Sie sind nicht angemeldet.

BlumiKöln

Fortgeschrittener

Beiträge: 182

Registrierungsdatum: 28. März 2014

Danksagungen: 101

  • Nachricht senden

391

Dienstag, 9. Juni 2015, 07:44

Über Fronleichnam war von Mittwoch-Montag Standardwagen bei Enterprise Köln, Raderthalgürtel gebucht. Da sich die Station in einem VW Autohaus befindet, hatte ich so Hoffnung auf den neuen Passat. Telefonisch wurde noch die Dieselgarantie zugebucht, so dass für die 5 Tage ein Preis von 123€ entstand. Die Wartezeit bei ABholung war ziemlich lang,obwohl nur 2 Kunden vor mir waren. Leider hatte ein Kunde anscheinend Probleme mit seinen Kreditkarten und es bedurfte viel Telefonie um diese zu lösen. Als ich dann nach etwa 25min dran war, offenbarte mir der RSA gleich, dass er eine Audi A4 Lim DI für mich hat. Somit gab es sogar ein Upgrade, wobei ich mich über eine klassengerechte Bedienung mit Passat sogar mehr gefreut hätte. Anmietung war aber sehr nett, keinerlei Verkaufsgespräche, eine kurze Nennung der Leihwagenversicherung von mir reichte aus. Der RSA zeigte dann noch das Fahrzeug und suchte mit mir nach Schäden. Nach gut 10tkm war er noch schadenfrei. Dies ist mir übrigens schon sehr oft aufgefallen, dass die Fahrzeuge im Gegensatz zu den Sixt-Fahrzeugen in der Regel viel weniger Schäden aufweisen.
Der Audi war ein 2,0l Diesel mit 150PS in der Ausstattungsvariante Ambition. Ausstattungstechnisch war es vergleichbar mit den derzeitigen Audis bei Sixt: MMIplus,ACC,DAB,PDC vo+hi,...
Abgabe verlief auch problemlos. Die RSA kam mit raus, schaute sich das Auto an und fragte noch,ob ich die Rechnugn per Post oder Email haben möchte. Keine 2min später hatte ich die EMail dann auch bereits erhalten. Dieses Mal also Top Service von Enterprise!

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Scimidar (09.06.2015), Geigerzähler (09.06.2015), Blue (09.06.2015), baumeister21 (09.06.2015), scdhn (09.06.2015), M4st3r-R3f (09.06.2015), mattetl (09.06.2015), cabby (11.06.2015), Mietkunde (14.06.2015), lieblingsbesuch (02.07.2015)

HCorp

Schüler

Beiträge: 43

Registrierungsdatum: 24. November 2014

: 19469

: 7.08

: 110

Danksagungen: 124

  • Nachricht senden

392

Donnerstag, 2. Juli 2015, 14:07

Enterprise Karlsruhe

Auf Grund der günstigen Rate habe ich vom 30.06.15 - 02.07.15 erstmals bei Enterprise gemietet. Gebucht war die Kompaktklasse.

Zur Anmietung
Am 30.06.15 bin ich also pünktlich um 11:00 Uhr in der Station aufgeschlagen. Auf dem Parkplatz stand nur eine einsame Renault Mégane Grandtour. Im Büro bat man mich, noch einen Moment zu warten, mein Wagen sei gerade unterwegs. Da ich ja aus dem MWT wusste, dass Enterprise knapp plant, hatte ich mich darauf schon eingestellt und etwas früher als nötig gebucht.
Der RSA versuchte mir dann noch, eine SB-Reduzierung auf 0 € zu verkaufen, was den Mietpreis fast verdoppelt hätte. Nach kurzer Ablehnung meinerseits war die Sache aber auch erledigt, insgesamt also nicht aufdringlicher als bei Sixt... Ansonsten keine Versuche, mir ein Navi o.ä. zu verkaufen.
Insgesamt sind bekanntermaßen vier Unterschriften zu leisten, u.a. die Erklärung, ob Enterprise den Mieter einmalig telefonisch zur Zufriedenheitskontrolle kontaktieren dürfe.

