Sie sind nicht angemeldet.

Cruiso

Läuft

  • »Cruiso« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23 178

Registrierungsdatum: 13. Juli 2008

Danksagungen: 7786

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. Juni 2010, 12:13

Australien & Neuseeland - Tipps

Ahoi,
dieses Jahr steht eine kleine Reise an und wir wollen einige Zeit in Australien und Neuseeland verbringen.
Zeitlich haben wir noch keine feste Planung, da wir nicht wissen, wie viel Zeit man in den Ländern jeweils braucht.
Zu Verfügung stehen etwa 2 Monate für beide, gern auch weniger, da wir dann mehr Zeit im Südpazifik und Mittelamerika hätten :)

Sehen wollen wir natürlich gern die "großen Dinger" und gern auf dem Weg auch noch einige abgelegene Orte.

Ankunftsort in Australien ist variabel, Abflugort müsste Brisbane sein. In Neuseeland geht der Flieger von Auckland weiter, wenn ich mich gerade nicht täusche.

Was wir auf jeden Fall machen/sehen wollen:
-Koalas und Kängarus (Ein Muss für meine Freundin)
-Tauchen am Great Barrier Reef o.ä. schönen Spots (Ein Muss für mich)

Alles weitere ist ansich offen.

Gibt es irgendwelche Routenvorschläge? Reisen im jeweiligen Land gern per Auto oder Flugzeug, Bus und Bahn gingen aber auch.

Wenn jemand Erfahrungen mit Tauchgängen am Great Barrier Reef hat, immer her damit :)
Cruiso
Team Moderation

Das Forum zum Thema Mietwagen und Autovermietung: www.mietwagen-talk.de

5 kW sind vollkommen ausreichend!

nobod

Erleuchteter

Beiträge: 3 434

: 16290

: 8.72

: 70

Danksagungen: 1336

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 16. Juni 2010, 12:17

Also ich weiß nicht wie sehr du Herr der Ringe magst. Der Film wurde ja zum Großteil in Neuseeland gedreht also liegt es auf der Hand sich die Drehorte anzusehen, für mich jedenfalls wenn ich nach Neuseeland reisen würde.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Cruiso (16.06.2010)

Cruiso

Läuft

  • »Cruiso« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23 178

Registrierungsdatum: 13. Juli 2008

Danksagungen: 7786

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. Juni 2010, 12:19

Äh, ich hab keinen der Herr der Ringe Teile komplett gesehen, von daher fällt das raus :P
Meine Freundin interessiert das auch nicht und wenn, dann hat sie das Nachsehen
Cruiso
Team Moderation

Das Forum zum Thema Mietwagen und Autovermietung: www.mietwagen-talk.de

5 kW sind vollkommen ausreichend!

RosaParks

Administrator

Beiträge: 3 465

Danksagungen: 2237

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. Juni 2010, 12:22

Wenn Du in NZ bist, ist http://www.transfercar.co.nz/ vielleicht eine nützliche Adresse für günstige Mietwagen.

Grüße
RosaParks
Administration & Technik

Fragen zum Mietwagen von Sixt, Avis, Europcar oder Hertz?
Alle Themen rund um die Autovermietung im Mietwagen-Forum: www.mietwagen-talk.de

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Cruiso (16.06.2010)

nobod

Erleuchteter

Beiträge: 3 434

: 16290

: 8.72

: 70

Danksagungen: 1336

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 16. Juni 2010, 12:27

Alles klar, in Neuseeland gibt es auch so geniale Landschaften, eigentlich müsste man mit nem Jeep das ganze Land bereisen ;)

Cruiso

Läuft

  • »Cruiso« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23 178

Registrierungsdatum: 13. Juli 2008

Danksagungen: 7786

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 16. Juni 2010, 12:34

Danke RP! Sowas ist immer gut :)

Ansich wäre natürlich ein Jeep für 4 Monate das idealste, aber wir wollen auch noch die restlichen 4 Monate etwas Geld übrig haben *g
Cruiso
Team Moderation

Das Forum zum Thema Mietwagen und Autovermietung: www.mietwagen-talk.de

5 kW sind vollkommen ausreichend!

olmedolme

Fortgeschrittener

Beiträge: 361

Registrierungsdatum: 25. Mai 2009

Danksagungen: 339

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 16. Juni 2010, 13:18

Hach, Australien... ;-)

Wir waren 2008 für 4 Wochen da und "dürfen" im Mai/Juni 2011 wieder hin (die beste Freundin meiner Frau ist nach Sydney ausgewandert und heiratet).

