Sie sind nicht angemeldet.

mega-O

landet irgendwie doch immer wieder bei den roten

  • »mega-O« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 518

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 1372

  • Nachricht senden

1

Freitag, 18. November 2011, 18:02

Peugeot 107 - Enterprise Manchester, UK

Fahrzeug: Peugeot 107
Vermiter: :208:
Station: Manchester Airport
Zeitraum: 1 Woche
Preis: € 105,35 (Expedia Tarif; alle Meilen inkl., Versicherung mit SB)
gefahrene Kilometer: 822 (511 Meilen)
Verbrauch (errechnet): 5,5l/100km
Ausstattung: 4 Türen, E-Fenster vorn, Ausstellfenster hinten, CD Radio, Metalliclack, ZV mit FB, 4 Airbags, 4 Räder, 4 Radkappen,...
Motor: 1.0l 3 Zylinder Benziner, 68 PS


Für mich stand wieder eine Woche England-Urlaub an. Am günstigtens schien es mir, den Mietwagen gleich mit dem Flug zu buchen. Meine Entscheidung fiel auf die kleinste Klasse und den billigsten Anbieter, diesmal war es Enterprise. Schon etwas größere Fahrzeuge (z. B. Corsa) sind gleich merklich teurer, aber ich wollte ohnehin ein möglichst schmales Auto, denn Englische Strassen sind nunmal eng. Und da man im rechtsgelenkten Auto relativ zur Fahrspur "falsch" sitzt, kommt man leicht mal zu weit nach links und ruiniert sich ratzfatz ein Rad oder einen Reifen. Ein schmales Auto lässt einem da die vielleicht entscheidenden Zentimeter "Luft".

Leicht gespannt kam ich zum Enterprise Schalter, der sich wie alle Vermietungsschalter am Flughafen von Manchester in einer Art Hütte auf dem 13. Parkdeck des Parkhauses befindet, gleich neben den Autos. Bei Hertz bekam ich im Vorjahr einen Abarth 500, aber mit solchen Glückstreffern ist bei Enterprise nicht zu rechnen. Ford Ka oder ähnlich steht auf der Website, allerdings noch immer mit dem Bild eines alten Ka. In den nächstgrößeren Klassen werden allerlei Chevys als Beispiele genannt. Also "bloß keinen Spark, bloß keinen Spark,...".

Ich wurde von zwei Leuten freundlich begrüsst, und auf die Frage, ob verschiedene Fahrzeuge zur Wahl stünden, wurde das bejaht. Für mich stand ein ein Peugeot 107 bereit. Aber der hätte ja fast keinen Kofferraum, und wenn ich damit eine ganze Woche fahren wolle, wäre er viel zu klein. Man bot mir an, etwas besseres, größeres zu nehmen. Aha, Free-Upgrade, dachte ich. Aber nö, das Upgrade sollte "nur" 48 Pfund extra kosten. Dafür bekäme ich dann einen schönen Chevrolet Spark! WHAT?? Seit wann ist der Spark größer, edler und teurer als der 107?? Nö, danke. Na gut, man legte etwas nach, und ich hätte für den Aufpreis auch einen Hyundai i20 bekommen können. Ich lehnte das freundlich aber bestimmt ab, zumal der Aufpreis bei der Online-Reservierung über Expedia lange nicht so hoch gewesen wäre. Für das Geld hätte ich ganz andere Autos bekommen können. Nein, ich blieb standhaft, warum auch nicht, ich wollte ja ein kleines, sparsames Vehikel.

Sie konnten es kaum glauben, dass ich ihr Angebot sausen lassen wollte. "Are you sure?? Last chance!" Nope. Also dann, Papiere ausgefüllt (von Hand!), und mit dem RSA zum Auto. Da stand er nun, mein Gefährte für eine Woche. In einem leuchtenten Blau Metallic. Na ja... Es folgte eine ausführliche Bestandsaufnahme: eine kleine Delle in der Haube, eine am Spoiler, 4 hoffnungslos zerkratzte Radkappen. Alles klar. Schnell noch das Gepäck verstaut: mit etwas Nachdruck flutschte meine Reisetasche in den Kofferraum. Ohne die Rückbank umklappen zu müssen! Na also, geht doch. :)

Navi installiert, und ab ging es. Zunächst die 13 Stockwerke hinab, dann hinaus in den gefährlichen Verkehr auf der falschen Strassenseite! Hmm, die Schaltung flutscht, auch wenn der Schalthebel etwas schlabberig wirkt. Der Motor lärmt ganz schön, beschleunigt den Strassenfloh aber auch ganz ordentlich. Die elektrische Servolenkung tut das, was sie am besten kann, sie lenkt. Prima!

