Sie sind nicht angemeldet.

Ewok1608

Fortgeschrittener

  • »Ewok1608« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 279

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2015

: 31050

: 7.15

: 164

Danksagungen: 399

  • Nachricht senden

1

Montag, 31. Oktober 2016, 19:28

Eine Lanze für den Mokka | Europcar Iserlohn-Letmathe

Hallo liebe MWTler,

man liest hier immer wieder Horrormeldungen über viele Dutzend Opel Mokka, die sich bei den Stationen die Reifen platt stehen, weil dieses katastrophale Auto ja schlicht unfahrbar ist und als der ultimative Zonk in Sachen Mietwagen gilt. Da es mich dieses Wochenende auch „erwischt“ hat, und der Mokka sich später als die größte Positivüberraschung meiner Mietwagenkarriere herausgestellt hat, möchte ich an dieser Stelle eine Lanze für diesen verkannten Mini-SUV brechen!

Die Vorgeschichte:

Freitag in meiner Mittagspause ging ich zu meiner Stammstation und wurde mit dem Satz begrüßt: „Ich träume von dem Tag, an dem ich Sie mal klassengerecht bedienen kann.“ So wurde ich für gebuchtes DCAR (mit Hoffnung auf GTI/GTD oder Q30) vor die Wahl gestellt zwischen einem Nissan Juke mit dem 1.6er Sauger und Automatik sowie einem Renault Scenic mit dem kleinen Diesel und ebenfalls Automatik. Da mir hinsichtlich dieser Auswahl alles egal war und ich wegen der anstehenden hohen Kilometerzahl lieber günstig fahren wollte, entschied ich mich für den Renault. Wie sich beinahe sofort herausstellte, ein Fehler.
Ich bin selten ein Auto gefahren, für das ich mich so wenig begeistern kann – und ich gehöre definitiv nicht zu der Fraktion, für die ausschließlich „Premium-Fahrzeuge“ ihrem hohen Anspruch gerecht werden. Der Innenraum besteht zu mindestens 99 % aus Kunststoff, der während der Fahrt knarzt und quietscht, das Infotainmentsystem ist in Qualität, Umfang und Bedienung eine mittlere Katastrophe und die Sitze sind richtig unbequem. Einzig das Doppelkupplungsgetriebe kann überzeugen. Würde man mir das Auto klassengerecht für gebuchtes IDAR hinstellen, wüsste ich nicht, ob ich lachen oder weinen sollte.
So entschied ich mich Samstagmorgen, das Fahrzeug doch noch zu tauschen. Als einziges Fahrzeug konnte man mir einen Opel Mokka anbieten, den ich – indoktriniert durch die ganze Negativpropaganda in diesem Forum – auch eher zögerlich entgegennahm. Doch kaum saß ich in dem Fahrzeug und fuhr die ersten Kilometer, waren alle Vorurteile, die sich durch die Meinungen der User hier gebildet hatten, wie weggeblasen!



Die Ausstattung:

Europcar hatte bei diesem Modell das große Kreuz gemacht. So brachte der Mokka nahezu alles mit, was ich mir hätte wünschen können. Um ein paar Highlights zu nennen:

- Den 1.6er Diesel mit 6-Stufen-Automatik
- Adaptive Xenonscheinwerfer
- Navi 950
- Lenkradheizung
- Rückfahrkamera sowie PDC vo/hi
- Teilleiderausstattung
- Ambientenbeleuchtung

Erscheinungsbild und Verarbeitung:

Ich übernahm den Mokka gänzlich ungewaschen, da er scheinbar nicht für die unmittelbare Vermietung vorbereitet war. So überzog fast das gesamte Fahrzeug eine grau-braune Dreckschicht, die die eigentliche Lackfarbe nur erahnen ließ. Manche mögen mich vielleicht für verrückt erklären, doch ich bin mit dem Auto erstmal in die Waschbox gefahren, da es mir unangenehm war, mit einem so verdreckten Auto durch die Gegend zu fahren. Und was da unter dem Dreck zum Vorschein kam, war der (in meinen Augen) wirklich wunderschöne Lack namens „Espresso Braun Zweischicht-Metallic“. Bei diffusem Licht sieht es aus wie schnödes Braun, doch sobald das Licht direkt auf den Lack trifft, leuchtet er wirklich extrem schön. Ich habe mal versucht, es auf Bild festzuhalten, hoffe man erkennt es einigermaßen:



Innen hat mich eine schöne Teilleder-Ausstattung in grau-schwarz mit roten Ziernähten erwartet. Nicht nur auf den Sitzen, auch an den Türtafeln und an einigen ausgewählten Elementen wie Lenkrad und Schalthebel fand sich das Leder wieder. Im Armaturenbrett eingelassen waren Interieurleisten in Metall-Optik, die sich sogar um einiges hochwertiger anfühlen als beispielsweise im Golf. Beleuchtet wurden diese noch durch eine angenehme rote Ambientenbeleuchtung. Insgesamt macht die Verarbeitung und Materialauswahl im Innenraum einen nahezu vergleichbar hochwertigen Eindruck wie bei VW und dergleichen. Da spielte der Renault mehrere Ligen weiter drunter. Von der äußeren Optik gefällt mir der Mokka auch sehr gut, er macht tatsächlich fast einen bulligen Eindruck. Auf größeren Sommerrädern dürfte er sogar einigermaßen sportlich aussehen.

Das Fahren:

Wenn man bedenkt, dass der Mokka eine Frankenstein-Kreuzung aus Meriva und Insignia ist, weiß man nicht so recht, was man vom Fahrgefühl erwarten soll. Doch hier hatte nichts den Eindruck einer labilen Familienkutsche auf Stelzen vermittelt. Der Mokka liegt satt auf der Straße, fühlt sich komfortabel und sicher an und ist mit dem 136 PS „starken“ Diesel auch überraschend gut motorisiert. Zu keiner Zeit hatte ich ein Eindruck, untermotorisiert unterwegs zu sein. Auch nicht auf der Autobahn. Zwar ist die Automatik meines Wissens nach (bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege) kein DKG, doch sind die Schaltvorgänge während der Fahrt und auch beim Anfahren sehr ruhig und zügig. Da empfand ich z.B. die 7G-Tronic von Mercedes weniger zurückhaltend. Gut, bei gröberen Unebenheiten hat das Fahrwerk schon spürbar gepoltert, aber das sei dem Mini-SUV durchaus zu verzeihen.
Infotainment, Navi und Bordcomputer empfand ich zwar in der Bedienung etwas weniger intuitiv als beispielsweise bei VAG, aber immer noch besser als bei Mercedes, Ford oder gar Renault. Das gibt zwar keinen Pluspunkt, aber auch keinen Minuspunkt. Was mich tatsächlich überrascht hat, war das Soundsystem. Während die Anlage im Renault einfach nur schrecklich klang, war ich mit dem Klangbild im Mokka voll und ganz zufrieden. Ein zusätzlicher Subwoofer hätte dem Auto vielleicht noch ganz gut getan, aber das ist schon Meckern auf hohem Niveau.
Wirklich richtig positiv überrascht hat mich zudem das Platzangebot im Mokka, und das ist ja bekanntlich nie eine Paradedisziplin bei SUV. Vorne und hinten ist ausreichend Kopf- und Beinfreiheit und im normalen Zustand ist der Kofferraum zumindest ausreichend für einen mittleren Einkauf. Ich hatte allerdings leise Bedenken, wie ich mein Fahrrad in den Kofferraum kriegen sollte, da er eben nicht nach allzu viel Platz aussah. Die Bedenken waren aber völlig verflogen, nachdem ich die Rücksitze komplett nach vorne umgeklappt hatte. Die sich daraus ergebende Ladefläche war und ist ausreichend für die allermeisten meiner Verwendungen. Ich musste sogar lediglich das Vorderrad meines Fahrrads demontieren, was z.B. bei Golf oder A-Klasse nicht ausgereicht hat. Da mussten beide Räder ab. Und selbst im Renault war es eine enge Angelegenheit mit nur einem demontierten Rad. Somit kann ich dem Mokka also auch ein völlig ausreichendes Raumangebot attestieren!

