Sie sind nicht angemeldet.

Karlo112

Always Ultra

  • »Karlo112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 555

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 171487

: 7.11

: 824

Danksagungen: 20850

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 21. August 2011, 16:36

Renault Megané CC TCe130 | AVIS München Nymphenburger Straße


Farbe:
Black Pearl metallic
EZ: 4/2011
km-Stand: 12.156km (Abgabe)
gefahrene Strecke: 507km
Nutzungsprofil: 15% Stadt / 55% BAB (140-180km/h) / 30% Überland
Verbrauch: 8,0l/100km (BC: 7,7l/100km)
Leistung: 130PS
Drehmoment: 190Nm
Hubraum: 1,4l 4-Zylinder Turbo Benziner
0-100km/h: 10,7s
Vmax: 200km/h

LP (Testwagen): 30.950€

Ausstattung:
- Confort Paket (Licht-/Regensensor, Klimaautomatik, el. anklappbare ASP, Schlüsselloser Zugang)
- Easy-Parking-Paket (Einparkhilfe vo+hi, aut. Parkbremse)
- TomTom Navi
etc.


Anmietung
Reserviert hatte ich für ein Wochenende aus der 50%-Aktion die Gruppe B. Als ich an der Station an kam wurde ich freundlich begrüßt und nach kurzem Check aller Daten (Preferred Card, Führerschein u Kreditkarte), wurde ich auch so gleich gefragt, ob man mir etwas gutes tun kann.
Die RA meinte dann, dass sie ein Cabrio für mich hätten, wenn ich Lust hätte zumal das Wetter ja sehr schön sei. Ich willigte natürlich ein und freute mich schon auf das Megane Cabrio. Dieses wurde auch so gleich von einem Checker vor gefahren und vor der Station an mich übergeben. Mit diesem zusammen führte ich dann gleich mal den Check am Fahrzeug durch und lies noch 2 Schäden an den Leichtmetallrädern nachtragen.
Ansonsten waren alle Schäden schon verzeichnet und ich überrascht, dass das Fzg doch schon so viele Dellen und Kratzer aufwies.
Die Rückgabe erfolgte an einem Feiertag und somit parkte ich das Auto auf der Hauptstraße vor der Station und warf den Schlüssel im Safe ein.

Karosserie / Innenraum:
Das Megane Cabrio war eines der ersten 4-sitzigen Blechdachcabrios und die nunmehr 2te Auflage sieht deutlich gefälliger aus. Was jedoch grundsätzlich zu bemängeln ist, ist der besonders klobige Heckbereich, der zudem sehr hoch baut um das Dach im Verdeckkasten optimal unterzubringen. Ansonsten ist das Außendesign durchaus gefällig gezeichnet mit vielen Sicken und Kanten und dadurch weniger "weichgespült".
Der Innenraum ist sachlich gehalten und bietet ebenfalls keine Besonderheiten. Alles befindet sich am rechten Fleck, wobei die Bedienung des Navigationssystem bzw. des Bildschirms extrem fummelig ist. Der kleine Stick bietet kaum Rückstellkräfte und so rutscht man all zu oft beim Versuch zu drücken ab oder der Stick schiebt sich in eine Richtung und verstellt das Menü. Zudem ist die Bedienung nicht intuitiv und verlangt bei der Bedienung viel Aufmerksamkeit vom Fahrer, weshalb sich die Bedienung nur im Stand empfiehlt um nicht zu sehr vom Verkehrsgeschehen abgelenkt zu sein.
Die verwendeten Materialien machen einen für die Fahrzeugklasse guten Eindruck. Die Verarbeitung war zwar ebenso tadellos, jedoch wirkt die Karosserie bisweilen sehr weich, was besonders bei offenem Verdeck auffällt. So kommt es beim überfahren von Unebenheiten stets zum zittern der Karosse was einen weniger soliden und sicheren Eindruck vermittelt.
Besonders schön ist, dass selbst bei geschlossenem Dach eine Glasplatte im Dach eingelassen ist. So erstrahlt der Innenraum selbst bei schlechtem Wetter freundlich hell. Bei zu starker Sonneneinstrahlung gibt es am Dach sogar ein Sonnenrollo, um selbst Sonnenscheue Naturen zu beruhigen.
Die Rundumsicht ist denkbar schlecht, da das Heck arg weit hoch gezogen ist und die Heckscheibe zudem ebenso klein ist. Des weiteren behindern die breiten C-Säulen die Sicht beim Einparken ebenso.