Was fiel auf? Nun, das Radio funktionierte. Schon mal gar nicht so schlecht... Es klang nur etwas flau. Regler gesucht, Höhen und Bässe reguliert, Balance und Fader... Hmm, Fader nach hinten ergibt Null Sound? Ah, nur Lautsprecher vorn verbaut! Gibt's denn so was...

Das Armaturenbrett: Tacho mit Tankuhr und ein paar Lämpchen. That's it. Kein Drehzahlmesser, also immer schön nach Gefühl und Gehör schalten. Klappt soweit ganz gut, auch wenn ich oftmals den Fünften vergesse. Ist so oder so laut...

Die Hocker (man beachte, ich vermeide das Wort "Sitze") ersparen es einem, im Auto stehen oder liegen zu müssen, sind aber etwas schwach auf der Komfortseite. Kann man jetzt ganz fürchterlich finden, muss man aber nicht.

Auf der ersten längeren Fahrt fällt mein Blick auf die digitale Tankanzeige. Noch immer voll? Nach etwa 90 Meilen!!?? Kaputt? Nö, kurzdarauf verschwindet der erste Balken. Meine Güte, paradiesische Verhältnisse für den-Tank-nicht-ganz-voll-zurückgeber! Erst nach 380 Meilen begehrte der Kleine neuen Sprit, und ich gönnte ihm 34 Liter. Freut sich die Brieftasche! :) Der Verbrauch: 5,5 Liter. Übrigens der gleiche Verbrauch, den ich nach dem Volltanken 5 Meilen vor der Rückgabe ermittelte. Der Tank war also voll. Bravo!


Da mein Urlaub eigentlich immer viel mit Autos zu tun hat, brachte mich der 107 am ersten Tag zur Jaguar-Werksbesichtigung nach Birmingham. Standesgemäß vorgefahren, ja, ja... Lohnt sich übrigens, wenn ihr mal in der Gegend seit. Vorher anmelden ist Pflicht, aber das ganze ist tatsächlich gratis! War nett, zu sehen, wie XK und XJ gebaut werden.

Außerdem war ich an dem Tag noch in Coventry, beim Hersteller der berühmten Londoner Taxis. Da kann man auch das Werk besichtigen. Ebenfalls gratis, und sogar ohne Anmeldung. Nett!

Am folgenden Tag fuhr ich früh nach Liverpool. "Land Rover Experience". Das bedeutet zunächst eine ausführliche Werksbesichtigung in Halewood. Dort werden der Freelander und Evoque gebaut. Anschließend gab es noch eine Mitfahrt über einen spektakulären Geländeparcours. Im fetten Range Rover. Der Spass hat zwar 45 Pfund gekostet, war es aber wert. (Immer noch weniger als das verschmähte Upgrade zum Spark!) Und auch Liverpool ist einen Besuch wert.

Auch in diesem Jahr stand für mich die Classic Motor Show in Birmingham auf dem Programm. Mein Freund aus Manchester meinte aber, dafür nehmen wir besser seinen A3. Snob...

Am vierten Tag entschloss ich mich, die Anreise zum Stadtbummel in Manchester mit der Tram zu bewältigen. Das ist immer noch billiger, als das Auto dort zu parken. (Sorry, kleiner Peugeot!)

Am Tag fünf durfte er dann wieder Auslauf haben: ab ins schöne Städtchen Chester. Lohnt sich!

Na gut, genug der Urlaubserinnerungen, es geht ja um den Mietwagen.

Mein Fazit zum 107: er rappelt, quietscht, lärmt und riecht komisch, aber er ist sparsam, übersichtlich, leicht zu parken, angenehm schmal und er brachte mich problemlos von A nach B. Wenn man bewusst aus Luxus verzichten kann, und keine allzu großen Etappen plant: warum nicht! Dass er schon gute 1 1/2 Jahre auf dem Buckel hatte, war ihm anzumerken, aber diese lange Laufzeit scheint in England bei allen Vermietern üblich zu sein. (Siehe dazu auch mein Bericht im Tatort, Nr. 27896 - 27898.)

