Sie sind nicht angemeldet.

Sitzheizung

Fortgeschrittener

  • »Sitzheizung« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 241

Registrierungsdatum: 11. Februar 2012

Aktuelle Miete: Audi A3 2.0TDI s-tronic

: 45008

: 7.52

: 174

Danksagungen: 1292

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 3. Mai 2015, 18:23

Audi A1 1.4TDI ultra | Europcar



Vermieter: :202:
Fahrzeug: Audi A1
Motor: 1,4TDI ultra, 66KW/90PS
EZ: 03/15
Getriebe: manuelles Fünfgang
Exterieur: Scubablau metallic
Interieur: Stoff „Zeitgeist“ schwarz
Verbrauch: 5,0l/100km lt. BC
Fahrzeugklasse: HCMR

Ausstattung:

Navigationssystem MMI plus, DAB, Bluetooth FSP, Audi Soundsystem mit 10 Lautsprechern, Music Interface, audi phone box
Mittelarmlehne, Sitzheizung, Sportlederlenkrad mit Multifunktion, Tempomat, Klimaautomatik mit 2-Zonenregelung, Einparkhilfe hinten, Licht-/Regensensor, Dynamicfahrwerk, Xenon plus mit SRA, LED Heckleuchten, Nebelscheinwerfer, RDC, 15“ Stahlfelgen mit Radkappen, Start-Stopp-Automatik

Pretext:

Nachdem ich von dem A3 im September so begeistert war konnte ich mir doch ein Lächeln nicht verkneifen, als mir für die nächste Firmenmiete wieder ein Audischlüssel auf den Tisch gelegt wurde. Es wird doch nicht wieder ein A3 wer….. Blick auf den Mietvertrag, Audi A1 Diesel, knapp 5300km gelaufen. Immerhin ein Diesel, was mich sehr freute, nur die 90PS bereiteten mir etwas Bauchschmerzen, da der Großteil der Strecke über die Autobahn ging und ich auch einige Kilometer zurückzulegen hatte. In der Tiefgarage fand ich dann….

Fahrzeug:

… einen Audi A1 1,4TDI ultra in Scubablau metallic, was in der Wirklichkeit wesentlich dunkler aussieht als auf den Bildern im Konfigurator. Die Abgesetzten Dachholme in silber lockerten das Ganze ein wenig auf. Gleich auffallend ist das Facelift des A1 an Front und Heck insbesondere in der Scheinwerfergestaltung. Die Front, nun mit eckigen Nebelscheinwerfern und neuem TFL ist dem A3 stark angeglichen. Das Heck hingegen wurde beibehalten, trifft aber ehrlich gesagt nicht ganz meinen Geschmack.
Im Innenraum dominiert ganz klar die Farbe schwarz, aufgelockert nur durch die Chromapplikationen um die Lüftungsdüsen, Radio und Klimaautomatik. Auditypisch ist das Cockpit aber auch beim kleinsten Modell exzellent. Sämtliche Kunststoffe an Armaturenbrett und Türtafel sind unterschäumt und fassen sich gut an, die Klimaanlagenschalter haben feste Druck und Drehpunkte.

Das Fahrerlebnis und der Motor



Seit dem Facelift werkelt unter der Haube des ultra ein Dreizylinderdieselmotor, welche einen Normverbrauch von 3,4l/100km aufweisen sollte. Das habe ich nicht geschafft, weil ich den kleinen Audi unter Ausnutzung aller Kraftreserven über die Autobahn gescheucht habe, dabei liegt die Spitzengeschwindigkeit bei Tacho 190, und auch oft im Stau stand standen am Ende 5,0l/100km im Speicher des Wagens, für eine normale Sparfahrt hatte ich leider keine Zeit mehr.



Auffällig beim Dreizylinder war für mich der etwas rauere Motorlauf bei stehendem Fahrzeug, von außen klingt er ein wenig als würde er sich gleich verschlucken und ausgehen. Im Innenraum hört man davon aber dank der doch guten Dämmung recht wenig. Das maximale Drehmoment von 230Nm liegt zwischen 1500 und 2500 Touren an und in diesem Bereich zieht der kleine Audi gefühlt richtig gut an, der Blick auf den Tacho zeigt, dass das aber wesentlich langsamer vonstattengeht als der Turboschub fühlen lässt. Damit das auf den ersten Blick nicht so auffällt sind die Skalen auf dem Tacho bis 60 wohl in Zehner statt Zwanzigerschritten angeordnet :107: . Dennoch hielten sich meine Befürchtungen nicht, der A1, hier mit dem Dynamikfahrwerk, machte auch auf der Autobahn nicht die Schlechteste Figur, auch wenn sein Revier wohl eher im Stadt- bis Überlandverkehr liegt.