Wir hatten 3 Wochen lang einen Bushcamper (http://aurentals.keacampers.com/de/vehicles/4wd.aspx) und sind damit von Adelaide über Alice Springs/Uluru bis Cairns hoch gefahren. Wir haben versucht, so viel als möglich offroad bzw. so tief als möglich ins Outback zu kommen, was uns auch ziemlich gut gelungen ist.

Dann haben wir noch 5 Tage in Port Douglas (ca. 30km von Cairns entfernt) verbracht und sind Hochseefischen und Schnorcheln gewesen (leider können wir beide nicht tauchen).
Aber als Startpunkt für Tauchgänge ist Pord Douglas sicher sehr empfehlenswert.

Inlandsflüge kannst du oneway ab 100 Dollar buchen (Jet oder VirginBlue sind da die günstigen).

Falls du sonst noch Fragen hast, gerne. Am bestern PN oder E-Mail.

Schöne Grüße

Oliver
Mieten 2016:
EC: BMW 320dTA, VW Golf Variant 2.0TDI, Audi A6 3.0TDI, VW Passat Variant 1.4TSI
BoD: M4

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Cruiso (16.06.2010)

8

Mittwoch, 16. Juni 2010, 20:29

Hallo,

also in 2 Monaten kann man in Australien und Neuseeland schon einiges machen. Kommt aber je nachdem immer darauf an, was ihr genau machen wollt.
Ich selber war letztes Jahr für 6 Monate in Australien zum Studium und bin in der Zeit auch mit einem Kollegen 5 Wochen durchs Land gereist (mit Auto). Wir sind von Sydney die komplette Ostküste hoch bis nach Cairs, dann durchs Outback bis zum Uluru (Ayers Rock) und dann weiter nach Adelaide und über Melbourne zurück nach Sydney. Und die Zeit braucht man auch definitiv für die Strecke!
Falls du also irgendwelche Tips für die Regionen brauchst, kann ich dir sicherlich helfen.

Wenn ihr die "großen Dinger" sehen wollt, nehme ich mal an, dass du Sydney, Great Barrier Reef und Uluru meinst. :) Von daher würde ich fast sagen, dass ihr am besten irgendwo in den Süden fliegt ...also entweder Melbourne oder Adelaide und dann von da aus z.B. mit dem Auto fahrt. Auf der Strecke braucht man auch definitiv keinen 4WD. Da kommt man auch sehr gut mit einem "normalen" Auto lang.
Da könntet ihr euch dann auf alle Fälle die Great Ocean Road ansehen! Bei Sonnenschein sieht es dort richtig genial aus. Aber auch bei bewölktem Himmel ist es nicht schlecht. Ich würde sagen auf alle sehenswert!
Von dort aus würde ich dann nach Sydney fahren ...auf der Strecke gibt es einige gute Nationalparks. Ein definitives Muss (wenn ihr gern auch mal am Strand liegen wollt) ist Hyams Beach. Das ist laut Guiness Buch der Strand mit dem weißesten Sand! Manchmal kann man dort auch ein paar Delfine im Wasser sehen.
Im Süden von Sydney liegt auch noch der Royal National Park - der zweitälteste Nationalpark der Welt. Gerade im November ist es dort wahrscheinlich schön (ich war im August ..aber auch da war es nicht schlecht).
In Sydney selber dann natürlich die Harbour Bridge und das Opernhaus. Aber auch ansonsten hat die Stadt einiges zu bieten ...in Darling Harbour und The Rocks kann man abends gut weggehen und auch der Royal Botanic Garden sind sehr hübsch (von dort kann man sich auch gut den Sonnenuntergang ansehen ...da sieht man dann die Oper und die Harbour Bridge und im Hintergrund geht die Sonne unter).
Die Stadtstrände von Sydney kann man sich ansehen, muss man aber nicht. Am bekanntesten ist natürlich Bondi Beach. Aber auch Coogee und Maroubra sind schön.

