Sie sind nicht angemeldet.

Ariana26

Schüler

  • »Ariana26« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 29. Mai 2012

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 30. Mai 2012, 17:13

Hallo,

von der Polizei: Gebührenbescheid für Amtshandlungen des Polizeivollzugsdienstes:
Polizei hat die Gefahrenstelle schnell beseitigen müssen und hat das defekte Fahrzeug mittels schleppseil von der Autobahn abgeschleppt. erst dann im "sicheren" Bereich hat der Abschleppwagen abgeschleppt.

Nochmal zu den KM/Meilen: Wagen 1 hatte um die 22.000.
Wagen 2/Ersatzwagen hatte dann um die 13.000

peak_me

Erleuchteter

Beiträge: 9 136

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 18785

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 30. Mai 2012, 18:39

Zitat

Gebührenbescheid für Amtshandlungen des Polizeivollzugsdienstes:
An der Rechtmäßigkeit dessen hab ich meine Zweifel. Hilfe bei einem Unfall sollte meiner Meinung nach nicht in Rechnung gestellt werden. Ich hab mich mal auf die Suche begeben und google spuckt mit dem Suchbegriff u.a. diesen Thread aus:
Autovermietungsfirma will nicht zahlen, obwohl eine Vollkasko ohne SB abgeschlossen wurde und sich eine Panne ereignete
Die ArianaG dort scheint ein ähnliches Problem zu haben wie du, vielleicht kann sie dir ja weiterhelfen :rolleyes:
hallo

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

NorthLight (30.05.2012)

nsop

7-Sixty

Beiträge: 11 723

Registrierungsdatum: 28. August 2010

Danksagungen: 11933

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 30. Mai 2012, 18:44

An der Rechtmäßigkeit dessen hab ich meine Zweifel.

Das kann man nicht so pauschal sagen, dafür muss man wissen, in welchem Bundesland sich das ganze abgespielt hat. Gerade die Gebührenerhebung für polizeiliches Handeln unterscheidet sich von Bundesland zu Bundesland sehr stark.

Ariana26

Schüler

  • »Ariana26« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 29. Mai 2012

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 30. Mai 2012, 19:10

ich sehe es schon, nur der Anwalt wird wirklich Klarheit in die Sache bringen. Ich warte bis das schriftliche kommt von der Vermietungsfirma und dann gehe ich damit sofort zum Anwalt.

Kann denn jemand ungefaehr die Kosten schätzen, falls das schlimmste zutrifft? Ganz grob, damit man weiß in welchem Rahmen so etwas liegt. Ich hatte noch nie Probleme mit den Autos, deswegen kenne ich mich auch nicht aus.

LG an alle und danke

jimmy

Meister

Beiträge: 2 317

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Danksagungen: 1106

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 30. Mai 2012, 19:11

800-1000€ je nach Modell und Hersteller.....

Bei kleineren Autos sind es so ca. 500-700euro.....

Gordon Alf S.

met Vla en Hagelslag

Beiträge: 18 814

Registrierungsdatum: 19. August 2008

Aktuelle Miete: 560i Touring

Wohnort: Oldenburg / Fryslân

Beruf: Luxury Yacht Broker

Danksagungen: 6545

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 30. Mai 2012, 19:15

Ich warte bis das schriftliche kommt von der Vermietungsfirma und dann gehe ich damit sofort zum Anwalt.

Falls da überhaupt noch was kommt. Bevor man nichts weiß, sollte man sich nicht verrückt machen.
Gentleman genießt und schweigt ;)

[ FAQ ] Tipps zum optimalen Suchen im Forum

Ein Leben ohne schöne Autos ist möglich, aber sinnlos

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Ariana26 (30.05.2012), tabster (31.05.2012)

Ariana26

Schüler

  • »Ariana26« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 29. Mai 2012

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 31. Mai 2012, 08:24

Hallo,

ich wollte nur ergänzen, die Versicherung heißt Vollversicherung ohne Selbstbeteiligung. Der Mitarbeiter hatte es meiner Schwester so erklärt, auch wenn Schäden am Mietwagen entstehen, z.B nachts stellt man es ab und jemand macht Kratzer rein, dann deckt diese es auch. Also werden Schäden des Mietwagens auch abgedeckt, nur halt nicht bei grob fahrlässiger Fahrweise oder mutwilligem Beschädigen.

Ich glaube das ist mehr als eine Vollkasko ohne SB, denn wenn ich es richtig verstanden habe, deckt ja diese nur die Kosten, die bei Unfällen entstehen. Hier war aber auch ein Schutz vorhanden für den Mietwagen.

lg

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 659

Danksagungen: 33668

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 31. Mai 2012, 08:27

Nein, so etwas gibt es nicht.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Ariana26

Schüler

  • »Ariana26« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 29. Mai 2012

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 31. Mai 2012, 08:30

Haftungsbefreiung ohne SB für 14, 28 € am Tag heißt die Versicherung

HAFTUNGSREDUZIERUNG II
Für
alle Fahrzeuggruppen außer der Luxusklasse und Fahrzeugen der avis
Prestige Flotte (Porsche) bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit, unter
der Bezeichnung Super Cover Ihre Selbstbeteiligung gem. obenstehenden Tabellen auf Null zu reduzieren. Die zusätzliche tägliche Gebühr hierfür
beträgt bei Kleinwagen, der Mittelklasse und Kombis € 17,00 (€ 14,29),
ab der Oberen Mittelklasse € 20,00 (€ 16,81) bzw. bei kleinen und
mittelgroßen LKW € 23,00 (€ 19,33) und € 28,00 (€ 23,53) bei großen LKW.