Cool und für mich auch neu war, dass der A1 beim Kommenlassen der Kupplung seine Leerlaufdrehzahl automatisch angepasst hat, war ganz nett im Alltag, insbesondere als der Schleifpunkt noch nicht so ganz verinnerlicht war, jedoch war es an Steigungen manchmal nicht so einfach herauszufinden wieviel Gas man zusätzlich geben musste.
Die Lenkung war VW-Audi-typisch wieder sehr sehr leicht. Man könnte auf der Stelle mit einem Finger von Anschlag zu Anschlag lenken. Beim Einparken ist das sehr angenehm. Auf der Straße wäre ein wenig mehr Gefühl, das man auch wirklich Räder mit Straßenkontakt steuert, ganz schön gewesen, auch wenn sie trotzdem sehr präzise eingelenkt hat.

Platzverhältnisse und Komfort

In der ersten Reihe waren die Platzverhältnisse sehr gut, ich mit 1,80m fand sofort eine angenehme Sitz- und Fahrposition. Was hingegen negativ auffiel, war die aufpreispflichtige Mittelkonsole, diese war nämlich zu hoch. Was zum Armablegen noch angenehm war, rächte sich beim Schalten. Mit heruntergeklappter MAL war es nahezu unmöglich die Gänge bequem einzulegen, insbesondere den 2. Und den 4. Wenn man also nicht lange und schaltfaul auf der Autobahn unterwegs ist, sollte man diese weggeklappt lassen, das ist wesentlich angenehmer.

Hinten war das Ganze schon enger. Zwar konnte ich hinter mir vom Beinabstand her akzeptabel sitzen, jedoch stieß dann der Kopf an den Dachholm der C-Säule und das aber auch schon bei 1,70m großen Personen, ich würde die hinteren Sitze also nur für maximal 1,60 -1,65 empfehlen. Einen Vergleich mit dem Mini habe ich hier leider nicht, den kenne ich nur als offenes Cabrio und da ist die Kopffreiheit ja eh die Beste :D

Auch der Kofferraum war mit zwei mittelgroßen Reisetaschen schon gut gefüllt. Positiv hinzuzufügen ist aber, dass der Kofferraum bündig mit der Heckklappe abschließt, man schwere Lasten also recht einfach hereinpacken und herausnehmen kann.

An das Fahrwerk habe ich nicht mehr die größten Komforterinnerungen. Es war unaufdringlich und auch für die Kopfsteinpflasterstraße meiner Fotolocation nicht zu hart.

Technik…

…War für diese Fahrzeugklasse nicht gerade wenig vorhanden. Das große MMI-Navigationssystem war ordentlich aufgelöst und bot mit Fahrspurassistent etc. auch einen ordentlichen Funktionsumfang. Die Bedienung war mitunter etwas fummelig, da man als BMW-Gewöhnter mit den Vier-Ecken samt dazugehörigen Buttons nicht immer gleich zurechtkommt. Die Navigationsleistung war gut, nur die Position des Dreh-Drückstellers war nicht die optimalste, hier ist die Position auf dem Mitteltunnel doch besser. Das DAB-Radio hat wieder überzeugen können und das Audi-Soundsystem mit 10 Lautsprechern klingt ganz gut.





Die Xenonscheinwerfer haben ein schönes Design erhalten, leider konnte ich sie nachts nicht testen. Der Raum für den Blinker ist in LED-Optik gestylt, dahinter sitzt aber nur eine konventionelle Glühbirne.



Die Audi phone box wollte ich eigentlich testen, hab ich nur verschwitzt, klingt aber in der Theorie wirklich gut.