Motor / Getriebe:
Als Antrieb war beim Testfahrzeug ein 1,4l 4-Zylinder verbaut, der mittels Turbolader eine stattliche Leistung von 130PS und 190Nm entwickelt. Da das Cabrio gut 1,6t leer auf die Waage bringt, besteht anfangs ein berechtigter Zweifel, ob man denn flott mit diesem Motor voran kommt.
Eines vorweg, ein Sportler ist dieser Motor definitiv nicht, jedoch erfüllt er seine Aufgabe als gemütlicher Cruiser bestens. So entwickelt der Motor schon sehr früh viel Drehmoment und lässt einen deutlich größeren Hubraum vermuten, als es denn wirklich der Fall ist. Besonders negativ fällt der Motor jedoch bei Lastwechseln auf, denn hier neigt er ebenso schnell zum ruckeln wie bei einem unsanfteren einkuppeln beim anfahren. So gut der Motor sich zwar bis etwa 3.500U/min ins Zeug legt und den Wagen gut nach vorne schiebt, um so enttäuschender ist er im oberen Drehzahlband. Denn hier bietet der Motor absolut keinen Leistungszuwachs und klingt lediglich angestrengt und schlapp. Aus diesem Grund empfiehlt es sich sehr, möglichst frühzeitig den nächsten Gang einzulegen um so wieder die Kraft des Turbos zu nutzen.
Das 6-Gang Schaltgetriebe ist kurz übersetzt und bietet relativ lange Schaltwege. Schnelle Gangwechsel verkraftet der Wagen nicht so recht und quittiert dieses mit seiner Unwilligkeit den Wagen anzunehmen.
Der Verbrauch von errechneten 8,0 l/100km geht in Anbetracht des hohen Anteils an Fahrten mit geöffnetem Verdeck (90%) und dem dafür hohen BAB-Anteil vollkommen in Ordnung. Wer es ruhiger angehen lässt sollte auch mit Verbräuchen um die 7l-Marke problemlos zu Recht kommen.



Fahreigenschaften:
Das ein Renault keine großen sportlichem Ambitionen hegt sollte jedem klar sein, der ein normales Fahrzeug dieser Marke kauft oder fährt. Dies ist beim offenen Megane auch nicht anders. Der Charakter des Fahrzeugs ist deutlich auf das gemütliche cruisen über Stadt und Land ausgelegt, was der Motor ebenso stark in seiner Charakteristik verdeutlicht.
Die Federung ist weich und sanft ausgelegt, so dass der Franzose Unebenheiten gut von den Insassen fern hält und diese sauber schluckt. Einzig die Verwindungen der Karosserie sind hier störend anzumerken. Bei sportlicherer Gangart, schiebt der Megane nach kurzer Zeit merklich und stets gut beherrschbar über die Vorderachse. Nach kurzem lupfen des Gaspedals jedoch, zieht der Wagen wieder unbeirrt seinen korrekten Weg und stellt so den Fahrer vor keine unlösbare Aufgabe.
Beim Lenkgefühl bestätigt sich der Komfortgedanke erneut, wobei die Lenkung eine durchaus gute Rückmeldung um die Mittellage bietet. Erst schnellere Richtungswechsel bringen sie an ihre Grenzen und lassen sie dann schnell zu schwammig werden. Im Stadtverkehr glänzt die Lenkung dann jedoch wieder mit ihrer hohen Servounterstützung und erleichtert dadurch das Ein- und Ausparken ungemein.



Fazit:
Das Renault Megane Cabrio ist ein gemütlicher Begleiter für den Alltag, der jedoch beim Thema Sicherheit auf Grund der verwindungsfreundlichen Karosserie ein ungutes Gefühl hinterlässt. Der Antrieb ist passend, wobei er noch deutlichen Feinschliff vermissen lässt um hier ausgewogener zu wirken.
Für den Preis von gut 30t€ bekommt der Käufer so ein Cabrio, dass für gemütliches Cruisen in der Stadt oder über Land bestens geeignet ist.

So und um dem Bericht das nötige Etwas zu geben, gibt es selbstverständlich wieder ein paar Fotos vom Testobjekt :)
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Es haben sich bereits 23 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

deanFR (21.08.2011), Beeblebrox (21.08.2011), gubbler (21.08.2011), Poffertje (21.08.2011), Philipp (21.08.2011), Driver90 (21.08.2011), Jan S. (21.08.2011), Herr Bernd (21.08.2011), nokiafan23 (21.08.2011), (21.08.2011), Il Bimbo de Oro (21.08.2011), Brabus89 (21.08.2011), Zwangs-Pendler (21.08.2011), bentheman (21.08.2011), detzi (21.08.2011), Crz (21.08.2011), gwk9091 (21.08.2011), Dauermieter-Das Original (21.08.2011), markus_ri (22.08.2011), ElBarto (22.08.2011), rulfiibahnaxs (25.07.2012), El Martino (25.07.2012), peak///M (26.07.2012)

gubbler

Erleuchteter

Beiträge: 3 080

: 8251

: 11.60

: 22

Danksagungen: 3452

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 21. August 2011, 16:43

Danke für den Bericht!

