Sie sind nicht angemeldet.

peak_me

Erleuchteter

  • »peak_me« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 136

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 18784

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 2. Januar 2014, 16:51

Clio Grandtour | Avis Nykøbing Falster


Über Weihnachten war meine Mutter zu Besuch und wir überlegten, was mir unternehmen können. Ich hatte an eine kleine Schiffstour gedacht, zB mit der Baltica, die eine 1,5-stündige Ostseerundfahrt fährt. Meine Mutter schlug stattdessen vor, doch kurz nach Dänemark zu fahren.
gesagt, getan
Die Fähre kostet für einen PKW und zwei Personen 94 € pro Fahrt. Da eine Person ohne Auto nur um die 5 € kostet, ist es günstiger, das Auto in Dänemark zu mieten. Außerdem wollte ich gern ein Auto mit dänischem Kennzeichen haben. Die Fähre kommt in Gedser an, doch dort gibt es keine Autovermietung. Durch die Hilfe von hobbes haben wir einen Bus nach Nykøbing Falster gefunden. Er kostet rund 5 €, fährt direkt am Hafen ab und erreicht nach 40 Minuten Nykøbing.
Aber erstmal rauf auf die Fähre.

Vom besten Platz der Kronprins Frederik haben wir nach der dänischen Küste Ausschau gehalten. Über die Wellen getragen erreichten wir dieses fremde Land auf der anderen Seite der Ostsee: fremde Sprache, fremdes Geld, anders. Und wurden gleich vom wohl freundlichsten Busfahrer der Welt empfangen. Der Fahrer der Linie 740 nach Nykøbing beriet jeden Fahrgast individuell beim Einsteigen, erklärte dies und jenes, ging danach nochmal durch den Bus und klärte letzte Fragen, um dann nocheinmal eine Runde zu machen und an alle Busfahrpläne für die Rückfahrt zu verteilen.
Die avis-Station ist etwa 5 Minuten zu Fuß von der Busstation in Nykøbing entfernt und strahlt dänisches Flair aus.

Der Mitarbeiter hatte grundlegende Englischkenntnisse, sodass wir die Formalitäten erledigen konnten. Er bot uns an, für 75 DKK die SB von 5000 DKK auf 0 DKK zu reduzieren. Dass wir das Angebot annahmen, sollte sich als nützlich erweisen. Draußen stand ein Clio Grandtour für uns bereit. Da die kleinste Klasse gebucht war, war das ein nettes Upgrade, auch wenn dies aus Ermangelung von kleineren Fahrzeugen zustande gekommen war. Auf dem Schlüssel stand "1.6"; ich konnte keinen dänischen Fahrzeugschein finden, um die genaue Motorleistung zu ermitteln. Im Nachhinein habe ich rausgefunden, dass es einen 1.6 Benziner nicht beim Grandtour, sondern nur beim Clio RS gibt. Es war wahrscheinlich der 1.2 TCe mit 88 kW verbaut, auch wenn er in der dänischen Clio-Preisliste nicht auftaucht.

Der Clio hat mir gut gefallen. Vorn angenehmes Platzgefühl, hinten haben wir nie gesessen. Schön war der vorhandene Kofferraum. Die Bedienung des Multimediasystems war angenehm, nur das Navi hat immer die Kartenansicht unwiederbringlich verschwinden lassen, wenn man in ein anderes Menü, zB zum Radio, gewechselt hat. So musste ich oft die Route neu programmieren, sehr nervig! Der Motor hat mir gefallen: dreht ausreichend gut hoch und schafft guten Vortrieb. Fährt man ihn untertourig, erinnert das Motorgeräusch an einen Diesel. Ich bin oft zu untertourig gefahren, an die Getriebeübersetzungen musste ich mich erst gewöhnen. So schlägt einem die Schaltpunktanzeige vor, 55 km/h im vierten statt im fünften Gang zu fahren und beim Beschleunigen oft runterzuschalten. Der Verbrauch (ruhige Fahrt bei 80 % Landstraße, 20 % Stadt) ist mit etwa 5 L/100 km super.