Fazit:

Der A1 ist in erster Linie ein Lifestylestadtauto. Dies zeigen vor Allem die leichtgängige Lenkung und der für den Stadtverkehr ausgelegte, in niederen Geschwindigkeitsbereichen quirlige Motor. Für längere Autobahnfahrten wäre ein sechster Gang recht angenehm gewesen. Die Qualität der verarbeiteten Materialien war exzellent und die Ausstattung für den kleinen Stadtflitzer sehr reichhaltig. Die Größe, bzw. Kleine geht zu Lasten des Fonds und des Kofferraums, so weit normal, jedoch schränkt die rundliche Form die Kopffreiheit auf der Rückbank doch stark ein.

Da, Deutschland ja momentan in voller Rapsblüte erstrahlt, habe ich den A1 auch mal auf ein kleines Shooting mitgenommen.











Innenraum:













Sollten noch Fragen offen sein, versuche ich die natürlich gerne zu beantworten :) .

Es haben sich bereits 24 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Il Bimbo de Oro (03.05.2015), TheMechanist (03.05.2015), Anito (03.05.2015), koelsch (03.05.2015), Dieselwunsch (03.05.2015), Oberhasi (03.05.2015), DiWeXeD (03.05.2015), Hobbes (03.05.2015), DJS4000 (03.05.2015), lieblingsbesuch (03.05.2015), EUROwoman. (03.05.2015), Kaveo (03.05.2015), Blue (03.05.2015), Brutus (03.05.2015), Scimidar (03.05.2015), na5267 (03.05.2015), DerBennj (04.05.2015), Jan S. (05.05.2015), markus_ri (06.05.2015), mattetl (07.05.2015), mauro_089 (07.05.2015), Brabus89 (08.05.2015), TALENTfrei (19.06.2015), scooby (18.07.2015)

Il Bimbo de Oro

auf der Suche nach dem Bööööp...

Beiträge: 10 458

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

: 18652

: 8.22

: 60

Danksagungen: 10009

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 3. Mai 2015, 18:41

Irgendwie weiß ich beim A1 ja nicht so recht, was ich vom Facelift halten soll ?(
THE KING OF ROME IS NOT DEAD

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

EUROwoman. (03.05.2015)

gLu3xb3rchi

Fortgeschrittener

Beiträge: 436

Registrierungsdatum: 25. April 2011

Wohnort: Dresden

Beruf: Student

Danksagungen: 387

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 3. Mai 2015, 18:43

Ist halt wie beim A6 ehern dezent gehalten. Ich finds trotzdem schön, wobei mich die LED Heckleuchten bisschen an BMW erinnern

GrünerMieter

fährt Grün.

Beiträge: 1 029

Registrierungsdatum: 11. November 2014

Wohnort: Schönefeld b. Berlin

Danksagungen: 1839

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 3. Mai 2015, 18:46

Hat sich überhaupt was am A1 verändert, bis auf die Motoren?

Finde den A1 einfach Klasse. Hatte vor einigen Wochen einenA1 mit dem 1.2TFSI und war von dem kleinen echt begeistern.
Verbrauch lag bei mir um die 5,5l.
Würde den auch immer wieder gern nehmen.

Danke für deinen Bericht.

Top-Mieten 2017:

Audi S1
BMW 430d Cab
BMW M4 Coupe

:202:

Sitzheizung

Fortgeschrittener

  • »Sitzheizung« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 241

Registrierungsdatum: 11. Februar 2012

Aktuelle Miete: Audi A3 2.0TDI s-tronic

: 45008

: 7.52

: 174

Danksagungen: 1292

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 3. Mai 2015, 18:54

Das Facelift des A1 beschränkt sich meines Wissens nach wirklich nur auf Leuchten und Motoren, dennoch finde ich, dass die Front nun wirklich wie die des A3 aussieht. Mir gefällt das besser, da ich die A3-Front gelungener finde. Denen, die Audi sowieso schon vorwerfen, dass alle Modelle gleich aussehen, hat man mit diesem Facelift jedoch neues Futter gegeben.

@GrünerMieter: Schön, dass er dir gefallen hat. Ich mochte den A1 auch, das Design ist zwar ein wenig, ich nenne es mal pummelig am Heck, aber von den Fahreigenschaften (Lenkungshärte ist halt Geschmackssache), Ausstattung und Komfort war der Wagen super. Auch wenn ich mir das nächste Mal mehr als 90PS wünschen würde, zumal ein A3 mit 150PS genau dasselbe verbraucht hat bei ähnlichem Fahrprofil.

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.