Sie sind nicht angemeldet.

Sitzheizung

Fortgeschrittener

  • »Sitzheizung« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 241

Registrierungsdatum: 11. Februar 2012

Aktuelle Miete: Audi A3 2.0TDI s-tronic

: 45008

: 7.52

: 174

Danksagungen: 1292

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. September 2014, 19:10

Audi A3 Cabrio 2.0TDI Ambition | Europcar

Vermieter: Europcar
Fahrzeug: Audi A3 Cabrio Ambition
Motor: 2,0TDI, 110KW/150PS
EZ: 05/14
Getriebe: manuelles Sechsgang
Exterieur: Phantomschwarz perleffekt
Interieur: Leder/Alcantara Sportsitze
Verbrauch: 5,0l/100km lt. BC und ich bin nicht sparsam gefahren
Fahrzeugklasse: ITMR



Ausstattung:

Navigationssystem MMI plus samt Handschrifterkennung, DAB, Bluetooth FSP, Audi Soundsystem mit 9 Lautsprechern, Music Interface, Audi Connect

Sportsitze Leder/Alcantara mit Sitzheizung, Sportlederlenkrad mit Multifunktion, Tampomat, Klimaautomatik mit 2-Zonenregelung, Einparkhilfe hinten, Komfortzugang, Diebstahlwarnanlage, Licht-/Regensensor, Sportfahrwerk, driveselect

Anmietung:

Es war mal wieder eine Firmenmiete fällig, die üblicherweise für mich in Form von Kompaktklasse bei Europcar ausfällt. Gehofft hatte ich auf einen Golf, gerechnet mit irgendwas ohne Ausstattung, bis schließlich die AV anrief, dass das Fahrzeug frisch reinkam, ob sie es noch waschen müssen, es wäre was Schönes. Ein wenig im Zeitdruck verzichtete ich auf die Reinigung, auf der 1000km Fahrt wird es eh wieder dreckig und war gespannt auf „das Schöne“...

...Fahrzeug:

Der EC-Mitarbeiter hatte Recht und ich konnte mir ein Grinsen nicht verkneifen als das Cabrio geliefert wurde :love: :D . War der Cabrioableger des Vorgängers noch ein pummeliges, nicht vergleichbar schönes Fahrzeug, konnte mich das Design des neuen A3 Cabrios begeistern, von vorne bullig aggressiv, gestreckte Seitenlinie, knackiger Abschluss, so gefällt mir das, der Wagen macht auch geschlossen eine gute Figur. Das Interieur ist minimal gehalten und zeichnet sich durch exzellente Verarbeitung aus :118: .

Da blitzte es mich an, aus seinen serienmäßigen Halogenscheinwerfern, aber die konnten das Design auch nicht maßgeblich versauen, insbesondere wenn das TFL leuchtet. 21.000km hatte der gute in seinen 4 Monaten bereits hinter sich gebracht, weit gereist war er wie die österreichische Vignette in der Frontscheibe verriet. Trotzdem war noch nicht ein Kratzer im Phantomschwarzen Lack, lediglich die Alufelgen waren schon etwas zerschrammt.

Das „Whoa-Gefühl“ des Cabrios:

Der Sommer ist langsam aber sicher vorbei, graue Wolken ziehen durch Deutschland und morgens kratzen die Temperaturen schon langsam am einstelligen Bereich, die Lösung: man mietet sich ein Cabrio. Da ich nun durch glückliche Fügung an ebensoeins gekommen war hieß es natürlich die Möglichkeiten ausnutzen.

Unter den „Dingen die wir nicht täten, wenn sie nicht so verdammt viel Spaß machen würden“ steht Cabriofahren im kalten Dreckwetter definitiv weit oben.
Der Regenguss aus dem dauergrauen Himmel war gerade erst vorbei und auch die Sonne hatte sich bereits hinter dem Horizont versteckt, da kein „Supermond“ mehr unser Dorf beleuchtet ist es dunkel, aber das hält doch nicht davon ab mit geöffnetem Verdeck eine Runde zu drehen.

