Sie sind nicht angemeldet.

Checker

Profi

  • »Checker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 07.12.2008

Wohnort: Würzburg

Danksagungen: 2018

  • Nachricht senden

1

11.04.2012, 21:39

Mercedes Benz C 350 CDI Limousine | Europcar MUC

C 350 CDI - "der Gerät"


Vermieter: :202:
Station: MUC Flughafen
Erhaltene Klasse: FDAR
Kilometerstand Abholung: 19
Motor: 350 CDI V6 2987 cm³
265 PS bei 3800U/min, 620Nm zwischen 1600-2400u/min
Beschleunigung 6,0 s auf 100 km/h
EU-Zyklus Durchschnittsverbrauch von ca 6,0 l/100 km
Getriebe: 7G Tronic Plus
Höchstgeschwindigkeit: 250km/h (abgeregelt), laut Tacho 260 km/h
Ausstattung: Command Online, Linguatronic, Xenonscheinwerfer mit Kurvenlichtfunktion, Schiebe- Hebedach, Parktronic mit Parkführung (kein Assistent)
Fahrzeugpreis (laut Konfigurator) ca. 59.000 Euro
Durchschnittsverbrauch: BC: 9,5 Liter/100 KM
Streckenprofil: 50% Autobahn / 20% Landstraße / 30% Stadtverkehr



Fahrzeug



Ausstattung:
Avantgarde
Xenon (Intelligent Light System)
Glasschiebe, -hebedach,
Parktronic mit Parkführung
Command Online
Linguatronic
ATTENTION ASSIST (Aufmerksamkeitsassistent)


Exterieur
Da steht es nun "der Gerät", im klassischen Rentnerblond, sehr zurückhaltend und brav. Die Xenon-Scheinwerfer leuchten sofort per Knopfdruck schön hell auf und erzeugen gleich ein wolliges und vertrautes Gefühl.
Die ersten Blicke auf die Frontpartie ließen mich noch keine Rückschlüsse auf das erhoffte Fahrvergnügen ziehen.
Nachdem ich aber an dem unauffälligem, seitlichen Profil vorbeischwiff um mir die genaue Heckaufschrift anzusehen, wurde mir klar, dass das eine schöne Zeit wird. C 350 CDI - Fahrspaß inkl. Sparspaß
Inkl. Doppelflutiger Auspuffanlage, welche zumindest vom Heck aus - auch ohne den Schriftzug zu lesen - eine potente Optik bietet.
Da bei ihm das AMG-Paket nicht zugebucht wurde, bzw vergessen wurde zu buchen ist der Gerät ein richtiger Wolf im Schafspelz!
Gefällt!





Interieur
Mercedes-typisch ist die komplette Verarbeitung im Interieur auf höchstem Niveau. Optik und Haptik, welche kaum Wünsche offen lässt. Die Ledersitze sind sehr bequem und teilelektrisch verstellbar. Nach der Sitz-, Spiegel- und Lenkradeinstellung fühlt man sich sofort wohl und könnte problemlos mehrere 100 Km durchfahren ohne es im Kreuz zu merken. Die Bedienung ist einfach und leicht verständlich. Alle Knöpfe sind dort, wo man sie vermutet. Besonders gefällt mir das Display direkt im mittleren Tachokranz, welches mit gut gewählten und augenfreundlichen Farben alles nötige anzeigen kann.



