Sie sind nicht angemeldet.

MIETWAGEN-FAN

Fortgeschrittener

  • »MIETWAGEN-FAN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 463

Registrierungsdatum: 19. August 2008

Wohnort: Hamburg

: 1050

: 8.50

: 7

Danksagungen: 1301

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 16:40

Audi A6 2.0 TDi Multitronik | Europcar

Fahrzeugklasse: PDAR
Motor: 2.0 TDI, 4 Zylinder
Leistung: 177 PS
Getriebe: Multitronik
TopSpeed: Hersteller: 222 km/h, Tacho 230 km/h, GPS 225 km/h
Verbrauch: 6,5 Ltr. (BC), 6,72 (gemessen)
Reifen: Ganzjahresreifen


Ausstattung: Tempomat, Klimaautomatik, Winterpaket, Lederlenkrad, Alcantara Sitze, Radio mit DVD und Navi, elektr. Fensterheber, beheizbare Frontscheibe, Start-Stopp, Parkpilot, uvm.


Exterieur: Weiß mit Alufelgen. Optisch finde ich den A6 von außen recht langweilig, innen gefällt er mir gut.



Interieur:

Nach dem Einsteigen war ich zunächst etwas ratlos, da es keinen Schlitz für den Zündschlüssel gibt und ein Startknopf an der üblichen Stelle auch nicht vorhanden ist. Der liegt nämlich rechts vom Wählhebel und will erst mal gefunden werden. Eine richtige Ablagefläche für den Schlüssel habe ich leider nicht gefunden, also wohin damit? Vielleicht in den Aschenbecher?

Sind die ersten Hürden gemeistert, fallen einem sofort die verbauten hochwertigen Materialien ins Auge. Die Sitze sind sehr straff gepolstert, aber auch sehr bequem und waren teilweise mit Alcantara bezogen.



Der Sound der Musikanlage ist klasse und per MMI lassen sich Navigationsgerät und Co einfach bedienen. Nicht funktioniert hat hingegen die Sprachsteuerung für das Navi. Sprachbefehle wurden leider nicht richtig verstanden, ich hatte dann aber auch keine Lust mich damit länger zu beschäftigen. Der Große Bildschirm ist gut einsehbar und die Kartendarstellung sehr gut. Mit einer Handyverknüpfung per Bluetooth wäre sogar Google Maps darstellbar.



Fahrwerk und Lenkung: Für die Lenkung gibt es drei verschiedene Einstellmöglichkeiten, ich möchte es von exakt bis extrem sensibel umschreiben. Am Fahrwerk ließ sich nichts einstellen. Die Federung war ganz Ok, teilweise neigte diese bei bestimmtem Geschwindigkeiten auf der Autobahn aber zu leichtem stuckern.

Motor: Der Motor ist um einiges leiser und klingt nicht so kernig wie der 220 CDI von Mercedes. Die Leistung reicht locker aus, um mit 200 km/h über die Autobahn zu fegen. Topspeed von 225 km/h dauert allerdings ein wenig.



Getriebe: Bislang konnte ich CVT Getrieben wenig abgewinnen. Meine Erfahrungen beschränkten sich auf den Subaru Vivio aus den 90ern, sowie einem Audi A4 Cabrio 3.0 aus 2003. In beiden Fahrzeugen konnte mich das Stufenlose Getriebe nicht überzeugen. Der Audi soff wie ein Loch und war irgendwie nur langweilig zu fahren, der Subaru jaulte ständig am Drehzahlbegrenzer, ohne dass nennenswerter Vortrieb herrauskam.



In Kombination mit dem 2.0 TDI hat mir die aktuelle Version aber ganz gut gefallen. Insbesondere im Eco Modus dreht der Motor bis Tempo 100 km/h nur selten über 1600 U/min und man kommt trotzdem ausreichend flott vorwärts. Das passt hervorragend zu einem kräftigen 4 Zylinder Diesel, erst darüber steigt die Drehzahl dann langsam kontinuierlich an. Es gibt verschiedene Fahrmodi, die man für das Getriebe einstellen kann. Im besagten Eco Modus dreht der Motor bei Vollgas max. 3.500 U/min (dann gleichmäßig) und man beschleunigt wie an einer Gummischnur. Im Normal-Modus dreht der Motor bis zum roten Bereich und man kommt entsprechend schneller vorwärts. Auch scheinen im Eco Modus einige PS weggeregelt zu sein, da die TopSpeed ca. 10 km/h niedriger war und wesentlich zäher erreicht wurde. Und dann gibt es noch den Dynamique-Modus, in welchem das Getriebe 8 Gänge simuliert und der Motor selbst bei geringer Geschwindigkeit immer um die 2000 U/Min dreht, damit sofort hohe Leistung ansteht. Die 8 simulierten Gänge findet man übrigens auch in der Schaltgasse für manuelles schalten.

Meist war ich im Eco-Modus unterwegs, da ich diesen für den Normalverkehr sehr passend fand und das Drehmoment des Motors optimal genutzt wurde.

Bei längeren Bergabfahrten mit Fuß auf der Bremse beginnt das Getriebe übrigens von alleine die Übersetzung stufenlos zu reduzieren (und die Motordrehzahl zu erhöhen), um eine Motorbremswirkung zu erzeugen. Da rollt der Audi dann schon mal mit 2500 U/min langsam an eine Kreuzung ran. Etwas ungewöhnlich.

