Sie sind nicht angemeldet.

Lennert

Schüler

  • »Lennert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 19. Mai 2011

: 22935

: 8.39

: 91

Danksagungen: 235

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 27. Februar 2013, 20:00

Audi A8 3.0 TDI Quattro | Europcar Rüsselsheim

Gebucht: XDAR

Erhalten: XDAR

Fahrzeug: Audi A8 3.0 TDI Quattro, 250 PS

gefahrene km: ca 850km

Verbrauch: ca. 8,5 l/100km (errechnet)

Mietdauer: Wochenende


Anmietung:

Warum
denn nicht einfach mal XDAR buchen? Gerade noch gedacht und schon getan. Wenige Wochen später betrete ich den Parkplatz vor dem kleinen Europcar-Container in einem Gewerbegebiet in Rüsselsheim. Der Audi A8 ist der einzige XDAR-Vertreter weit und breit und so entfällt die Überraschung bei Schlüsselübergabe. Trotz etwas über 20.000km auf dem Tacho gibt es noch keinen einzigen eingetragenen Schaden. Nanu, lieber nochmal genau nachgeschaut und tatsächlich, kein Schaden zu finden.



Das Fahrzeug:

Der Audi A8 ist ein echt langes Schiff, auf ganze 5,14 m erstreckt er sich. Zum Glück Stand kein Parkhaus auf dem Programm, doch auch normale Parkplätze kapitulieren angesichts der Ausmaße. Im Innenraum ist ausreichend Platz, auch der Kofferraum schluckt genügend.

Die Ausstattung war für XDAR sicher ok, besondere Highlights für diese Klasse (Massagesitze, Spurhalteassistent, ???) fand ich nicht . Sixt bietet eine ähnliche Ausstattung wie in diesem A8 aber bereits in einigen LDAR Fahrzeugen. Auf die schnelle erinnere ich mich noch an: großes MMI, Vollleder, Xenon, Rückfahrkamera, Tempomat mit
Abstandsregelung, elektr. Sitze, Bose Sound System, Tote-Winkel-Warner.


Der Fahrkomfort ist klasse. Über das MMI kann man falls erwünscht Getriebe, Fahrwerk und Lenkung dem eigenen Wünschen anpassen, ich beließ es fast immer auf Komfort. Aber auch unter Sport war der “Restkomfort” noch sehr gut, die Lenkung allerdings deutlich schwergängiger und das Drehzahlniveau spürbar höher. Während die komfortabel schaltende 8-Gang-Automatik so nicht bei stärkerem Beschleunigungswunsch zurückschalten musste, war dies unter Komfort oft der Fall, aber auch kein Beinbruch. Der Motor hält viel Kraft bereit und hält sich sehr dezent im Hintergrund. Der Verbrauch geht angesichts der Größe und etwas höherem Tempo auf der Autobahn voll in Ordnung.

Kommen wir zum einzig negativen Punkt, dem MMI. Zunächst muss ich positiv erwähnen, dass es schnell ist und die Eingabe per “Touchoberfläche” Spaß macht. Damit kann man den Blick auf den Bildschirm bei der Zieleingabe ins Navi glatt sparen, da das MMI den erkannten Buchstaben oder die erkannte Zahl auch direkt vorliest. Einfach toll. Was allerdings ganz und gar nicht toll ist, ist die Position der MMI Bedienung. Wer zum Henker hat das verbrochen? Das Drehrad, die Touchfläche und die restlichen MMI Schalter wurden hinter dem Schalthebel kurz vor dem Armaturenbrett verfrachtet, eine lässige Bedienung aus dem Handgelenk heraus ist nicht möglich (vielleicht mit Krakenarmen?). Statt dessen darf man sich nach vorn beugen, wie zu Urzeiten. Für mich ist das ein No-go.


Fazit:
Ein sehr komfortabler Reisewagen mit, meiner Meinung nach, leider erheblichen Defiziten in der Bedienung des MMI.


Bilder:







Einmal Ballonreifen bitte!




