Sie sind nicht angemeldet.

Sniggers

Mietriegel

  • »Sniggers« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 973

Registrierungsdatum: 14. April 2010

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Biologisch- Technischer Assistent & Student

: 38917

: 8.75

: 108

Danksagungen: 2366

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 18. Februar 2014, 21:37

Golf GTD DSG | Avis Nürnberg West



Hallo liebes Forum,
nachdem mehrfach gewünscht, verfasse ich natürlich gerne mal wieder einen Bericht über den neuen GTD, knapp 3 Jahre nach meinem Bericht über den Vorgänger.

Vermieter: avis
Mietdauer: 13.02.2014 - 17.02.14
Reservierte Klasse: CDAR
Erhaltene Klasse: CXAR
Farbe : Weiß [danke @shadow.blue:]
Preis : ca 39 000 lt. Configurator
km-Stand bei Abholung: 1900
Schäden: Keine
Gefahrene km: nur 1270
Verbrauch : ca. 7,2 l / 100 km

Ausstattung:
"Santiago" 7,5 J x19 Volkswagen R GmbH (5-Y-Doppelspeichen-Design) Reifen 225/35 R19,Licht-und-Sicht-Paket,Radio "Composition Media", Xenon-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht und Kurvenfahrlicht, 4 Türen inkl. elektrischer Fensterheber hinten, "Business Premium"-Paket inkl. Navigation, Geschwindigkeitsregelanlage inkl. Geschwindigkeitsbegrenzer, Proaktives Insassenschutzsystem, Navigationssystem "Discover Media", Ablagenpaket, Spiegelpaket-Außenspiegel elektrisch einstell-, anklapp-, beheizbar, Umfeld- beleuchtung, Beifahrerspiegelabsenkung, Rückfahrkamera "Rear Assist", Nebelscheinwerfer, Raucherausführung - Aschenbecher vorn - Zigarettenanzünder vorn, Seitenscheiben hinten und Heckscheibe abgedunkelt, zu 90 % lichtabsorbierend

Anmietung:
Nachdem meine 1. Miete bei avis ja leider nicht so optimal lief am Counter, war die 2. dafür umso positiver. Es gab nicht nur ein nettes "Upgrade" in Form eines Gratis-Navis, es war im Gesamten einfach eine schnelle und zügige Abwicklung inkl. sehr kompetenter und freundlicher Einweisung in das Fahrzeug. Gebucht war am Mittag davor schnell über den ADAC, Carmen schnell den Wunscht "Golf GTD" nachtragen lassen und keine 24h später bereits in einem sitzend. So lob ich mir das :204:

Das Fahrzeug:
So, jetzt aber mal zum Kernpunkt des Berichtes. Da ich noch nie in der Lage war, gegliedert und sinnvoll zu schreiben, handhabe ich es wie mit den meisten meiner Berichte: Ich schreib einfach drauf los.

Optisch hat der Wagen, gerade der GTD, ordentlich an agressivität und sportlichkeit gewonnen. In verbindung mit den LED-Nebelscheinwerfern und den sehr coolen neuen Rückleuchten macht das Auto, vorallem in dieser Farbkombination, wirklich ordentlich was her. Mir gefällt der neue GTD deutlich besser von der Optik her und ist in Verbindung mit den wunderhübschen Felgen ein wirklicher Hingucker. Was ihm an Klang fehlt, macht er in Sachen optik somit schonmal wieder wet.

Der Innenraum wirkt, eben wie ein Golf. Weder besonders sportlich, noch billig. Eben typisch Golf. Jedoch im Vergleich zum Vorgänger sieht man einige neuerungen und vorallem die Mittelkonsole hat sich stark zum besseren verbessert. Sie wirkt nun Stimmiger, sehr geordnet und irgendwie "fließend". Ob man auf diesen billigen Carbonlook nun steht oder nicht, sei jedem selber überlassen.