Über die Landstraße sind wir in Richtung København gefahren; dabei ist mir aufgefallen, dass die dänischen Straßen recht kurvig und schmal sind. Abseits größerer Straßen muss man immer damit rechnen, dass die Straße gleich in eine scharfe Kurve übergeht. Steht mal ein "Achtung, scharfe Kurve"-Schild, naht wahrscheinlich ein nahezu rechteckiger Abzweig. Die Straßen dort machen viel Spaß, doch muss man sehr auf der Hut sein. Die Straße wird durch schmale Kurven und Hügelkuppen schlecht einsehbar, sodass man recht langsam fahren muss.
Wir wollten an einem schönen Landrestaurant anhalten, doch wenn wir eins gefunden hatten, war es geschlossen. Die Gebiete südlich von Faxe erscheinen ähnlich wie Mecklenburg-Vorpommern dünn besiedelt. In Faxe haben wir ein geöffnetes Restaurant gefunden, stellten jedoch beim Essen fest, dass wir es nicht mehr bis København und dann pünklich zur Fähre schaffen würden. Also beschlossen wir, in København zu übernachten.
So hatten wir genug Zeit, uns diese wunderschöne Stadt anzuschauen. Viele Gebäude waren innen und außen geschmückt und die Stadt war so in eine märchenhafte Stimmung getaucht, beispielhaft hier das Hotel d'Angleterre:

Wenn man in København umherfährt, kommt man mehrmals täglich am Tivoli vorbei. Dies ist der älteste existierende Vergügungspark der weltweit und in meinen Augen auch der schönste. Man fühlt sich um 100 Jahre zurückversetzt und schwebt in einer romatischen Blase. Jeden Samstag gibt es dort Feuerwerk und in der Zeit von Weihnachten bis Neujahr jeden Tag! Am 31.12. um 22 Uhr gab es dann ein besonders tolles Feuerwerk.

das wundervolle Eingangstor mit den Raketen darüber :8o:
Überraschend scheint København eine Hochburg an Kultur zu sein. 2010, 2011 und 2012 hat das "Restaurant Magazine" das "Noma" als "Bestes Restaurant der Welt" der Welt gekürt. Wunderbare moderne und alte Architektur, 13 Michelin-Sterne-Restaurants und so viele liebenswerte Details.
Am Abend wollten ich dann unsere Fähre zurück buchen, doch stellte fest, dass keine Fähren für den 31.12. angezeigt wurden. Ich glaubte erst an einen Datenbankfehler, doch die Scandlines-Hotline bestätigte uns am nächsten Morgen, dass die nächste Fähre am 1.1. um 11 Uhr fährt. Also blieben wir noch eine Nacht. Unsere kurze Überfahrt entwickelte sich zu einem tagelangen Abenteuer. Im Supermarkt um die Ecke hatten wir uns schon Zahnbürsten gekauft und uns häuslich eingerichtet. So feierten wir dann Silvester in København.

Mit Feuerwerk haben wir uns natürlich auch eingedeckt. Um Mitternacht haben wir einen großteil davon an einem See gezündet und waren nahezu die einzigen mit Feuerwerk an unserer Seeseite. Die Dänen scheinen weniger Feuerwerk in den Himmel zu schießen und scheinen zudem ihre Kinder mit Schutzbrillen währenddessen zu versorgen. Sogar Erwachsene sah man mit Schutzbrillen umherlaufen.

der Inhalt des Konfettirør im Hoteltreppenhaus :whistling:
Als es noch hell war, hielt ich kurz vor dem Hotel und als ich wieder losfuhr, gab es ein martialisches Geräusch. Ich hatte einen Fahradständer, der direkt vor dem Auto war, vergessen. Sehen konnte man ihn nicht, da er unter der Motorhaube verschwand.

Ein Glück hatten wir 0 € SB! Ich hab die nächste avis-Station benachrichtigt und bekam die Auskunft, dass ich in Dänemark nicht die Polizei rufen bräuchte. Ich bin dann bei avis vorbeigefahren und das Auto wurde in einen Clio Grandtour, diesmal Diesel, getauscht. toller Service! Das war mein erster SB-würdiger Schaden an einem Mietwagen und ich ärgere mich sehr darüber. Den Fahradständer konnte man aber einfach nicht sehen. Im dänischen Straßengesetz "færdselsloven" hatte ich zuvor gelesen, dass wenn man bei einem Unfall Verkehrsschilder oder ähnliches beschädigt, versuchen soll, diese zu reparieren. Wenn dies fehlschlägt, soll man sich bei der Polizei melden. Ich hab also versucht, den Ständer wieder gerade zu biegen, hab das aber nicht geschafft. Bei der nächsten "Politi"-Dienststelle ließ man Gade vor Recht walten. Da es sich nur um eine kleine Beschädigung handele und ich Dänemark am nächsten Tag verlasse, wurde die Angelegenheit ruhen gelassen. Als ich von der Polizei zurückkam, hatte schon jemand sein Fahrrad auf der beschädigten Seite abgestellt :)

Viele Abenteuer später machten wir uns am 1.1. mit dem neuen Diesel-Clio auf den Weg nach Nykøbing.
Zum ersten Mal ging 2014 die Sonne auf.

