Street von West nach Ost befahren (doch wohl im Mietwagen?!) Die Views auf die hügelige Stadtlandschaft vergisst man danach nicht mehr ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Der Pate (03.02.2013)

nobrainer

Sprüchekadse

Beiträge: 1 769

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2012

Wohnort: S

Danksagungen: 4994

  • Nachricht senden

7

Montag, 4. Februar 2013, 04:50

Passend zum Super Bowl (und da dort gerade Stromausfall herrscht), hier ein paar Anregungen für San Francisco:

Empfehlen kann ich unbedingt eine Fahrt hoch auf Twin Peaks. Von dort aus hat man einen super Blick über die gesamte Stadt. Ich habs sowohl bei Tag, als auch bei Nacht gemacht. Ich fands beidesmal unfassbar schön (nachts natürlich dank der Lichter der Stadt noch schöner). Am richtigen Fleck steht man genau in Verlängerung der Market St., die sich durch Downtown zieht.

Ein schöner Aussichtspunkt ist auch der Coit Tower (Coit Tower) mit Sicht auf Alcatraz, Treasure Island und die Oakland Bay Bridge.

Schöne Stdatteile sind Little Italy (Columbus Ave.) mit vielen Bars, Cafes und Restaurants, mit Blick auf Columbus Tower und Transamerica Pyramid und, sofern man keine homophoben NEigungen pflegt, The Castro mit schönen Bars und Kneipen.
Sofern man etwas von der Latino-Kultur mitbekommen und einen gepflegten Burrito essen möchte, sollte man dem Mission District einen Besuch abstatten.

Wie schon D`s for Drive gesagt hat ist die California St die Querachse durch die Stadt. Falls ihr das ohne MW machen wollt, geht das sehr gut auch mit dem Cable Car. Dann empfehle ich den Ausstieg auf Nob Hill (dort könnte man, falls man das will, Grace Cathedral besichtigen oder einfach nur ein paar Fotos Richtung Alcatraz schießen.)
Eine Fahrt mit dem Cable Car ist meiner Ansicht nach Pflicht. Klar, ist n absolutes Touri-Ding, aber die Fahrt lohnt sich meiner nach, egal welche Strecke und die Jungs auf den Gefährten sind auch immer für nen lockeren Spruch gut.
Auf einen Besuch auf Alcatraz hab ich während meiner Zeit dort verzichtet, weil ich schlichtweg zu geizig war, aber das kann man sicher auch machen.

Mit dem MW könnte man außerdem noch die Lombard St. runterfahren: Lombard St.


Eine Fahrt über die Golden Gate Bridge sollte natürlich auch nicht fehlen. Dies ließe sich mit einer Fahrt ins Napa Valley, welches für sein Weinanbaugeboet bekannt ist. Dort findet man bestimmt auch schöne Plätze für das MW-Foto-Shooting, damit wir hier durch einen Erfahrungsbericht auch was von haben :)
A propos Foto-Spot: Fährt man die Golden Gate outbound (also stadtauswärts nach Norden), gibt es direkt nach der BRücke linker Hand einen BErg auf den man fahren kann, auf dem sich oben ein Parkplatz befindet, von wo aus man einen herrlichen Blick über die GG-Bridge und die Stadt hat. Wir haben damals auf dem weg nach oben an einer kleinen Einbuchtung angehalten, wo sich eine kleine Parkbank befindet. Dort entstanden herrliche Bilder vom Mustang Convertible ;) Falls Du dies auch wahrnehmen willst, müsste ich nochmal bei Gmaps schaun, wie man da genau hinkommt.

Für einen längeren (Tages-)Ausflug kann ich noch eine Fahrt die Route One entlang empfehlen. Diese führt immer der Küste entlang nach Süden.
Orte auf dem Weg: Pacifica, Santa Cruz, Monterrey, Santa Barbara.
Übrigens: für den geneigten Racer - zwischen Santa Cruz und Monterrey befindet sich auch der Laguna Seca Raceway ;)
Sofern Du von SF nach LA fahren willst, würde ich die Strecke dem Highway 5 unbedingt vorziehen!