Mit dem Audischlüssel bewaffnet ging es nach draußen, das Leaving Home Licht leuchtete mir den Weg und ich konnte mich in den Wagen schwingen, schnell noch den Schlüssel VAG-typisch aufgeschnappt und, nichts, ich tastete mit dem Finger nach einem Schlüsselloch wie von anderen A3 gewohnt, immer noch nichts, also muss er ja einen Komfortzugang haben, als BMW-Fahrer fühlt sich ein Komfortschlüssel mit außen befindlichem Bart etwas komisch an, also weitersuchen. Jedoch fand sich weder links vom Lenkrad wie beim Honda Civic, noch Rechts vom Lenkrad, wie bei vielen anderen Fahrzeugen ein Startknopf, jedoch fand ich ihn nach einiger Suche knallrot leuchtend neben dem Schalthebel, der Schlüssel fand neben dem Getränkehalter Platz und auf mit dem Verdeck, ich drückte also die Taste und schaute nach oben, nichts, nach zweimal Drücken fiel mir auf, dass die von mir dauergedrückte Taste den MMI-Bildschirm aus- und einfuhr, peinlich :106:

Danach hieß es dann mit dem richtigen Knopf das Verdeck und die Scheiben herunterzulassen, die Klimaautomatik stellt bei geöffnetem Verdeck je nach Außentemperatur die Temperatur auf „HI“ ein wie ich finde geniales Gimmick im Cabrio, dazu noch die Sitzheizung auf Stufe 3, die den Rücken wirklich durchgrillt und dann konnte es losgehen.

Das Fahrerlebnis:

Die Nähe zu VW ist da, Lichtschalterlayout, Scheibenwischerhebel, Rückwärtsgangsperre, alles wie gehabt, leider fühlt sich auch das Lenkrad genauso leichtgängig an, wie in einem VW Touran, was mir nicht ganz in die sportliche Attitüde passen möchte, das Lenkrad eines Honda Civics ist spürbar straffer, dass unseres Hertz Chevy Camaro Cabrio war wesentlich straffer. Inwiefern „driveselect“ im Sportmodus etwas geändert hätte weiß ich nicht. Nachdem die el. Parkbremse gelöst war (sie löste sich beim Anfahren nicht automatisch, jedoch wahrscheinlich deshalb, weil ich Diesel in der Ebene ohne Gas anfahre) konnte es dann losgehen.

Viele Leute sagen Cabrio und Diesel geht gar nicht, mir hat die Kombination des Cabrios und 150PS TDI gefallen, sicherlich nagelt dieser im Stand gut vernehmbar, aber ansonsten ist das Aggregat spitze und ist eigentlich für das „Whoagefühl“ zuständig.

Denn sowohl offen als auch geschlossen bietet der Wagen guten Durchzug, nachdem das Turboloch überwunden ist geht ab ca. 1800 Touren ordentlich die Post ab, sein Drehmoment bewies der Motor als ich auf der noch leicht feuchten Landstraße im zweiten Gang das Gaspedal ¾ durchtrat musste das ESP bereits beherrschend eingreifen. Mit dieser Motorvariante kommt im A3 der Fahrspaß nicht zu kurz. Einen privaten A3 würde ich wohl ebenfalls mit dem 2,0TDI ordern, zudem erfüllt er die Euro6-Abgasnorm.
Genau gegenteilig zu den grandiosen Fahrleistungen sind die verblüffend niedrigen Verbrauchsweise, ich habe auf meiner Fahrt die Schaltpunktanzeige teilweise getrost ignoriert und wurde mit einem Verbrauch von 5,0l/100km belohnt, als Langzeitverbrauch über 13000km waren 5,8l/100km im Speicher, ein akzeptabler Wert für das Fahrzeug.



Technik:

In dem Wagen waren so einige Gimmicks verbaut, die die mich am meisten beeindruckt haben beschreibe ich mal näher.

1.MMI mit Handschrifterkennung
Der Bildschirm im MMIplus ist hochauflösend, auch wenn ich finde, dass das BMW System einen Ticken besser auflöst, die Handschrifterkennung funktioniert zumindest bei meiner Schrift tadellos, das Navi liest den geschriebenen Buchstaben auch vor.



Zudem warnt er vor einem leeren Handyakku.



2. Audiosystem
Bluetoothverbindung wurde schnell und einfach aufgebaut, die Albumcover wurden vom Handy (HTC One M7) jedoch nur teilweise geladen, der Titelsprung am Lautstärkeregler ist clever gelöst, die Shortbuttons für Navi, Telefon, Radio und Media tun ihren Dienst.



Das verbaute Soundsystem reicht zum normalen offenen Musikhören zwar gut aus, man sollte es jedoch nicht auf volle Lautstärke drehen, da gefällt mir das HiFi System (das Mittlere) im BMW F11 besser. Spitzenreiter bei den Cabrios hierbei der Chevrolet Camaro mit Boston Acousitcs System.