Es haben sich bereits 30 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

msommerk (02.01.2014), dmx (02.01.2014), Jesbo (02.01.2014), shuttle222 (02.01.2014), Theo. (02.01.2014), El Phippenz (02.01.2014), Uberto (02.01.2014), Hobbes (02.01.2014), Il Bimbo de Oro (02.01.2014), Neuschwabe (02.01.2014), Ricardo (02.01.2014), Jan S. (02.01.2014), Grün07 (02.01.2014), S v e n (02.01.2014), Oberhasi (02.01.2014), Bluediam0nd (02.01.2014), dontSTOP (02.01.2014), EUROwoman. (02.01.2014), (02.01.2014), nobrainer (02.01.2014), sosa (02.01.2014), Turboman (02.01.2014), rulfiibahnaxs (02.01.2014), Timbro (02.01.2014), Geigerzähler (02.01.2014), Mind_LDAR (02.01.2014), Tomm86 (02.01.2014), Brabus89 (03.01.2014), markus_ri (04.01.2014), mfc215c (04.01.2014)

Theodor

5 Jahre - hier bestimmt mehr gelesen als für die Uni

Beiträge: 3 307

Registrierungsdatum: 18. Mai 2009

Beruf: Student

: 14863

: 9.16

: 61

Danksagungen: 2677

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 2. Januar 2014, 17:06

Schöne Geschichte! Der Busfahrer gefällt mir dabei am besten :)

Hobbes

weiss was er mietet

Beiträge: 11 444

Registrierungsdatum: 8. April 2009

Danksagungen: 14772

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 2. Januar 2014, 17:33

Danke für deinen Reisebericht, gut das du dich für avis entschieden hast.

Il Bimbo de Oro

auf der Suche nach dem Bööööp...

Beiträge: 10 468

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

: 18652

: 8.22

: 60

Danksagungen: 10054

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 2. Januar 2014, 17:36

Nette Bilder, sehr schöner Reisebericht und mittelmäßiges Auto ;)
Danke.
THE KING OF ROME IS NOT DEAD

Hobbes

weiss was er mietet

Beiträge: 11 444

Registrierungsdatum: 8. April 2009

Danksagungen: 14772

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 2. Januar 2014, 18:09

Habe gerade die Fährtickets für die Strecke gebucht, aber ich nehme lieber einen Mietwagen aus Deutschland mit. :)

peak_me

Erleuchteter

  • »peak_me« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 136

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 18784

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 2. Januar 2014, 18:10

Schöne Geschichte! Der Busfahrer gefällt mir dabei am besten :)
Ja, der war echt gut! Ich hab geschmunzelt, als ich mir im Vergleich einen klischeehaften deutschen Busfahrer vorgestellt habe, bei dem man froh sein kann, wenn er mit "ja und nein" auf Fragen antwortet. Der Däne hatte echt Spaß an seinem Job. Die Fahrgäste an der nächsten Haltestelle hat mit "Willkommen auf der Linie 740 nach Nykøbing und gute Fahrt!" begrüßt :D. Zwar auf dänisch, aber ich meine es verstanden zu haben.

Ich nutze mal den Beitrag, um einige Dinge zu erwähnen, die ich vergessen habe:
Ich habe mich seit langem über die ausgedehnten Kontrollen bei Fähr- und Flugverbindungen in Europa auf. Wieso man sich dort beim Grenzübertritt immer so ausführlich ausweisen muss, erschloss sich mir nicht. Das wurde erfreulicherweise zumindest auf der Fähre Rostock-Gedser geändert. Man muss dort keinen Ausweis mehr vorzeigen und sogar das Ticket wird nicht richtig kontrolliert. Auf der Rückfahrt werden die Tickets auf der Fähre verkauft. Wir wurden auf die Fähre gelassen und sollten unsere Karten dann in der Cafeteria kaufen. Bekommen haben wir dann einen Kassenzettel, wo statt Kaffee und Kuchen zweimal "Ticket" draufstand. Herzerfrischend umnkompliziert.
Es gab übrigens nahezu ununterbrochen auf der Fähre Internet- und Telefonverbindung, auch dort:


Erfrischend war auch, eine Milchverpackung in Dänemark zu finden, die bei uns seit langem ausgestorben ist:

Da klappt man das oben noch auf und schraubt nicht wie bei uns heute üblich einen Verschluss auf.