Zu LA noch kurz, da war ich nur 3 Tage: Guggenheim Museum, Malibu, Universal Studios (mit dem nötigen Kleingeld - 80$ pro Nase), Beverly Hills (wenn man neidisch Villen betrachten will), Walk of Fame, Venice Beach, Sunset Boulevard nach Santa Monica.

Falls was unklar sein sollte, einfach fragen ;)
Umwege erhöhen die Ortskenntnis :)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Der Pate (04.02.2013), Jan S. (04.02.2013), schauschun (04.02.2013)

Racer X

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

  • »Racer X« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 469

Danksagungen: 7220

  • Nachricht senden

8

Montag, 4. Februar 2013, 05:57

Vielen Dank für die Inspirationen!

Einige Dinge sind in unserer Planung schon berücksichtigt. Andere werden je nach Zeit vor Ort noch eingebaut.

nobrainer

Sprüchekadse

Beiträge: 1 769

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2012

Wohnort: S

Danksagungen: 4994

  • Nachricht senden

9

Montag, 4. Februar 2013, 16:14

Noch ein kurzer Nachtrag:

Beim Durchstöbern meiner Bilder fiel mir noch ein anderer toller Foto-Spot ein. Dieser befindet sich auf Treasure Island und bietet ein herrliches Panorama der Skyline von SFO:




Und dann noch eine kurze Info, welche Stellen man besser meiden sollte:

Die Stadtteile SoMa (South of Market - südlich der Market St.) und Tenderloin gelten als nicht so prickelnd. Vor allem nach Einbruch der Dunkelheit. Auch der Mission District gilt (wohl auch wegen der hohen Latino Population) als Problembezirk. Aber das ist halt wie in jeder großen Stadt. Man kann überall zur falschen Zeit am falschen Ort sein. Ich hatte während meiner Zeit in SFO in keinem der Bezirke irgendwelche Probleme (obwohl ich in allen unterwegs war), aber ab und an bei so manch dunkler Gestalt ein mulmiges Gefühl :)

Hier noch ein Bild vom Spot oberhalb der GG-Bridge:




Fährt man bis zum oberen Parkplatz, hat man eine noch bessere Sicht auf die GG und bekommt sie ganz drauf.

Noch ein Tipp zum Schluss:

5 pm is fog time - um 5 kommt der Nebel, so sicher wie das Amen in der Kirche. Und dann wirds ungemütlich. SFO ist ja ohnehin nicht für hohe Spitzentemperaturen bekannt. Zieht dann noch der Nebel auf, gibts einen Temperature Drop, der sich dank des Windes noch deutlich heftiger anfühlt.
Kleine Geschichte hierzu. Ich bin mit einem Freund über die GG gelaufen. Wir sind gegen halb 4 / 4 aufgebrochen und haben knapp 40 Minuten gebraucht. Auf dem Hinweg war noch alles bongo. Aber drüben angekommen zog der Nebel auf und wir waren mit Shirt und Jeansjacke bzw. einfachem Kapuzenpullover deutlich unterbekleidet und haben uns auf den 40 Minuten zurück den Arsch abgefroren. :P
Umwege erhöhen die Ortskenntnis :)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Der Pate (04.02.2013), masterblaster123 (04.02.2013), Jan S. (04.02.2013)

Racer X

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

  • »Racer X« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 469

Danksagungen: 7220

  • Nachricht senden

10

Montag, 4. Februar 2013, 20:23

Da waren wieder sehr interessante Tipps dabei, die auf die Hotelbuchung Einfluss nehmen.