Fazit:

Mir ist bewusst, dass die Ausstattung schon extrem viel zum eigentlichen Fahrgefühl beiträgt. So fühlt sich ein Golf GTD fast wie ein völlig anderes Fahrzeug an als ein Basis-Golf mit kleinstem Benziner. Doch isoliert betrachtet, ohne zu schauen, was sonst noch in der Klasse läuft, ist der Mokka in meinen Augen ein hervorragendes Auto, das alles mitbringt, was ich persönlich von einem Fahrzeug erwarte. Sicherlich mag es enttäuschend sein, einen nackten Mokka mit Benziner und Handschaltung zu erhalten, statt dem beispielsweise erhofften Superb mit 190PS Diesel. Doch finde ich es unfair und fast schon billig, den Mokka hier als ultimativen Zonk darzustellen. So denke übrigens nicht nur ich – am Wochenende haben auch viele Bekannte von mir das Auto gelobt. Deren Meinung hat sich völlig mit meiner gedeckt: Das Fahrzeug ist optisch cool, fährt sich klasse und bringt (zumindest in der Ausstattung) alles mit, was man benötigt, und sogar noch etwas mehr.

Auch auf die Gefahr hin, mich bei einigen unbeliebt zu machen, aber eines müsste an dieser Stelle noch gesagt werden: Hier sollten einige mal von ihrem hohen Ross heruntersteigen. Die ganzen Fahrten im gemieteten Oberklasse-Fahrzeug haben sie den Bezug zur Realität verlieren lassen. Ich will mal den Mittezwanzigjährigen hier sehen, der sich die S-Klasse, den GTI Clubsport oder den 335d wirklich leisten kann, den er dauernd fährt und deswegen meint, alles darunter entspräche nicht seinem Anspruch.

In diesem Sinne: Danke an Europcar für die Gelegenheit, sich selbst eines Besseren zu belehren und an euch alle einen schönen Feiertag! :60:


Es haben sich bereits 44 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

EUROwoman. (31.10.2016), ctd (31.10.2016), A2EX (31.10.2016), invator (31.10.2016), M4st3r-R3f (31.10.2016), Dauerpendler (31.10.2016), schauschun (31.10.2016), Il Bimbo de Oro (31.10.2016), Scimidar (31.10.2016), tobi_STU (31.10.2016), cj0815 (31.10.2016), Kami1 (31.10.2016), Alman0x (31.10.2016), Bilidix (31.10.2016), Mietkunde (31.10.2016), Radio/Active (31.10.2016), 0800 (31.10.2016), Viennaandy (31.10.2016), Geigerzähler (01.11.2016), Twingo (01.11.2016), Pieeet (01.11.2016), Niko (01.11.2016), lieblingsbesuch (01.11.2016), Kombifan74 (01.11.2016), MDRIVER-BRA (01.11.2016), tremlin (01.11.2016), chm80 (01.11.2016), PrognoseBumm (01.11.2016), MIETWAGEN-FAN (01.11.2016), Ignatz Frobel (01.11.2016), Red (01.11.2016), captain88 (01.11.2016), In-Ex-Berliner (01.11.2016), SmileY (01.11.2016), Chill&Travel (01.11.2016), Cpt.Tahoe (01.11.2016), Clycer (01.11.2016), zally (01.11.2016), HH-Flake (01.11.2016), J.S. (01.11.2016), Neuschwabe (01.11.2016), CruiseControl (01.11.2016), Nightcruiser (02.11.2016), giftmischer (02.11.2016)

