Sie sind nicht angemeldet.

  • »Mietologe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 047

Registrierungsdatum: 10. April 2014

Wohnort: Hannover

Beruf: herkömmlicher Beruf

Danksagungen: 2277

  • Nachricht senden

1

Montag, 21. April 2014, 23:50

Mercedes C180 Aut. * neue C-Klasse * | Avis Hannover Flughafen

Mercedes C180 Aut. | avis Hannover Flughafen - avis Happy Day

Vermieter: avis
Anmietstation: Hannover Flughafen
Rückgabestation: Hannover Flughafen
gebuchte Klasse: C + kostenpflichtiges Wahlupgrade
erhaltene Klasse: G
erhaltenes Fahrzeug: Mercedes C180 Limousine (W205)
Farbe: obsidianschwarz-met.
Tachostand bei Abholung: 370
Tachostand bei Rückgabe: 650
Mietdauer: 18.04.14 12:00 - 21.04.14 09:00
gefahrene Kilometer: 280
gefahrene Strecke: 40% Stadt, 40% Überland, 20% Autobahn
Leistung: 156 PS / 115 KW
Getriebe: 7G-AT
Verbrauch: 8,7l/100 km laut BC, laut Tankrechnung knapp 10l (Vermutung: Tank bei Übernahme nicht ganz voll)
BLP: 50081,15 €

Dies ist mein erster Bericht (und nach meiner Vorstellung im "Who is Who" mein zweiter Beitrag überhaupt). Ich hoffe, in Sachen Strukturierung und Bedienung (insbesondere das Einbetten der Bilder) nichts falsch zu machen und bitte andernfalls um Gnade/Anfängerbonus. :)

Ausstattung (Auszug):
Sitzpolster schwarz, Teilleder / 4-Wege-Lordose / AGILITY SELECT Schalter / AMG Einstiegsleisten vorne weiß beleuchtet in LED-Technik / AVANTGARDE Interieur / Adaptiver Fernlicht-Assistent Plus / Aktiver Parkassistent / Ambientebeleuchtung / Collision Prevention Assist Plus / Comand Online / DVD-Player / ECO Start-Stopp-Funktion / Innenraumlicht-Paket / LED Intelligent Light System / Schiebedach / Sitzkomfort-Paket / Spiegel-Paket / Spur-Paket / Spurhalte-Assistent / Tempomat / Totwinkel-Assistent / Verkehrszeichen-Assistent

Reservierung/Anmietung/Rückgabe:
Im März schmiedete ich den Plan, an den langen Feiertagswochenenden (Ostern/1.Mai/Pfingsten) mindestens einmal ein Angebot zu greifen, wo sich zum Wochenendtarif irgendwie... "mehr" ergibt. Im Hinterkopf schlummerte der Wunsch, die (für mich) neue A-Klasse zu fahren. Als die Caro-AV leider kurzfristig Bescheid gab, mich auf einen Golf umbuchen zu müssen, kam der HappyDay-Ersatz von avis letzte Woche gerade recht.
50% Rabatt auf Prepaid-Buchungen am HAJ klang gut. Die Angaben auf der avis-Seite und hier im Wiki hinterließen eher Fragezeichen, in welcher Klasse die A-Klasse nun zu finden ist. Also vorerst niedrig angesetzt und C gebucht, um ggf. vor Ort je nach Verfügbarkeit um ein (auch kostenpflichtiges) Upgrade zu bitten.
Das tolle am Flughafen ist der Vorab-Spaziergang durchs "Miezhaus", auch wenn ich das Wort hier von Sixt klaue. Ende vom Lied: Schon vor den Formalitäten am Counter wusste ich, da ist keine A-Klasse. Dafür aber eine (und genau eine!) C-Klasse des neuen Modelljahrs, die mein Interesse weckte.
Das gute Stück war noch nicht verplant, die Umbuchung darauf verlief dann sehr einfach.
Die RSA war sehr freundlich und bemüht. Was mich allerdings nervt (das ist ja nicht nur bei avis so), ist das generelle Einberechnen der Tankoption. Ich habe nie einen Mietwagen (mit Ausnahme von Oneway) zurückgegeben, ohne ihn selber zu betanken und habe das auch nicht vor. Und dann steht man dort auf heißen Kohlen mit anderen Kunden im Rücken und hat in der letzten Zeile einen Gesamtmietpreis, den man für sich gar nicht als zutreffend annimmt. Wenn dieser "irreale" Posten sich dann an anderer Stelle noch im Flughafenzuschlag niederschlägt, dann ist der Punkt erreicht und ich sage: Mit bloßem Auge und 30 Sekunden Zeit kann ich mir den tatsächlichen zu erwartenden Endpreis nicht mehr herleiten.
Schnell alle Skepsis verdrängt, Schlüssel/Papiere geschnappt und ab zum Wagen!
(Die Rückgabe verlief flughafentypisch systematisch über die Fremdfirma. Keine Probleme gehabt.)