Und mein Fazit zu Enterprise am Airport von Manchester: sehr nette Leute, guter Service. Minimal ärgerlich nur, dass sie als Kaution 200 Pfund von meiner Kreditkarte ABGEBUCHT haben. Und die Gutschrift erst in der nächten Abrechnungsperiode erfolgen wird.

Aber sonst: der Urlaub war prima, das Auto hat gereicht, was will man mehr! LDAR miete ich lieber in Deutschland - da fahre ich nicht wie ein Anfänger, und viel, viel billiger ist das auch! ;)

Es haben sich bereits 27 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

peak_me (18.11.2011), lieblingsbesuch (18.11.2011), Hellboy (18.11.2011), NorthLight (18.11.2011), mfc215c (18.11.2011), Zwangs-Pendler (18.11.2011), Brabus89 (18.11.2011), Jan S. (18.11.2011), nokiafan23 (18.11.2011), Noggerman (18.11.2011), Geigerzähler (18.11.2011), El Martino (18.11.2011), Il Bimbo de Oro (18.11.2011), na5267 (18.11.2011), Niko (18.11.2011), Flowmaster (18.11.2011), nsop (18.11.2011), EUROwoman. (18.11.2011), deanFR (18.11.2011), Timbro (18.11.2011), schauschun (18.11.2011), Johnny (19.11.2011), Beeblebrox (19.11.2011), Arlain (19.11.2011), karlchen (20.11.2011), scooby (20.11.2011), Mietwagen_Fahrer (28.11.2011)

peak_me

Ich hab Polizei!

Beiträge: 8 453

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 17321

  • Nachricht senden

2

Freitag, 18. November 2011, 18:34

Ich bin öfter den Toyota Aygo gefahren, der ja mit dem 107 mehr oder weniger baugleich sein sollte.

Zitat

Hmm, die Schaltung flutscht, auch wenn der Schalthebel etwas schlabberig wirkt.
Jo, der Schalthebel ist recht lang und schlabbert deswegen oben etwas hin und her, aber die Gänge sitzen recht präzise. Am Getriebe finde ich die kompakte Übersetzung gut: Den Unterschied zwischen 3. und 5. Gang merkt man bei 40 km/h nicht so sehr wie bei anderen Autos, dafür zuckt es aber gewaltig, wenn man bei 15 km/h in den 1. schaltet. Mit dem Auto muss/kann man früher schalten und kann auch ohne Motorgeruckel in der Stadt den 5. Gang benutzen. Diese kompaktere Übersetzung ist meiner Meinung nach auf die Fortbewegung in der Stadt ausgelegt. Da ist der Aygo/107 auch voll in seinem Element, beim Rückwärtsfahren aus Ausfahrten hat man eine wunderbare Rundumsicht nach hinten, da das Auto fast keine räumliche Ausdenung nach hinten besitzt. Dass der Motor so laut ist, hat mir die Fahrt in dem Auto immer etwas versüßt. Das Geräusch ist nämlich nicht wie im Spark störend und beängstigend (ich warte im Spark immer auf die Zahnradbruchstücke, die jeden Moment die die Trennwand zwischen Motorraum und Fußraum durchschlagen), sondern recht angenehm und wertet das Auto subjektiv auf.
Außerhalb der Stadt dürfte es aber wohl auch auf die Dauer nerven.

danke für deinen unterhaltsamen Bericht!
Lustig war die Stelle, an der sie dir für 48 Pfund ein Upgrade auf den Spark geben wollten :106:
Interessant ist auch die Möglichkeit zur Werksführung bei Jaguar!
Gewalt ist immer ein Ausdruck vom Schwäche.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

mega-O (18.11.2011)

Beiträge: 1 471

Registrierungsdatum: 30. September 2011

Danksagungen: 6925

  • Nachricht senden

3

Freitag, 18. November 2011, 18:38

Super Bericht, klasse geschrieben :118:

mega-O

landet irgendwie doch immer wieder bei den roten

  • »mega-O« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 518

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 1372

  • Nachricht senden

4

Freitag, 18. November 2011, 18:56

Danke für die Blumen!