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 588

Danksagungen: 33536

  • Nachricht senden

2

Montag, 31. Oktober 2016, 19:32

nur zur Klarstellung, nicht das Auto ist eine Katastrophe sondern die Klassifizierung bei Sixt in SFMR/SFAR und somit ein upgrade zu IWMR und SWMR.

wenn ich sowas buche erwarte ich, dass ich das Fahrrad quer ins Auto bekomme ohne hinzugucken.
dass das mit dem mokka nicht funktioniert, hast du ja schon von dir aus geschrieben.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Dauerpendler (31.10.2016), Geigerzähler (01.11.2016), Chill&Travel (01.11.2016), Neuschwabe (01.11.2016), CruiseControl (01.11.2016)

invator

Profi

Beiträge: 1 159

Registrierungsdatum: 25. Juni 2013

Wohnort: Würzburg

Beruf: Schiffbauingenieur

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 68257

: 7.63

: 315

Danksagungen: 2551

  • Nachricht senden

3

Montag, 31. Oktober 2016, 19:40

Netter Bericht, danke.
Hast du vll noch Fotos vom Innenraum, auch mit der Beleuchtung?
Beim Lack musste ich sofort an diesen Funkellack beim Autoscooter denken :D

Sicherlich mag der Mokka kein schlechtes Auto sein, Corsa bin ich auch zwei mal gefahren und fand den eig. ganz in Ordnung.
Bei mir (und vermutlich auch einigen anderen) ist es eher diese Mini-, Lifestyle-, Crossover-, Coupé-, Schießmichtot- SUV, das nicht gefällt. Aber die Nachfrage scheint ja da zu sein.



Ich will mal den Mittezwanzigjährigen hier sehen, der sich die S-Klasse, den GTI Clubsport oder den 335d wirklich leisten kann, den er dauernd fährt und deswegen meint, alles darunter entspräche nicht seinem Anspruch.


:whistling:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Dauerpendler (31.10.2016), timber (01.11.2016)

Dauerpendler

Pendelt vor sich hin

Beiträge: 4 458

Registrierungsdatum: 19. März 2015

Wohnort: Stuttgart

: 58833

: 7.02

: 350

Danksagungen: 4872

  • Nachricht senden

4

Montag, 31. Oktober 2016, 19:41

Ich würde mich, wenn vorhanden, noch über weitere Bilder aus dem Innenraum und ein paar Worte zum Verbrauch freuen. Darüber hinaus wäre ich für einen kurzen Platzvergleich mit dem Skoda Superb dankbar.
Hat nun auch ein schwarzes Kärtchen - Privilege Elite VIP. Das Ende der Welt kann jetzt kommen :106:

Ewok1608

Fortgeschrittener

  • »Ewok1608« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 279

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2015

: 31050

: 7.15

: 164

Danksagungen: 399

  • Nachricht senden

5

Montag, 31. Oktober 2016, 19:57

Bilder vom Innenraum habe ich leider keine, hätte ich vielleicht vorher dran denken sollen. Da muss ich dann leider auf Google verweisen.

Der Verbrauch ist schwierig einzuordnen: Ich habe am Ende errechnete 7,4 Liter gehabt. Die Fahrweise war gemischt, von ruhig bis dynamisch war alles dabei. Zudem hat das Auto nunmal keine geringe Stirnfläche. Und ich habe das Auto schätzungsweise etwas voller getankt, als ich es selbst übernommen habe, was das Ergebnis nochmal verfälscht. Ich denke, der Wert ist ganz okay für so ein Auto.

Also ich selbst mag keine SUV - so finde ich den Tiguan z.B. einfach nicht cool, allein weil er keinen Mehrwert bietet: Platzangebot mau, Bodenfreiheit mau, dafür Verbrauch und Preis hoch. Ähnliches könnte man auch über den Mokka sagen, aber irgendwie war mir das Auto so sympathisch, dass es mich nicht so stört.

