Sie sind nicht angemeldet.

Syntax

Fortgeschrittener

  • »Syntax« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 405

Registrierungsdatum: 19. Februar 2015

Wohnort: Bonn

: 99368

: 6.84

: 325

Danksagungen: 1661

  • Nachricht senden

1

Samstag, 11. November 2017, 12:28

Peugeot 5008 | Avis

Als Einwegtaxi gab es von avis für Gruppe H + DI, den angeblich einzigen Diesel auf dem Hof, nämlich einen Peugeot 5008 aus Gruppe I. Da auch weit und breit kein Kombi oder sonstige Alternative zu sehen war, wurde es dann auch dieser. Der Wagen wurde im August 2017 zugelassen und hatte bei Übernahme gut 12.500 Kilometer auf der Uhr. Die Ausstattung ist peugeottypisch durchaus gut. Neben der Serienausstattung der Line Allure wurden noch die Voll-LED-Scheinwerfer, das Navi mit DAB+ und das Panorama-Schiebedach geordert. Außerdem gibt es Rückfahrkamera mit 180°-Sicht, Parkassistent, Totwinkelwarner, Spurhalteassistent, Keyless-Go, Tempomat mit Verkehrszeichenerkennung und die Ambientebeleuchtung.
Der BLP liegt somit bei 37.480€. Leider wurde jedoch am Motor gespart, es werkelt nämlich ein 1,6l Vierzylinder-Turbodiesel mit 120 PS und 300nm unter der Haube des gut 1,5 Tonnen schweren SUV. Entsprechend dürfen keine Spitzen-Beschleunigungswerte erwartet werden. Außerdem sollte man sich auf der Autobahn eher zurückhalten, ansonsten steigt der Verbrauch schnell ins Unermessliche an. Bei einer Höchstgeschwindigkeit von 182 KM/H fällt dies jedoch auch nicht wirklich schwer.










Optisch finde ich den Wagen nicht so schlecht, zumindest äußerlich. Im Innenraum merkt man jedoch besonders, das die Proportionen des Wagens nicht so wirklich zusammenpassen. Ist die Außenwirkung zwar recht massiv und voluminös merkt man schnell, dass es im Innenraum schon fast beengt ist. Stelle ich den Fahrersitz auf mich (195cm) ein, kann ich mich kaum noch auf den Sitz dahinter setzen, selbst wenn dieser ganz nach hinten geschoben wurde. Außerdem sind die Sitze der Rückbank höher als die vorne, was dazu führt, dass ich nicht aufrecht sitzen kann, da durch das Panorama-Glasdach die Kopffreiheit verloren geht. Ein weiteres Problem (zumindest für Erwachsene) sind die Tabletts, die fest an der Rückseite des Vordersitzes angebracht sind. Hat man nun etwas längere Beine, so sind die Tabletts genau auf der Höhe der Knie.



Der Kofferraum ist mit 780 Litern für ein Fahrzeug seiner Größe jedoch durchaus akzeptabel. Ist die letzte Sitzreihe nicht belegt, bzw. wurden die dortigen Sitzer herausgenommen, kann durch eine Abdeckung ein ebener Ladeboden hergestellt werden.

Ferner passen die Proportionen der Armaturen und des Lenkrades nicht wirklich in das Auto. So ist das Lenkrad wirklich immens winzig (für einen 308 ist es noch okay, aber in dem Fahrzeug wirkt es wirklich verloren. Dazu kommt, dass sich das Lenkrad nicht wirklich groß verstellen lässt, sondern immer irgendwie mit die Anzeigen verdeckt. Auch das Tachodisplay ist lächerlich winzig und kommt fast einer Schießscharte gleich. Die Anzeigen dort lassen sich vielfach anpassen, so stehen die Modi Navigation, Normal, Minmal, Personal und Fahrhilfen zur Auswahl.



Die Sitze bieten einen guten Seitenhalt, das war es dann im Prinzip aber auch schon. Auf Langstrecke war es mir nicht wirklich möglich eine komfortable Sitzposition zu finden, sondern bekam nach spätestens 200km Rückenschmerzen. Es gibt zwar eine Lordosenstütze, die über ein Rad auf er rechte Seite des Sitzes gesteuert wird, an dem kann man aber drehen so viel man will, da dieses wohl extrem feinfühlig ist und selbst auf höchster Stufe, für die man ewig kurbeln muss, quasi kaum spürbar ist oder Unterstützung bietet. Auch sind leider ebenso hier viel zu viele Optionen auf den Touchscreen gewandert, darunter etwa die Steuerung der Klimaautomatik, Starten des Parkassistenten oder sonstwas. Außerdem schafft es Peugeot auch hier nicht sich das letzte verbundene Gerät zu merken und dieses bei Motorstart wieder anzusteuern. Stattdessen schaltet sich bei jedem Start zunächst das Radio ein und es dauert relativ lange, bis per Bluetooth verbundene Geräte verbunden und angezeigt werden.