Tadellose Qualität im Innenraum:







MMI-Bediensatellit im nirgendwo:




MMI







MMI mit "Touchfläche" unten links:






Bose Sound System:


Last 3: BMW 525dx, Audi A6 3.0 TDI Avant Multitronic, Audi A8 3.0 TDI Quattro

Top 3: :122: BMW X5 40d :123: Audi A8 3.0 TDI Quattro :124: BMW 330iA

Es haben sich bereits 51 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Zwangs-Pendler (27.02.2013), Noggerman (27.02.2013), sw84 (27.02.2013), th-1986 (27.02.2013), NetCrack (27.02.2013), (27.02.2013), Malagant (27.02.2013), don199 (27.02.2013), JohnDoe (27.02.2013), Mechnipe (27.02.2013), Audiphil (27.02.2013), sebi (27.02.2013), LZM (27.02.2013), Uberto (27.02.2013), smut (27.02.2013), JonnyFG (27.02.2013), mf137 (27.02.2013), Kami1 (27.02.2013), Driver_123 (27.02.2013), Geigerzähler (27.02.2013), Base (27.02.2013), Testfahrer (27.02.2013), Bodybeton (27.02.2013), NorthLight (27.02.2013), Oberhasi (27.02.2013), Hobbes (27.02.2013), Kurt. (27.02.2013), Pieeet (27.02.2013), steffenV6 (27.02.2013), BinMalWeg (27.02.2013), EUROwoman. (27.02.2013), Flowmaster (27.02.2013), Theo. (27.02.2013), El Phippenz (27.02.2013), markus_ri (28.02.2013), Fabulant (28.02.2013), LongtermRental (28.02.2013), Jan S. (28.02.2013), MasterKI (28.02.2013), nomore (28.02.2013), masterblaster123 (28.02.2013), Radio/Active (28.02.2013), Fireman (28.02.2013), (28.02.2013), msommerk (28.02.2013), dontSTOP (28.02.2013), Il Bimbo de Oro (28.02.2013), gwk9091 (28.02.2013), jo.nyc (28.02.2013), Bluediam0nd (28.02.2013), Brabus89 (02.03.2013)

Audiphil

Fortgeschrittener

Beiträge: 170

Registrierungsdatum: 2. April 2012

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 166

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. Februar 2013, 20:15

Danke für deinen kurzen Bericht.
Ich konnte genau dieses Model letztes Jahr auch fahren von Enterprise.
Wirklich ein Traum dieser Wagen. Dein Missfallen des MMI kann ich nicht ganz bestätigen. Vielleicht hab ich aber auch Krakenarme ;)
Der Ergonomie des Innenraumes fand ich quasi perfekt!

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 17 042

: 326489

: 6.58

: 1261

Danksagungen: 12256

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 27. Februar 2013, 20:19

Ich nutze die Sprachbedienung, da stört die Ergonomie nicht. :)
Kosten seit 2009: 18,1 Cent/km

20d is ok!

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8977

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 27. Februar 2013, 20:19

Danke für den schönen Bericht!
Aber auch unter Sport war der “Restkomfort” noch sehr gut, die Lenkung allerdings deutlich schwergängiger und das Drehzahlniveau spürbar höher
Das höhere Drehzahlniveau könnte damit zusammenhängen, das unter "Sport" (heißt das nicht dynamic?) automatisch das Getriebe in den S-Modus schaltet, was man ja auch manuell in anderen Fahrprogrammen vornehmen kann. Eine Funktion die nicht nicht unbedingt begrüße: wenn ich die Automatik in Sport will, stelle ich das ein. Wenn ich eine sportliche Lenkung und Dämpfung und sportliches ACC möchte, dann wähle ich den Modus "Sport" - für mich bedeutet das: sobald ich in "Sport" schalte muss ich auch immer wieder die Automatik zurück in D drücken. Das Ansprechverhalten des Motors (bzw. die Gasannahme) ist dann ja dennoch direkter und rauer.
Spurhalteassistent
Da an dem entsprechenden Lenkstockhebel tatsächlich kein dazu passender Knopf zu sehen ist, scheint dieser wirklich zu fehlen. Aber schon komisch bei der restlichen Assistenten-Ausstattung, gibt's ja auch im Paket.
eine lässige Bedienung aus dem Handgelenk heraus ist nicht möglich (vielleicht mit Krakenarmen?)
Das stimmt wohl :/
Finde die Position des iDrive beim BMW 5er/7er auch ergonomischer. Die Funktion selbst mag bei Audi ganz gut sein (auch dank MMI touch) aber diese extra Tasten für die "Ecken" des Displays finde ich gewöhnungsbedürftig, weil drum herum ja nochmal Tasten angeordnet sind. Ohne hinzuschauen geht das bei BMW irgendwie besser.

