Sie sind nicht angemeldet.

RedMini

Fortgeschrittener

  • »RedMini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 501

Danksagungen: 138

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 1. September 2009, 15:09

Audi A6 Allroad 3.0 TDI | Europcar Frankfurt Flughafen

Vermieter: Europcar
Anmietstation: Frankfurt Flughafen
Rückgabestation: Dillingen/Saar
Kilometerstand bei der Abholung: 3.457
Gefahrene Kilometer: 213
Gebuchte Klasse: LFAR
Erhaltene Klasse: PFAR
Erhaltenes Fahrzeug: Audi A6 Allrad 3.0TDI
Dauer: 1 Tag
Zulassungskreis: HH-H
Erstzulassung: Juli 09
Ausstattungen: Ledersitze, Navi, Tempomat, etc etc etc


Anmietung:
Die Buchung über das System wurde ca 4 Wochen vor Anmietung, mit Wunsch Diesel und Q7 oder Q5. Als wir nach unserer Hochzeitsreise am Gepäckstanden, lief eine sehr nette Dame von EC am Gepäckband entlang mit unserem Namen... Leider konnte EC uns keine dieser gewünschten Wagen zur Verfügung stellen, der Q7 wurde 2 Stunden vor unserer Anmietung von einem anderen Kunde gegen die Wand gesetzt. Die RSA entschuldigte sich mehrmals und gab uns als alternative den A6 Allrad oder deinen X5 zur Auswahl, hatte beide Schlüssel dabei. Wir entschlossen uns für den A6, sind dann auch umgehend zum VIP Parkplatz gebracht worden.

Fahrzeug:
Nach einem 17 Stunden Trip aus Kalifornien war dieses Fahrzeug für mich, das bisher angenehmste und beste von A nach B zu kommen. Habe den Wagen mal auf ca 240km/h gebracht..dies ohne Probleme. Auch das Kurvenverhalten war sehr gut.
Bitte entschuldigt, habe mich mit dem Wagen aufgrund derAnmietung direkt nach unerer Reise nicht intensiv beschäft. Hatt zwar bisher noch nicht das Vergnügen mit einem Q5/7, aber den A6 Allrad 3.0TDI würd ich nem X5 sofort wieder vorziehen.

Danke an :202: sehr guter Service




Vorsprung durch Taktik

spooky

Unglaublich aber da.

Beiträge: 7 919

Danksagungen: 6056

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 1. September 2009, 15:34

Danke für die Bilder und den (äußerst) kurzen Bericht! Auch wenn du nicht jedes Detail des Auto kennst, so bist du doch dennoch damit gefahren, oder?
Gibt es relevante Unterschiede zum normalen A6 Avant? Indirekter? Unsportlich? Komfortabel? Oder sehr ähnlich?

würde mich über ein paar Infos freuen!

Kaffeemännchen

Herr der Ringe

Beiträge: 28 171

Danksagungen: 23805

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 1. September 2009, 15:43

Danke für deinen Bericht!

Hatt zwar bisher noch nicht das Vergnügen mit einem Q5/7, aber den A6 Allrad 3.0TDI würd ich nem X5 sofort wieder vorziehen.


Halte ich für eine sehr steile These.
Da vergleist du aber Äpfel mit Birnen.

Denke nicht, dass man die Fahrzeuge auch nur annähernd miteinander vergleichen kann.
Und auch dieser Tag geht wieder mal langsamer vorbei als Reiner Calmund am Buffet...

4

Dienstag, 1. September 2009, 15:55

Das Ding heißt Audi A6 allroad ;)

hobbes01

weiss was er mietet

Beiträge: 11 428

Registrierungsdatum: 8. April 2009

Danksagungen: 14731

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 1. September 2009, 16:50

Freut mich das es mit dem Meet&Greet Service in FRA geklappt hat auch wenn es kein Q5/Q7 wurde.

judyclt

Profi

Beiträge: 1 516

Registrierungsdatum: 29. April 2009

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 1. September 2009, 17:06

Allroad und X5 sind wirklich sehr unterschiedlich, aber ich kann es verstehen,
wenn man den A6 bevorzugt.
:)

RedMini

Fortgeschrittener

  • »RedMini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 501

Danksagungen: 138

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 1. September 2009, 17:25

Gibt es relevante Unterschiede zum normalen A6 Avant? Indirekter? Unsportlich? Komfortabel? Oder sehr ähnlich?

würde mich über ein paar Infos freuen!


Im Vergleich find ich den normalen A6 Avant sportlicher, während ich bei Geräuschpegel und den Komfort nicht den normalen Avant nehmen würde...


X5 oder A6 allroad:
klar geb ich Kaffeemännchen recht, die Wagen sind recht verschieden und man kann sie eigentlich nicht wirklich vergleichen. Da ich jedoch mehr Audi bevorzuge, und mir der X5 nicht wirklich liegt würd ich den Allroad A6 immer vorziehen. Q5/7 hatte ich noch nicht, möchte ich aber mal gerne fahren!!
Vorsprung durch Taktik

Timbro83

Branchen-Aussteiger

Beiträge: 2 690

Danksagungen: 1354

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 1. September 2009, 18:11


Gibt es relevante Unterschiede zum normalen A6 Avant? Indirekter? Unsportlich? Komfortabel? Oder sehr ähnlich?

würde mich über ein paar Infos freuen!
Ich hatte den A6 3.0 TDI als Limo für 6 Monate als Firmenfahrzeug bei meinem alten Arbeitgeber. Der war komplett mit S-Line usw. Der war meiner Meinung nach nicht übertrieben hart mit 18 Zöllern, aber richtig sportlich auch nicht. Mehr so angenehm komfortabel. Verbrauch über knapp 30.000 Kilometern bei errechneten 9,8 Litern und sportlicher Fahrweise.

