Sie sind nicht angemeldet.

MrMaloke

Schüler

  • »MrMaloke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 12. September 2013

Wohnort: Schleswig

Beruf: Projektmanager

: 10122

: 5.76

: 39

Danksagungen: 55

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. März 2014, 11:06

Seat Ibiza 1.4 I Avis Erfurt (Weimarische Straße)

Seat Ibiza Reference 1.4 16V I 5 Türer
Vermieter: avis
Anmietstation: Weimarische Straße
gebuchte Klasse: A
erhaltene Klasse: A
erhaltenes Fahrzeug: Seat Ibiza 1.4 Reference
Farbe: Schwarz
Sitze: Soff
Mietdauer: 07.03. -11.03. 2014 I 4 Tage
Kilometerstand Abholung: 16415 km
gefahrene Strecke: 1327 KM
Leistung: 63 KW = 86 PS
Verbrauch: 7,1l/100 km errechnet (90 % Autobahn, 5 % Stadt, 5 % Land)
Verbrauch Werksangabe: 5,9l / 100 km
Bereifung: M&S
BLP: 17.367,47 €
Ausstattung: Klima,SWR, Sitzheizung, CD -Radio mit Aux- Eingang, Radiobedienung am Lenkrad, Reifendrucküberwachung, automatische Türverrieglung



Anmietung:
Für einen Wochenendbesuch vom 07. - 09. 03. bei Freunden in der Nähe von Heilberg habe ich bei avis Erfurt eine Gruppe A Reservierung eingespielt. Gleich zu Beginn, ja ich weiß, wer Gruppe A bucht kann nicht viel erwarten. Dessen war ich mir durchaus bewusst. Aber um von A nach B zu kommen reicht mir das vollkommen aus, die zwei Mitfahrer sahen das genauso. Ein Problem ergab sich dann nur dadurch, dass ich relativ kurzfristig zu einem Vorstellungsgespräch für den 10.03. in Marburg eingeladen wurde. Problematisch, da das Gespräch um 9:00 Uhr morgens war und ich mit der Bahn den Termin nicht hätte einhalten können. Da ich paynow bezahlt habe, lies sich die Reservierung auch nicht so einfach ändern. Laut Facebookteam war es nicht möglich die Miete ohne erheblich Mehrkosten zu verlängern. Deswegen habe ich noch eine zweite Miete eingespielt vom 10. 03. bis 11.03. Die nette RSA hat mit vorhin gleich zwei Mietverträge mitgegeben und so musste ich Montag früh nicht mehr an der Station erscheinen (eine ähnliche Situaion bei Enterprise lies sich nicht so einfach lösen). :118:

Die Abholung selbst lief problemlos. Der Ibzia stand schon direkt vor der Station, nur noch kurz alle Karten vorgezeigt, beide Mietverträge mitgenommen und dann gemeinsam mit der RSA noch einmal um das Auto gegangen (das finde ich persönlich auch besser als bei Sixt, bei avis Erfurt begleitet mich immer ein Mitarbeiter zum Auto).
Alle Vorschäden waren schon eingetragen, so konnte es gleich los gehen.

Der Stand er nun, ein Ibiza Reference 1.4 16V in schwarz und mit fünf Türen.
Die Cockpit ist recht einfach gehalten. Aber bei einem Kleinwagen erwartet man ja auch nicht allzu viel.


Aber für einen potenziellen Stadtwagen war die Ausstattung ok. CD - Radio, Klima, Sitzheizung, SWR. Mehr braucht es für den alltäglichen Gebrauch ja auch nicht.
Ich hätte mir noch eine PDC und einen GRA gewünscht. Der Platz war auch ausreichend. Für 3 Personen mit Gepäck für ein Wochenende komplett ausreichend.
Mein Privatwagen, Skoda Fabia II FC Combi, hat aber im Fond spürbar mehr Platz und die normale Limousine des Fabia auch.



Zum Motor:

Fälschlicherweise dacht ich zu Anfang es handelt sich um den 1.2 TSI mit 63 KW. Beim Blick in den Fahrzeugschein habe ich nur auf die KW Zahl geschaut.
Als allerdings bei 120km / h im 5. Gang bergauf dem Ibiza die Puste ausging, schaute ich noch ein mal genau hin.
Es war dann doch nur der 1.4 16V, also ein alter Bekannter aus dem VW -Regal.
63 kW (85 PS)/5000 I 132 Nm/3800 I 11,8 s 0 -100 km/h IHöchstgeschwindigkeit 177 km/h

Für einen Wagen wie den Ibiza reicht die Leistung völlig aus. Der Motor zieht relativ gut bis 4500 um/ min und ist auch nicht zu kurz übersetzt. Bei 120km/h im 5. Gang dreht er 3300 um/min. Nur am Berg reicht die Leistung nicht aus, zumindest wenn drei Erwachsene im Auto sitzen.
Als ich am Montag allein unterwegs war, konnte er zumindest die Geschwindigkeit bergauf halten.