Das Fahrzeug:
Die Erstzulassung war 3 Tage (!!), bevor ich Platz nahm. Das ist gigantisch und übertrifft (besser: untertrifft) bei mir alles bisher gehabte. In entsprechendem Zustand war das Auto also auch. Alles wirkte sehr wertig, wenngleich man doch ein wenig schmunzeln muss, dass die Sitzverstellung komplett elektrisch ist (einschließlich wirklich guter Lordosen-Stütze), bis auf die Längsverstellung. Da muss man erahnen, dass es beim manuellen Griff vorne geblieben ist, während man sonst alle Einstellungen links an den kleinen Knöpfen vornimmt.

Die Position des Automatik-Wählhebels am Lenkrad rief mir dann vor Augen, wieso ich A- oder C-Klasse überhaupt fahren wollte: Um meine Vorurteile gegenüber Mercedes abzubauen und den perfekten Zeitpunkt für einen Vergleich zu nutzen, da meine Miete eines BMW 3er gerade erst drei Wochen her ist. An einem verregneten Karfreitag kann man so manches Mal versuchen, mit dem Automatikwählhebel für klare Sicht zu sorgen, aber man gewöhnt sich ja an alles. In den (leider nur) 280 km, die dann bis Montag folgten, gewöhnte ich mich an das ganze Auto, ja, ich gewöhnte mich auch wirklich an Mercedes und zwar an einen, den ich weit dynamischer fand, als ich es erwartet hatte. Das Vorgängermodell der C-Klasse war ich zuletzt vor einem Jahr gefahren und ich kann zumindest für die erhaltene Ausstattungslinie (Avantgarde-Interieur) sagen, dass mir die gleiche Innenraum-Anmutung auch in einem Coupe oder Cabrio gut gefallen hätte. Dort wäre das winzige Handschuhfach wohl auch weniger negativ aufgefallen wie in einer C-Klasse, aber ich schweife ab...



Der schön große Bildschirm für Navi bzw. das Entertainment- und Fahrassistenzsystem wirkt mir persönlich zu "aufgesetzt", man wartet intuitiv vergebens nach dem Abziehen des Schlüssels, dass es sich wieder einfährt. Aber das ist - ebenso wie die komplett in schwarzem Klavierlack gehaltene Mittelkonsole - sicherlich Geschmackssache.
Zum Comand-System incl. der Bedienlogik und den ganzen Knöpfen müsste ich meine Mitfahrer bitten, einen Bericht zu schreiben. Ich selber sah schnell ein, dass mir die Zeit fehlt, alles genau zu erforschen, während ich mich nicht auf den Verkehr konzentieren muss. Man muss zumindest viel Geduld haben, um seine Navi-Zieladresse buchstabenweise mit dem Finger aufzuschreiben. Ich bevorzuge da doch die Auswahl über das Drehrad.

Der (zugegebenermaßen hinkende) Vergleich mit dem BMW 318d F30:
Hinsichtlich der Karosserie handelt es sich um direkte Konkurenten. Sie haben auf jeden Fall gemeinsam, dass das Heck des Fahrzeugs beim Blick nach hinten nur zu erahnen ist. Der mercedestypische LED-Balken, der im Rückspiegel den Abstand zu den Objekten hinter dem Auto anzeigt, überzeugt mich nicht. Die zusätzliche akkustische Rückmeldung setzt sehr spät ein. Da gefällt mir bereits das optische Parksystem auf dem Navi-Monitor eines "billigen Golfs" (im rein vergleichenden Sinne) besser.
Der Sitzcomfort im C180 war spürbar besser als im 318d, letzterer war im BLP allerdings auch 8T€ billiger und das sogar als Diesel. Was allen 3ern gemein ist, ist jedoch das beengtere Gefühl im Innenraum. Mercedes wirkt hier eher wuchtig und wenig kompakt. Dieser Eindruck verstärkt sich beim Blick zur Motorhaube: Der Stern, der AUF der Motorhaube platziert ist, ist das eine und wohl nur für mich eher ein seltenes Phänomen, allerdings trägt auch die Kontur der Motorhaube (die beiden Falten) dazu bei, dass man in engen Stadtstraßen mit Gegenverkehr glaubt, eine E-Klasse zu kutschieren.