Was sagst du im übrigen zu dem BOSE-Sound? Ich persönlich habe öfters mit Musikschaffenden zu tun und bin daher etwas anspruchsvoll, was Car-Hifi angeht. Harman-Kardon Systeme (insbesondere im Range Rover) haben mich da bisher mehr überzeugt. Bei der BOSE-Anlage muss ich den Bass teilweise sogar unter Neutral regeln um bei hoher/voller Lautstärke klare Tiefen zu erreichen. Könnte aber auch an der Bauweise liegen (scheppert etwas mehr). Im Vergleich finde ich aber selbst ein BMW Hifi Professional gleich auf oder sogar besser.

Bodybeton

Fortgeschrittener

Beiträge: 167

Registrierungsdatum: 12. Mai 2012

Wohnort: Berlin

: 6430

: 8.69

: 34

Danksagungen: 130

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 27. Februar 2013, 20:28

Ich kann Dein Problem mit den verschiedenen Modi nicht ganz verstehen. Was genau stört Dich daran? Du kannst ja auch "Individual" nehmen, dort kannst Du Gasannahme, Fahrwerk und Lenkung unabhängig voneinander selektieren. Oder war das gar nicht Dein Problem? :S

Lg.
"We all make mistakes. We all pay a price"

"Character is determined more by the lack of certain experiences than by those one has had"


LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8977

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 27. Februar 2013, 20:30

Nö, das ist nicht mein Problem. Habe einen total perversen Individual-Modus konfiguriert :D
Nutze aber meistens effieciency oder dynamic, wenn andere mit drin sitzen eher auto.

Mein Problem: Wenn man auf dynamic (oder "Sport") stellt, haut der immer automatisch auch die Automatik in den Sport-Modus. Das nervt. Ist bei BMW auch besser gelöst. Ich traue mir noch zu, die Automatik selbst und unabhängig vom Fahrprogramm auf den gewählten Modus zu selektieren. Aber es gibt schlimmeres, zugegeben :-)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Bodybeton (27.02.2013)

Audiphil

Fortgeschrittener

Beiträge: 170

Registrierungsdatum: 2. April 2012

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 166

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 27. Februar 2013, 20:30

Was sagst du im übrigen zu dem BOSE-Sound? Ich persönlich habe öfters mit Musikschaffenden zu tun und bin daher etwas anspruchsvoll, was Car-Hifi angeht. Harman-Kardon Systeme (insbesondere im Range Rover) haben mich da bisher mehr überzeugt. Bei der BOSE-Anlage muss ich den Bass teilweise sogar unter Neutral regeln um bei hoher/voller Lautstärke klare Tiefen zu erreichen. Könnte aber auch an der Bauweise liegen (scheppert etwas mehr). Im Vergleich finde ich aber selbst ein BMW Hifi Professional gleich auf oder sogar besser.
Da kann ich dir zustimmen. Bose ist im Audi wirklich gut, aber es fehlte was zum richtig genießen. Da empfand ich das Harman-Kardon im 5er BMW als kräftiger und klangvoller.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LZM (27.02.2013)

Bodybeton

Fortgeschrittener

Beiträge: 167

Registrierungsdatum: 12. Mai 2012

Wohnort: Berlin

: 6430

: 8.69

: 34

Danksagungen: 130

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 27. Februar 2013, 20:32

Nö, das ist nicht mein Problem. Habe einen total perversen Individual-Modus konfiguriert :D
Nutze aber meistens effieciency oder dynamic, wenn andere mit drin sitzen eher auto.

Mein Problem: Wenn man auf dynamic (oder "Sport") stellt, haut der immer automatisch auch die Automatik in den Sport-Modus. Das nervt. Ist bei BMW auch besser gelöst. Ich traue mir noch zu, die Automatik selbst und unabhängig vom Fahrprogramm auf den gewählten Modus zu selektieren. Aber es gibt schlimmeres, zugegeben :-)
Ich verstehen! :D Okay, dann ist das ja auch geklärt. Hatte es vorher wirklich nicht so ganz verstanden... :110:
"We all make mistakes. We all pay a price"

"Character is determined more by the lack of certain experiences than by those one has had"


Lennert

Schüler

  • »Lennert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 19. Mai 2011

: 22935

: 8.39

: 91

Danksagungen: 235

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 27. Februar 2013, 20:37

@LZM

Ehrlich gesagt habe ich gar nicht so genau hingehört. Ich stelle die Systeme eh immer auf neutral und wundere mich oft über die massiv eingestellte "Loudness"-Charakteristik in manchen Mietwagen.