Hier noch ein paar Fotos, zunächst vom Peugeot:












(Auf dem Rückweg war die Tasche etwas dicker und schwerer, da habe ich lieber die Rücksitzlehnen umgeklappt... ;) )


London Taxi Werk:




Land Rover Experience:


Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Zwangs-Pendler (18.11.2011), Brabus89 (18.11.2011), cooly (18.11.2011), Jan S. (18.11.2011), nsop (18.11.2011), Johnny (19.11.2011), Beeblebrox (19.11.2011), scooby (20.11.2011), Mietwagen_Fahrer (28.11.2011)

mega-O

landet irgendwie doch immer wieder bei den roten

  • »mega-O« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 518

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 1372

  • Nachricht senden

5

Freitag, 18. November 2011, 19:03

Und weil ich gerade dabei bin, ein paar England Impressionen...

Liverpool, Albert Dock und Royal Liver Building:




Chester






Manchester, Trafford Centre. Ein beeindruckendes Einkaufszentrum. Ein wenig im Vegas bzw. Dubai Stil...


(Ja, das war wirklich in dieser Woche, mitten im November!)






Manchester, Innenstadt




Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Der Pate (18.11.2011), Il Bimbo de Oro (18.11.2011), Wilhelm (18.11.2011), Marvin8892 (18.11.2011), Brabus89 (18.11.2011), idakra (18.11.2011), cooly (18.11.2011), Jan S. (18.11.2011), deanFR (18.11.2011), bumschak (18.11.2011), nsop (18.11.2011), Johnny (19.11.2011), Beeblebrox (19.11.2011), Mietwagen_Fahrer (28.11.2011)

Turboman

Tempomat sitzt im rechten Fuß

Beiträge: 2 967

Registrierungsdatum: 17. Februar 2011

: 26186

: 8.75

: 110

Danksagungen: 981

  • Nachricht senden

6

Freitag, 18. November 2011, 19:07

Ich bin öfter den Toyota Aygo gefahren, der ja mit dem 107 mehr oder weniger baugleich sein sollte.

Zitat

Hmm, die Schaltung flutscht, auch wenn der Schalthebel etwas schlabberig wirkt.
Jo, der Schalthebel ist recht lang und schlabbert deswegen oben etwas hin und her, aber die Gänge sitzen recht präzise. Am Getriebe finde ich die kompakte Übersetzung gut: Den Unterschied zwischen 3. und 5. Gang merkt man bei 40 km/h nicht so sehr wie bei anderen Autos, dafür zuckt es aber gewaltig, wenn man bei 15 km/h in den 1. schaltet. Mit dem Auto muss/kann man früher schalten und kann auch ohne Motorgeruckel in der Stadt den 5. Gang benutzen. Diese kompaktere Übersetzung ist meiner Meinung nach auf die Fortbewegung in der Stadt ausgelegt. Da ist der Aygo/107 auch voll in seinem Element, beim Rückwärtsfahren aus Ausfahrten hat man eine wunderbare Rundumsicht nach hinten, da das Auto fast keine räumliche Ausdenung nach hinten besitzt. Dass der Motor so laut ist, hat mir die Fahrt in dem Auto immer etwas versüßt. Das Geräusch ist nämlich nicht wie im Spark störend und beängstigend (ich warte im Spark immer auf die Zahnradbruchstücke, die jeden Moment die die Trennwand zwischen Motorraum und Fußraum durchschlagen), sondern recht angenehm und wertet das Auto subjektiv auf.
Außerhalb der Stadt dürfte es aber wohl auch auf die Dauer nerven.

danke für deinen unterhaltsamen Bericht!
Lustig war die Stelle, an der sie dir für 48 Pfund ein Upgrade auf den Spark geben wollten :106:
Interessant ist auch die Möglichkeit zur Werksführung bei Jaguar!


kurz nicht kompakt ;)

Ja das Auto geht schon in Ordnung ist halt wie ein Fox nochmal eine Klasse unter Polo&Co. Wobei wenn ich die Wahl hätte würde ich den Fox aufgrund des deutlich größeren Platzangebots vorziehen.
:203: only

EUROwoman

Erleuchteter

Beiträge: 36 716

Danksagungen: 29498

  • Nachricht senden

7

Freitag, 18. November 2011, 20:42

danke, dass du nichts von Coventry gepostet hast.

ernstgemeint.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

mega-O

landet irgendwie doch immer wieder bei den roten

  • »mega-O« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 518

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 1372

  • Nachricht senden

8

Freitag, 18. November 2011, 20:58

danke, dass du nichts von Coventry gepostet hast.

ernstgemeint.

