Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 707

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

31

Montag, 15. Juni 2009, 22:45


Ein 4-Rad-Antrieb ist in manchen Gebieten von Deutschland schon nötig...meine Eltern zB wohnen im Allgäu und würden sich auch mit einem C 200K begnügen. Aber weils ein Allradler sein musste, gab's am Ende doch den C 280 4MATIC. Und sowohl ich als auch die restliche Famillie weiß den Allradantrieb zu schätzen...also die Aussage, dass das überflüssig sei, kann man nicht pauschalisieren.


Jedoch haben Sie eine Limo gekauft und keinen GLK oder X3 das ist doch der Punkt.
Aber Verbrauch und CO2 Ausstoß sind wie die von dir kritisierten SUVs nur mit weniger Platz.
:202:

cylle

Meister

Beiträge: 1 984

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

32

Montag, 15. Juni 2009, 22:47


Ein 4-Rad-Antrieb ist in manchen Gebieten von Deutschland schon nötig...meine Eltern zB wohnen im Allgäu und würden sich auch mit einem C 200K begnügen. Aber weils ein Allradler sein musste, gab's am Ende doch den C 280 4MATIC. Und sowohl ich als auch die restliche Famillie weiß den Allradantrieb zu schätzen...also die Aussage, dass das überflüssig sei, kann man nicht pauschalisieren.


Jedoch haben Sie eine Limo gekauft und keinen GLK oder X3 das ist doch der Punkt.
Aber Verbrauch und CO2 Ausstoß sind wie die von dir kritisierten SUVs nur mit weniger Platz.


Genau. Das Teil frisst eigentlich total viel. In der Stadt mit viel Stop-and-go kommt man auf gute 13 Liter. Landstraße KANN man mit 10 Litern fahren. Aber das wird jetzt zu OT...
Letzte Mietwagen von Sixt: A 180 CDI Autotronic, VW Golf VI 2.0 TDI DSG , BMW 730d , S 320 CDI, A3 2.0 TDI, 520dA :thumbsup: :203:

öffes_fra

Schüler

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 13. Mai 2009

  • Nachricht senden

33

Montag, 15. Juni 2009, 22:58

Zitat

7,2 l/100km; 139 (159–164)
E 350cdi 4Matic

Zitat

8,9–9,5 l/100km; 235–250 g/kg
M 350cdi 4Matic

Eure Aussagen sind völlig falsch. Oder sind für euch 1,7l kein Unterschied?

vonPreussen

Vornehm geht die Welt zugrunde

Beiträge: 17 739

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3646

  • Nachricht senden

34

Montag, 15. Juni 2009, 23:02

@öffes_fra, du merkst auch total nicht was hier diskutiert wird, du rennst wie ein hysterischer Grüner durch die Gegend herum und schreist nur das was in dein Weltbild passt.

Zitat

Im Vergleich mag das sein. Wieso muss eine Karosserie (eine Hülle) soviel mehr Verbrauch verursachen ohne wirklichen Zusatznutzen? Mehrverbrauch ohne Mehrwert


Das wurde in diesem Thread schon mehrfach wiederlegt. Das braucht zwar nicht deine Ansichtssache zu sein, aber du solltest auf jeden Fall akzeptieren das Leute gute Gründe haben um sich für ein SUV zu entscheiden. Du bist aber wie ein Tonbandrecorder, und spielst immer die gleiche Nummer ab ohne zu reagieren auf was die Aussenwelt dir sagt.

Zitat

Was ist zum Beispiel mit 5 vs. 7 Sitze. Äpfel vs. Birnen der Vergleich 530d und X5 3.0d wäre fair.


Den X5 gibt es auch mit 7 Sitzen, soviel zu deiner Glaubwürdigkeit.

Zitat

Jedoch sind alle genannten Dinge völlig überflüssig - außer der Motor.