Auf dem Weg Syndey nach Brisbane gibt es auch einige gute Sachen. Allen voran Byron Bay (der östlichste Punkt vom australischen Festland). Aber auch auf dem Weg dazwischen ...immerhin knapp 1000km kann man unzählige Stops einlegen.

Brisbane selber ist auch nicht schlecht, aber ganz anders als Sydney. Allzu viel kann ich aber auch nicht dazu sagen, da ich nur ein paar Tage dort war.

Nördlich von Sydney liegt der Australian Zoo ...der wahrscheinlich beste Zoo der Welt (wenn man einiges Reiseführern glauben mag) und auch ich fand ihn echt gut. Wahrscheinlich die beste Chance um Kängurus und Koalas zu sehen. Denn gerade zu der Jahreszeit ist es den Tieren tagsüber viel zu warm, als das man sie überall rumlaufen sieht.
Ein definitives Muss ist Fraser Island ...die größste Sandinsel der Welt. Da würde ich entweder eine 3-Tages-Tour buchen oder auf eigene Faust durch den Sand fahren. Wir sind damals selber gefahren ...ging auch ganz gut. Aber man sollte sich definitv an die Tips der Einheimischen halten und sich nicht überschätzen. Auf Sand zu fahren ist doch schon ein bisschen schwieriger!!!

Wenn ihr auch noch am Great Barrier Reef tauchen wollt, legt ihr am besten von Airlie Beach oder Cairns ab. Dort gibt es meistens doch recht gute Angebote und vor allem ist die Fahrt nach draußen auch nicht so lang. Bei den meisten Fahrten steht immer nur was von schnorcheln, aber man kann auch so gut wie immer noch eine Tauchoption auf dem Schiff buchen (natürlich gegen Entgelt).
Falls ihr den Trip von Airlie Beach aus macht, bietet sich auch eine 2 oder 3 Tages Segeltour an. Da kann man sich vor Ort auch noch die Whitsunday Islands ansehen.

Wenn ihr die ganze Strecke jetzt bspw. mit dem Auto zurücklegt, könnt ihr mit Sicherheit gut 3 - 4 Wochen planen. Falls ihr dann auch noch zum Uluru wollt, würde ich am besten fliegen - nach Alice Springs und von dort aus mit dem Auto hinfahren oder eine Tour buchen.

So viel zu Australien.

In Neuseeland war ich dann noch eine Woche auf der Nordinsel allein unterwegs. Da kann man auch so einiges sehen ...!
Nördlich von Auckland kann man sich Bay of Islands ansehen und die Kauri Wälder (dort gibt es die ältesten und nach Volumen gemessen die größten Bäume). Schon der Wahnsinn, wenn man vor einem 2000 Jahre altem Baum steht.

Südlich von Auckland würde ich Lake Taupo und das angrenzende Gebirge empfehlen - den Tongariro Nationalpark. Wenn man festes Schuhwerk dabei hat, kann man dort auf ca. 2300 Meter hoch ...u.a. gibt kann man sich dort einen Vulkan ansehen (aus ca. 2-3-km Entfernung wenn man den Berg nebenan besteigt).

Auch ganz schön sind Mt. Taranki, die Waitomo Caves und Rotorua. Mt. Taranaki ist ein Vulkan. Ob man bis ganz nach oben kann weiß ich nicht. Aber dort gibt es auf jeden Fall sehr viele Wanderwege ...wahrscheinlich mit die meisten in Neuseeland (stand glaub ich im Reiseführer).
In den Waitomo Caves kann man sich Glühwürmchen ansehen ...man begeht dort eine Höhle und die Guides stellen dann das Licht aus und auf einmal sieht man tausend kleine Lichter an der Decke. Wahlweise kann man auch Black Water Rafting machen ...ein Tour durch eben diese Höhle in einem Boot ...soll auch ganz gut sein.
In Rotorua gibt es u.a. die berühmten Geysire von Neuseeland. Das ganze ist eine thermale Region ...überall sind Löcher in der Erde und es steigt Schwefelgas auf. Riecht zwar nicht ganz so lecker, aber na ja. Dort gibt es aber auch einige "Maori-Parks". Dort kann man sich Geysire und eben die Geschichte der Einheimische ansehen.