Na ja, das Taxi Werk ist schon dort... Und wieso finde ich Dein Posting nur so kryptisch? ?(

EUROwoman

Erleuchteter

Beiträge: 36 716

Danksagungen: 29498

  • Nachricht senden

9

Freitag, 18. November 2011, 21:01

nee, ich meinte Bilder von der Stadt.
selten sowas furchtbares gesehen wie Coventry.

allerdings sind die Deutschen daran nicht ganz unbeteiligt.
ohne den 2. Weltkrieg hätten die Engländer nicht die Chance bekommen ein Stadt so schlimm wieder aufzubauen.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Il Bimbo de Oro

auf der Suche nach dem Bööööp...

Beiträge: 9 958

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

: 18652

: 8.22

: 60

Danksagungen: 8912

  • Nachricht senden

10

Freitag, 18. November 2011, 21:03

Also, bitte lacht mich nicht aus, aber da ich das ncoh nie gemacht hab:
wie schwer ist es denn für einen Kontinental-Europäer, plötzlich mit der linken Hand zu schalten?
THE KING OF ROME IS NOT DEAD

Beiträge: 1 471

Registrierungsdatum: 30. September 2011

Danksagungen: 6925

  • Nachricht senden

11

Freitag, 18. November 2011, 21:10

Also, bitte lacht mich nicht aus, aber da ich das ncoh nie gemacht hab:
wie schwer ist es denn für einen Kontinental-Europäer, plötzlich mit der linken Hand zu schalten?


Man gewöhnt sich relativ schnell dran, allerdings dürfte gerade die Schaltung eines 107 für noch mehr Unsicherheit sorgen, da sie - wie von "mega-O" bereits angesprochen - dermaßen labbrig ist, dass man nie sicher sein kann, ob auch wirklich der gewünschte Gang eingelegt ist :wacko:

mega-O

landet irgendwie doch immer wieder bei den roten

  • »mega-O« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 518

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2009

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 1372

  • Nachricht senden

12

Samstag, 19. November 2011, 00:01

Bei meiner allerersten Miete in GB hat meine rechte Hand zunächst ganz automatisch den Schalthebel in der Türtasche gesucht, aber nach einer viertel Stunde oder so ging es. Die Schaltung des Peugeot flutscht mit links durchaus gut, bei einem Punto hingegen war sie so hakelig, dass sich die Rückwärtsgang-Sperre oft nur mit beiden Händen überwinden lassen wollte... Es gibt allerdings Leute, die nehmen in England nur Autos mit Automatik. Das hilft zwar, ist in meinen Augen aber übertrieben. (Und sauteuer!)

Ein größeres Problem ist es, das Auto in der Spur zu halten, weil man in unkonzentrierten Momenten schlichtweg vergisst, dass man links neben sich noch wesentlich mehr Auto hat, als von zuhause gewohnt. Von Kontinentaleuropäern gefahrene Mietwagen in England haben nicht umsonst links ziemlich ramponierte Räder...

Ohne viel Übung fährt man in England wie ein Anfänger. Aber na ja, genau das ist man ja eigentlich auch! So ein vierspuriger Kreisverkehr mit sechs Ausfahrten und viel Verkehr wird da zu einer ganz schönen Herausforderung... :huh:

Johnny

///M Geschädigter

Beiträge: 616

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2010

Wohnort: Freising

: 48986

: 7.20

: 144

Danksagungen: 1200

  • Nachricht senden

13

Samstag, 19. November 2011, 00:08

Kenne den Linksverkehr bisher nur vom Mitfahren bzw. Radfahren (Melbourne, Kapstadt und Irland), aber selbst da ist das mit dem Links halten nicht immer so ganz leicht gewesen. Unbedingt Auto fahren wollte ich da nicht. Links in einen Kreisverkehr hineinzufahren hat auch 'ne besondere Note, kam oft vor, dass man mit dem Rad dann wieder auf die rechte Spur wollte :whistling:

Ansonsten netter Bericht und wirklich tolle Bilder! Der 107 hat seinen Zweck erfüllt, und dafür war er ja auch da :P

Danke schön dafür!

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.