Zu welcher Jahreszeit warst Du da?
Wo hattest Du den Mustang her?

nobrainer

Sprüchekadse

Beiträge: 1 769

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2012

Wohnort: S

Danksagungen: 4994

  • Nachricht senden

11

Montag, 4. Februar 2013, 21:11

Ich war in der Zet von Ende August bis März in SFO. Obwohl ich mich damals geärgert hab, den Sommer verpasst z haben, wurde mir mehrfach versichert, dass die Temperaturen im Juni/ Juli nicht großartig anders sind/waren, als es damals Ende August war, was auch ein Blick auf verschieden Klimatabellen bestätigt (Klimatabelle SFO). Trotzdem wäre Juni bis Januar sicherlich angenehmer gewesen. Frühjahr ist aber auch schön, weil dann die ganzen braunen Flächen (durch die niederschlagsarme Sommer/Winterzeit) wieder grün zu werden beginnen!

Der Mustang war leider nicht meiner, sondern von einem Kollegen, der mich freundlicherweise öfter mal mitgenommen und auch gerne hat fahren lassen, weil er, wie er sagte: "jeden Tag fahren MUSSTE". Ich hab das dankend angenommen und bin dann oft gefahren, u.a. auch nen Roadtrip nach Vegas mit nem Chevi Malibu.
Ich kann daher nich 100% sagen, von welcher AV der war, meine aber, dass er von Dollar war. Der ist dort auch als Standard Convertible auf der HP angegeben. Der Mustang war übrigens auch nur ein freundliches Upgrade, weil sein eigentliches Gefährt (PT Cruiser) dauernd Zicken gemacht hat!

Schön, dass meine Erfarungen weiterhelfen! :)

Edit: Meine Angaben beziehen sich übrigens auf 2008/09. Vllt. ist der ein oder andere Problembezirk inzwischen auch schon ein Hipsterviertel ;)
Umwege erhöhen die Ortskenntnis :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nobrainer« (4. Februar 2013, 21:41)


Johnny

///M Geschädigter

Beiträge: 616

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2010

Wohnort: Freising

: 48986

: 7.20

: 144

Danksagungen: 1200

  • Nachricht senden

12

Montag, 4. Februar 2013, 21:35

Zwecks Autovermietung von schicken Autos kann ich dir Midway Car Rental empfehlen ;)


Anbei noch ein Bild, welches ich von den Hollywood Studios aus gemacht habe.




13

Dienstag, 5. Februar 2013, 01:09

Hi, ich war auch Anfang dieses Jahres in der Gegend unterwegs. Ich hab mit 2 Kumpels einen Road Trip von San Diego bis San Francisco gemacht. Wir sind die gesamte Strecke über den Pacific Coast Highway (PCH1) an der Küste entlang gefahren. Das ist wirklich eine wunderschöne Gegend ...auch im "Winter"!

Bezüglich San Francisco kann/ brauch ich gar nicht mehr so viel ergänzen, da Fährt man bis zum oberen Parkplatz, hat man eine noch bessere Sicht auf die GG und bekommt sie ganz drauf.Der Parkplatz ist übrigens hier: klick . Einfach über die Golden Gate und gleich die erste Ausfahrt rechts raus - Alexander Ave.

Fisherman's Wharf ist auch ganz nett - zu mindestens kann man dort mal entlang schlendern und ggf. am Pier 33 spontan nach Alcatraz fahren. Dafür gibt es übrigens 2 unterschiedliche Varianten: Tages- und Nachttour. DIe Tickets für die Tagestour konnten wir spontan 30 Minuten vorher einfach kaufen. Für die Tour am Abend (Boot legt glaub ich 16 Uhr ab) sollte man schon 2-3 Wochen vorher Tickets kaufen! Ansonsten keine Chance.


Während der 3 Nächte in San Francisco haben wir im Travelodge by the Bay (1450 Lombard Street) geschlafen. Das Zimmer war gut (sauber und geräumig) und auch das Frühstück war in Ordnung (nach 2 Wochen Continental Breakfast sinken aber auch die Ansprüche). Die Lage ist auch ganz gut - 15 Minuten zum Fisherman's Wharf, 5 Minuten zum nächsten Cable Car und jede Menge Restaurants (u.a. auch ein Deutsches :P ) in Laufentfernung.

