Sie sind nicht angemeldet.

Jörg Raisch

Anfänger

  • »Jörg Raisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 15. August 2015

  • Nachricht senden

1

Samstag, 15. August 2015, 21:39

nie mehr Enterprise - manche würden dabei von Betrug reden!

Im Mai hatten wir einen Mietwagen in Nizza gebucht . Bei der Rückgabe am Flughafen kurz von 7 Uhr war natürlich weit und breit kein Mitarbeiter anwesend. Dienstbeginn frühestens 7 Uhr.
Keiner von 4 Mitfahrern hat einen Schadend am Wagen festgestellt - aber Enterprise schafft es nach 4 Wochen eine entspr. Rechnung zu schicken.

Unter aller Sau - sämtliche Kontaktversuche Mail und Briefe blieben unbeantwortet!!!!!

Eine geile Masche - einfach nachträglich die Kaution einbehalten und nicht vorhanden (und vor allem nicht bestätigte) Schäden berechnen.
Ich werde Enterprise wg. Betruges anzeigen!

Mietwagenkunde

Stolzer kein E10 Nutzer

Beiträge: 1 079

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2011

Wohnort: Nordbaden

Danksagungen: 1180

  • Nachricht senden

2

Samstag, 15. August 2015, 21:49

Erstmal herzlich willkommen hier.

Wer würde den hier von Betrug reden? Wie leichtfertig doch mit diesem Wort und Tatvorwurf umgegangen wird.

Die Anzeige kannst du dir sparen, weil hier überhaupt keine Tatmerkmale für einen Betrug vorliegen.

Du hast ein Auto zurück gegeben und dir kein Rückgabeprotokoll geben lassen. Dazu das ganze noch im Ausland. Hmm schon mal schlecht bzw. gaaanz schlecht. Das kann sehr oft gutgehen aber manchmal eben nicht.

Benachrichtige deine Kreditkartenfirma sie sollen den Betrag zurück buchen, da kleine Geschäftsgrundlage vorliegt. Wenn das klappt, gibt es Hoffnung daß sich Enterprise bei dir ganz schnell meldet, da die ihr Geld wollen. Dann einfach mal zum Anwalt gehen. Aber ohne Rückgabeprotokoll wirds schwer. Zeugen hast du ja 4 aber wer sagt daß ihr den Schaden nicht übersehen habt. Bilder vom Tachostand oder vom Fahrzeug bei Abgabe würden auch hilfreich sein.

Dann einfach mal schauen ob die Daten auf der Rechnung mit deinen Daten übereinstimmen, also KM Stand, Rüchgabedatum usw.
Noch nie E10 getankt und Stolz drauf!

lieblingsbesuch

Profi-Schwabe

Beiträge: 1 172

Registrierungsdatum: 23. April 2009

Wohnort: Berlin

: 86841

: 7.93

: 219

Danksagungen: 1299

  • Nachricht senden

3

Samstag, 15. August 2015, 22:04

Hach ja, die schönen 1-Beitrag Posts :-)
"Miete bei Sixt oder miete nicht bei Sixt - du wirst beides bereuen"

- Albert Einstein

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

hunterjoe (15.08.2015), x-conditioner (15.08.2015), Hobbes (15.08.2015), M4st3r-R3f (16.08.2015)

koelsch

Profi

Beiträge: 1 679

Danksagungen: 3470

  • Nachricht senden

4

Samstag, 15. August 2015, 22:25

Gib dir keine Mühe, @Mietwagenkunde:, der Herr @Jörg Raisch: ist nicht wirklich auf Hilfe aus:

Ich werde Enterprise wg. Betruges anzeigen!


Klar, es ist nur ein Ausrufezeichen, wodurch man vielleicht einen Mangel an Entschlossenheit unterstellen könnte, das wird aber an anderer Stelle nachgeholt:

Unter aller Sau - sämtliche Kontaktversuche Mail und Briefe blieben unbeantwortet!!!!!



Aber weil der Post ganz frisch und somit ganz oben ist (und ich nicht bekannt bin für Trollposts :107: ), könnte man die Tipps, die @Mietwagenkunde: gegeben hat, mal wieder zusammenfassen:
Bei Anmietungen im Ausland sind nicht die gleichen Standards vorauszusetzen wie bei einer Anmietung in Deutschland. Auch wenn man in Deutschland/über eine .de-Seite gebucht hat. Insofern gilt folgendes: Bei Übergabe auf ein Schadensprotokoll bestehen, Altschäden dann mit dem Fahrzeug abgleichen. Sollten dabei neue/unentdeckte Beschädigungen bemerkt werden, auf eine Eintragung bestehen! Auch wenn es nur handschriftlich auf dem Mietvertrag vermerkt wurde, kann es im Zweifelsfall ausreichen. Die Rückgabe nicht alleine durchführen, erneut auf ein Rückgabeprotokoll bestehen. Keine Schadensprotokolle ausfüllen bzw. gar unterschreiben, wenn man die Fremdsprache nicht beherrscht.

Das kann man sich aber sparen, wenn das nötige Kleingeld vorhanden ist. Dann kann man mit 0€ Selbstbeteiligung buchen. Spart Nerven, und im Zweifelsfall Kosten und Zeit nach dem Urlaub. Dabei ist zu unterscheiden zwischen einem Selbstbeteiligungsausschluss direkt über den Vermieter oder einer Rückerstattung der Selbstbeteiligung durch den Vermittler. Beim letzteren muss man in Vorkasse gehen und kann dann die Selbstbeteiligung beim Broker zurückfordern. Aber auch hier gibt es einige Besonderheiten.

So, das war's zu später Stunde aber auch schon vom netten Onkel. Viel Erfolg bei der Klage gegen Enterprise France :rolleyes:

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

captain88 (15.08.2015), WEMW (15.08.2015), M4st3r-R3f (16.08.2015), Mietwagenkunde (16.08.2015), Scimidar (16.08.2015), Geigerzähler (16.08.2015)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.