Den Vergleich vom Platzangebot zum Superb kann ich leider nicht ziehen, da ich den Superb noch nicht gefahren bin. Höchstens einen Passat. Hier hat der Passat auf der Rückbank vielleicht ein klein wenig mehr Platz, aber nicht übermäßig mehr. Vom Kofferraum her ist der Mokka natürlich unterlegen, sowohl der Limousine als auch dem Kombi. Der liegt im normalen Zustand etwa auf Golf-Niveau.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Geigerzähler (01.11.2016)

Dauerpendler

Pendelt vor sich hin

Beiträge: 4 458

Registrierungsdatum: 19. März 2015

Wohnort: Stuttgart

: 58833

: 7.02

: 350

Danksagungen: 4872

  • Nachricht senden

6

Montag, 31. Oktober 2016, 20:06

Danke für die Rückmeldung. Aber dann muss ich den Mokka leider weiterhin als Zonk auffassen, wenn ich, wie vorletzte Woche geschehen, Superb buchte und Mokka bekommen sollte. Insoweit hat EW mit der falschen Eingruppierung absolut Recht.
Hat nun auch ein schwarzes Kärtchen - Privilege Elite VIP. Das Ende der Welt kann jetzt kommen :106:

x-conditioner

TOP VIP Kunde

Beiträge: 4 538

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2011

Wohnort: Bremen

Beruf: TV-Kritiker im Homeoffice

: 58585

: 7.48

: 205

Danksagungen: 13513

  • Nachricht senden

7

Montag, 31. Oktober 2016, 21:04

Hier sollten einige mal von ihrem hohen Ross heruntersteigen. Die ganzen Fahrten im gemieteten Oberklasse-Fahrzeug haben sie den Bezug zur Realität verlieren lassen. Ich will mal den Mittezwanzigjährigen hier sehen, der sich die S-Klasse, den GTI Clubsport oder den 335d wirklich leisten kann, den er dauernd fährt und deswegen meint, alles darunter entspräche nicht seinem Anspruch.
Die Aussage ist völlig daneben, sorry aber das geht nicht.
Nur weil ich mir die Autos nicht KAUFEN kann, bin ich nicht berechtigt Kritik zu äußern? Geht's noch?

Mich haben viele kleine Autos begeistern können egal ob es ein Polo TDI, Mini Cooper 136 PS, Beetle Cabrio oder Peugeot 5008 war. Und auch den neuen Corsa als 90 PS Benziner fand ich durchaus angenehm zu fahren.
Der Mokka bleibt für mich weiterhin generell als Auto und insbesondere im Kontext, für welche Klassen man ihn nun mal bekommt, einfach einer der großen Zonks.

- Wenn ich IWMR buche mit RQ großer Kombi und ich dann sogar noch als Upgrade nen Mokka bekommen soll, dann geht das gar nicht.
- Die Opel Automatik finde ich grausam, hatte ich im Insignia und die ist einfach nur ultimativ schnarchig, antike Wandlercharakteristik und sorgte für etwa 1,5 Liter Mehrverbrauch bei sehr ruhiger Fahrweise ggü dem gleichen Fahrzeug als Handschalter. Da muss man Automatik Fahren schon sehr lieben um die gut zu finden.
- Ich hasse SUV wie die Pest
- Ich finde den Mokka extrem hässlich und altbacken (was er auch ist)
- Die SUV Bauart hat nur Nachteile und keine Vorteile, außer höher zu Sitzen zb. im Vergleich zu einem Astra.

