Sie sind nicht angemeldet.

A2EX

Fortgeschrittener

  • »A2EX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 161

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2013

Wohnort: NRW

: 14768

: 6.99

: 59

Danksagungen: 312

  • Nachricht senden

1

Freitag, 21. Februar 2014, 12:21

Rally Schweden 2014

Hallo zusammen, ich war Anfang Februar in Schweden, um mir die WRC Rally in der Region Karlstad, Hagfors, Torsby in Schweden anzuschauen. Da es hier ganz gut her passt wollte ich mal von der Reise berichten.

Am 31.Januar ging es früh morgens los: von Köln nach Puttgarden mit der Fähre nach Rödby (DK) und dann durch Dänemark Richtung Malmö über die Öresundbrücke. Von Malmö sind wir dann auf die E6 über Helsingborg und Göteborg nach Kil, nähe Karlstad in unser Ferienhaus gefahren. Insgesamt waren wir ca. 16 Stunden unterwegs, da das Wetter in Schweden nicht wirklich mitgespielt hat und es durch den vielen Schnee auf der Straße zu einem schweren LKW Unfall auf der Höhe Helsingborg kam. Der Stau hatte uns eine knappe Stunde gekostet, wir hatten aber noch glück, da die E6 später komplett gesperrt wurde. Nun ja, durch das Tempolimit in Schweden (90-110 km/h) konnte man kaum Zeit herausfahren und durch den starken Schneefall war sowieso kaum mehr als 60 drin. Als wir dann gegen halb eins nachts ankamen mussten wir uns durch die nichtgeräumte Straße zum Haus kämpfen (15cm Schnee, abseits der Straße ca. 40-50cm). Zur Not hätten wir Schneeketten gehabt, haben es dann aber auch so geschafft und Nachts

Das Haus war schon beheizt und auch ziemlich modern Ausgestattet, was in Schweden nicht selbstverständlich ist. Daher waren wir soweit auch sehr zufrieden. Die freien Tage haben wir soweit ganz gut überbrückt. ->Einkaufen, Gegend erkunden inkl. der Städte in der Umgebung.

Zur Rally: Die Rally fand vom 05.02. bis zum 08.02. statt und verlief zum größten Teil in Schweden, aber auch in Norwegen (4 Etappen) statt. Ich kann nur von Schweden berichten:

Tagestickets kosteten 200-300 SEK (~22-33€). Der Pass der Zugang zu allen Etappen und dem Servicepark bietet kostete 599 SEK (~55€).

Die Eröffnung fand in Karlstad auf der Pferderennbahn statt, die zu einem kurvigen Kurs umgebaut wurde, bei dem jeweils 2 Autos gleichzeitig antraten. Eröffnet wurde die Rally mit einem großen Feuerwerk und der anschließenden ersten Etappe. Der Durchgang dauerte wie bei den anderen auch, ca. 1 Stunde. Wobei an den meisten Streckenabschnitten täglich 2 Durchgänge (Vor und Nachmittag) stattfanden, jeweils gefolgt von der Classic Rally, bei der eher Old-und Youngtimer von regionalen Teams antraten. Somit konnte man den Gesamten Tag an einem Streckenabschnitt verbringen, ohne dass es langweilig wurde. Die Stimmung kann man mit der vergleichen, die beim 24h Stundenrennen am Nürburgring herrscht. Es wird dort ausgelassen gefeiert, gegrillt (ohne Grill, auf offenem Feuer) und ich habe den Eindruck bekommen, dass die Rally das Highlight des Jahres in der Region ist. Da die Etappen sehr gut besucht sind, sollte man mindestens 1-2h vor Beginn dort sein, um einen Platz mit guter Sicht und vor allem eine nahgelegene Parkmöglichkeit zu finden, da diese dort begrenzt sind. Im Rallymagazin, welches man vor Ort an Tankstellen oder in der Touristeninformation zusätzlich zum Pass kaufen kann, sind die Etappen sowie Parkmöglichkeiten und Eingänge zu den Einzelnen Stages gut beschrieben. Sparfüchse können natürlich auch durch den Wald zu den Etappen gelangen, würde ich bei 50cm Schnee nicht empfehlen.

Ein schöner Abschluss war die letzte Etappe, die zum Teil den Ski hang von Hagfors herunterführte, und somit eine gute Sicht auf das Geschehen bot.

Leider war das Wetter an dem Rally Wochenende nicht mehr ganz so toll. Die Tagestemperatur lag bei knappen +1 Grad und somit war es leicht am Tauen. Der Schneeregen und der zum Teil böige Wind war auch nicht ganz so dolle, aber das ist wohl einfach Pech.