Eine andere dänische Sache habe ich noch erlebt.

Am Morgen des 1.1. kam ein Taxi zum Bahnhof von Nykøbing. Der Taxifahrer holte aus dem Auto eine große Dänemark-Fahne mit dem Logo der Danske Statsbaner und hisste sie. Er hat dafür ewig gebraucht, hat sie mehrmals wieder runtergeholt und an der Befestigung rumgeknotet. Ich vermute, dass die Fahne jedes Jahr erneuert wird. Vielleicht stand die Fahne auch irgendwo und hat sich ein Taxi zum Bahnhof bestellt, mit der Bitte, sie am Zielort zu hissen :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

shuttle222 (02.01.2014)

Hobbes

weiss was er mietet

Beiträge: 11 444

Registrierungsdatum: 8. April 2009

Danksagungen: 14772

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 2. Januar 2014, 18:10

und mittelmäßiges Auto

Für ECMR ist doch der super, dank Unfall auch noch in einen Diesel getauscht ;)

Il Bimbo de Oro

auf der Suche nach dem Bööööp...

Beiträge: 10 468

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

: 18652

: 8.22

: 60

Danksagungen: 10054

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 2. Januar 2014, 19:13

Für ECMR nicht schlecht, sicherlich.
Aber absolut gesehen halt nicht gerade mein Traum ;)
THE KING OF ROME IS NOT DEAD

9

Donnerstag, 2. Januar 2014, 19:21

Danke für den sehr schönen Reisebericht!! Ich freue mich immer wieder, wenn Du aus dem Urlaub zurück bist :P
Guter Hinweis mit der 0€ SB. Falls man mal ein Auto erhält, welches einem nicht zusagen sollte: Fahrradständer umfahren und neuen bekommen :-D Ich Liebe Mietwagen.

Wie habt ihr das mit dem Mietwagen gemacht? Täglich verlängert? Anscheinend sollte es ja nur eine 1-Tages-Tour werden, und es wurden dann 3 ;-)

Hobbes

weiss was er mietet

Beiträge: 11 444

Registrierungsdatum: 8. April 2009

Danksagungen: 14772

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 2. Januar 2014, 19:23

Erfrischend war auch, eine Milchverpackung in Dänemark zu finden, die bei uns seit langem ausgestorben ist

Lidl Nykoebing F?

peak_me

Erleuchteter

  • »peak_me« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 136

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 18784

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 2. Januar 2014, 19:32


Danke für den sehr schönen Reisebericht!! Ich freue mich immer wieder, wenn Du aus dem Urlaub zurück bist :P

Wie habt ihr das mit dem Mietwagen gemacht? Täglich verlängert? Anscheinend sollte es ja nur eine 1-Tages-Tour werden, und es wurden dann 3 ;-)
Wir haben ihn am ersten Tag mittags abgeholt und wollten ihn abends wieder abgeben. Ich habe als Abgabe 8 Uhr angegeben; ich hätte auch 12 Uhr schreiben können, doch so kann die Station schon wieder mit dem Fahrzeug planen. Als sich die erste Verlängerung abzeichnete, hab ich kurz in der Station angerufen und die Abgabe auf 12 Uhr korrigiert. So hätten wir ohne Mehrkosten eine Fähre am nächsten Tag geschafft.
Für die zweite Verlängerung sind wir zu einer avis-Station in København gefahren, um die Optionen durchzusprechen. Wir haben überlegt, auf dem Landweg zurückzufahren und das Auto in Rostock abzugeben. Die Onewaygebühr hätte in der Größenordnung von 500 € gelegen. Möglich wäre auch gewesen, das Auto in Nykøbing abzugeben, mit dem Bus o.ä. nach Rødby zu fahren, von dort die Fähre nach Puttgarden und dann mit dem Zug nach Hause. Um einen Tag verlängert haben wir dann in der Station.


Lidl Nykoebing F?
Lidl ja, aber in København :)

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.