Den Allroad fährt ein sehr guter Bekannter seit 2,5 Jahren in seinem Betrieb. Den bin ich auch häufiger gefahren. Meines Erachtens nach der bessere Reisewagen im Vergleich zum normalen A6. Komischerweise verbraucht er mit dem Wagen nur 8,5 Liter bei bisher weit über 100.000 Kilometern Laufleistung und der Wagen wird mit Sicherheit nicht geschont.

Optisch würde für mich die Wahl auf den "normalen" A6 fallen, aber ich glaube vom Komfort auf den Allroad.

Skypaddi

Individueller Benutzer

Beiträge: 11 260

Danksagungen: 5984

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 2. September 2009, 11:31

Danke für den Bericht.

ein schöner A6 Allroad mit Volllackierung... Sehr edel!!! Die Felgen sind richtig toll!!

Es gibt ein aar unterschieder zwischen A6 Allroad und A6 Avant quattro (normal)

- der Allroad hat Serienmäßig das Luftfahrwerk drin, welches sich NUR im Allroad auf "lift/ oder Offroad (weiß es nicht mehr ganz genau)" stellen läßt
- der Allroad hat eine andere Getriebeübersetzung und erreicht NICHT die Höchstgeschwindigkeit des "normalen" Avant (zumindest im 3,0 TDI)
- der Allroad ist deutlich schwerer
- Fahrverhalten ist mit dem "normalen" A6 zu vergleichen, da man das Fahrwerk auch auf "sport" stellen kann
- Der Anschaffungspreis eines A6 Allroad ist vollkommen überzogen!!!

dennoch finde ich den Allroad optisch schöner als den "normalen" A6
Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen. Was wir hinterlassen ist nicht so wichtig wie die Art, wie wir gelebt haben. Denn letztlich [...] sind wir alle nur sterblich.”
Jean Luc Piccard

Mind_LDAR

Fortgeschrittener

Beiträge: 407

Registrierungsdatum: 11. August 2009

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 473

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 2. September 2009, 11:44

Bei all der Begeisterung für den Allroad, der zugegeben ein sehr gutes Auto ist. Hatte den schon mehrmals (danke EC) und ihn auch offroad eingesetzt, sprich auf Waldwegen und sehr feuchten Wiesen. Klar, da kommt er schneller an seine Grenzen als ML oder X5, das weiß auch jeder. Überraschend fand ich die Probleme jedes mal mit dem Luftfahrwerk nach Fahrten über nasse Wiesen und durch tiefere Pfützen. Das Fahrwerk hat anschließend so erbärmlich laut gequietscht, dass ich den Allroad künftig nur noch auf festem bzw. trockenem Untergrund fahren will. Nach ca. 15-30 Minuten Fahrt auf Straßen war das Quietschen wieder vorbei.

judyclt

Profi

Beiträge: 1 516

Registrierungsdatum: 29. April 2009

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 2. September 2009, 12:36

Ein X5 ist auch nicht wirklich geländetauglich. Der ML ist da von anderem Kaliber.
:)

safe007

Fortgeschrittener

Beiträge: 406

Registrierungsdatum: 27. Mai 2009

Aktuelle Miete: Wer mietet kann nur keine Ape fahren ;-)

Wohnort: Gerichshain

Beruf: Schadenguru

: 4592

: 8.45

: 22

Danksagungen: 146

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 2. September 2009, 13:30

...ein sehr schöner audi...
Signatur bei Ebay als Versteigerung im Angebot. Vorzeitige Kaufanfragen zum Sofortkauf werden ignoriert oder galant abgewiesen.

Kaffeemännchen

Herr der Ringe

Beiträge: 28 171

Danksagungen: 23805

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 2. September 2009, 13:40

Ein X5 ist auch nicht wirklich geländetauglich. Der ML ist da von anderem Kaliber.


Ach... das sind doch alles Waldrandwagen.
Lifestylelaster wie Q7, ML oder X5 haben im richten Gelände doch gar keine Chance.

Sicher ist die Definition von Gelände weiträumig.
Ein Feldweg ist für mich kein Gelände. Ebenso wenig ein Acker.

Wenn ich richtig in den Wald, und somit von befestigten Straßen abweiche, dann würd ich eher ne G-Klasse nehmen wie nen ML.
Was bringt mir das Aussehen vom ML, wenn der nach den ersten 100 Metern mit der Situation schon hoffnungslos überfordert ist.
Und auch dieser Tag geht wieder mal langsamer vorbei als Reiner Calmund am Buffet...

judyclt

Profi

Beiträge: 1 516

Registrierungsdatum: 29. April 2009

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 2. September 2009, 15:58

:59:
Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass der ML wenigstens halbwegs was kann mit Offroadpaket.
Im X5 ist so etwas ja gar nicht verfügbar.
:)

Ähnliche Themen

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.