Sie sind nicht angemeldet.

MIETWAGEN-FAN

Fortgeschrittener

  • »MIETWAGEN-FAN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 463

Registrierungsdatum: 19. August 2008

Wohnort: Hamburg

: 1050

: 8.50

: 7

Danksagungen: 1301

  • Nachricht senden

1

Freitag, 8. März 2013, 12:06

Renault Secnic 1.5 dCi | Europcar

Fahrzeugklasse: IDMR
Motor: 1.5 dCi, 4 Zylinder
Leistung: 110 PS
Getriebe: 6 Gang manuell
TopSpeed: km/h 183 (GPS), 188 km/h (Tacho), 180 km/h KFZ-Schein
Verbrauch: 6,42 Ltr. gemessen, 6,4 Ltr. lt BC
Reifen: 205/55 R 17 Kumo Winterreifen


Ausstattung: Tom-Tom Navi (eingebaut), 4 elektr. Fensterheber, PDC hinten, Nebelscheinwerfer, MFL Lederlenkrad, Alufelgen, elektr. Außenspiegel, Lichtsensor, Regensensor, LED Tagfahrlicht, Lenkradverstellung, Bordcomputer, Klimaautomatik, Tempomat, CD-Radio mit USB und AUX-In, Start/Stopp Funktion, Key-Less Go, elektrische Handbremse mit Berganfahrhilfe

Exterieur: Braun-Metallic mit Alufelgen



Innen: Ich hasse Fahrzeuge, wo man zunächst einmal die Bedienungsanleitung lesen muss, bevor man losfahren kann. :cursing: Dies ist so ein Fahrzeug. Es gibt viele Schalter und alle sind kreuz und quer verteilt und meist nicht beleuchtet. Der Tempomat wird über einen Schalter neben dem Getriebe aktiviert (wozu auch immer man dafür einen extra Schalter benötigt ?( ) und dann über die Lenkradtasten gesteuert. Der Schalter zur Aktivierung der Start-Stopp Automatik befindet sich rechts neben der Scheinwerfer-Höhenverstellung (wo auch der Schalter für ESP untergebracht ist) und das Design der Digitalanzeige läßt sich über einen Schalter vor der Anzeige, welcher aber waagerecht und somit kaum sichtbar platziert ist, einstellen.

Dann gibt es den berühmten Radio Stelliten zur Bedienung des Radios, einen Hebel für den Scheibenwischer, der gleichzeitig auch zum bedienen des Bordcomputer dient und einen links für Licht und Blinker.




Das Navi wird über eine Bedieneinheit auf der Mittelarmlehne gesteuert.

Zum starten des Fahrzeugs steckt man die KeyCard in einen Schlitz bei der Schaltung, dann klappen die Spiegel aus. Drückt man nun auch den Startknopf, so springt der Motor an und beim losfahren löst sich die elektrische Handbremse automatisch.



Die Materialanmutung im Innenraum ist eher einfach gehalten, viel Plastik. Insbesondere die Haptik des Lenkrads und des Armaturenbretts (gummiartig) gefällt mir nicht. Die Optik ist ok. Im Großen und Ganzen ist alles ordentlich verarbeitet, nur die Gepäckraumabdeckung hat permanent geklappert. Nachdem ich etwas draufgelegt hatte, ging es.

Komfort: Einsteigen und erstmal eine ganze Weile ordentlich frieren. Selbst bei moderaten -3 C braucht die Heizung gefühlte 30 Minuten, bis der Wagen einigermaßen warm wird. Die Sitze sind für meinen Geschmack etwas zu weich, die Platzverhältnisse im Innenraum sehr gut. Auch der Kofferraum ist schön groß und es gibt viele Ablagemöglichkeiten im Innenraum. Die Rundumsicht ist aufgrund der großen Fenster ebenfalls sehr gut. Allerdings kann man nur erahnen, wo der Wagen vorne endet.

Das Abblendlicht ist etwas schwach geraten (ist auch kein Xenon) und auch das Fernlicht ist allenfalls Durchschnitt. Der Radioklang ist gut und das Radio verfügt über eine USB Buchse und AUX-IN.