Aus eigenen Erfahrungen kann ich dir sagen das Allradantrieb auch in Hamburg einen Vorteil schafft, Stichwort "Leistung + Regenwetter" (das West-Europaische Klima ist ja fur sein Regenwetter bekannt). Das höhere Gewicht wird aber wieder wett gemacht durch den Komfortzuwachs der ein X5 im Vergleich zum 530d hat, Stichwort "Entspanntes fahren".

Zitat

Ich sehe Autos nicht als Statussymbol - meine rein rationale Betrachtung führt zu dem Schluss - dass die Bauart einen ungerechtfertigten Mehrverbrauch mit sich bringt.

Wenn alle Menschen rationaler handeln würden, gäbe es dieses Fahrzeugsegment nicht. Deshalb meine Vermutung, dass der Kauf bzw. Anmietung ein anderes Bedürfnis befriedigt wird. Z.B. Statusgehabe.


Ich sehe Autos nicht als Statussymbol - meine subjektive und eingeschränkte Betrachtung führt zu dem Schluss - dass die Bauart einen >>>>>für mich!<<<<<< ungerechtfertigten Mehrverbrauch mit sich bringt.

Das dein Schluß damit auch jeglichen Grund entbehrt, ist jedem im Forum wohl klar, ausser dir.

Zitat

Ich will gar nichts bestrafen. Es ist wieder mal eine tolle Haltung fest zustellen. Ganz wie bei den achso bodenlosfrechen Bänkern und Bösenleute. Gewinne privatisieren und Verluste der Gemeinheit aufbürden. Wer zahlt denn die schweren Verletzungen bei Fussgängern, die Umweltschäden, die knapperen Rohstoffe und die abgenutzen Straßen?

Ein fairer Ausgleich muss her, wenigstens ist nun die steuerliche Bevorzugung endlich abgeschafft.


Scheinbar verstehst du nicht das es auch andere Fahrzeuggattungen (MPV"s) gibt, die genau so schwere Verletzungen, Umwelt- und Straßenschäden verursachen. Zum Teil haben diese Fahrzeuge nicht die modernen Technologien wie die SUV's von BMW, Audi etc., und belasten Umwelt und Verkehr noch stärker. Aber trotzdem ziehst du nur über die SUV's her, woraus ich schließe das es dir nicht um die Umwelt geht (dann würdest du ja Konsequent auch andere Fahrzeuggattungen verurteilen), aber das irgendein komisches Weltbild hast was al deine Frustrationen und Entäuschungen im Leben auf die SUV's projeziert. Oder du bist einfach ein Opfer von populistischer Meinungsmache, das kann auch noch sein.
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

Beiträge: 707

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

35

Montag, 15. Juni 2009, 23:02

Eure Aussagen sind völlig falsch. Oder sind für euch 1,7l kein Unterschied?


Dafür bekommt man aber doch auch mehr... Mehr Platz gerade im Innenraum und eine bessere Übersichtlichkeit.
:202:

Skypaddi

Individueller Benutzer

Beiträge: 11 260

Danksagungen: 5984

  • Nachricht senden

36

Montag, 15. Juni 2009, 23:05

Ich mag SUV´s man sitzt schön hoch und stärkt die Wirtschaft durch das öftere besuchen der Tankstelle. Ob ich jetzt 10l/ 100km oder 16l/100km brauche, das ist bei den Umweltverschmutzungen in Asien, USA und einigen anderen Kontinenten sowieso egal!! 8)

Und jetzt noch mehr Popcorn!! ;)
Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen. Was wir hinterlassen ist nicht so wichtig wie die Art, wie wir gelebt haben. Denn letztlich [...] sind wir alle nur sterblich.”
Jean Luc Piccard

Marvin_0

Topview Einparker

Beiträge: 11 508

Danksagungen: 1418

  • Nachricht senden

37

Montag, 15. Juni 2009, 23:06

@öffers_fra:

Dein Problem bei der Sache ist denke ich, dass du dich garnicht auf Argumente der Gegenseite einlassen möchtest.
Du erzählt von widersprüchen in unseren posts, dabei sind deine doch umso dramatischer. Du lässt dich nicht in deiner Freiheit berauben, und forderst damit dass andere keine SUV's fahren dürfen. Jeder müsste hier merken dass eine Gesellschaft mit solch einer Denkweise nicht existieren könnte. Aber so ist es eben.
Im Prinzip sollten wir uns alle Vorwürfe machen. Anstatt Mietwagen und Autos zu nutzen könnten wir einfach alle Bus und Bahn fahren, und wären dann ja viel freier.
Zusätzlich kaufen wir keine Dinge mehr, damit die Industrie (deren Umweltbelastung irgendwie immer unbeachtet bleibt) abrüsten muss. wenn wir dann aufhören elektrischen Strom zu erzeugen, sind wir der Freiheit noch ein Stück näher gekommen. Leider schwinden dann die Wälder, da ja ohne Kunststoff und Metallherstellung eine riesige Menge an Holz benötigt wird (von wärme und energie mal abgesehn).

Der mehrverbrauch einen SUV hat einen nutzen: Er befriedigt den Fahrer. Nicht durch den Verbrauch, sondern dadurch dass der Fahrer sich den Wunsch dieses fahrzeug zu bewegen erfüllt. Warum es so ein fahrzeug sein muss ist doch uninteressant. Genauso wie es mich nicht interessiert warum der Porsche fahrer Porsche fährt. und ganz in ernst: ein x5 diesel ist doch sowas von vernünftig. Schau doch mal bei AMG vorbei und erkundige dich dort über deren verbräuche... Oder fahr einfach nur mal eine S-Klasse als Benziner. Dann weißt du was wirklich unvernünftig ist. ein gehobenes Alltagsauto ala X5 mit sicherheit nicht!
<-- hat'n Bandmaß wat acht Meter lang is

gubbler

Erleuchteter

Beiträge: 3 080

: 8251

: 11.60

: 22

Danksagungen: 3452

  • Nachricht senden

38

Montag, 15. Juni 2009, 23:21

Also ich muss auch sagen, dass ich lieber 500 PS in einer Limousine fahre, als in einem SUV.

Immer interessant, dass die Autos in den Ökodiskussionen immer an den Pranger gestellt werden, wo deren Anteil an den Umweltbelastungen nur ein ganz geringen Teil ausmacht.
Gott hat die Erde nur einmal geküsst. Genau an der Stelle, wo jetzt Affalterbach ist!

Wenn ich schneller fahre, ist auch die Umweltverschmutzung schneller wieder vorbei.


Marvin_0

Topview Einparker

Beiträge: 11 508

Danksagungen: 1418

  • Nachricht senden

39

Montag, 15. Juni 2009, 23:23

Immer interessant, dass die Autos in den Ökodiskussionen immer an den Pranger gestellt werden, wo deren Anteil an den Umweltbelastungen nur ein ganz geringen Teil ausmacht.
Das ist ja der Punkt der mich so rasend macht...
<-- hat'n Bandmaß wat acht Meter lang is

vonPreussen

Vornehm geht die Welt zugrunde

Beiträge: 17 739

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3646

  • Nachricht senden

40

Montag, 15. Juni 2009, 23:23

Immer interessant, dass die Autos in den Ökodiskussionen immer an den Pranger gestellt werden, wo deren Anteil an den Umweltbelastungen nur ein ganz geringen Teil ausmacht.


Ich wollte es nur noch Mal eben auf den Punkt bringen, damit es ja nicht überlesen wird. :103:
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

Beiträge: 707

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

41

Montag, 15. Juni 2009, 23:23


Immer interessant, dass die Autos in den Ökodiskussionen immer an den Pranger gestellt werden, wo deren Anteil an den Umweltbelastungen nur ein ganz geringen Teil ausmacht.
:59:

Genaue Zahlen kann ich nicht nennen, aber gegenüber der Industrie ist das ein Tropfen auf dem heißen Stein. Von BRIC Staaten wollen wir hier gar nicht sprechen...
:202:

Skypaddi

Individueller Benutzer

Beiträge: 11 260

Danksagungen: 5984

  • Nachricht senden

42

Montag, 15. Juni 2009, 23:30

also ich lasse aus genau diesem Grund IMMER in die Remarks folgendes reinschreiben:

BITTE DAS FAHRZEUG MIT DEN HÖCHSTEN VERBRAUCH!!!! Ich will die Wirtschaft stärken! Uns Deutschen geht es doch so schlecht!!
Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen. Was wir hinterlassen ist nicht so wichtig wie die Art, wie wir gelebt haben. Denn letztlich [...] sind wir alle nur sterblich.”
Jean Luc Piccard

öffes_fra

Schüler

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 13. Mai 2009

  • Nachricht senden

43

Montag, 15. Juni 2009, 23:45

Zitat

Genaue Zahlen kann ich nicht nennen, aber gegenüber der Industrie ist das ein Tropfen auf dem heißen Stein. Von BRIC Staaten wollen wir hier gar nicht sprechen...


Wenn jeder so handeln würde... gute Nacht zivilisierte Welt

Zitat

Dein Problem bei der Sache ist denke ich, dass du dich garnicht auf Argumente der Gegenseite einlassen möchtest.


Klar will ich dass, bis jetzt habe ich nur noch kein vernünftiges Argument gehört.

Zitat

Der mehrverbrauch einen SUV hat einen nutzen: Er befriedigt den Fahrer.


Das ist genau meine These

Zitat

Oder fahr einfach nur mal eine S-Klasse als Benziner.


Tue ich aus Prinzip nicht

Zitat

Dann weißt du was wirklich unvernünftig ist. ein gehobenes Alltagsauto ala X5 mit sicherheit nicht!


Das sehe ich anders. Liegt an meiner Haltung nicht rationale Gründe als vernünftig zu zulassen.

Zitat

Im Prinzip sollten wir uns alle Vorwürfe machen. Anstatt Mietwagen und Autos zu nutzen könnten wir einfach alle Bus und Bahn fahren, und wären dann ja viel freier.


Nein, das sehe ich anders. Die Energiebilanzen der Bahn sind der größte Mist. Im Einzelfall gibt es aber keine vernünftige Alternative.

Zitat

Zusätzlich kaufen wir keine Dinge mehr, damit die Industrie (deren Umweltbelastung irgendwie immer unbeachtet bleibt) abrüsten muss. wenn wir dann aufhören elektrischen Strom zu erzeugen, sind wir der Freiheit noch ein Stück näher gekommen. Leider schwinden dann die Wälder, da ja ohne Kunststoff und Metallherstellung eine riesige Menge an Holz benötigt wird (von wärme und energie mal abgesehn).

:121:

Ich habe Fakten geliefert, das wurde mal gelassen überlesen. 1,7l mehr bei 30.000km jährlich fürs Ego. Nicht schlecht.

Marvin_0

Topview Einparker

Beiträge: 11 508

Danksagungen: 1418

  • Nachricht senden

44

Montag, 15. Juni 2009, 23:56

Ich habe Fakten geliefert, das wurde mal gelassen überlesen. 1,7l mehr bei 30.000km jährlich fürs Ego. Nicht schlecht.
Ach komm.... Ich habe doch bereits erwähnt das es hier durchaus um persönliche Vorlieben, und nicht um Ego geht. Wieso Fährst du denn LDAR?????? Ein Fox wäre viel wirtschaftlicher. Aber du musst deine Kunden ja mit nem Benz oder ner BMW Kutsche da rumfahren. Der Passt doch auch in nen anderes Auto rein. Also obacht welche unterstellungen du als "rationale begründung" ansiehst.
<-- hat'n Bandmaß wat acht Meter lang is

vonPreussen

Vornehm geht die Welt zugrunde

Beiträge: 17 739

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3646

  • Nachricht senden

45

Montag, 15. Juni 2009, 23:57

Zitat

Klar will ich dass, bis jetzt habe ich nur noch kein vernünftiges Argument gehört.


Du willst die vernünftigen Argumente nicht hören, das ist ganz etwas anderes. Und jetzt ab ins Bett mir dir. :63:
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.