Sowohl das Fahrwerk von BMW als auch das von Mercedes ermöglicht subjektiv einen guten Fahrbahnkontakt. Der Mercedes glättet Bodenwellen gut weg (und gleitet übrigens extrem leise dahin), aber bleibt dabei präzise und...in meinen Augen sportlich!



Das Getriebe / Der Kraftstoffverbrauch:
Nach dem Exkurs zu der Markenfrage, die sowieso keine generelle Antwort findet, lieber wieder glasklare Messwerte...
Vom Verbrauch bin ich enttäuscht. Die 7-Gang-Wandlerautomatik schaltet bei den Schaltwechseln 1-2 und 2-3 mit einer Eleganz, die auch preisgünstigere Autos hinbekommen, bei höheren Gängen dann fast unspürbar. Die Fahrmodi, die anwählbar sind, reichen von "Eco" bis "Sport+". Im Eco-Modus sammelt man "Bonus-Kilometer" bei spritsparender Fahrweise, ein entsprechendes defensives Schaltverhalten und eine Energierückgewinnung im Schubbetrieb ist dann aktiv. Ich habe fast nur diesen Modus verwendet, aber die Früchte davon haben meinen Geldbeutel nicht erreicht. Für 8,7 Liter Verbrauch ist mein Stadtanteil auf der Fahrstrecke eigentlich nicht groß genug. Dies bleibt ein großes Mysterium. Natürlich ist meine Fahrstrecke für verlässliche Aussagen insgesamt zu kurz.
In den Sport-Modi ist man zügiger unterwegs. Der 1,6-Liter-Motor wird dadurch keine Rakete, aber entwickelt eine angenehme Kernigkeit bei höheren Drehzahlen. Bei Sport+ wirken der 6. und 7. Gang wie gesperrt. Selbst mit Tempomat (also Nullbeschleunigung) werden diese nicht eingelegt. Vielleicht haben die Applikateure dafür ihren Grund, mein favourisierter Fahrmodus wird es damit nicht.

Fazit:
Der Wagen hat mich positiv überrascht. Ich hoffe, die C-Klasse irgendwann nochmal als Diesel fahren zu können. Wenn die A-Klasse auch soviel Spaß macht, muss ich feststellen, dass Mercedes nicht mehr so bieder ist, wie ich mindestens unterbewusst noch dachte. Müsste ich mich entscheiden, bei welchem deutschen Premiumhersteller ich 50.000€ ausgebe, dann würde ich in bezogen auf beide beschriebenen Fahrzeuge vermutlich weniger Schnickschnack anwählen und von dem Geld einen leistungsstärkeren Motor wählen. Dann ist man in den Kasseler Bergen nicht auf soviel Restschwung angewiesen. Der Totwinkel-Assistent von Mercedes konnte jedoch voll überzeugen.


Es haben sich bereits 35 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

TheMechanist (21.04.2014), JohnDoe (21.04.2014), Fabulant (22.04.2014), ElBarto (22.04.2014), dmx (22.04.2014), Brabus89 (22.04.2014), Uberto (22.04.2014), NorthLight (22.04.2014), Herr-Mueller (22.04.2014), AyCarumba (22.04.2014), Crz (22.04.2014), Il Bimbo de Oro (22.04.2014), Cruiso (22.04.2014), Jan S. (22.04.2014), Break (22.04.2014), Oberhasi (22.04.2014), Dieselfreund (22.04.2014), MIETWAGEN-FAN (22.04.2014), EUROwoman. (22.04.2014), Mojoo (22.04.2014), tom.231 (22.04.2014), sosa (22.04.2014), Philipp (22.04.2014), detzi (22.04.2014), Ralf_139 (22.04.2014), mega-O (23.04.2014), markus_ri (24.04.2014), gubbler (25.04.2014), Geigerzähler (28.04.2014), gwk9091 (20.05.2014), CARle (22.05.2014), upgrade (18.06.2014), DerJungeVomMeer (23.06.2014), Mercutio (10.11.2014), Ignatz Frobel (26.11.2014)

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.