Da ich vom Vorgänger wirklich mehr als positiv überrascht war, freute ich mich umso mehr auf die 14 zusätzlichen PS. So zumindest in der Theorie. In der Praxis wirkt der Golf sogar träger und unsportlicher. Ich weiß nicht, ob es am zusätzlichen Gewicht (falls er überhaupt mehr wiegt, ich weiß es nicht) oder woran es gelegen hat, aber mir kam der GTD ein gutes quäntchen träger vor. Drückt man das Gaspedal mal durch klingt der Motor extrem gequält. Natürlich, langsam ist er nicht, aber von 184PS habe ich mir ein bisschen mehr erwartet, schade!

Das Fahrwerk ist dafür umso grandioser geworden. Ob bei 220 auf der Autobahn, eine steilere Kurve bei 180, oder durch den Kurvigen Schwarzwald, das Auto macht wirklich Spaß! Es liegt auf der Straße wie ein Brett, ohne dabei auch nur ansatzweise ungemütlich zu wirken oder schwammig und unsicher. Das ist wirklich genial und macht wirklich einen riesen Spaß! Da würde ich gerne mal das dynamische Fahrwerk ausprobieren, ob es das wirklich noch toppen kann.

Die Soundanlage hat sich ebenfalls um Welten verbessert. Der Klang ist zwar in den Tiefen ein bisschen mangelhaft, im Gesamten aber wirklich eine Verbesserung und eigentlich auch ausreichend. Selbst der Spiegel fängt bei minimaler Lautstärke nicht mehr wild das Vibrieren an... endlich!

Aber das größe Manko und ein echtes No-Go ist, wie bereits am Vorgänger bemängelt, das DSG. Es schaltet nicht nur rechtt langsam und extrem unpassend. Nein, immer wieder hatte ich das gefühl, wenn man drauf drückt, fängt das DSG an, einen Würfel zu werfen, welcher Gang denn nun kommen soll und egal, wie unpassender ist, der Würfel ist Gesetz! Dann werden eben paar Umdrehungen gemacht, bis es feststellt :"Oh, ich bin ja ein Diesel und 4500 Umdrehungen is bissl viel.... ich schalt wohl mal besser" und dies jedes mal. Das kostet zeit und nervt, da kommt man sich ja vor wie ein Fahranfänger. Mit Schaltgetriebe da, aber DSG? Nein Danke!

Deswegen ist auch Anfahren (vorallem bei nasser Fahrbahn) interessant. Entweder man wird an der Ampel von einem Rentner in der B-Klasse abgezogen oder man hat mit ordentlich Schlupf an der Vorderachse zu kämpfen. Ein gesundes Mittelmaß zu finden ist schwierig bis unmöglich.

Alles in allem ist es dennoch ein gelungenes Auto, welches durchaus eine Menge Spaß bereiten kann. Ob man jedoch so viel Geld für einen Golf investieren will, sei mal dahingestellt.

Jetzt noch ein paar lieblos aus der Hüfte geschossene Bilder, dann habt ihr es auch schon überstanden!

Gruß

Basti




Na, du auch hier? :D

Es haben sich bereits 26 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Testfahrer (18.02.2014), EUROwoman. (18.02.2014), Paddi (18.02.2014), sijuherm (18.02.2014), w3rg (18.02.2014), Butchi (18.02.2014), na5267 (18.02.2014), otternase (18.02.2014), Jan S. (18.02.2014), Uberto (18.02.2014), Olivair (18.02.2014), Turboman (19.02.2014), Scimidar (19.02.2014), Oberhasi (19.02.2014), Il Bimbo de Oro (19.02.2014), MIETWAGEN-FAN (19.02.2014), dontSTOP (19.02.2014), masterblaster123 (19.02.2014), Hobbes (19.02.2014), Torian (19.02.2014), sosa (19.02.2014), markus_ri (21.02.2014), mauro_089 (22.02.2014), gwk9091 (24.02.2014), Brabus89 (25.02.2014), proudnoob (08.12.2014)

shadow.blue

...feiert das Leben.