Bekommen habe ich schließlich einen schadensfreien Audi A1, 1,4 TDI ultra, also 3-Zylinder, mit ca. 4900 km auf der Uhr. Ausstattung war überraschend gut mit Xenon, MMI mit Navi, manueller Klimaanlage, MuFu und Tempomat. Der RSA kam dann selber mit raus zur Schadenskontrolle und wies mich darauf hin, dass Schäden < 2,5 cm als Gebrauchsspuren angesehen werden. Der Wagen war außerdem vollgetankt, ich denke, da hatte ich einfach Glück.

Das Fahrzeug
Völlig ausreichend für meine Zwecke, viel Platz habe ich sowieso nicht gebraucht. Ich muss sagen, der Polo im schicken Gewand hat mir ganz gut gefallen. Überraschend fand ich den Motor: in der Stadt habe ich noch gedacht, ach du meine Güte! Sehr präsent im Innenraum und brummig. Dazu ist das 5-Gang-Getriebe gerade in den unteren Gängen gefühlt eeeeeeewig lang übersetzt, so dass ich für meine Verhältnisse erst sehr spät hochschalten konnte. Zudem habe ich das erste Mal seit Langem mal wieder ein Fahrzeug an der Ampel abgewürgt...
Auf der Autobahn zeigt der Kleine dann allerdings seine Qualitäten. Bis 150 km/h geht es ausreichend flott voran (schneller bin ich nie gefahren) und auch am Berg kraxelt der Wagen ganz ordentlich hoch. Insgesamt war so ein recht entspanntes und schaltfaules Fahren möglich. Klar, für große Überholorgien ist es das falsche Auto, aber insgesamt hat mich das Wägelchen über die drei Tage doch überzeugt.

Auch der Verbrauch war echt i.O.: insgesamt 5,4 l/100 km, bei 100 km/h und gerader Strecke zeigte die Momentanverbrauchsanzeige 2,6 l an.

Die Abgabe
Recht unkompliziert. Schlüssel abgegeben, ein Checker hat sich den Wagen kurz angesehen, dann noch kurzes Getippe am Counter, das wars.
Auf Nachfrage erhielt ich dann noch die Auskunft, dass der Wagen tatsächlich in Kompakt läuft, da bei der Eingruppierung auch der Fahrzeugwert berücksichtigt wird... na gut. Wer den Platz braucht, sollte also besser Kombi buchen.
Laut RSA sind übrigens gerade erst für die Polo-Klasse ganz viele Mitsubishi Space Star mit unterirdischer Ausstattung eingeflottet worden.

Fazit:
Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit der Anmietung gewesen. Enterprise kommt daher für mich durchaus wieder in Betracht. Man muss sich glaube ich einfach bewusst machen, dass deren Konzept etwas anders als das der "Großen" ist und relativ knapp geplant wird. Für Personen, die ganz kurzfristig ein Auto brauchen, daher eventuell eher nicht zu empfehlen.
:208:

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

NeverEver (02.07.2015), rm81goti (02.07.2015), tremlin (02.07.2015), Ignatz Frobel (02.07.2015), Da1a (02.07.2015), Timbro (02.07.2015), Animals (02.07.2015), M4st3r-R3f (02.07.2015), Scimidar (02.07.2015), WEMW (02.07.2015), Jonny17192 (03.07.2015), cabby (09.07.2015), jo.nyc (02.08.2015)

larsk72

Anfänger

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 9. August 2014

: 4962

: 7.28

: 21

  • Nachricht senden

393

Donnerstag, 30. Juli 2015, 09:49

Enterprise Erfahrungsberichte

Hallo zusammen, welche Erfahrungen habt ihr mit Enterprise Autovermietung gemacht?
Welche Fahrzeuge sind in den Gruppen IWMR,FDMR und Golfklasse im Umlauf?
Lohnt es sich über Enterprise zu buchen?
Mir ist die Qualität der Fahrzeuge sehr wichtig!

Vielen Dank im voraus!

*verschoben*
MfG Jan

Benny85BO

Erleuchteter

Beiträge: 3 040

Registrierungsdatum: 19. Mai 2008

Wohnort: Bochum

Beruf: Manager

: 288026

: 4.20

: 1565

Danksagungen: 4720

  • Nachricht senden

394

Donnerstag, 30. Juli 2015, 09:53

Wenn Dir die Qualität, sprich Ausstattung der Fahrzeuge wichtig ist, dann buch am besten nicht bei Buchbinder oder Enterprise, dort gibt es viele FKK Versionen in allen Klassen,auch gerne mal ohne Navi ( auch in Fahrzeugklassen wo man es heute schon erwartet).