Fahreigenschaften
Dank dem schönen V6 Dieselaggregat ist jeder Ampelstart ein Vergnügen. Dank 620 Nm kommt man extrem gut vom Fleck und hat auch oben raus immer mehr Dampf als nötig. Bei voller Beschleunigung zieht der Motor schön durch und wechselt bei ca. 4.500 U/min fast nicht spürbar in den nächsthöheren Gang und zieht munter weiter als ob es kein Morgen gäbe. Die Werksangaben von 5,9 bis 6,0 Liter auf 100 km sind natürlich unerreichbare Traumwerte. Im Alltag darf man gute 50% Aufschlag hinnehmen und muss diese akzeptieren. Mit 9 L kann man den Wagen gut fahren - und nebenbei ist es ja "nur" Diesel. Mit einer sehr sparsamen Fahrweise, ohne ein Hindernis für andere Verkehrsteilnehmer darzustellen ist aber sicherlich eine 7 vor dem Komma möglich. Probiert habe ich es nicht. Sicherlich ist auch der Aspekt "Neuwagen" noch für einen etwas erhöhten Durchschnittsverbrauch verantwortlich, in Zukunft wird sich dieser bestimmt noch etwas nach unten einpendeln.
Bei etwas zügigerem Stadtverkehr verschaltet sich die Automatik leider des öfteren, bzw schaltet sie zu spät runter. Langsam an eine Kreuzung heranrollen und nach gründlichem Verkehrscheck schnell wieder auf Stadttempo beschleunigen zieht sich z.B. etwas in die Länge. Gefühlt nach 1 Sek. hat die Automatik endlich runtergeschalten und lässt die Muskeln wieder an die Räder. Die Querdynamik kommt dank des Hinterradantriebes nicht zu kurz. Gerade auf etwas feuchtem Terrain kommt das Heck schnell vom Kurs ab und versucht sich an der Schnauze vorbei zu zirkeln.
Meiner Meinung nach ist die Lenkung und Federung etwas zu weich. Gerade in Verbindung mit dem auf Komfort ausgelegtem Fahrwerk schwangt der Gerät in schnelleren Kurven etwas zu stark. Da scheint das serienmäßige AGILITY CONTROL-Fahrwerk seinen Automatischen Modus nicht ganz zu beherrschen. In diesem Moment hatte ich mir doch das AMG Sport-Fahrwerk gewünscht.



Multimedia und Navigation
Die Multimedia kommt in der Gerät auch nicht zu kurz. Es besteht die Möglichkeit, seinen akustischen Bedarf per USB-Verbindung, über die Multimedia Interface Kabel (AUX, iPhone, USB), DVD, Bluetooth-Connectivity, oder auch den integrierten 10GB Speicher zu befriedigen. Die Boxen haben einen satten und klaren Klang. Selbst tiefe Bässe und hohe Stimmen werden bei erhöhter Lautstärke noch sauber und kratzfrei wiedergegeben. Ein sehr schönes Klangerlebnis obwohl nicht einmal die beste/bessere Anlage verbaut war (Harman Kardon Logic7 + ca 900 Euro).
Im Vergleich zum Navi Prof. von BMW ist der TFT von Mercedes gefühlt um die Hälfte kleiner. In Fakten stehen 7" gegen 8,8".
Der Bildschirm zeigt an sich zwar schon "genug" an, aber gerade bei der Navigation stehen noch einige Wünsche im Raum. Gerade im Kreuzungsbereich, wenn das Navi stur die Kreuzung anzeigt, würde ich mir wie im BMW Split-Screen die normale Karte dazuwünschen. (Wird aber wieder am Platz scheitern).



