Sie sind nicht angemeldet.

Wendson

Schüler

  • »Wendson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 72

Registrierungsdatum: 16. September 2014

Wohnort: Essen

Beruf: Doktorand

: 57121

: 7.54

: 170

Danksagungen: 208

  • Nachricht senden

1

Montag, 17. August 2015, 21:35

Jaguar XF | Europcar

Fahrzeugklasse: PWAR

Motor: R4, 200 PS

Getriebe: 8-Gang Automatik

Verbrauch: 6,4 L (bei 980 km + 900 km, ~70 % Autobahn davon 90 % BE, FR = 120 km/h)

Leider hatte ich keine Zeit Fotos von dem Jaguar zu machen, aber ich wollte an dieser Stelle trotzdem einen kleinen Artikel über den Jaguar XF verfassen, da er (zumindest bei Europcar) nur selten anzutreffen ist. (Ein paar passende Bilder vom Innenraum habe ich einfach aus der Broschüre von Jaguar eingefügt.)

An zwei Wochenenden hintereinander hatte ich das Vergnügen den Jaguar zu fahren. Gebucht war zum einen FDMR und zum anderen PDAR. Beide Male gab es dann den PWAR. Ausfahren konnte ich die Raubkatze leider nicht, da ich wieder einmal nach Frankreich gefahren bin. Aber nun zum Auto.



Ich empfand den Jaguar XF als eine angenehme Alternative zu den typischen Modellen dieser Fahrzeugkategorie. Die Motorisierung ist für diese Kategorie in jedem Fall sehr gut! Und wenn gleich der Motor etwas lauter ist als in z.B. einem Mercedes, tut er einen guten Dienst und ist für mein Verständnis nicht zu laut. Im Fahrstil würde ich ihn im Bereich 5er BMW oder Mercedes E-Klasse einordnen. Ein A6 ist definitiv sportlicher, auch wenn der Jaguar einen Sportmodus hat.

Einen Minuspunkt gibt es für die Steuerung des Bordcomputer via Touchdisplay. Eine, meiner Meinung nach, unnütze Erfindung, bei der man min. einmal pro Wochenende das Display wieder sauber machen muss. Die Steuerung und Logik des Systems ist dafür intuitiv und innerhalb der ersten 15 min. hat man das Wesentlich durchschaut. Im Allgemeinen ist die Mittelkonsole sehr aufgeräumt und übersichtlich, was man z.B. von Mercedes nicht zu jeder Zeit behaupten konnte. Die Ansprechzeit könnte ebenfalls besser sein, aber immer noch wesentlich schneller als VW ;)



Optisch hat sich Jaguar innerhalb der letzten Jahre stark umorientiert. Wenngleich mir das neue Design gefällt, kommt es doch recht bullig rüber und ist nicht mehr ganz so elegant wie zu Zeiten, als die Raubkatze noch die Motorhaube schmückte. Im Inneren ist alles ganz in Leder gehalten und macht einen ansprechenden Eindruck – Modern und klassisch zugleich, aber nicht altbacken, wie bei einem Phaeton :D

Also mein Fazit ist definitiv Positiv, auch wenn man natürlich noch kleinere Schwächen findet wenn man den Jaguar mit den altbekannten hochklassigen Fahrzeugen aus Deutschland vergleicht.
An der Stelle vielen Dank an die Station in Mülheim an der Ruhr :202:

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Kami1 (17.08.2015), TWDEUBA (17.08.2015), solosi (17.08.2015), dmx (17.08.2015), etth (17.08.2015), proudnoob (17.08.2015), mattetl (17.08.2015), Mickey90 (18.08.2015), Touaregstef20 (18.08.2015), Mietologe (18.08.2015), markus_ri (19.08.2015), Brabus89 (20.08.2015), scooby (23.08.2015)

DonDario

Premium Mieter

Beiträge: 7 147

: 140046

: 10.48

: 381

Danksagungen: 5709

  • Nachricht senden

2

Montag, 17. August 2015, 21:39

Oh Oh....Wenn das ein Admin sieht, das du Bilder posten tust für die du keine Rechte hast :103:

Wendson

Schüler

  • »Wendson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 72

Registrierungsdatum: 16. September 2014

Wohnort: Essen

Beruf: Doktorand

: 57121

: 7.54

: 170

Danksagungen: 208

  • Nachricht senden

3

Montag, 17. August 2015, 22:05

Oh Oh....Wenn das ein Admin sieht, das du Bilder posten tust für die du keine Rechte hast :103:
Hinfort damit... :110:
Dafür hier der link zur Broschüre mit den Bildern ;)
http://jaguar.tagworldwide.com/Sportbrak…e_150_de_DE.pdf

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Pieeet (18.08.2015)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.