Die Rückfahrkamera hat auch in diesem Fahrzeug, die gleichen Probleme wie üblich. Sie ist nicht gegen Spritzwasser oder Dreck geschützt, sodass das Bild bei schlechtem Wetter entsprechend unbrauchbar wird. Das gleiche gilt auch für die anderen Kameras. Die Frontkamera hingegen war häufig auch bei schlechtem Wetter recht gut benutzbar.



Der Verbrauch lag auf 480km bei errechneten 6,7/100km. Dabei waren 80% BAB, 15% Stadt, 5% Überland. Auf der BAB stand der Tempomat auf 140 KM/H, wo erlaubt, dank Stau oder Baustellen häufig auch darunter.

Mit einem ordentlichen Motor (mindestens 2.0l Diesel), könnte ich mir den Wagen sogar als halbwegs brauchbar vorstellen, zumindest für eine kleinere Familie die, aus welchen Gründen auch immer, der Meinung ist, sie würden einen SUV benötigen. Mit dem jetzigen Motor (bzw. laut Konfigurator sogar nur noch ein 1,5l Diesel mit 130 PS) zieht der Wagen keine Wurst vom Teller und erreicht höchstens mit viel Geschleiche ansatzweise akzeptable Verbräuche.

Es haben sich bereits 33 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

patrleh (11.11.2017), Awppenheimer (11.11.2017), MDRIVER-BRA (11.11.2017), J.S. (11.11.2017), rm81goti (11.11.2017), chm80 (11.11.2017), WhitePadre (11.11.2017), koelsch (11.11.2017), Ignatz Frobel (11.11.2017), Kombifan74 (11.11.2017), Viennaandy (11.11.2017), guido.max (11.11.2017), mrcgbl (11.11.2017), Oberhasi (11.11.2017), Geigerzähler (11.11.2017), PrognoseBumm (11.11.2017), lieblingsbesuch (11.11.2017), Radio/Active (11.11.2017), cram (11.11.2017), CruiseControl (11.11.2017), sisndr (11.11.2017), x-conditioner (11.11.2017), Niko (11.11.2017), Dauerpendler (11.11.2017), Wacker (11.11.2017), creepin (11.11.2017), Dresdner (11.11.2017), Brutus (11.11.2017), Pieeet (11.11.2017), DiWeXeD (12.11.2017), Scimidar (12.11.2017), Mietologe (12.11.2017), Arlain (12.11.2017)

Beiträge: 2 807

Registrierungsdatum: 12. Mai 2016

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 12484

: 11.03

: 81

Danksagungen: 3053

  • Nachricht senden

2

Samstag, 11. November 2017, 13:07

Danke. Ich denke, da könnte man durchaus einen eigenen Thread spendieren. Ich werde mit dem französischen Design (innen wie außen) einfach nicht warm.

chusquero

Schüler

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 19. März 2012

: 2600

: 6.00

: 14

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

3

Samstag, 11. November 2017, 19:52

Hatte vor kurzem mal den 3008 AUT, der hatte auch den beschriebenen 120PS Motor und war somit auf der AB obenraus recht träge. Als GT mit 180PS wäre die Kiste recht brauchbar. Von der Folgemiete, Renault Kadjar handgerührt 130PS Diesel hatte ich dann nicht viel erwartet und wurde positiv überrascht, der lief um einiges besser! Das Design und die Materialqualität fand ich dagegen beim Peugeot richtig gut, um Längen besser als der Renault. Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Pieeet

//M-thusiast

Beiträge: 2 211

Registrierungsdatum: 2. Juni 2011

: 100255

: 7.43

: 326

Danksagungen: 5168

  • Nachricht senden

4

Samstag, 11. November 2017, 22:10

Danke. Ich denke, da könnte man durchaus einen eigenen Thread spendieren. Ich werde mit dem französischen Design (innen wie außen) einfach nicht warm.

Mietwagen-Talk: Weltweit das einzige Forum, in dem User noch sinnvolle Vorschläge machen. Zu Befehl!
PeterMWT
Team Moderation

Da fährt was: www.mietwagen-talk.de | Die Online-Community zu Mietwagen und Autovermietung
schwerunterwegs.com | Mein Ausdruck von Fahrfreude.


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

koelsch (11.11.2017), x-conditioner (11.11.2017), Jan S. (12.11.2017)

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.