Komfort
Die vorderen Sitze sind wahrlich nicht zu verachten, sie bieten einen guten Seitenhalt und lassen sich schnell und problemlos einstellen. Dank der Sitzflächenwinkelverstellung (manuell), der Lendenwirbelunterstützung und der Sitzheizung könnte man dort sogar gemütlich drauf schlafen. Die Sitzheizung möchte ich hier auch nochmals erwähnen und loben. Nach ca 3 Minuten, wenn die maximale Wärme erreicht wurde reguliert sich die Einstellung selbst auf 2/3 runter um nicht unangenehm zu werden. Zusätzlich wird, was mir besonders gut gefallen hat, der ganze Rücken bis zu den Schultern gleichmäßig erwärmt. Das hatte ich in anderen Fahrzeugen so noch nicht wahrgenommen. Für die Passagiere die aus mangelnden Sitzplätzen in der zweiten Reihe platz nehmen müssen wirds hier allerdings etwas rauer. Die Sitze sind zwar sehr ansehnlich Konturiert, bieten aber nur sehr wenig Seitenhalt. Dazu wird auch noch der Ausstieg zusätzlich erschwert, einerseits von dem Vordersitz und andererseits von der erhöhten Ausstiegskante. Beim Praxistest zu 4. mussten immer die vorderen Sitze (bzw. der Fahrersitz) etwas nach vorne justiert werden, damit die Fondpassagiere mit den Füßen, ohne sich übermäßig zu verbiegen, überhaupt Aussteigen konnten.
Zum Komfort zählt natürlich auch der Tempomat. Wenn man den Hebel mal komplett verstanden hat ist er leicht zu bedienen. Die Position ist allerdings für meine Gefühle etwas zu weit oben. Gerade bei der sehr bequemen 4er, 8er Lenkung (Stundenzähler auf einer Uhr) oder in Kurven muss man meist immer eine Hand zum bedienen des Hebels vom Lenkkranz nehmen. Da gefällt mir die Steuerung auf dem Lenkrad von BMW deutlich besser, in Anbetracht von der Bedienbarkeit und vor allem auch der Sicherheit.
Zu der Fernlichtautomatik möchte ich auch gerne erwähnen, dass diese (genauso wie bei BMW) für meine Verhältnisse ziemlich spät abblendet, bzw gar nicht abblendet. Sicherlich ist dieser Helferlein besonders für die Landstraße gedacht, aber ich würde es natürlich auch gerne auf der Autobahn verwenden. Lange Geraden plus die durchgehenden Leitplanken mit teilweise höherem Gestrüpp erschweren aber auch die Arbeitsbedingungen des Systems. LKW Fahrer werden bei aktiviertem Fernlichtassistenten wohl alle geblendet, getestet habe ich es aber nicht.
Landstraßentypisch gibt es (normalerweiße) nicht viele lange Geraden sondern meist Rechts-Links-Kurven. Gerade bei nächtlichem Gegenverkehr blendet die Automatik ziemlich schnell ab und nach dem passieren auch relativ zügig wieder auf. Bei langsamer fahrenden Wagen vor einem selbst hingegen blendet die Automatik im Schnitt 1 bis 2 Sekunde später ab, als ich das manuell getan hätte.




Command Online
Funktionierte bei mir nicht.
Die Internetverbindung muss extra manuell eingestellt werden, was aber leider nicht funktionierte. Warum hier nicht einfach die Verbindung vom Handy genommen wird ist mir unklar.
Selbst mit korrekten Einstellungen wollte das System einfach kein Internetzugriff bekommen. Am Handy konnte ich sehen, dass eine Verbindung aufgebaut wurde und diese auch aktiv war, am Auto kam aber nichts an.
Nutzlos wenn es so umständlich ist. Weitere Versuche habe ich nicht gestartet.