Ich denke auf viele trifft das Oben ebenso zu, und die verreißen den Mokka nicht, weil sie sich so einen drauf abgeilen, was sie doch sonst für fette Karren fahren, sondern weil es einfach den subjektiven Geschmack und objektiven Anspruch der meisten Mitglieder hier nicht trifft.
Beste Mieten seit 2011:
Audi TT 2.0 TFSI quattro, Audi A6 2.0 TDI, Audi A6 3.0 TDI quattro, BMW 330d, 335d Coupé, 335ix, 430dx (GC), 530dx, 535dx, 640d Coupé, 740dx, 760Li, BMW Z4 35is, Jaguar F-Type Cabrio, VW Golf GTI

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Dauerpendler (31.10.2016), Scimidar (31.10.2016), inyaff (31.10.2016), WhitePadre (31.10.2016), Crazer (31.10.2016), Sundose (31.10.2016), gruenli (31.10.2016), Crashkiller (31.10.2016), invator (31.10.2016), cookiezZ (01.11.2016), Brutus (01.11.2016), Neuschwabe (01.11.2016), tobias.S (01.11.2016), TheKingLouis (03.11.2016)

Kami1

An upgrade a day keeps the doctor away

Beiträge: 1 318

Registrierungsdatum: 1. Juli 2012

Wohnort: Frankfurt

Danksagungen: 1548

  • Nachricht senden

8

Montag, 31. Oktober 2016, 21:43

Fühlst du dich angesprochen durch die Beschreibung oder warum so gereizt?

Er hat schon recht, es gibt genug Leute hier im Forum die so denken. Darüber hinaus sind die wenigsten, die hier den Mokka kritisieren, diesen überhaupt mal gefahren. Kritik ohne Wissen/eigene Erfahrung ist immer so eine Sache..

Um die Fahrzeugeinstufung geht und ging es nicht, natürlich ist die Banane. Wird auch niemand widersprechen.

Der Rest ist Geschmackssache.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Viennaandy (31.10.2016), Geigerzähler (01.11.2016), SmileY (01.11.2016), CruiseControl (01.11.2016)

Sitzheizung

Fortgeschrittener

Beiträge: 241

Registrierungsdatum: 11. Februar 2012

Aktuelle Miete: Audi A3 2.0TDI s-tronic

: 45008

: 7.52

: 174

Danksagungen: 1292

  • Nachricht senden

9

Montag, 31. Oktober 2016, 21:50

Nachdem ich drei davon gefahren bin und über einen berichtet habe (bei EC als CCAR, also vernünftig eingruppiert) kann ich sagen, dass der Mokka positive und negative Aspekte hat...wie jedes andere Auto auch.

Allerdings ist die Kombination 1.4 Turbo mit Automatik wirklich ziemlich unterirdisch (lahm, träge und durstig), mit dem Schaltgetriebe kommt aber tatsächlich Fahrspaß auf. Das Infotainment find ich auch unintuitiver als die angesprochenen von Renault (zumindest das R-Link 2), Mercedes (Garmin mit großem Display) oder Ford (SYNC 3, bis auf die Gedenksekunde und das fehlende haptische Feedback auch SYNC 2).

Das Design hingegen find ich bei der Front eigentlich ziemlich gelungen, die Kopffreiheit enorm und die Verarbeitung gut. Die Ausstattung lässt für CCAR auch keine Wünsche offen (Xenon mit AFL, Sitz- und Lenkradheizung, Navi mir Rückfahrcam).

Ich breche sicher nicht in Jubelstürme aus, wenn mal wieder nix als ein Mokka auf dem EC-Hof steht, aber Leben kann man mit dem Wagen auf alle Fälle.

WhitePadre

hat Skoda überlebt

Beiträge: 547

Danksagungen: 979

  • Nachricht senden

10

Montag, 31. Oktober 2016, 21:52

Fühlst du dich angesprochen durch die Beschreibung oder warum so gereizt?

Er hat schon recht, es gibt genug Leute hier im Forum die so denken. Darüber hinaus sind die wenigsten, die hier den Mokka kritisieren, diesen überhaupt mal gefahren. Kritik ohne Wissen/eigene Erfahrung ist immer so eine Sache..