Buch lieber bei Sixt, Europcar oder Avis.

Aber das ist meine persönliche Meinung.
Ich persönlich hatte einmal einen Mini und einen BMW 1er als Ersatz, für einen damaligen Reparaturaufenthalt bei BMW. Worin es sich natürlich jeweils einen Tag aushalten lies. Aber wenn man dafür auch noch bezahlen sollte bzw. ihn länger fahren will, würde ich einen der anderen Vermieter bevorzugen.

Oder handhabe es unter " Versuch macht klug".
Mietwagen 2013:

MB S 500 L, MB S 350 L, BMW (M) 135i, Audi RS 5 Cabrio, BMW M6 Cabrio, MB S 500 (n.M.), Audi A7, BMW 760LI, BMW M6 Cabrio, Aston Martin DB 9 Volante, BMW M3 Cabrio, Aston Martin DB 9 Volante, MB S 500 L, BMW M3 Coupe, BMW Z4 35is, Aston Martin Vanquish, BMW 550d Lim., BMW M3 Coupe, Aston Martin Rapide ,BMW M5

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

larsk72 (30.07.2015)

Radio/Active

Lieber tot als den Schwung verlieren.

Beiträge: 655

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Bonn

Beruf: Redakteur

: 64194

: 6.99

: 243

Danksagungen: 1555

  • Nachricht senden

395

Donnerstag, 30. Juli 2015, 10:43

Es gibt im Forum einen kompletten Bereich zu Enterprise, der eigentlich nicht so leicht zu übersehen ist.

Da findet man zum Beispiel auch ein Thema mit dem Namen "Erfahrungen mit Enterprise". Vielleicht einfach da mal schauen :P

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

M4st3r-R3f (30.07.2015), x-conditioner (30.07.2015)

Ignatz Frobel

Fortgeschrittener

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2014

Wohnort: Dresden

Beruf: Softwareentwickler

: 39954

: 8.36

: 157

Danksagungen: 849

  • Nachricht senden

396

Donnerstag, 30. Juli 2015, 11:57

Kurz: Bis S*** ist Enterprise sein Geld wert und die Autos gehen meistens in Ordnung (meistens Ford oder Renault), wobei auch einige Gurken dabei sind (Mitsubishi Lancer für SDMR z.b.). Ab F*** baut Enterprise bei Preis/Leistung ab und du kommst bei Sixt z.b. mit einigen Tricks günstiger als bei Enterprise und bekommst dafür meistens auch bessere Autos/Ausstattungen.

proudnoob

Saupreiß dreckade

Beiträge: 1 299

Danksagungen: 2851

  • Nachricht senden

397

Donnerstag, 30. Juli 2015, 12:41

Gerade wenn du noch bei keiner Sixt-Station als "Stammkunde" anerkannt wirst, bekommst du meistens eh die Standard bis Gurkenfahrzeuge.
Da bringte es meistens keinen Unterschied. Ja ab L ist Sixt und Europcar, etc besser , das stimmt. Aber da ich meistens bis S oder F buche, bringt mir dieser Mehrpreis nicht viel. Da mag ich lieber das gute Preis-Leistungsverhältnis von Enterprise. Fahrzeuge wie ein Mondeo oder Passat, Golf sind bei allen AVen gleich ausgestattet.

*Ende der Verschiebung*
MfG Jan

Vuk

Schüler

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 10. November 2014

: 17589

: 8.21

: 57

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

398

Freitag, 14. August 2015, 17:01

Ich würde mir das schriftlich geben lassen. Dann kann ja nichts mehr schief gehen.

Telefonisch bestätigte mir der Mitarbeiter, dass die Mehrkosten übernommen werden würden.

Da wünsche ich dir viel Spaß, deine Forderung bei einem Unternehmen einzutreiben, das es nicht mal schafft, Rechnungen problemlos auszustellen.


Update: am 23.5.15 versandte ich den Brief und das Fax mit Bitte um Überweisung des Schadenersatzes durch den Buchungsausfall (auf Grund einer kurzfristig stornierten Buchung wegen dem Bahn-Streik).
Gestern, am 13.8.15, habe ich es auf meinem Konto gutgeschrieben bekommen.