Parktronic mit Parkführung
Super, endlich auch mal eine Einparkautomatik für der Gerät. Vor kurzem durfte ich dieses Feature mit dem neuen ML ausgiebig testen und war sehr davon angetan.
Bis vor kurzem hatte ich diese Funktion allerdings nie in Verwendung, sondern wurde immer erst auf das blaue [P] Symbol aufmerksam als wir schon standen.
Heute allerdings wollte ich mir den Spaß mal nicht nehmen lassen und das Auto selbst einparken lassen.
Ähnlich wie im ML also langsam (unter 30 km/h) an einer freien Parklücke vorbeigerollt und schon erkannte der Wagen die Lücke und gab dies mit einem kleinen Pfeil > rechts neben dem blauen [P] erkenntlich.
Angehalten, Blinker gesetzt, Rückwärtsgang rein. Schon erkennt das Auto, dass der Fahrer gerne in die gefundene Lücke einfahren würde.
In der Tachoeinheitsanzeige wird ein Hinweis angezeigt, dass man auf den Verkehr achten soll und dies mit [OK] (Taste am Lenkrad) bestätigen soll.
Auf LOS gehts los. Langsam angerollt, der Pfeil der vorher nur weiß umrandet war füllt sich langsam von oben nach unten. Ich wartete auf die Lenkbewegung, der Pfeil füllte sich komplett und auf einmal kam "Parkvorgang abgebrochen".
Merkwürdig, also nochmal probiert. Diesmal etwas langsamer angerollt und siehe da, nach dem sich der Pfeil für das Rückwärts fahren gefüllt hatte, befahl mir der Gerät voll nach rechts einzuschlagen und schließlich weiter zurückzurollen.
Auf einmal standen wir fast komplett Quer in der Straße. Dann meinte das System, ich solle komplett Links einschlagen. Während des Rückwärtsfahren piepte der Gerät noch einmal, dass die Lenkung korregiert werden soll. Folglich hatte ich den Lenkungswinkel etwa um nur 10° verstellt und schon ging es weiter zurück.
Nach geschätzt ca. 1 Min. teilte der Gerät mir mit "Parkvorgang abgeschlossen". Unglaubwürdig stieg ich nochmals aus um mir die Parksituation von außen anzusehen und war erstaunt. Vorne und Hinten hatte der Wagen ungefähr noch 10 cm zum Bordstein, stand Kerzengerade und 100% mittig in der Lücke.

Fazit zu der Parktronic:
Für ungeübte, neue, unsichere Fahrer(innen) ist dieses System sicherlich ein göttlicher Segen um den Parkvorgang zu beschleunigen und zu perfektionieren.
Für erfahrene Verkehrsteilnehmer, welche schon (mehrere, bzw) einige Jahre das Einparken üben konnten ist das System (- so wie es hier verbaut ist -) völliger Unsinn meiner Meinung nach.
Entweder "nur" die Piepser oder eben gleich den Einparkassistenten (wie aus dem ML).
Ich selbst fand es nicht als Hilfreich, verwende es seit dem Test auch nicht mehr.





ATTENTION ASSIST
Wie funktioniert der? "Funktioniert er?" trifft es glaube besser!
Direkt nach dem ersten Einsteigen erleuchtete die Café-Tasse im Display und verschwand bis zu dem Zeitpunkt (2 Tage später), an welchem ich den ATTENTION ASSIST deaktiviert habe nicht von selbst.


Linguatronic
Dieses System ist ganz amüsant.
Nach dem Drücken der Lenkradtaste erscheint auf dem Bildschirm eine ganze Liste von Befehlen, die auf der aktuellen Maske verstanden und ausgeführt werden können. Die Zieleingabe hatte bis auf einige kleine Missverständnisse ganz gut hingehauen.
Wenn z.B. der Stadt-, bzw der Straßenname nicht korrekt erkannt wurde bekommt man eine Liste der ähnlich klingensten Ergebnissen angezeigt und muss diese dann mit dem Bedienrad ausgewählt werden.



Zitat

Vergleich zum 335d
Nachdem ich den 335d letztes Jahr von Sixt testen durfte, schreibe ich hierzu noch einen kurzen Vergleich

Vom Interieur geben sich beide nicht viel. 1/1
Die Verarbeitung ist bei beidem Wagen auf höchstem Niveau, nirgends knackst etwas, alles fühlt sich sehr wertig an. 2/2
Die Standardsitze von BMW hatten meinem Rücken damals auf Langstrecke nicht ganz so gut gefallen, da Punkten die Sitze von MB. 2/3
Von dem Cockpit finde ich die Anordnung bzw die Verteilung der ganzen Armatur beim BMW etwas "leichter" zu verstehen und zu bedienen. Gerade mit dem Navi-System von BMW komme ich viel besser klar als mit dem COMMAND von MB. 3/3
Motormäßig geht der Punkt klar wieder an BMW, der R6-Motor hat 21 PS mehr Leistung und bei gleichem Fahrprofil sogar weniger verbraucht. 4/3
Die Fahrwerke beider waren sehr gut ausgeglichen, aber natürlich nicht für ein kurvenräuberisches Fahrerprofil ausgelegt, der BMW hat sich aber trotz dem nicht ganz so stark aufgeschaukelt wie der MB, darum geht der Punkt an BMW. 5/3