Beiträge: 2 614

Registrierungsdatum: 20. Februar 2012

Wohnort: Kiel

Beruf: S.C.Henker

Danksagungen: 5012

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 18. Februar 2014, 21:42

Wow, die Fotoqualität ist so schlecht, ich könnte schwören, der GTD ist weiß und nicht "Deep Black" :)

Paddi

Individueller Benutzer

Beiträge: 11 260

Danksagungen: 5984

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 18. Februar 2014, 21:57

Navigationssystem "Discover Pro",
Das ist aber nur das Navigation Discover Media.....
Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen. Was wir hinterlassen ist nicht so wichtig wie die Art, wie wir gelebt haben. Denn letztlich [...] sind wir alle nur sterblich.”
Jean Luc Piccard

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Sniggers (18.02.2014)

Sniggers

Mietriegel

  • »Sniggers« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 973

Registrierungsdatum: 14. April 2010

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Biologisch- Technischer Assistent & Student

: 38917

: 8.75

: 108

Danksagungen: 2366

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 18. Februar 2014, 22:13

@Paddi: Woran erkenn ich denn den Unterschied? Nachdem Aux-IN und USB in dem Fach waren, dachte ich, es handelt sich um das Pro, nicht nur das Media.

EDIT: Eben mal den configurator bemüht. Scheint sich wirklich um Discover Media in verbindung mit Radio Composition Media zu handeln. Aber wo liegt dann der Sinn vom Pro? :)
Na, du auch hier? :D

Beiträge: 696

Registrierungsdatum: 24. Juni 2010

Danksagungen: 473

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 18. Februar 2014, 22:33

erstmal Danke für den Bericht!

Ob man jedoch so viel Geld für einen Golf investieren will, sei mal dahingestellt.


das frage ich mich auch: 39,000 EUR für einen Golf :!: :?:

ich bin so veraltet und rechne mal kurz um: das waren mal 78.000 DM, da bekam man vor gut 10 Jahren noch einen nicht mal ganz nackten S-Klasse Mercedes für (und das war zu einer Zeit, als die Daimler S-Klasse noch ein solides erstrebenswertes Auto war)...

Mir scheint, VW hat etwas die Bodenhaftung verloren. Als Mietwagen für eine CDAR Buchung ist das natürlich ein toller Fang gewesen, aber wer würde das Auto so zu dem Preis jemals privat kaufen?

lukas238

Fortgeschrittener

Beiträge: 191

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2013

Danksagungen: 126

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 18. Februar 2014, 22:41

erstmal Danke für den Bericht!

Ob man jedoch so viel Geld für einen Golf investieren will, sei mal dahingestellt.


das frage ich mich auch: 39,000 EUR für einen Golf :!: :?:

ich bin so veraltet und rechne mal kurz um: das waren mal 78.000 DM, da bekam man vor gut 10 Jahren noch einen nicht mal ganz nackten S-Klasse Mercedes für (und das war zu einer Zeit, als die Daimler S-Klasse noch ein solides erstrebenswertes Auto war)...

Mir scheint, VW hat etwas die Bodenhaftung verloren. Als Mietwagen für eine CDAR Buchung ist das natürlich ein toller Fang gewesen, aber wer würde das Auto so zu dem Preis jemals privat kaufen?
Was für ein Vergleich..
Das Verhältnis zwischen Golf und S Klasse ist immernoch in etwa gleich, beide sind ca. In gleichem Maße im Preis gestiegen wie alles auf der Welt.
Außerdem habe ich ehrlich gesagt noch nie einen Golf GTD für 39K gesehen.
29K Basispreis und da im GTD das meiste an Ausstattung bereits drin ist, sind 10k Austattung meiner Meinung nach etwas zu hoch gegriffen.
Zumal verstehe ich die Umrechnung in DM nicht, da das Verhältnis auch hier das Gleiche ist, zumal vor 10 Jahren es den Euro auch schon seit fast 5 Jahren gab.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Olivair (18.02.2014)

Sniggers

Mietriegel

  • »Sniggers« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 973

Registrierungsdatum: 14. April 2010

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Biologisch- Technischer Assistent & Student