Zur Südinsel kann ich natürlich nicht ganz so viel sagen. Aber die ist wohl landschaftlich noch schöner. Und dabei fand ich schon die Nordinsel genial. :)

So jetzt hab ich erstmal genug geschrieben.

Falls ihr noch Fragen habt, steh ich gern zur Verfügung.
Ansonsten kann ich euch nur die Reiseführer von Lonely Planet empfehlen. Dort sind zwar nicht gerade viele Bilder drin, aber zum Teil super Tips. Wo man gut Essen gehen kann, wo man Attraktion für nen Apfel und ein Ei bekommt usw. .

Falls ihr Autos mieten wollt, empfehle ich Maui in Neuseeland und Britz in Australien. Ist quasi ein und dieselbe Firma. Bei denen gibt es keine Kilometerbegrenzung und unbegrenzt viele Fahrer und super Angebote zur SB-Reduzierung. Sixt usw. sind zwar auch vertreten, aber um einiges teurer!

Jetzt reicht's aber wirklich.

Gruß
fp135

P.S.: Ich entschuldige mich einfach mal für Rechtschreibfehler ...hab gerade keine Lust den ganzen Text nochmal zu checken. :P

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

karlchen (16.06.2010), cram (16.06.2010), Cruiso (17.06.2010), mfc215c (18.06.2010)

Cruiso

Läuft

  • »Cruiso« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23 178

Registrierungsdatum: 13. Juli 2008

Danksagungen: 7786

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 17. Juni 2010, 18:57

Danke für die ganzen Infos!

Bin gerade etwas überfordert damit :P

Werd das aber mal alles in die Todo-Liste übernehmen und bei der Streckenplanung einbauen. Vielen vielen Dank!

Reiseführer werden wir sicherlich nehmen, aber ich find solche "privaten" Tipps immer wesentlich interessanter, da in Reiseführern auch oft irgendwelcher Mist steht, der sehenswert sein sollte, aber im Endeffekt niemanden interessiert. Mich jedenfalls nicht :P
Cruiso
Team Moderation

Das Forum zum Thema Mietwagen und Autovermietung: www.mietwagen-talk.de

5 kW sind vollkommen ausreichend!

MtV

wird nicht gerne angefahren

Beiträge: 885

Danksagungen: 532

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 17. Juni 2010, 20:17

Eigentlich will ich aus Neid fast nicht auf diese Frage antworten ;) Habe ein Jahr in NZ gelebt und vermisse es seitdem extrem...

Wenn ihr die Zeit habt: Nehmt euch einen Mietwagen und eine Woche bis 10 Tage Zeit, fahrt von Auckland den Highway 1 (in Deutschland würde man den Landstraße nennen; Stau gibts _nie_) bis zur Südspitze der Südinsel. >2000km fantastische Landstraße, kurvig und gerade, durch abwechslungsreichste Natur, lange am Meer entlang. Plant vorher nichts, haltet an, wo ihr anhalten wollt; seht euch an, was ihr sehen wollt. Gute, günstige Hostels (auch mit Doppelzimmern) gibts überall am ganzen Weg bzw leicht abseits davon, an Locations wo man in .de direkt 100e Euro/Nacht zahlen müsste. Lebt in den Tag hinein, dann bekommt ihr einen ordentlichen Schub der Kiwi-Mentalität mit :)

Unten angekommen, dreht um und fahrt an der Westküste der Südinsel wieder hoch. Ihr erlebt unterwegs Wüste, Steppe, Sumpfland, Tropen, Subtropen, Regenwald - direkt daneben einen Gletscher, Skigebiete, Traumstrände, verschlafene Meeresdörfer, ...