Endstand
BMW 5 : 3 MB






Fazit zu der Gerät:
"Wenig" Ausstattung - "Viel" Motor
Die C 350 CDI Limosine bringt im Vergleich zur 335d Limosine mehr Eleganz und Komfort auf die Straße und ist spürbar für das chillige und unauffällige Dahingleiten gedacht. In anbetracht der Leistung ist der Verbrauch dieseltypisch bei humaner und passiver Fahrweise auf einem sehr niedrigen Niveau. Niedrigster Testverbrauch lag bei etwas über 7 Liter auf 100 km. Sicherlich noch optimierbar wenn der Motor etwas eingefahren ist.
Der Gerät ist im Grunde genommen für alle Empfehlenswert, die entspant an ihrem Ziel ankommen möchten ohne auch zwischendurch mal etwas flotter unterwegs zu sein ohne ständig an den Verbrauch zu denken. Klar langt ein 200 CDI auch für den normalen Verkehr aus, da der Motor aber "nur" 1 L / 100 km Mehrverbrauch laut EU-Zyklus hat, würde ich mich immer für den 350er entscheiden.


Bilder










Videos

Beschleunigung




Parkassistent


Es haben sich bereits 51 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

BinMalWeg (11.04.2012), Dauermieter-Das Original (11.04.2012), Hobbes (11.04.2012), S v e n (11.04.2012), Timbro (11.04.2012), Satrian (11.04.2012), XX182 (11.04.2012), HaraldBlixen (11.04.2012), Zwangs-Pendler (11.04.2012), upgrade (11.04.2012), don199 (11.04.2012), nokiafan23 (11.04.2012), Flowmaster (11.04.2012), Arlain (11.04.2012), NorthLight (11.04.2012), Paddi (11.04.2012), deanarel (11.04.2012), k.krapp (11.04.2012), Niko (11.04.2012), Kodo (11.04.2012), Mechnipe (11.04.2012), noobiig (11.04.2012), TommyK (11.04.2012), markus_ri (11.04.2012), Fabian-HB (12.04.2012), Curl (12.04.2012), Brabus89 (12.04.2012), peak_me (12.04.2012), Mercab (12.04.2012), Blue (12.04.2012), deylo (12.04.2012), spooky (12.04.2012), Il Bimbo de Oro (12.04.2012), na5267 (13.04.2012), karlchen (13.04.2012), nsop (13.04.2012), Noggerman (13.04.2012), spewdonk (13.04.2012), Marco_01 (13.04.2012), Base (13.04.2012), lieblingsbesuch (13.04.2012), Radio/Active (13.04.2012), Johnny (13.04.2012), Uberto (13.04.2012), flu111 (13.04.2012), masterblaster123 (13.04.2012), El Martino (13.04.2012), RedMini (16.04.2012), Dobbie (18.04.2012), gwk9091 (12.05.2012), chizzle (30.05.2012)

BinMalWeg

Der Weg ist das Ziel! Für den Weg nehm ich Mietwagen!