@Bodybeton

Probleme hatte ich damit keine ;-) Habe auch ein wenig mit den einzeln einstellbaren Optionen gespielt, aber für mich war (alles auf) Komfort im Urlaub doch am angenehmsten. Toll war allerdings, dass sich die verschiedenen Modi wirklich deutlich spürbar voneinander unterschieden.
Last 3: BMW 525dx, Audi A6 3.0 TDI Avant Multitronic, Audi A8 3.0 TDI Quattro

Top 3: :122: BMW X5 40d :123: Audi A8 3.0 TDI Quattro :124: BMW 330iA

Bodybeton

Fortgeschrittener

Beiträge: 167

Registrierungsdatum: 12. Mai 2012

Wohnort: Berlin

: 6430

: 8.69

: 34

Danksagungen: 130

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 27. Februar 2013, 20:42

@LZM

Ehrlich gesagt habe ich gar nicht so genau hingehört. Ich stelle die Systeme eh immer auf neutral und wundere mich oft über die massiv eingestellte "Loudness"-Charakteristik in manchen Mietwagen.

@Bodybeton

Probleme hatte ich damit keine ;-) Habe auch ein wenig mit den einzeln einstellbaren Optionen gespielt, aber für mich war (alles auf) Komfort im Urlaub doch am angenehmsten. Toll war allerdings, dass sich die verschiedenen Modi wirklich deutlich spürbar voneinander unterschieden.

Das stimmt! :) Sogar die Kickdowns machen je nach Modus einen spürbaren Unterschied. Bin bis jetzt nur A6 gefahren, aber der A8 ist für dieses Jahr auf der "To-Rent" Liste. Vielen Dank

für den Bericht auf jeden Fall! :60:
"We all make mistakes. We all pay a price"

"Character is determined more by the lack of certain experiences than by those one has had"


LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8977

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 27. Februar 2013, 20:43

Ich stelle die Systeme eh immer auf neutral und wundere mich oft über die massiv eingestellte "Loudness"-Charakteristik in manchen Mietwagen.
Wie ein Profi! Tatsächlich hören sich meiner Erfahrung nach die meisten Car-Hifi-Systeme am besten an, wenn man sie auf neutral einstellt und dafür etwas lauter aufdreht. Wenn es jedoch möglich ist (Harman-Kardon) neige ich auch zu etwas mehr Einstellung, weg von der Mitte.
Toll war allerdings, dass sich die verschiedenen Modi wirklich deutlich spürbar voneinander unterschieden.
Das kann ich bestätigen. Wirklich gut konzipiert. Wobei ich im Comfort-Modus die Lenkung (trotz der aktiven Lenkung) etwas zu weich finde. Ist bei efficiency aber irgendwo ähnlich - vielleicht weil der Audi dann Energie für die künstlichen Lenkwiderstände einspart, die er unter auto und dynamic generiert?

Lennert

Schüler

  • »Lennert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 19. Mai 2011

: 22935

: 8.39

: 91

Danksagungen: 235

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 28. Februar 2013, 14:22

Stimmt, im Comfort-Modus ist der Lenkung sehr leichtgängig, ohne dabei aber schwammig zu werden. Im Dynamic-Modus ist die "Schwergängigkeit" ganz gut mit der in einem BMW vergleichbar.

Was mir noch zur Ausstattung einfällt: bei der ersten Fahrt hatte ich eine Lenkradheizung vermisst. Die hatte ich mal in einem Audi A6 und fand das toll, nachdem ich das zuvor für ein Hausfrauenextra gehalten hatte :whistling: Nach Ankunft am Zielort und beim Durchforsten des MMI fiel mir dann allerdings die eingebaute Standheizung ins Auge :rolleyes: die dann bis zum Ende der Mietzeit auch gute Dienste verrichtete
Last 3: BMW 525dx, Audi A6 3.0 TDI Avant Multitronic, Audi A8 3.0 TDI Quattro