: 38917

: 8.75

: 108

Danksagungen: 2366

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 18. Februar 2014, 22:44

@lukas238: Mit DSG 31,6k Euro Basispreis, dann die Felgen alleine schlagen mit 1,25k Euro zu Buche, da kommst du schnell auf die 38k.
Jedoch stimmt meine Rechnung ja nch zu 100%, da ich das falsche Navi gewählt hatte. Aber auch 38k ist nicht gerade wenig.
Na, du auch hier? :D

denbah

Fortgeschrittener

Beiträge: 340

Registrierungsdatum: 4. Mai 2013

Wohnort: Hannover

Danksagungen: 274

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 18. Februar 2014, 22:46

avis gibt über das Online-Tool einen BLP von 35.959,99 € aus.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Sniggers (18.02.2014), otternase (18.02.2014)

lukas238

Fortgeschrittener

Beiträge: 191

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2013

Danksagungen: 126

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 18. Februar 2014, 22:47

Ok das klingt sehr plausibel, trotzdem meine ich das der Preis in Relation zu dem anderer Fahrzeuge absolut normal ist, zumindest wenn man deutsche Hersteller vergleicht.

Beiträge: 696

Registrierungsdatum: 24. Juni 2010

Danksagungen: 473

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 18. Februar 2014, 22:53

Ok das klingt sehr plausibel, trotzdem meine ich das der Preis in Relation zu dem anderer Fahrzeuge absolut normal ist, zumindest wenn man deutsche Hersteller vergleicht.

das will ich nicht in Frage stellen, mir scheinen hier nur die deutschen Hersteller insgesamt in Bezug auf Fahrzeugpreise in den letzten zehn bis zwanzig Jahren der allgemeinen Preisentwicklung arg enteilt zu sein, abgehoben zu sein. Da erstaunt es nicht, dass die Händler immer größere Rabatte geben müssen und trotzdem der Umsatz mit Neuwagen an Privatkunden oft eher schleppend läuft bzw. die Privatkunden immer mehr auf Kleinwagen und Importprodukte ausweichen...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

w3rg (18.02.2014)

proudnoob

Saupreiß dreckade

Beiträge: 1 342

Danksagungen: 3011

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 18. Februar 2014, 22:58

Aber wo liegt dann der Sinn vom Pro? :)


Zitat

Media hat ja 5,8" und pro 8". Die Auflösung im Discover Pro ist viermal so hoch (doppelte Pixel in Höhe/Breite, 800x480 vs. 400x240). Das entspricht 45% mehr Pixeldichte beim Pro, ich denke, daß das schon auffällt.
Das Pro ist auch wesentlich flüssiger in den Bewegungen insbesondere in der Navi-Karte. Dort hat das Discover Pro auch eine echte 3D-Karte mit Höhenmodell, dass schon recht schick aussieht. .

Außerdem hat das Pro eine 64 GB SSD-Platte zum bequemen Speichern der Navi-Daten - so muß nicht immer eine SD-Karte mit den Daten im Slot stecken, wie beim Media. 10 GB sind frei verfügbar für mp3's, wma's, oder andere Multimedia-Inhalte.

Es die Möglichkeit bietet eigene POI's anzulegen, das heißt eine Blitzer App, Sehenswürdigkeiten, farbige Symbole dafür.. und und und, ob das Discover Media sich mit Blitzern versorgen läßt? Glaube nich

DVD-Wiedergabe und Sprachsteuerung und Freisprecheinrichtung gibt's auch nur beim Pro

DAB+ weil zukunfstsicher, interessante Programme (z.B. Bundesligasender 90elf)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Sniggers (18.02.2014)

lukas238

Fortgeschrittener

Beiträge: 191

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2013

Danksagungen: 126

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 18. Februar 2014, 23:05

@Otternase, das sehe ich ja auch genauso.
Wenn man einen Golf mit einem Kia ceed vergleicht welcher ja wirklich ähnlich viel zu bieten hat wie ein Golf ist der Preis im Vergleich absolut utopisch

