Sie sind nicht angemeldet.

rulfiibahnaxs

Mieten mit Rulfiibahnaxs, für alle die kein Statussymbol brauchen

  • »rulfiibahnaxs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 754

Registrierungsdatum: 28. April 2011

Aktuelle Miete: mietet nicht mehr so viel

Wohnort: FT nahe D-Stone

Beruf: Lokführer

: 183610

: 7.23

: 579

Danksagungen: 6348

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 28. August 2013, 15:11

VW Golf VI 2.0TDI Variant | Europcar Fulda



Vermieter : Europcar
Anmietstation : Fulda
Abgabestation : Mannheim City
Gebuchte Klasse : SDMR
Erhaltene Klasse: DWMR
Erhaltenes Fahrzeug : VW Golf VI 2.0TDI Variant
Motor: Reihenvierzylinder mit 1968 cm³
Getriebe : 6-Gang-Handschaltung
Höchstgeschwindigkeit : 210 km/h lt. Fahrzeugschein
Ausstattung: "Match"-> PDC rundrum, MUFU, Klima, Navi, Sitzheizung, ablendbarer Innenspiegel, Regensensor
Gefahrene KM : 1402 km
Verbrauch : 5,2 / 100km
Streckenprofil : 80% Autobahn, 20 % Überland
Dauer : WE

Nach längerer Zeit stand mal wieder ein Besuch bei den Schwiegereltern in Spe an.
Von Fulda sollte die Reise also nach Möglichkeit komfortabel und sparsam in die Altmark gehen.
Nach kurzer Preisrecherche blieb Europcar als einzige vertretbare Alternative.
Also warum nicht auch mal die "Grünen" ausprobieren, ich bin ja schon vermietererprobt.



Am Tag der Anmietung also pünktlich die Station betreten.
Nach kurzem Kartenspiel wurde mir ein Opel Antara zugeteilt.
Opel Antara? .. ich geb zu ich hab zuerst nicht genau gewusst was für ein Fahrzeug sich hinter diesem Namen verbirgt.
Nach kurzem Blick über den Stationsparkplatz konnt ich das Unheil schon erahnen.
Der Opel Antara ist also ein SUV auf Basis des Chevrolet Captiva welcher sich in Deutschland äußerst schlecht verkauft.
Darauf hatte ich aber überhaupt keine Lust da 1.- Automatik 2.- nicht grade sparsam und 3. SUV - ich den Platz eigentlich nicht benötige.
Also wieder rein in die Station und auf Alternativen hoffen.
Einen Passat CC ( vermutlich Benziner) wollte man mir nicht geben und auch sonst sei alles verplant gewesen, außer ein VW Golf Kombi.
Innerlich mit der Hoffnung auf nen 2l Diesel nahm ich das Angebot an um wenigstens die Spritkosten im Rahmen zu halten.
Der Preis wurde natürlich auch angepasst.
Im Großen und Ganzen konnte ich im Anmietprozess und Kundenfreundlichkeit keine großen Unterschiede zu Sixt feststellen ( außer vielleicht Grün vs Orange)
Also könnte man eigentlich sagen: ob Orange, ob Grün, ob Gelb, ob Rot .. jeder wählt sich den Henker selbst ;)


Nun also mal die "Europcar Allzeckwaffe" .. spich VW Golf.
Für mich ist der Golf wohl - das Fahrzeug- wenn ich an Europcar denke.
Man sieht sie grade bei EC zu hauf in den unterschiedlichsten Farben, Motorisierungen und Ausstattungen.
Nun haben wir hier einen Typischen Vertreter des Golf Fünfeinhalb ( der Golf VI basiert auf den V´er)
Und auch so kann ich nicht viel zum Design sagen.
Der Golf sieht immer noch aus wie ein Golf.
Grundform und Proportionen bleiben seit Jahren gleich einzig die Optik wird immer mal wieder "Verbesserungen" unterzogen um Ihn auch als "neu " verkaufen zu können.
So muss man sich auch mal die Frage stellen können ob ein Golf VII denn wirklich nötig wäre?
Dennoch muss ich persönlich für mich sagen reizt mich der Golf nicht.
Er weiß mit seinen klaren Linien zu gefallen aber Platz für Emotionen oder Eigenheiten sucht man doch irgendwie vergeblich, fast könnte man sagen es wirkt alles etwas steril.





Zum Innenraum und Platzverhältnissen kann man nur soviel sagen:
Mehr Auto braucht man eigentlich nicht.
Man sitz auf allen 4 Plätzen bequem und auch der Kofferraum ist ausreichend groß.