Aber die Kiste ist ja mal wirklich abartig hässlich. :110:
Gott hat die Erde nur einmal geküsst. Genau an der Stelle, wo jetzt Affalterbach ist!

Wenn ich schneller fahre, ist auch die Umweltverschmutzung schneller wieder vorbei.


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Crz (21.08.2011), S v e n (21.08.2011), clue (22.08.2011)

Karlo112

Always Ultra

  • »Karlo112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 555

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 171487

: 7.11

: 824

Danksagungen: 20850

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 21. August 2011, 18:36

Ist schon richtig, zu den hübschesten Fahrzeugen gehört der Megane aber im allgemeinen nicht. Da war es schon fast klar, dass er als Klappdach-Cabrio auch nicht besonders gut aussehen würde. Zumindest ist er nun gefälliger als der Vorgänger ;)

Als Upgrade fand ich ihn ganz ok, zumal der Mietpreis mit 40,83€ eh unschlagbar war/ist :thumbup:
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Karlo112

Always Ultra

  • »Karlo112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 555

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 171487

: 7.11

: 824

Danksagungen: 20850

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 21. August 2011, 18:41

So, dann häng ich jetzt doch noch ein paar Fotos mit dran







Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Poffertje (21.08.2011), bentheman (21.08.2011), nokiafan23 (21.08.2011)

burningfat

Fortgeschrittener

Beiträge: 519

Danksagungen: 285

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 21. August 2011, 18:42

Offen find' ich den gar nicht so schlecht - ist allerdings ein reines Upgrade-FZG. Wenn das Wetter dann noch passt, immer gerne für Exxx!
"Xavi mit 60 Ballkontakten bislang. Das schaffe
ich nicht mal, wenn ich mich im IKEA-Kinderland in die Kiste mit den
Plastikbällen werfe." 11Freunde-Ticker bei Barca-Chelsea

Beiträge: 655

Registrierungsdatum: 21. Juni 2010

Wohnort: Trier

Beruf: Student

Danksagungen: 354

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 21. August 2011, 19:19

Danke für den Bericht! Es sollte mehr :204: Berichte geben :126:

Zum Auto möchte ich nichts sagen, Cabrios (und SUV's) sind einfach nicht meins...
Planung ersetzt Zufall durch Irrtum :D
Just :204:

rulfiibahnaxs

Mieten mit Rulfiibahnaxs, für alle die kein Statussymbol brauchen

Beiträge: 1 754

Registrierungsdatum: 28. April 2011

Aktuelle Miete: mietet nicht mehr so viel

Wohnort: FT nahe D-Stone

Beruf: Lokführer

: 183610

: 7.23

: 579

Danksagungen: 6348

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 21. August 2011, 19:56

.. wie bist du auf den Verbrauch gekommen ???.. ich hatte vor einiger zeit den Renault Megane Grandtour 1.4 TCe

und auf der Autobahn säuft der wirklich sehr viel .. wie schnell bist da so im durchschnitt gefahren?
Der Pessimist sieht das Dunkle im Tunnel.
Der Optimist sieht das Licht am Ende des
Tunnels.
Der Realist sieht im Tunnel einen Zug
kommen.

Und der Lokführer sieht die drei Idioten auf
den Gleisen sitzen

Karlo112

Always Ultra

  • »Karlo112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 555

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 171487

: 7.11

: 824

Danksagungen: 20850

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 21. August 2011, 21:44

BAB bin ich immer 140-170km/h gefahren mit kurzen Etappen schneller oder langsamer. Zudem bin ich zu gut 90% offen gefahren an dem WE.
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

comby

Autofahrer

Beiträge: 2 780

Registrierungsdatum: 23. Januar 2008

Wohnort: München

Danksagungen: 735

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 25. Juli 2012, 18:34

Leider der einzige Bericht zur Nymphenburgerstr. den ich finden konnte, mich würde interessieren wo die Station die Fahrzeuge parkt zwecks Übersicht?

Uberto

Always Ultra

  • »Uberto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 555

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Bayern bei Deutschland

Beruf: Querdenker

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 171487

: 7.11

: 824

Danksagungen: 20850

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 25. Juli 2012, 18:39

Die Fzge stehn entweder an der Straße oder im Hinterhof zw Tanke und Mietstation.
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas! :117:
Mein Auto Test-Blog

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.