Beiträge: 5 106

Registrierungsdatum: 30.12.2009

Wohnort: Malibu

Beruf: Werbejingle-Komponist

: 73128

: 8.42

: 282

Danksagungen: 5004

  • Nachricht senden

2

11.04.2012, 21:40

Danke für Bericht, Fotos und Videos ^^ Top ;)
Freude am Quatschen mit :206: :118:

Dauermieter-Das Original

Jetzt amtlich: Seit über 11 Jahren "MIETWAGEN-GESCHÄDIGT"

Beiträge: 3 486

Registrierungsdatum: 29.08.2009

Aktuelle Miete: BMW 335d M-Paket SIXT

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Opernsänger

Danksagungen: 7230

  • Nachricht senden

3

11.04.2012, 21:43

:60: für den Bericht ! Aber "der Gerät" ist der C63 AMG, und nicht ein 350er CDI ... :125:

:106:

Checker

Profi

  • »Checker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 07.12.2008

Wohnort: Würzburg

Danksagungen: 2018

  • Nachricht senden

4

11.04.2012, 21:47

"der Gerät" in einer ganz "normalen" Autovermieter Flotte

Dauermieter-Das Original

Jetzt amtlich: Seit über 11 Jahren "MIETWAGEN-GESCHÄDIGT"

Beiträge: 3 486

Registrierungsdatum: 29.08.2009

Aktuelle Miete: BMW 335d M-Paket SIXT

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Opernsänger

Danksagungen: 7230

  • Nachricht senden

5

11.04.2012, 21:50

"der Gerät" in einer ganz "normalen" Autovermieter Flotte


o.k., das kann ich akzeptieren ... :115:

Beiträge: 1 151

Danksagungen: 871

  • Nachricht senden

6

11.04.2012, 22:08

Ich habe den Bericht noch nicht ganz gelesen, aber danke schon mal!

Der Wagen hat jedoch kein adaptives Fahrwerk, auch wenn Agility Control danach klingt. Also ist das Fahrwerk für dich einfach zu weich - einen "automatischen Modus" hat das ganze nämlich nicht. Ich hingegen mag das Fahrwerk der C-Klasse - perfekt um Kilometer zu "schrubben".

PS: ICH MUSS SIE HABEN!

gubbler

Kernkompetenz

Beiträge: 2 999

: 8251

: 11.60

: 22

Danksagungen: 3203

  • Nachricht senden

7

11.04.2012, 22:18

RE: Mercedes Benz C 350 CDI Limousine | Europcar MUC


ATTENTION ASSIST
Wie funktioniert der? "Funktioniert er?" trifft es glaube besser!
Direkt nach dem ersten Einsteigen erleuchtete die Café-Tasse im Display und verschwand bis zu dem Zeitpunkt (2 Tage später), an welchem ich den ATTENTION ASSIST deaktiviert habe nicht von selbst.


Das ist so ein allgemeiner Irrglaube. Die Kaffeetasse bedeutet nur, dass das System aktiv ist. Wenn es eine Pause für sinnvoll erachtet erscheint eine extra Meldung "Pause".
Das System funktioniert eigentlich sehr gut. Man muss wirklich sehr müde sein, bis es anspringt. Das hatte ich einmal gehabt und da war ich wirklich kurz vorm einschlafen.
Gott hat die Erde nur einmal geküsst. Genau an der Stelle, wo jetzt Affalterbach ist!

Wenn ich schneller fahre, ist auch die Umweltverschmutzung schneller wieder vorbei.


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Jesbo (11.04.2012), NorthLight (11.04.2012)

karlchen

ECMR führt auch ans Ziel

Beiträge: 511

Danksagungen: 363

  • Nachricht senden

8

13.04.2012, 02:03

Für erfahrene Verkehrsteilnehmer, welche schon (mehrere, bzw) einige Jahre das Einparken üben konnten ist das System (- so wie es hier verbaut ist -) völliger Unsinn meiner Meinung nach.
Ich selbst fand es nicht als Hilfreich, verwende es seit dem Test auch nicht mehr.
Kann ich so bestätigen, ich empfand die Parktronic im Coupe als vollkommen überflüssig. Ich bin ja beruhigt, dass du mit dem Mercedes auch fast quer standest, ich dachte schon ich mache etwas extrem falsch.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

deylo (13.04.2012), Checker (14.04.2012)

Copyright © 2007-2014 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de ist die größte deutschsprachige Internet-Community zum Thema Mietwagen und Autovermietung.