=> Knapp 3 Monate, jedoch fragte ich auch nicht nach...
Super in Ordnung, wie ich finde.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

schauschun (14.08.2015), mizi1000 (03.09.2015)

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 21. Juli 2015

Danksagungen: 99

  • Nachricht senden

399

Freitag, 4. September 2015, 09:32

Angemietet wurde SDMR am Flughafen Schönefeld vom 10.7.2015 bis 17.7.2015 gebucht über billiger.mietwagen.de Alamo.

Zur Auswahl standen leider nur ein Ford Kuga oder ein Toyota Avensis Kombi mit Dieselaufschlag.
Ich habe mich für den Toyota entschieden, der Avensis hatte schon knappe 50.000 Km auf der Uhr und bot innen optisch nicht das beste Bild.


Gleich bei der ersten längeren Pause gab es eine unschöne Überraschung, der Wagen sprang nicht mehr an, bei mir hat sich schon leichte Panik angedeutet aber irgendwann nach ca. 20 Minuten kam die Kiste dann doch und die Reise konnte bis zum ersten Zwischenziel fortgesetzt werden.
Den gleichen Effekt hatte ich am nächsten Tag nochmal, nach einem Freibad Besuch wollte das Ding einfach nicht starten, ein super Start in den Urlaub aber zum Glück waren wir erst ca. 100 Km von Berlin entfernt

Scheinbar Warmstart Probleme, ich hatte daraufhin die Schnauze voll von dem Auto und habe Samstagabend die Vermietstation Berlin Schönefeld kontaktiert.
Der Mitarbeitet in SFX war nett und um eine schnelle Lösung bemüht aber leider konnte er mir Samstag und Sonntag nichts in der Größe anbieten, einen Polo habe ich dankend abgelehnt.

Er meinte laut System stehen in Tegel einige Wagen in der gebuchten Klasse, also habe ich dort angerufen, die Dame war dann nicht ganz so umgänglich und konnte oder wollte mit keinen Wagen
der gebuchten Klasse für Sonntag als Austausch anbieten.

Da unsere Reise Richtung Süden führte, hab ich es am Flughafen Leipzig probiert, die Dame am Telefon war sehr nett und meinte wenn ich kein Problem mit Automatik habe, kann Sie mir einen Austausch für Sonntag anbieten.

Wir sind dann gegen Sonntagmittag am Flughafen eingetroffen und nach kurzem Suchen wurde auch der Enterprise Schalter gefunden, die Mitarbeiterin war sehr nett und ich bekam als Tausch einen Jaguar XF mit 9000 Km auf dem Tacho.
Da ich wegen dem Austausch einen Umweg fahren musste, habe ich den Toyota mit ¾ vollem Tank abgegeben, nach kurzer Rücksprache mit Berlin Schönefeld ging das in Ordnung. Der Mietvertrag wurde umgeschrieben und die ganze Aktion ging zügig über die Bühne.

Der Jaguar hat Laune gemacht und war ein angenehmer Urlaubswagen, zwar etwas enger mit Kind und Kegel aber deutlich mehr Fahrspaß als der Toyota.

Die Rückgabe in Berlin verlief Problemlos, der ¾ Tank des Toyota wurde korrekt rausgerechnet und mir wurden sogar meine 5€ Parkkosten für Leipzig Bar erstattet.


Insgesamt bin ich nach dem ersten Ärger über den Avensis sehr zufrieden mit Enterprise, und hatte ein nettes Upgrade für meinen Urlaub.

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Crz (04.09.2015), lieblingsbesuch (04.09.2015), schauschun (04.09.2015), Geigerzähler (06.09.2015), NeverEver (06.09.2015), Ignatz Frobel (08.09.2015)

Georgius

Anfänger

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 7. September 2015

  • Nachricht senden

400

Montag, 7. September 2015, 17:38

Erfahrungen mit Enterprise

Obwohl ich über schlechte Erfahrungen von Interprise Kunden informiert wurde, habe ich dennoch dort einen VW der Oberklasse
für 3 Tage reserviert (der Standort der Geschäftsstelle in der Nähe liegt).