Berkeley and Oakland (auf der anderen Seite vom Bay) sind auch ganz nett. Wenn du schon ein Mal auf der Seite bist, kannst du auch überlegen einen Ausflug zum Mt. Diablo zu machen. Der Berg erstreckt sich zwar nur auf knapp 1200m, aber dafür ist der Ausblick nicht schlecht. Das absolute Highlight für alle Autoverrückten ist der Weg hinauf - ca. 10km Serpentinen ohne seitliche Begrenzungen (Speedlimit: 20 Mph).

Neben den genannten Zielen von nobrainer entlang des PCH1 kann ich euch noch die Strecke südlich von Monterey empfehlen - 17 Mile Drive, Bixby Bridge, Bir Sur, Morro Bay, ... Neben den ansehnlichen Zielen handelt es sich hierbei um eine gut 120 Meilen lange Serpentinenstrecke. Wir waren mit einem Chevrolet Tahoe (Fullsize SUV) und hatten unseren Spaß. Mit einem Cabrio bei Sonnenschein ist das ganze wahrscheinlich noch mal um einiges besser!


In LA haben wir die Nächte in den Stadtteilen Manhattan Beach (Wave Hotel ) bzw. Hermosa Beach (Hotel Hermosa ) verbracht. Beide Hotels sollten definitv in euer Reisebudget passen. In der Umgebung kann man Abends in Strandnähe auch gut was trinken gehen. Allerdings befinden sich die beiden Stadtteile im Süden von LA - hängt also auch von eurem Vorhaben in LA ab.
Ansonsten wurden schon so gut wie alle Pflichtstops in LA genannt: Griffith Observatory, Hollywood Hills, Hollywood Blvd, ....

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Der Pate (05.02.2013), nobrainer (05.02.2013)

Racer X

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

  • »Racer X« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 469

Danksagungen: 7220

  • Nachricht senden

14

Samstag, 2. März 2013, 17:48

Bin frisch wieder da und noch nicht ganz fertig die Eindrücke zu verarbeiten.
Das Wetter war sehr angenehm. Zwischen 15 und 25Grad in der Spitze.
Wir haben viele Punkte gesehen und einiges von Euren Tipps berücksichtigt.

Spontan sind wir noch nach San Diego und Sacramento gefahren.
LA hat mit persönlich gefallen, war aber kein Highlight und hat keinen 'Muss ich wieder hin'-Reflex ausgelöst.
San Diego ist fantastisch. San Francisco sowieso. Sacramento ist zu vernachlässigen.

Bin mit unserem Wagen sowohl 'the Snake' (Mullholland Highway), die LombardStreet in SF runter, und die Route 1 am Pazifik lang.
Mit gefühlten 2to Gewicht, Vorderradantrieb und nur 170PS eher ne Herausforderung, aber trotzdem spaßig.
Die ganzen Mustang zu sehen (99% von Hertz) war aber schon ernüchternd.

Hotel ist dann ein Holiday In Express nördlich von SF (Mill Valley) geworden, so dass wir jeden Tag über die GoldenGateBridge durften. Jedes Mal wieder ein Erlebnis.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

nobrainer (02.03.2013), Poffertje (02.03.2013), Oberhasi (02.03.2013), Flowmaster (03.03.2013)

Racer X

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

  • »Racer X« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 469

Danksagungen: 7220

  • Nachricht senden

15

Samstag, 2. März 2013, 17:54

Der Leihwagen am Pazifik. Route 1:



Erklärt sich von selbst:



Ich überlegte kurz nicht doch Pizzafahrer in den Staaten zu werden:


Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

nobrainer (02.03.2013), Poffertje (02.03.2013), Geigerzähler (02.03.2013), Oberhasi (02.03.2013), don199 (02.03.2013), Driver_123 (02.03.2013), Jan S. (03.03.2013), Flowmaster (03.03.2013), karlchen (03.03.2013), Brabus89 (03.03.2013)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.