Uberto

Always Ultra

Beiträge: 9 555

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 171487

: 7.11

: 824

Danksagungen: 20850

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 18. Februar 2014, 23:29

Danke für den schönen Bericht zum GTD. Gerade i.V. mit den breiteren Reifen hätte ich gerne auch den GTI damals gefahren um hier noch einmal das Fahrwerk auf Herz und Nieren testen zu können. So wie es aber von dir klingt, bestätigt es meinen Eindruck, dass das Potential des Fahrzeugs sehr hoch liegt.
Der GTD ist mir gerade i.V. zum GTI zu teuer. Wenn man ihn mit einem 120d wiederum vergleicht ist der Golf immer noch ~2k günstiger bei vergleichbarer Ausstattung.
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Paddi

Individueller Benutzer

Beiträge: 11 260

Danksagungen: 5984

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 19. Februar 2014, 09:57

Zitat

Aber wo liegt dann der Sinn vom Pro? :)

Zitat

Media hat ja 5,8" und pro 8". Die Auflösung im Discover Pro ist viermal so hoch (doppelte Pixel in Höhe/Breite, 800x480 vs. 400x240). Das entspricht 45% mehr Pixeldichte beim Pro, ich denke, daß das schon auffällt. Das Pro ist auch wesentlich flüssiger in den Bewegungen insbesondere in der Navi-Karte. Dort hat das Discover Pro auch eine echte 3D-Karte mit Höhenmodell, dass schon recht schick aussieht. . Außerdem hat das Pro eine 64 GB SSD-Platte zum bequemen Speichern der Navi-Daten - so muß nicht immer eine SD-Karte mit den Daten im Slot stecken, wie beim Media. 10 GB sind frei verfügbar für mp3's, wma's, oder andere Multimedia-Inhalte. Es die Möglichkeit bietet eigene POI's anzulegen, das heißt eine Blitzer App, Sehenswürdigkeiten, farbige Symbole dafür.. und und und, ob das Discover Media sich mit Blitzern versorgen läßt? Glaube nich DVD-Wiedergabe und Sprachsteuerung und Freisprecheinrichtung gibt's auch nur beim Pro DAB+ weil zukunfstsicher, interessante Programme (z.B. Bundesligasender 90elf)
DAB+ und sprachsteuerung gibt es auch für das Discover Media. Die Vorteile vom Pro sind, wie angesprochen ganz klar, Festplatte, größeres Display, bessere Auflösung und schnellere Berechnung!
Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen. Was wir hinterlassen ist nicht so wichtig wie die Art, wie wir gelebt haben. Denn letztlich [...] sind wir alle nur sterblich.”
Jean Luc Piccard

Flowmaster

Pornröschen

Beiträge: 6 266

: 9342

: 8.73

: 53

Danksagungen: 7356

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 19. Februar 2014, 12:02

Ok das klingt sehr plausibel, trotzdem meine ich das der Preis in Relation zu dem anderer Fahrzeuge absolut normal ist, zumindest wenn man deutsche Hersteller vergleicht.

das will ich nicht in Frage stellen, mir scheinen hier nur die deutschen Hersteller insgesamt in Bezug auf Fahrzeugpreise in den letzten zehn bis zwanzig Jahren der allgemeinen Preisentwicklung arg enteilt zu sein, abgehoben zu sein. Da erstaunt es nicht, dass die Händler immer größere Rabatte geben müssen und trotzdem der Umsatz mit Neuwagen an Privatkunden oft eher schleppend läuft bzw. die Privatkunden immer mehr auf Kleinwagen und Importprodukte ausweichen...



Das sind doch nicht nur die Automobilhersteller:

Mieten
Immobilienpreise etc etc

Aber zum Glück sind viele Dinger spürbar billiger geworden. Passt ja alles.

Wenn ich bedenke wie "früher" die einstiegsgehälter etc. aussahen, ist es aktuell wohl nicht so schlecht.

Oder anders ausgedrückt: Heute kann man sich wohl irgendwie so ein Auto leisten, aber die S- Klassen standen damals nicht in der Liga der "erreichbaren Fahrzeugen"...

Komischer einseitiger Vergleich...
"Liquor up front, Poker in the rear"

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Turboman (19.02.2014), x-conditioner (19.02.2014)

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.