Sie sind nicht angemeldet.

markus_ri

Fortgeschrittener

  • »markus_ri« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 491

Registrierungsdatum: 8. Januar 2011

Danksagungen: 2518

  • Nachricht senden

1

Samstag, 24. September 2011, 01:13

Renault Megane CC Dynamique TCe 130 | AVIS LEJ

Anmietstation: avis Flughafen LEJ
gebuchte Klasse: avis Fun&Prestige-Collection Gruppe C: Renault Megane CC
erhaltenes Fahrzeug: Renault Megane CC Dynamique TCe 130 GT-Line
Dauer: Wochenende
Preis: - Gutschein -
gefahrene Kilometer: ca 500
Verbrauch: laut BC 8,1l
Ausstattung: GT-Line-Paket (u.a. 17" Alufelgen, spezielle Front- und Heckschürze, Analog- statt Digitaltacho), Klimaautomatik, schlüsselloser Zugang, PDC hinten, integriertes TomTom-Navi, achja: und Winterreifen
Bruttolistenpreis: ca. 31.000 EUR (laut Konfigurator des Herstellers)



Die Anmietung (das wird jetzt etwas länger - wer will, kann gleich zu "das Renault Megane Cabrio" springen)

Im April wurde im Mietwagen-Talk auf eine Promotion hingewiesen, bei der avis und Bresso 100 Cabrio-Wochenenden verlosten. Ich habe dann einfach mal mitgemacht und Ende Juli doch wirklich eine Gewinnbenachrichtigung erhalten! In dem der eMail angehängten Voucher war die Rede von einem Wochenende (Fr12-Mo12) Renault Megane CC, wahlweise auch Fiat 500C. Falls diese nicht verfügbar wären, sollte es einen PKW der Gruppe B (Kompaktklasse, Golf o.ä.) geben. Ich hätte aufgrund des Mietpreises der für so ein Megane Cabrio aufgerufen wird ja eher auf Gruppe E (FDMR) oder F (LDAR) gehofft aber bei avis geht das wohl eher nach dem Kaufpreis der Wagen.

Jobbedingt muss ich meine Wochenenden schon einige Zeit im Voraus planen, so dass bei Erhalt der Gewinnbenachrichtigung die 14 Tage Vorausbuchungsfrist für eine Anmietung an meinem freien Augustwochenende nicht mehr eingehalten werden konnten. Ich habe dann also Ende August für das zweite Septemberwochenende reserviert. Der Link auf dem Gutschein führte zu einer Buchungsmaske, in der explizit der Megane CC (Gruppe C, auf Anfrage) genannt war. Daten eingegeben, Bestätigung der Reservierungsanfrage bekommen ... und gut sieben Stunden später schon die Absage. Die telefonische Nachfrage bei der Station ergab, dass die Megane aufgrund der Kilometerleistung gerade ausgeflottet würden und auch das 3er Cabrio noch vor meiner Anmietung ausgeflottet wäre. Cabriomäßig wäre schlichtweg kaum noch was zu bekommen. Ich habe dann in Absprache mit der Station nochmals eine Reservierung eingespielt und meine Wünsche geäußert. Man wollte schauen, was sich machen lässt.

Am Tag der Anmietung habe ich vor dem Gang zum Counter noch die obligatorische Runde durchs Parkhaus gedreht um zu schauen, was mich wohl so erwarten würde. Eins muss man avis lassen: Sie haben neben dem Standardprogramm durchaus auch nette Wagen da! Ein Golf GTI stand da, dazu zwei GTD, ausserdem ein Scirocco ... und alles läuft normal in Gruppe B (bzw. mit Navi dann Gruppe C).

Nungut, das Wochenende versprach also durchaus noch unterhaltsam zu werden. Also vom Parkhaus rüber ins Terminal, wo sich die Mietwagenschalter befinden. Vorbei an der VIP-Parkreihe, in der sich bei Sixt unter anderem ein Siebener fand, bei Hertz ein T5, bei avis ein Megane CC ... Moment! Sie werden doch wohl nicht? Am Counter dann die freudige Nachricht: Doch, sie hatte wirklich noch einen Megane CC beschaffen können! Kurz noch den Mietvertrag fertig gemacht und los ging es.



Das Renault Megane Cabrio

Schon auf den ersten Blick fällt der, hmh, füllige Hintern auf. In diesem verschwindet innerhalb von 21 Sekunden das Panoramadach, ein Zug am entsprechenden Hebel (und ein festhalten desselben und ein eingehängtes Kofferraumrollo...) genügt. Immer vorausgesetzt, hinter dem Wagen sind mindestens 50cm Platz. Die voluminöse Kofferraumklappe klappt komplett in einem Stück nach hinten, von anderen Blechdachcabrios kenne ich es so, dass nur der obere Teil hochklappt und so kaum über sie ursprünglichen Fahrzeugmaße herausragt.