Der Verbrauch: Auf der Hinfahrt mit Geschwindigkeiten um die 180 km/h hat der Wagen 7,3 Ltr. D verbraucht. Auf der Rücktour mit Geschwindigkeiten von max. 130 km/h waren es nur 5,4 Ltr. D. Das ist für die Fahrzeuggröße sehr beachtlich. Mit etwas Zurückhaltung und max. Tempo 100 Km/h waren es lt. BC sogar nur 4,9 Ltr. D. Topwerte. Da kommt Freude auf. :119:

Was mich sonst noch begeistert hat: Der automatische Einparkpilot ist echt klasse. :thumbsup: Es ist schon erstaunlich wie perfekt das Auto von ganz alleine einparkt. Ich habe es mehrfach an diversen Parkstreifen nur so aus Spaß ausprobiert und es hat immer einwandfrei funktioniert (auch zum Erstaunen der Beifahrer).

Gesamtfazit:

Bringt der Wagen Spaß? Ich vergebe hier 4 von 5 Punkten.
Ist der Wagen sparsam? Hier gibt es 5 von 5 Punkten
Würde ich Ihn mir so kaufen? Wenn ich das Geld hätte, durchaus.

Wie immer an dieser Stelle auch ein Dankeschön an :202: für den netten Service.

Es haben sich bereits 19 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

sosa (10.10.2013), Cruiso (10.10.2013), Fabian-HB (10.10.2013), Sachse_im_Exil (10.10.2013), Oberhasi (10.10.2013), Pieeet (10.10.2013), Hobbes (10.10.2013), Il Bimbo de Oro (10.10.2013), Brabus89 (10.10.2013), gwk9091 (10.10.2013), EUROwoman. (10.10.2013), na5267 (10.10.2013), Timbro (10.10.2013), nobrainer (10.10.2013), (10.10.2013), skoda_driver (11.10.2013), Jan S. (11.10.2013), markus_ri (12.10.2013), Geigerzähler (16.10.2013)

Basti1403

Fortgeschrittener

Beiträge: 127

Registrierungsdatum: 14. Mai 2013

Wohnort: München

: 28842

: 7.87

: 104

Danksagungen: 374

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 16:59


Was mich sonst noch begeistert hat: Der automatische Einparkpilot ist echt klasse. :thumbsup: Es ist schon erstaunlich wie perfekt das Auto von ganz alleine einparkt. Ich habe es mehrfach an diversen Parkstreifen nur so aus Spaß ausprobiert und es hat immer einwandfrei funktioniert (auch zum Erstaunen der Beifahrer).


Hatte im August auch den A6 als Mietwagen inkl. des Parkassistenten und ich fande es... beängstigend.

Irgendwie geisterhaft, wenn sich das Lenkrad von selbst bewegt, mir wurde etwas mulmig dabei. Ein-/zweimal ausprobiert, dann die Finger von dem Knopf gelassen und selber eingeparkt :)

Beim Interieur kann ich dir nur zustimmen, alles sehr hochwertig und gut verarbeitet gewesen.

Multitronic o.ä. bin ich noch nie gefahren, würde mich prinzipiell schon mal interessieren. Aber eher in C als in P ;)

Edelweiss_10

Fortgeschrittener

Beiträge: 152

: 27098

: 6.58

: 124

Danksagungen: 50

  • Nachricht senden

3

Freitag, 11. Oktober 2013, 11:24

Schlüssel...

Na den Schlüssel lässt du am besten in der Hosentasche, da geht er nicht verloren ;-) Ansonsten in den Aschenbecher, denn (du hast recht), es fehlt so ein Aufebwahrungsding wie bei BMW in der Mittelkonsole. Ansonsten tolles Auto...leider aber mit dem kleinen Motor... 3.0TDI machen das Auto zur Macht.

Von A wie Audi & B wie BMW & über S wie Skoda bis V wie Volkswagen,

hauptsach' kein Benz! Auch nicht für den Exil-Bayern in Stuttgart :P



:202:

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 17 042

: 326489

: 6.58

: 1261

Danksagungen: 12256

  • Nachricht senden

4

Freitag, 11. Oktober 2013, 11:39

Hatte der denn nun Keyless-Entry, oder ist es beim A6 mittlerweile auch wie beim 5er oder beim Mondeo, dass man per Schlüssel aufschließen muss, und der dann zurück in die Hosentasche wandert? :pinch:
Kosten seit 2009: 18,1 Cent/km

20d is ok!

MIETWAGEN-FAN

Fortgeschrittener

  • »MIETWAGEN-FAN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 463

Registrierungsdatum: 19. August 2008

Wohnort: Hamburg

: 1050

: 8.50

: 7

Danksagungen: 1301

  • Nachricht senden

5

Freitag, 11. Oktober 2013, 13:00

Also Keyless-Entry hatte er nach meinem Wissensstand nicht. Ich habe ihn immer mit der Fernbedienung geöffnet und geschlossen.

Wozu ist eigentlich das Zahlenfeld neben dem Automatikwählhebel?

Turboman

Tempomat sitzt im rechten Fuß

Beiträge: 2 977

Registrierungsdatum: 17. Februar 2011

: 26186

: 8.75

: 110

Danksagungen: 983

  • Nachricht senden

6

Freitag, 11. Oktober 2013, 13:39

Also Keyless-Entry hatte er nach meinem Wissensstand nicht. Ich habe ihn immer mit der Fernbedienung geöffnet und geschlossen.

Wozu ist eigentlich das Zahlenfeld neben dem Automatikwählhebel?

Das ist das Touchpad mit dem du deine Zieleingaben machen kannst. Geht viel schneler als mit dem Drehdrücksteller.
Die Zahlen sind nur zu sehen, wenn du nicht im Navi Modus bist. Außerhalb des Navimodus müssten das Stationstasten sein.
:203: only

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.