In der Geschäftstelle Berlin, Konstanzer Str. 54, stehen die Mietfahrzeuge in der Tiefgarage.
Der Mietvertrag wurde in der oben liegenden Geschäftsstelle unterzeichnet. Anstatt eines WV Passat oder (änlichen Autos der Oberklasse) wurde mir der Schlüssel von einem Skoda Yeti übergeben. Nach meiner überraschenden Anfrage zu vertragsrechtlichen Verpflichtungen von
Interprise- d. h. sie müssen das KFZ gleicher Klasse zur Verfügung stellen, behauptete die Mitarbeiterin, dass das Auto Skoda Yeti zu der Reihe der Oberklasse gehört und somit mit unserem Vertrag alles korrekt ist.
In der nächsten Stunden habe ich aufgrund der kleinen Räumlichkeit (für 5 Personen) und dem Fahrkomfort ( Motor 1,2L ) gemerkt, dass dieses Auto auf keinen Fall zur Oberklasse gehören kann. Nach einer Anfrage beim Skoda Autohaus habe ich festgestellt, dass der Skoda Yeti zur unteren Mittelklasse gehört.
Auch mein Anruf und Appel zu Verpflichtungen hat nichts gebracht. Einen Tag früher als vereinbart, habe ich das Auto zurück gebracht. Anstatt sich bei dem Kunden zu Entschuldigen hat die Mitarbeiterin des Interprises ihre Unzufriedenheit gezeigt......
Zudem war das innere des Autos nicht gesäubert worden (in der Tiefgarage war dies schwer zu merken). Für ca. 90 km Fahrt habe ich mehr als 10 L. Super nachgetankt. D h. dass der Tank bei der Übergabe nicht voll war.

Fazit: Die Geschäftsphilosophie von Interprise lässt zu wünschen übrig. Selbstverständlich würde ich keinem empfehlen mit dieser Firma zu tun zu haben. :103:
Der Dumme lernt aus seinen eigenen Fehlern, der Kluge aus den Fehlern der anderen :!: :!: :!:

Arcadia

Fortgeschrittener

Beiträge: 360

Registrierungsdatum: 21. September 2014

Danksagungen: 304

  • Nachricht senden

401

Montag, 7. September 2015, 17:48

Wie kann man bitte im Enterprise Themenbereich, in dem der Unternehmensname mehrmals vorkommt, einen Bericht verfassen, bei dem schon in der ersten Zeile der Unternehmensname falsch wiedergegeben wird???????

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

M4st3r-R3f (07.09.2015), Sundose (07.09.2015)

schauschun

Erleuchteter

Beiträge: 4 869

Registrierungsdatum: 9. März 2009

Wohnort: gelsenkirchen

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 3759

  • Nachricht senden

402

Montag, 7. September 2015, 17:50

vielleicht weil der threadopener nicht gebuertiger deutscher ist ?

Zitat

Georgius
Erst wenn die letzte Ölplattform versenkt, die letzte Tankstelle geschlossen ist, werdet Ihr merken, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann !
Als ich jung war, hieß Twix noch Raider und Komasaufen hieß Vorglühen!

Arcadia

Fortgeschrittener

Beiträge: 360

Registrierungsdatum: 21. September 2014

Danksagungen: 304

  • Nachricht senden

403

Montag, 7. September 2015, 17:51

Enterprise ist auch ein deutsches Wort, stimmt...

Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

roz (07.09.2015), Johnie (07.09.2015), Turboman (07.09.2015), momomu (07.09.2015), Red (07.09.2015), Geigerzähler (07.09.2015), M4st3r-R3f (07.09.2015), LZM (07.09.2015), Base (07.09.2015), SaCalobra (07.09.2015), WEMW (07.09.2015), Sundose (07.09.2015)

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 36 736

Danksagungen: 29553

  • Nachricht senden

404

Montag, 7. September 2015, 18:05

Interprise, Enterrent, Hauptsache Italien.

Zum Thema: der Passat ist bei Enterprise Oberklasse??? Also für mich haut gar nix hin :)
Aber ich miete ja auch nicht bei Enterprise :)
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Turboman (07.09.2015)

Timbro

Branchen-Aussteiger

Beiträge: 2 660

Danksagungen: 1315

  • Nachricht senden

405

Montag, 7. September 2015, 18:15

Passat Standardwagen bzw. Kategorie E. Yeti leider auch. So war es zumindest zu meiner Interprise Zeit.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

momomu (07.09.2015), Kami1 (07.09.2015)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.