Die
Super Cover deckt nicht die Beschädigung oder den Verlust mobiler
Navigationsgeräte und kann nicht bei Reisen nach Osteuropa abgeschlossen
werden.

Mieter unter 21 Jahren können die Super Cover nicht
abschließen (Ausnahmen bei Ersatzfahrzeug-Mieten oder Anmietung im
Rahmen einer mit avis bereits abgeschlossenen Firmenkundenvereinbarung
möglich).

Ariana26

Schüler

  • »Ariana26« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 29. Mai 2012

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 31. Mai 2012, 08:34

Also war es keine Vollkasko sondern eine Haftungsbefreiung ohne SB auch unter dem Begriff Super Cover bezeichnet. Entschuldigung für die Verwirrung. Wie gesagt, ich kenne mich nicht damit aus.
Das steht aber auf der Rechnung und stimmt.

Canaan

Fortgeschrittener

Beiträge: 120

Registrierungsdatum: 5. September 2010

Danksagungen: 277

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 31. Mai 2012, 08:46

Hi!

Eine Versicherung die auch für Verschleiß am PKW haftet gibt es meines Wissens nicht! Durch die Versicherung von avis werden nur Schäden durch Unfall, Diebstahl und Vandalismus (von Fremden) abgedeckt. avis beschreibt die Super Cover in den FAQ auch mit Unfall und Diebstahl! Verschleiß wird dort nirgends genannt!

@oskar:
Das Thema mit der Schaltung und dem Ami war als Argumentationshilfe für die Erstellerin ggü avis gedacht. Wenn bei den vorherigen Nutzern jemand dabei war, der mit Schaltung nicht konnte ist es unwahrscheinlicher dass sie den Schaden verursacht hat.
Grundsätzlich würde ich aber jedem Empfehlen, der mit ner Handschaltung nicht klar kommt, vorher ein Automatikauto zu reservieren. Erleichtert das Leben ungemein. ;)

Ariana26

Schüler

  • »Ariana26« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 29. Mai 2012

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 31. Mai 2012, 09:23

Danke für die Info. Ich wollte mich berichtigen wegen der versicherung. Da wir den Wagen aber ordnungsgemäß Gefahren haben und keine grobfährl. Fahrweise vorlag, ist eh egal was die Super cover abdeckt. Beschädigt am Wagen haben wir nichts. Aufs schriftliche warten und dann ab zum Anwalt. Danke ich habe erkannt verrückt machen lohnt sich nicht. Bin im 9 mo schwanger und darf es eh nicht :) Liebe Grüße

Ariana26

Schüler

  • »Ariana26« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 29. Mai 2012

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

43

Freitag, 1. Juni 2012, 10:22

Die Erstberatung durch den Anwalt war sehr positiv. Er meinte so wie sich alles ereignet hat, müsste es für uns gut ausgehen. Auch die Rechnung der Polizei müsste durch die AV übernommen werden.

Deswegen hoffe ich einen für uns positiven Ausgang, natürlich kann man sich da nie sicher sein. Ich weiß nur eins, von unserer Seite aus, ist keine mutwillige Schädigung gewollt bzw. verursacht worden. Wir sind einfach auch froh, dass nichts schlimmeres passiert ist und es den Personen allen gut geht.
Das war der Anwalt meines Vertrauens, der uns empfohlen wurde. Der ist auch sehr gut und hat viel Erfahrung im Verkehrsrecht.

Meine Schwester wohnt jeoch in einer anderen Stadt und wird dort zum Anwalt gehen und die Sache ins Rollen bringen. Ich hoffe nur, dass sie einen guten aussucht :)

Danke allen für Ihre nützlichen Tipps!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

NorthLight (01.06.2012)

Hannibal64

Schüler

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 16. Oktober 2012, 20:41

ich weiß, ist schon älter der Thread....dennoch würde mich mal interessieren, wie das ausgegangen ist?











mich wundert auch, warum das generell ein Problem geworden ist. auch seitens avis. die Autos sind doch alle neu und haben Werksgarantie. Innerhalb er ersten 6 Monate gilt außerdem Beweislastumkehr, d.h., wenn da ein techniches Problem auftritt, gilt dies grundsätzlich durhc den Hersteller verbockt (vereinfacht ausgedrückt). da dürfte es sehr schwerfallen, eine abrauchende Kupplung dem Kunden unterzuschieben.

PeterderMeter

unregistriert

45

Dienstag, 16. Oktober 2012, 20:47

Beweislastumkehr gibt es nur beim Verbrauchsgüterkauf.

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.