Top 3: :122: BMW X5 40d :123: Audi A8 3.0 TDI Quattro :124: BMW 330iA

svaeni

Erleuchteterer

Beiträge: 5 494

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Wohnort: HH Eimsbüttel

: 28607

: 8.82

: 107

Danksagungen: 5784

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 28. Februar 2013, 14:55

Das Bose System kenne ich nicht, "mein" A8 hat das Bang und Olufsen und das ist allem was ich bisher in anderen Autos gehört habe, deutlicih überlegen. Lächerlich ist nur der "Equalizer" (2 Band???), aber die meisten Abspielgeräte haben ja ohnehin einen eingebaut. Weil man als audiophiler im Auto ohnehin abstriche machen muss, sollte das dann auch kein Problem sein.

Nur so aus Interesse, was kostet denn das Harman Kardon System bei BMW? Vielleicht liegt darin ja der Grund für den Unterschied.

Ansonsten kann ich deinen Bericht so unterschreiben. Wirklich ein sehr sehr hochwertig verarbeiteter Wagen (mMn im Innenraum noch deutlich besser als der 7er, oder die S-Klasse). Was dich am MMI stört, ist mir nicht klar. Natürlich ist es für den BMW Dauermieter ein Umstieg und auch ob die Drehrichtung nun stimmt oder nicht, darüber kann an sprechen. Aber ansonsten finde ich das Konzept nicht schlechter als das iDrive (hier hat man eben 4 Knöpfe, dort hat man den beweglichen Knopf … letztlich kein Unterschied). Meine Hand liegt ohnehin immer auf dem Wahlhebel und von da komme ich einfach an die Bedienelemente. (Ich bin bei Leibe kein Audi-Fan, nicht dass hier falsche Eindrücke entstehen).

Danke für den Bericht, kannst du was zum Motor sagen? Ich fand den Q7 mit dem 3.0 TDI schon arg untermotorisiert, geht das beim A8 besser? Wie war da dein Eindruck?
Maach et joot, ävver nit zo off!

Meine :203: Top 8:
Mercedes S 500 / 350 L | BMW M3 Cabrio | Mercedes SL 500 | BMW 650i Cabrio| Mercedes CLS 350 CDI | BMW 650i Coupé | BMW Z4 35is | BMW 330i Cabrio

JohnDoe

...fährt ohne Windschott...

Beiträge: 4 005

Registrierungsdatum: 27. Januar 2008

Wohnort: Detmold

Danksagungen: 3862

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 28. Februar 2013, 15:02

Nur so aus Interesse, was kostet denn das Harman Kardon System bei BMW? Vielleicht liegt darin ja der Grund für den Unterschied.


Im 7er kostet das Bang & Olufsen High End Surround Sound System 4.950,00 €. Im 5er kostet das System 1.000 Euro weniger.

Zitat

Danke für den Bericht, kannst du was zum Motor sagen? Ich fand den Q7 mit dem 3.0 TDI schon arg untermotorisiert, geht das beim A8 besser? Wie war da dein Eindruck?


Zum A8/Q7 Vergleich sollte man sagen, dass der A8 mehr als 450 (!) Kg weniger wiegt als der Q7 (beide 3.0 TDI) und der Q7 eine Aerodynamik wie eine Häuserwand hat. Ich denke der 3.0 TDI macht im A8 (wie im A6 auch) seine Sache sehr gut.

Lennert

Schüler

  • »Lennert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 19. Mai 2011

: 22935

: 8.39

: 91

Danksagungen: 235

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 28. Februar 2013, 15:26

Danke für den Bericht, kannst du was zum Motor sagen? Ich fand den Q7 mit dem 3.0 TDI schon arg untermotorisiert, geht das beim A8 besser? Wie war da dein Eindruck?
Also ich war von der Kraft des 3.0 TDI wirklich überrascht, mit welcher Vehemenz er den A8 nach vorne warf. Audi gibt die Beschleunigung von 0-100 km/h mit 6,1s. Nach der Fahrt mit dem A8 bin ich geneigt dem zu glauben. Den Q7 gibt Audi dagegen mit 7,8s an, das ist schon ein deutlicher Unterschied.
Last 3: BMW 525dx, Audi A6 3.0 TDI Avant Multitronic, Audi A8 3.0 TDI Quattro

Top 3: :122: BMW X5 40d :123: Audi A8 3.0 TDI Quattro :124: BMW 330iA

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.