Die Verarbeitung lässt VW Typisch eigntlich keine Wünsche offen.
Alles macht einen recht wertigen Eindruck und die verbauten Materialien können überzeugen - wir befinden uns immerhin in der "Kompaktklasse".
Und damit müssen auch erstmal andere Hersteller von Fahrzeugen punkten die in der "Golfklasse" mitmischen wollen.
Einzig der Anschaffungspeis und die Unterhaltskosten sind wohl die wichtigsten Faktoren warum an sich gegen einen Golf entscheiden könnte.
Wem der Golf trotzdem nicht gefällt der kann ja aus dem VW Baukasten wählen: Skoda oder Seat sollen bekanntlich auch was im "Angebot" haben.



Verbaut war glücklicherweise der allseitsbekannte 2.0TDI.
Die 140 Pferdchen sorgen wenn man will für ein zügiges vorrankommen.
Dank präziser und gut abgestimmter 6 Gänge wird man je nach Fahrweise zum echten Spritsparer.
Auf den ersten 60km Überland im Verkehr "mitschwimmen" kann der Golf mit 3,7 bis 4,3l im Schnitt überzeugen.
Die Autobahnetappen quitiert der Golf bei Geschwindigkeiten von 160- 180km/h mit 6 bis 7,5l.
Am Sonntagabend wollte ich´s dann doch mal wissen und habe von der Rhön bis nach Mannheim die Fahrweise des "alten Mannes" ausgepackt.
d.h. Alles nach Vorschrifft und auf der Bab pendelte ich mich bei um die 2000 touren ein, was einer Geschwindigkeit von 120- 130 entspricht.
In Mannheim nach guten 230km im Regen angekommen kann man mit den 4,3l im Schnitt echt zufrieden sein.
Somit kann der Golf als Pendelfahrzeug weiterhin punkten.



Je länger ich mit dem Golf unterwegs war umso mehr fühlte ich mich wie in der Fahrschule.
Der Golf war damals einer mein Fahrschulwagen und getreu dem Motto: kannst du einen VW fahren kannst du auch alle anderen fahren, fühlt man sich wohl.
Jeder Knopf ist da wo man ihn erwartet, ein ausgereiftes Bedienungskonzept , einzig das Navi und die schlechten Lautspecher geben Anlass zur Kritik.
Auch auf das Fehlen des Tempomaten kann man eigentlich nur mit Krämpfen im Fuß antworten.
Wer kauft so ein Auto später eigentlich? Sollte nicht der Tempomat in dieser Klasse mit diesem Motor fast schon Standart sein?
Ein weiterer Kritikpunkt für mich war das Halogenlicht mit dem ich mich nicht wirklich anfreunden konnte.
Irgendwie empfand ich die Sicht im dunkeln eher schwach- Xenon hätte da mehr Sicherheit gebracht.



Nun ja was für ein Fazit soll man über "das Auto" der 6. Generation nun ziehen?
Mittlerweile steht ja die 7te Auflage des Golf Variant in den Startlöchern.
Auch wenn sich die Schwächen dieses "Volkswagen" in Grenzen halten so steht dem dagegen das emotionslose Einerlei des VW Konzerns.
Der "ewige Erste" muss sich aber weiterhin der Konkurenz stellen und grade die Konkurenz aus dem "eigenen Haus" sollte man in Zukunft nicht unterschätzen.

:202: Danke an Europcar
weitere Mieten sind nicht ausgeschlossen
Der Pessimist sieht das Dunkle im Tunnel.
Der Optimist sieht das Licht am Ende des
Tunnels.
Der Realist sieht im Tunnel einen Zug
kommen.

Und der Lokführer sieht die drei Idioten auf
den Gleisen sitzen

Es haben sich bereits 19 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Sachse_im_Exil (28.08.2013), nobrainer (28.08.2013), Jan S. (28.08.2013), Driver_123 (28.08.2013), gubbler (28.08.2013), Kurt. (28.08.2013), FeloLux (28.08.2013), EUROwoman. (28.08.2013), Il Bimbo de Oro (28.08.2013), Zwangs-Pendler (28.08.2013), Mechnipe (28.08.2013), Oberhasi (28.08.2013), na5267 (28.08.2013), S v e n (28.08.2013), Brabus89 (28.08.2013), skoda_driver (28.08.2013), markus_ri (29.08.2013), Geigerzähler (29.08.2013), MasterKI (31.08.2013)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.