Ich könnt hier auch Stunden schwärmen. Bei Fragen gerne auch PM :)

Viel, viel Spass im schönsten Land der Welt...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Zwangs-Pendler (17.06.2010)

kanzler80

Schüler

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2009

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

11

Freitag, 18. Juni 2010, 08:15

MtV hat vollkommen recht! Ich kann auch nur ein bißchen was zu Neuseeland sagen. Wir waren im November 2007 rund einen Monat dort. Neuseeland ist einfach genial, ein faszinierendes Land mit sehr relaxten, freundlichen und manchmal etwas crazy Leuten ;-), eine unglaubliche Landschaftsvielfalt und einer sehr interessanten Geschichte.

Zur Übernachtung: Ich weiß nicht wieviel ihr im Durchschnitt ausgeben wollt, aber damals haben wir meistens ohne großes suchen tolle Appartments (manchmal sogar kleine Häuser) für jeweils 1-3 Nächte für rund 100 NZ$ die Nacht gefunden. Mein Tip: Holt euch gleich bei der Ankunft am Flughafen ein Verzeichnis aller (!) Unterkünfte in NZ vom AA (dem dortigen Pendant zum ADAC). Wir haben dann immer relativ spontan entschieden in welchem Ort wir die nächste Nacht bzw. Nächte verbringen wollen und uns dann aus dem Buch 2-3 Unterkünfte rausgesucht die von den Fotos, von der Bewertung, der Lage und vom Preis angemessen waren und dort einfach angerufen und gefragt ob sie noch etwas für 2 Personen haben. Wir haben jedes Mal etwas schönes gefunden (meist schon bei der ersten Wahl). Es kommt auch immer drauf an wann ihr dort seid. Wir waren im November dort, da wurde es schon langsam sommerlich warm (meist zwischen 19 und 25 Grad), aber war eben noch nicht Peak Season (Dezember bis Februar) wo die Preise höher sind und auch die Kiwis selbst Urlaub im eigenen Land machen. Seid einfach spontan und genießt dieses tolle Land!

Wir sind damals in Christchurch auf der Südinsel gestartet. Dort haben wir am Flughafen den Mietwagen übernommen und die ersten 2 Nächte in einem Hotel nahe dem Cathedral Square (quasi das Zentrum) verbracht. Am Cathedral Square fährt eine historische Cable Car (ähnlich den "Straßenbahnen" in San Francisco) mit der man die wichtigsten Punkte der Stadt abfahren kann (ein Fremdenführer erzählt einem dabei auch noch was). Unsere weitere Route war: Dunedin - Lake Te Anau - Wanaka/Queenstown - Franz Josef - Hokitika - Cape Foulwind - Nelson - dann mit der Fähre von Picton auf der Südinsel zur Hauptstadt Wellington auf der Nordinsel - Wellington - New Plymouth (Mt. Taranaki)- Rotorua - Coromandel Peninsula - Auckland - Paihia (Bay of Islands) - Auckland. Wir waren insgesamt gut 4 Wochen unterwegs und wenn man die schönsten Punkte Neuseelands sehen will, dann würde ich auch mindestens 4 Wochen Zeit empfehlen.

Meine persönlichen Must-See-Points (Reihenfolge keine Wertung sondern nach unserer damaligen Route):
Südinsel: Lake Te Anau (wunderschöner zweitgrößter See Neuseelands) - Fjordland (sehr gut von Te Anau aus mit Bustouren) - Queenstown (Adventure-Urlaub-Hotspot mit Bungee-Jumping, was dort erfunden wurde, Jetboat fahren usw.) bzw. Wanaka (kleinerer Ort, sehr schön zum entspannen und ein bißchen durch die Ausläufer der Southern Alps zu wandern) - Franz Josef (Gletscher) - Abel Tasman Nationalpark (soll eines der tollsten Gebiete zum wandern sein, haben wir leider zeitlich nicht mehr geschafft) - Wellington (Regierungsviertel und Te Papa Tongarewa, das Nationalmuseum) - Mt. Taranaki (der Prototyp eines ruhenden Vulkans) - Lake Taupo (größter See Neuseelands, von dort aus kann man sehr gut Rotorua und Umgebung erkunden) - Rotorua (Schwefelquellen, Geysire, Wasserfälle...einfach eine faszinierende und urgewaltige Landschaft) - Coromandel Peninsula (schöne Strand- und Küstenlandschaft, tolle Erlebnis: "Hot Water Beach") - Auckland (größte Stadt Neuseelands die sowohl an der Tasmanischen See als auch am Pazifik liegt) - Kauri Coast (mit den letzten verbliebenen Kauri Mammut-Bäumen, der älteste bekannte ist gut 2000 Jahre alt) - Bay of Islands (unglaublich tolle Bucht mit hunderten kleiner Inseln, hier begleiten oft Delfine die Ausflugsschiffe und man kann auch mit Delfinen schwimmen, nicht im Becken, sondern im freien Wasser!).