Um die Fahrzeugeinstufung geht und ging es nicht, natürlich ist die Banane. Wird auch niemand widersprechen.

Der Rest ist Geschmackssache.
Ich finde die von @x-conditioner: angesprochene Beschreibung unverschämt. Wir sind hier ja nicht im Kommunismus, oder?
Wenn ich manche so denken, dann ist das eben so, aber sich hier als großer Moralapostel und "ich-zeige-mit-dem-Finger-auf-Euch" zu machen ist einfach nicht. Wer es sich leisten kann nur "Oberklasse" zu buchen, dem sei es gegönnt. Den Vogel abgeschossen hat @Ewok1608: ja mit der Feststellung, dass man nur Sachen beurteilen darf, welche man sich leisten kann. Interessanter Gedanke, wirklich. Um sich auf dieses Nievau zu begeben: Kannst Du dir den Mokka leisten?
Die Entschlossenheit ist im Einzelfall ein Akt des Mutes, wenn sie zum Charakterzug wird, eine Gewohnheit der Seele.

Carl Philipp Gottfried von Clausewitz
(1780 - 1831),
preußischer General, Militärtheoretiker und Schriftsteller

Dauerpendler

Pendelt vor sich hin

Beiträge: 4 458

Registrierungsdatum: 19. März 2015

Wohnort: Stuttgart

: 58833

: 7.02

: 350

Danksagungen: 4872

  • Nachricht senden

11

Montag, 31. Oktober 2016, 21:57

Die Wahrheit liegt wohl irgendwo in der Mitte. Daher sind extrem positive bzw. negative Aussagen nicht ganz angemessen. Der Mokka hat für einen gewissen Kundenkreis seine Berechtigung. Ich für meinen Teil kann allenfalls die hohe Sitzposition nachvollziehen, die Bauform und der doch häufig anzutreffende hohe Verbrauch schrecken mich ab. Ich habe meinen Opel Signum zuvor gern gefahren und war auch von der Kreativität der Opelbauer begeistert. Da sah mein vorheriger Audi A3 ziemlich alt dagegen aus. Trotzdem störten mich damals schon der hohe Verbrauch und dann leider auch die teuren Ersatzteile bei Opel.

Trotzdem kann und darf man das Fahrzeug und dessen Einstufung kritisieren. Daran ändert auch eine gute Ausstattung nichts, wenn ich ein Fahrzeugklasse mit entsprechender Platzzusage buche.

Ich bin noch nie S-Klasse oder 7er gefahren und buche meist zweck- und preismäßig. Durch glückliche Umstände konnte ich tolle Fahrzeuge fahren, die ich mir sicher auch nicht leisten kann bzw. möchte. Zudem nehme ich als Langstreckenfahrzeug immer wieder gern einen Skoda Superb und halte mich an den Spruch, buche, was du fahren willst. Und in diesem Fall ist ein Opel Mokka für mich keine Alternative, was ich dann deutlich formuliere. Letztes Wochenende hätte ich den Opel Mokka bei überschaubarer Strecke sogar mal getestet, allein, er wurde mir gar nicht angeboten und war in der App nur gegen deutliches Upsell zu haben.
Hat nun auch ein schwarzes Kärtchen - Privilege Elite VIP. Das Ende der Welt kann jetzt kommen :106:

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

PrognoseBumm (31.10.2016), Scimidar (31.10.2016), Dresdner (01.11.2016), chm80 (01.11.2016), SmileY (01.11.2016), giftmischer (02.11.2016)

PrognoseBumm

Interrent Diamond Elite VIP

Beiträge: 532

Registrierungsdatum: 15. März 2016

Danksagungen: 1728

  • Nachricht senden

12

Montag, 31. Oktober 2016, 22:37

Danke für den unvoreingenommenen Bericht! Mich interessieren gut gemachte Brot-und-Butter-Autos und kleine Perlen genau so sehr wie die deutschen Dickschiffe. Ich denk aber, dass geht den meisten hier im Forum so.