Dank einem Erfahrungsbericht im Mietwagentalk wusste ich schon, dass avis beim Megane im Gegensatz zum BMW 318i Cabrio nicht die Basismotorisierung gewählt hat. Stattdessen kommt ein 1.4-Liter Turbobenziner zum Einsatz. Damit wird der Megane zwar nicht zum Rennwagen (130PS bzw 190Nm vs. 1,6 Tonnen Fahrzeuggewicht), es reicht aber zum Mitschwimmen und halbwegs schaltarmen fahren. Der Turbolader macht sein Job unauffällig und eher im unteren bis mittleren Drehzahlbereich, Ausdrehen bis in den Begrenzer bringt nichts.

Der Innenraum selber ist Mittelklasse-Standard. Fast alles sitzt an seinem Platz - mal abgesehen vom Tempomat-/Limit-Schalter, der sich unterhalb der Mittelarmlehne befindet. Offensichtlich ist es in Frankreich unüblich, beide Hände am Lenkrad zu haben. Dank des verbauten GT-Line-Paketes war der Wagen mit einem analogen Tacho ausgestattet, der auf mich einfach stilvoller wirkte als das serienmäßige Digitalteil.




Man merkt der Karosserie zwar das fehlende Dach in gewissem Umfang an, auf schlechten Straßen war aber auch im offenen Zustand kein Klappern der Seitenscheiben zu hören, wie ich es sonst vom eigenen Franzosencabrio (206CC) kenne. Bis etwa 90 km/h spürt man bei hochgefahrenen Seitenscheiben vom Fahrtwind kaum was, jedoch sind schon sehr deutlich Windgeräusche zu hören. Der Wagen war mit Winterreifen ausgestattet, die jedoch nie unangenehm auffielen. Vermutlich, weil man mit einem offenen Cabrio einfach anders unterwegs ist, das Wetter hat hier an zwei von drei Tagen gut mitgespielt.

Unterm Strich auf jeden Fall eine interessante Erfahrung. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an die avis Station am LEJ und alle sonstz noch an der Anmietung beteiligten (die letzten Ziele im Navi waren im Raum München - man scheint den Wagen also wirklich von weiter entfernt herangeschafft zu haben). Nachdem ich entdeckt habe, dass auch die avis-Flotte das ein oder andere Highlight bietet, wird man mich dort sicher öfter sehen.

:204:

Es haben sich bereits 22 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Brabus89 (24.09.2011), Satrian (24.09.2011), Marvin8892 (24.09.2011), Hobbes (24.09.2011), MichaelFFM (24.09.2011), Poffertje (24.09.2011), jimmy (24.09.2011), lieblingsbesuch (24.09.2011), Flowmaster (24.09.2011), Beeblebrox (24.09.2011), Jan S. (24.09.2011), Arlain (24.09.2011), upgrade (24.09.2011), Zwangs-Pendler (24.09.2011), EUROwoman. (24.09.2011), Il Bimbo de Oro (24.09.2011), Niko (24.09.2011), nsop (24.09.2011), cameo (25.09.2011), Uberto (27.09.2011), Philipp (29.09.2011), NorthLight (03.11.2011)

Il Bimbo de Oro

auf der Suche nach dem Bööööp...

Beiträge: 10 468

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

: 18652

: 8.22

: 60

Danksagungen: 10054

  • Nachricht senden

2

Samstag, 24. September 2011, 12:31

ICH hätte dann ja lieber den GTI genommen. :210:
THE KING OF ROME IS NOT DEAD

markus_ri

Fortgeschrittener

  • »markus_ri« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 491

Registrierungsdatum: 8. Januar 2011

Danksagungen: 2518

  • Nachricht senden

3

Samstag, 24. September 2011, 23:53

ICH hätte dann ja lieber den GTI genommen. :210:

Ich hatte mich nach dem ersten Gespräch mit der Station ja selber schon auf ein Wochenende im GTI o.ä. eingestellt. Die Freude, dass extra für mich noch ein Cabrio rangeschafft wurde, überwog dann aber doch.

Zumal man im Gegensatz zum Megane CC ein Wochenende im Golf GTI bei avis jederzeit für zweistellige Geldbeträge nachholen kann (was ich sicher noch tun werde), ich sehe hier fast jede Woche einen GTI und 1-2 GTD an der Station (LEJ).

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.