Das ist nur ein kurzer Überblick, was man meiner Meinung nach in Neuseeland auf jeden Fall sehen muss. Du kannst hier toll Wandern, Adventure-Urlaub verbringen, Segeln, Kanu fahren und auf relativ kleinem Gebiet eine Vielzahl an Landschaften sehen, die es so wohl sonst nirgends auf der Welt zu sehen gibt (von weißen Pazifikstränden, den Southern Alps mit ihren Skigebieten, dem Fjordland, Vulkanen, Hügellandschaften wie in Irland, urzeitlichen Gebieten rund um Rotorua bis hin zu schönen Strand- und Insellandschaften und Regenwäldern).

Wenn ihr noch Fragen zu einzelnen Orten usw. habt, sprecht mich einfach an.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kanzler80« (18. Juni 2010, 08:23)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Cruiso (18.06.2010)

gatostar

Schüler

Beiträge: 72

Registrierungsdatum: 29. Mai 2008

Wohnort: Dubai

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

12

Freitag, 18. Juni 2010, 08:28

User fp135 hat recht,habe letztes Jahr genau diesselbe Australien Tour gemacht, und kann diese ebenfalls nur empfehlen..... :thumbsup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Cruiso (18.06.2010)

kanzler80

Schüler

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2009

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

13

Freitag, 18. Juni 2010, 09:35

Nachtrag: Am Lake Te Anau gibt's auch eine sehr faszinierende Glowworm Cave. Und sehr zu empfehlen auf dem Weg von Christchurch in Richtung Süden an der Küste entlang nach Dunedin sind die sog. Mouraki Boulders (teilweise mannshohe natürliche Steinkugeln am Strand). Und was den Mietwagen angeht: wir hatten auf der Südinsel nen Toyota Corolla Automatik und auf der Nordinsel einen Toyota Camry und waren sehr zufrieden. Ich fand Automatik sehr empfehlenwert, so musste ich mich nur auf den Linksverkehr und nicht auch noch aufs Schalten konzentrieren ;-).

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Cruiso (18.06.2010)

Cruiso

Läuft

  • »Cruiso« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23 178

Registrierungsdatum: 13. Juli 2008

Danksagungen: 7786

  • Nachricht senden

14

Freitag, 18. Juni 2010, 09:38

Mh, scheint so, als würde ich wirklich 4 Wochen pro Land verbringen "müssen" :)

Preisvorstellungen haben wir noch keine, Budget sollte eigentlich so 1000€ pro Monat sein pro Person.
In Australien/NZ etwas sehr knapp, aber dafür im Pazifik und Mittelamerika wohl ganz gut zu halten bzw darunterzukommen, da wir teilweise kostenlos wohnen können :)
Aber darum mach ich mir erst Gedanken, wenn ich im Flieger sitze...

Das Büchlein mit allen Unterkünften werde ich mir definitiv kaufen.

Wie sieht es denn in AUS/NZ aus mit schlafen im Auto/Camper? Darf man das überall?
Cruiso
Team Moderation

Das Forum zum Thema Mietwagen und Autovermietung: www.mietwagen-talk.de

5 kW sind vollkommen ausreichend!

kanzler80

Schüler

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2009

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

15

Freitag, 18. Juni 2010, 09:44


Das Büchlein mit allen Unterkünften werde ich mir definitiv kaufen.


Das schöne ist: Zumindest als wir da waren war das Buch vom AA kostenlos. Also schonmal was gespart ;-).

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Cruiso (18.06.2010)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.