Fahrwerk: Viel gibt es hier nicht zu berichten. Das Fahrwerk ist einfach Durchschnitt, nicht besonders komfortabel aber auch nicht zu hart.Der Wagen ist sehr seitenwindempfindlich und die Lenkung vermittelt wenig Rückmeldung.


Motor und Getriebe: Großes Auto, kleiner Motor - Kann das gutgehen?
In diesem Fall schon. Obwohl der Motor nur 1461 ccm hat, so verfügt er doch über 240 NM und das genügt um die Fuhre einigermaßen spritzig (zumindest im Bereich bis 130 km/h) zu bewegen. Bis 160 km/h geht es relativ flott voran, darüber wird es zäh, was natürlich auch an der Karosserie liegt. Topspeed wurde nur nach langem Anlauf sowohl im 5. als auch im 6. Gang erreicht.Der Motor agiert im unteren Drehzahlbereich relativ leise, man benötigt in der Praxis nie mehr als 3000 U/min. Als angenehm erwies sich eine Reisegeschwindigkeit von 130 - 150 km/h.

Der Renault verfügt auch über eine Start/Stopp Automatik, diese funktioniert jedoch nicht bei Minusgraden :thumbdown: und konnte somit nicht getestet werden.



Verbrauch:

Bei überwiegend gemütlicher Fahrweise bis Tempo 130 km/h habe ich 6,4 Ltr. Diesel verbraucht. Das finde ich OK, aber nicht umwerfend. Ich hätte eher ein 5 vor dem Komma erwartet. Der BC zeigt den Verbrauch übrigens sehr korrekt an.

Wie immer an diese Stelle ein Dankeschön an :202: für den guten Service.

Gesamtfazit:

Bringt der Wagen Spaß? Nein
Ist der Wagen sparsam? Ja
Würde ich Ihn mir so kaufen: Nein, Minivans sind nicht so mein Fall

Je länger ich drin saß, umso besser gefiel er mir, auch an die Bedienung habe ich mich mit der Zeit gewöhnt.

Es haben sich bereits 25 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Kurt. (08.03.2013), karlchen (08.03.2013), Il Bimbo de Oro (08.03.2013), Flowmaster (08.03.2013), peak///M (08.03.2013), nobrainer (08.03.2013), Geigerzähler (08.03.2013), S v e n (08.03.2013), jo.nyc (08.03.2013), BinMalWeg (08.03.2013), markus_ri (09.03.2013), Brabus89 (09.03.2013), MichaelFFM (09.03.2013), Noggerman (09.03.2013), gwk9091 (09.03.2013), Hobbes (09.03.2013), Mietkunde (09.03.2013), nokiafan23 (09.03.2013), Timbro (09.03.2013), th-1986 (10.03.2013), Bodybeton (10.03.2013), Jan S. (11.03.2013), LongtermRental (11.03.2013), EUROwoman. (12.03.2013), rulfiibahnaxs (14.03.2013)

peak_me

Erleuchteter

Beiträge: 9 072

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Danksagungen: 18727

  • Nachricht senden

2

Freitag, 8. März 2013, 12:14

Zitat

Zum starten des Fahrzeugs steckt man die KeyCard in einen Schlitz bei der Schaltung, dann klappen die Spiegel aus. Drückt man nun auch den Startknopf, so springt der Motor an und beim losfahren löst sich die elektrische Handbremse automatisch.
Sollte übrigens auch klappen, wenn man es nicht in den Schlitz steckt. Ich habs auch immer gemacht bis ich irgendwann gemerkt habe, dass das nicht notwendig ist und hab den Schlüssel bei Kurzstreckenfahrten woanders abgelegt. Auf Langstrecke ist der Schlitz aber ein guter Aufbewahrungsort.

NorthLight

...eiskalt unterwegs mit (vielen) guten Vorsaetzen ;)

Beiträge: 2 922

Registrierungsdatum: 3. August 2009

Aktuelle Miete: wechselnd wie andere ihre Schluepper...

Wohnort: North of Nowhere

Danksagungen: 1014

  • Nachricht senden

3

Samstag, 9. März 2013, 02:42

schicke Farbe, aber Mitteltacho und dieses Schalterwirrwar gehen garnicht :(
wer reitet so spaet durch Eis und Gischt? Schietwetter, aber macht mir nischt!

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.