Den Mokka finde ich zu kompromissbelastet, wie eigentlich die ganze Klasse. Der Vorteil früher SUVs, die gute Sicht, wird bei den meisten aktuellen Modellen (Mokka, GLA, etc.) durch pseudo-sportliches Design wieder verbaut. Dann bleiben nur noch Nachteile.

Die Snob-Diskussion droht gerade hässlich zu werden, aber bei mir ist es so: Ein Auto zu mieten ist für mich finanziell günstiger als ein eigenes vorzuhalten. Ich brauche nur abundzu eines. Ich kann mir keinen BMW leisten, aber ich kann mir leisten, einen zu mieten. Also warum nicht?

Eigentlich geht es nur um die Klassifizierung bei Sixt, Eurowoman hat dazu alles Nötige gesagt. Hier wird Preis/Leistung von Mietangeboten diskutiert, und da presst Sixt den Mokka in eine Rolle, die weder dem Auto noch den Kunden gerecht wird.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Dauerpendler (31.10.2016), EUROwoman. (01.11.2016), Mickey90 (01.11.2016), giftmischer (02.11.2016)

cmcs2014

Fortgeschrittener

Beiträge: 248

Registrierungsdatum: 8. November 2014

Wohnort: Neustadtk

Danksagungen: 255

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 1. November 2016, 02:00

Das ist doch einfach wie immer eine Geschmackssache. Der eine findet einen Mokka optisch cool, der andere findet ihn zum Kotzen. Der eine zählt einen 1,6 Liter Motor, Teillederaussttung und Ambientebeleuchtung als Highlights auf, wiederrum der nächste findet sowas nichtmal der Rede wert. Da wird man nie auf einen Nenner kommen.
:203: :202: :204: :205: :220:. :221: ... Alle in den letzten Jahren schon durch.....

Das Fahren auf der Autobahn wäre weniger Stressig würden die anderen einfach Zuhause bleiben.....

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 588

Danksagungen: 33536

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 1. November 2016, 07:17

Fühlst du dich angesprochen durch die Beschreibung oder warum so gereizt?

Er hat schon recht, es gibt genug Leute hier im Forum die so denken. Darüber hinaus sind die wenigsten, die hier den Mokka kritisieren, diesen überhaupt mal gefahren. Kritik ohne Wissen/eigene Erfahrung ist immer so eine Sache..

Um die Fahrzeugeinstufung geht und ging es nicht, natürlich ist die Banane. Wird auch niemand widersprechen.


Das ist natürlich n tolles Argument.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Bayernlover

Fortgeschrittener

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 23. Mai 2016

Wohnort: Dresden

: 17300

: 7.99

: 40

Danksagungen: 276

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 1. November 2016, 08:51

Ich bin ihn auch noch nicht gefahren, weil ich meistens größere Klassen an nem Flughafen buche - aber trotzdem danke für den Bericht. Mir wäre der allein schon fürs Anforderungsprofil nichts, außerdem ist er kein Premium :D

Ein befreundetes Ehepaar ist dieses Jahr übrigens von München ins Ruhrgebiet gefahren, einen Neuwagen abholen. Dafür hatten sie ein Auto gemietet und bekamen einen Mokka. Das witzige dabei: am Ende bekomme ich eine SMS, dass sie ja so ein tolles Auto bekommen hätten, womit sie gar nicht gerechnet hatten...so kann es auch gehen. Ich glaube fast, wir sind nicht repräsentativ ;)
Premiumopfer.
Nach dreimal :205: mittlerweile bei :203: sehr glücklich.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Pieeet (01.11.2016), Scimidar (01.11.2016), giftmischer (02.11.2016)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.