Zum Verbraucht: die ersten 850 km mit einem Autobahnanteil von 90% bin ich konsequent 120 km/h gefahren. Was der Ibiza mit einem Durchschnittsverbrauch von 6,1l dankte. Aufgrund der doch recht hügeligen Strecke von Erfurt nach Heilberg ein doch recht positives Resultat. Vor allem wenn man bedenkt wie lange es diesen Motor im Prinzip schon gibt. Es zeigt sich wieder einmal, Spritsparen fängt im eigenen Gasfuß an.
Das zeigte sich dann besonder am Montag auf dem Weg nach Marburg, wo es dann aufgrund eines Staus etwas schneller gehen musste. Das quittierte der Ibiza am Ende mit einem Verbrauch von 7,1l /100km auf 1327 km. Fahrprofil Am Ende: 90% Autobahn (70% mit 120 km/h; 30% mit 160km/h), 5% Land, 5% Stadt).
Finde ich alles in allem noch akzeptabel.

Zum Fahrwerk:
Als Vergleich ziehe ich mal den Fabia II und den Audi A1 heran, welche ich beide schon über einen längeren Zeitraum bewegen durfte.
Meiner Meinung nach bewegt sich der Ibiza genau zwischen diesen beiden. Der Fabia z.B. hat einen sehr hohen Schwerpunkt (ist höher als ein Octavia) und eine sehr leichtgängige Lenkung, mit einem sehr indirekten Fahrwerk. Der Audi A1 markiert da genau das Gegenteil. Etwas schwergängige / sportliche Lenkung mit einem sehr direkten Fahrwerk.
Der Lenkung des Ibiza ist ein wenig direkter als beim Fabia, für meinen Geschmack aber immer noch zu leichtgängig, für ein Stadtauto aber ok. Das Fahrwerk ist relativ ausgewogen. Grobe Querfugen schlagen nicht so durch wie beim A1. Das der Ibiza nicht so gut "ums Eck geht" schiebe ich auch mal auf die M+S Reifen. Seat positioniert sich ja normalerweise als sportliche Marke, an den A1 reicht der Ibiza den ich hatte jedoch nicht heran. Er schiebt nämlich relativ früh über die Vorderräder.
Aber bei den gefahrenen 1327km an 4 Tagen konnte ich nicht wirklich klagen. Selbst bei hohen Tempo (160 km/ h aufwärts) liegt der Ibiza ruhig auf der Straße und die Vorderachse wird auch nicht "leicht" wie bei anderen Kleinwagen.

Fazit:
Wieder einmal eine gelungene Miete bei :204: Erfurt :118:
Der Innenraum des Ibiza könnte vielleicht noch ein wenig schöner sein, aber für ein Alltaugsauto das einen nur von A nach B bringen sollen, reicht er vollkommen.
Nur der Kofferraum wäre mir zu klein. Aber das gibts es noch den Ibiza ST oder halt den Fabia Combi ;) .




Es haben sich bereits 15 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

rulfiibahnaxs (12.03.2014), Dark Stanley (12.03.2014), Oberhasi (12.03.2014), Mietkunde (12.03.2014), Il Bimbo de Oro (12.03.2014), nobrainer (12.03.2014), markus_ri (12.03.2014), Geigerzähler (13.03.2014), CARle (15.03.2014), mega-O (15.03.2014), Howert (15.03.2014), gwk9091 (15.03.2014), TALENTfrei (15.03.2014), Brabus89 (15.03.2014), Arlain (16.03.2014)

mega-O

landet irgendwie doch immer wieder bei den roten

Beiträge: 518

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 1372

  • Nachricht senden

2

Samstag, 15. März 2014, 17:09

Du hast schon Recht, Gruppe A reicht eigentlich völlig (hatte auch schon mal einen netten Suzuki Swift von avis), aber bei mehr als 1300 km könnte sich der Schritt zur Gruppe B + Dieselgarantie durchaus rechnen, da der Mehrpreis durch Minderverbrauch und niedrigere Literpreise relativiert wird. Damit gibt es dann, wenn man die Gesamtkosten berücksichtigt, mehr Platz und mehr Leistung für lau.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

MrMaloke (16.03.2014)

MrMaloke

Schüler

  • »MrMaloke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 12. September 2013

Wohnort: Schleswig

Beruf: Projektmanager

: 10122

: 5.76

: 39

Danksagungen: 55

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 16. März 2014, 11:13

Genau diese Rechnung habe ich meinen zwei Mitfahren auch vorgetragen, hat sie leider nicht überzeugt. Aber da der Preis eh durch drei geteilt wurde, und mir die Anfahrt für den Montag erstattet wird, war mir das in diesem Fall egal.
Aber ich gebe dir Recht, normalerweise hätte ich es genauso gemacht wie von dir beschrieben.
Ist ja im Endeffekt auch ein entspannteres Fahren.

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.