Die Rückreise hat im Gegensatz zur Hinreise tadellos geklappt, und wir haben für die knapp 1300km nur ca. 12h gebraucht. :117:

Rückblickend muss ich sagen, dass es ein spitzen Event ist, welches ich gerne wieder Besuchen würde. Es sollte aber jedem klar sein, dass man Schneekette dabei haben sollte und man nicht so viel von dem gesamten Rally geschehen mitbekommt, als würde man es im TV verfolgen. Es ist einfach unmöglich bei jeder Etappe dabei zu sein. Daher empfehle ich jedem der dort evt. mal hinmöchte, sich max. 2 versch. Etappen pro Tag auszusuchen (1x Vor/1x Nachmittag, da die einzelnen Streckenabschnitte zum Teil 40km auseinander liegen. Die Preise finde ich völlig Ok, wenn man den Aufwand betrachtet welcher hinter der Organisation des Rennens steckt. Gerne könnt ihr euch mal durch meine Galerie klicken, dort habe ich einige Fotos hochgeladen.

:thumbsup:

PS. Waren nicht mit einem Mietwagen da :P
:203:

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Jan S. (21.02.2014), Flowmaster (21.02.2014), Oberhasi (21.02.2014), Geigerzähler (21.02.2014), nobrainer (21.02.2014), Babinho (21.02.2014), dontSTOP (21.02.2014), Killereintopf (21.02.2014), Brabus89 (23.02.2014)

Geigerzähler

Rentner-Bravo-Verteiler

Beiträge: 3 076

Registrierungsdatum: 18. März 2011

Wohnort: bei Leipzig

Beruf: Apotheker

: 21173

: 7.04

: 91

Danksagungen: 4165

  • Nachricht senden

2

Freitag, 21. Februar 2014, 13:00

Danke für den Bericht!

Gerne könnt ihr euch mal durch meine Galerie klicken, dort habe ich einige Fotos hochgeladen.


Kann ich leider nicht, da dein Profil nur für Freunde zugänglich ist. Würde allerdings schon die Fotos gerne sehen. :60:
Zynismus meine Rüstung, Ironie mein Schild, Sarkasmus mein Schwert

A2EX

Fortgeschrittener

  • »A2EX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 161

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2013

Wohnort: NRW

: 14768

: 6.99

: 59

Danksagungen: 312

  • Nachricht senden

3

Freitag, 21. Februar 2014, 13:30

Danke für den Bericht!

Gerne könnt ihr euch mal durch meine Galerie klicken, dort habe ich einige Fotos hochgeladen.


Kann ich leider nicht, da dein Profil nur für Freunde zugänglich ist. Würde allerdings schon die Fotos gerne sehen. :60:
Danke für den Hinweis! :118: Wusste ich gar nicht, jetzt müsste es offen sein.
:203:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Geigerzähler (21.02.2014)

A2EX

Fortgeschrittener

  • »A2EX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 161

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2013

Wohnort: NRW

: 14768

: 6.99

: 59

Danksagungen: 312

  • Nachricht senden

4

Freitag, 21. Februar 2014, 13:45

Am 31.Januar ging es früh morgens los: von Köln nach Puttgarden mit der Fähre nach Rödby (DK) und dann durch Dänemark Richtung Malmö über die Öresundbrücke. Von Malmö sind wir dann auf die E6 über Helsingborg und Göteborg nach Kil, nähe Karlstad in unser Ferienhaus gefahren. Insgesamt waren wir ca. 16 Stunden unterwegs, da das Wetter in Schweden nicht wirklich mitgespielt hat und es durch den vielen Schnee auf der Straße zu einem schweren LKW Unfall auf der Höhe Helsingborg kam. Der Stau hatte uns eine knappe Stunde gekostet, wir hatten aber noch glück, da die E6 später komplett gesperrt wurde. Nun ja, durch das Tempolimit in Schweden (90-110 km/h) konnte man kaum Zeit herausfahren und durch den starken Schneefall war sowieso kaum mehr als 60 drin. Als wir dann gegen halb eins nachts ankamen mussten wir uns durch die nichtgeräumte Straße zum Haus kämpfen (15cm Schnee, abseits der Straße ca. 40-50cm). Zur Not hätten wir Schneeketten gehabt, haben es dann aber auch so geschafft und Nachts


...und Nachts in der Dunkelheit hätten wir auch keinen Bock mehr gehabt die Dinger draufzuziehen
:203:

Verwendete Tags

2014, Rally, Rallye, Schweden

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.