3. DAB
Erinnert mich an SiriusXM in den USA, gefällt mir gut uns bringt die Sender wirklich störungsfrei rüber, nur "Schlagerparadies" als Presetstation hätte nicht sein müssen :rolleyes:

Leider war kein Xenonlicht an Bord, zwar verschmerzbar, aber ich finde bei Fahrten in der Dunkelheit den bläulich-weißen Lichtkegel einfach angenehmer, jedoch bot auch das Halogenlicht eine annehmbare Lichtausbeute, das Fernlicht war dennoch oft in Dauerbenutzung.

Fazit:

Ist das A3 Cabrio eine Miete wert, definitiv ja, das Cabriofeeling ist einfach unbeschreiblich (ich denke auch gern an eine Cabriofahrt in New York zurück). Der Wagen sieht gut aus, bietet super Fahrleistungen und trotzdem einen guten Verbrauchswert, jetzt noch eine Lenkung mit ein wenig mehr Rückmeldung und ich hätte keine Kritik.
Würde ich einen A3 kaufen? Ja, das Design der jetzigen Generation gefällt mir von allen Kompakt PKW derzeit am Besten, in dieser Ausstattung, Motorisierung, mit Xenonlicht und als Sportback für die Alltagstauglichkeit sicherlich eine Überlegung wert.

Ich habe es dann doch noch geschafft Bilder zu machen, leider mit einem etwas verregneten Cabrio und Bewölkung in der Einfamilienhaussiedlung statt im Grünen in der Sonne, aber dieses Auto sieht überall gut aus ;)














Vielen Dank an :202: für das tolle Fahrzeug, welches mir sehr viel Spaß bereitet hat! Sollten noch Fragen offen sein, versuche ich die natürlich gerne zu beantworten.

Es haben sich bereits 32 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

TheMechanist (11.09.2014), msommerk (11.09.2014), dont.eat.me (11.09.2014), Hobbes (11.09.2014), EUROwoman. (11.09.2014), Clycer (11.09.2014), Oberhasi (11.09.2014), nobrainer (11.09.2014), MDRIVER-BRA (11.09.2014), 12nine (11.09.2014), Zwangs-Pendler (11.09.2014), Timbro (11.09.2014), DiWeXeD (11.09.2014), Il Bimbo de Oro (11.09.2014), dmx (11.09.2014), baumeister21 (11.09.2014), Howert (11.09.2014), na5267 (11.09.2014), Mechnipe (11.09.2014), Radio/Active (11.09.2014), mattetl (12.09.2014), Geigerzähler (12.09.2014), MIETWAGEN-FAN (12.09.2014), Jan S. (12.09.2014), Brabus89 (13.09.2014), Base (14.09.2014), skoda_driver (15.09.2014), proudnoob (15.09.2014), Niko (15.09.2014), Pieeet (18.09.2014), markus_ri (20.09.2014), CanyonCarver (28.09.2014)

12nine

Rotstiftschwinger und Ex-Finanzkrisenauslöser

Beiträge: 1 118

Registrierungsdatum: 2. Juni 2011

Aktuelle Miete: 118i & S1000R

Wohnort: München

: 9061

: 6.38

: 38

Danksagungen: 1188

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. September 2014, 19:36

Das "neue" A3 Cabrio gefällt mir wesentlich besser als das Alte mit dem Stummelheck.
Allerdings sollte Audi die Mittelkonsole breiter machen, sonst bekommt Europcar ein Platzproblem mit den Aufklebern, wenn dann auch noch im Winter die Geschwindigkeitsbeschränkung für die Reifen dazu kommt. ;)
Danke für den Bericht.

audi_driver

Fortgeschrittener

Beiträge: 152

: 27098

: 6.58

: 124

Danksagungen: 50

  • Nachricht senden

3

Montag, 15. September 2014, 09:38

Ach, jetzt wo der Deutschland-Aufkleber langsam aber sicher ausgeht, sind doch nur der für DS (einmal im und einmal am FZG) und der fürs "danke-rauchen-nicht", also echt nur noch drei Kleber ;) Halt: Und der, für die Hotline... stimmt, sind wirklich einige :cursing:


Danke für diesen tollen Bericht, auch wenn die Xenon-LED-Scheinwerfer fehlen :(

Von A wie Audi & B wie BMW & über S wie Skoda bis V wie Volkswagen,

hauptsach' kein Benz! Auch nicht für den Exil-Bayern in Stuttgart :P



:202:

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.