Sie sind nicht angemeldet.

crazy01

Profi

  • »crazy01« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 311

Danksagungen: 180

  • Nachricht senden

1

Montag, 28. Dezember 2009, 14:07

Mercedes Benz C200 CDI Limousine | Europcar München

Vermieter: Europcar
Anmietstation: MUC
Rückgabestation: Koblenz
gebuchte Klasse: SDMR (Gustchein)
erhaltenes Fahrzeug: FDMR
Getriebe: Handschalter
Bereifung: Winterreifen
Durchschnittsverbrauch: 6,4 Liter/100 km
Kilometerstand bei Abholung: ~12.000 km
gefahrene Strecke: ~600 km
Dauer: 1 WE
Preis: Gutschein + 51,40€ für Flughafenzuschlag und One Way

Ausstattung:
Es war ein C200CDI der Serienausstatung, also kein Elegance oder Avandgart. Dies erkennt man an den drei kleinen Displays im Cockpit. Diese hatte folgendes, mir aufgefallende Sonderausstattung: MB typische Arlamanlage, APS 50 (ohne CD), automatisch Ablendender Innenspiegel, Sitzheizung, Reserverad.

Anmietung:
Nachdem ich bei der Weihnachstverlosung durch KM einer der Gewinner war die einen Gutschein gewonnen haben für ein WE SDMR, habe ich meine eigentliche FDAR-Anmietung für 115€ stoniert, und mich auf SDMR gefreut.
Anmietung war am Münchner Flughafen, da ich eigentlich den Automaten testen wollte, 20% Flughafen-Zuschlag meist günstiger ist als der München-Zuschlag plus Feiertagzuschlag und vor allem eine größere Auswahl.


Abholung:
Am Abholtag war anscheind des geringen Andrangs, bei allen AV´s, der FISRT Schalter von EC nicht besetzt. Das ich nicht am Automaten abholen konnte war mir vorher an der Hotline mitgeteilt worden, da dieser keine gustcheine Aktzeptiert und auch keine Zusatzfahrer dort eingetragen werden können. Somit begab ich mich mit meiner Freundin zum Schalter und kam direkt dran. Es wurde sofort ein Passat CC Benziner angeboten, worauf ich nachfragte ob es wirklich kein Dieselfahrzeug in der Klasse mehr gibt (Wunsch war über die Hotline vermerkt). Nach zähem Nachfragen (Gutschein nicht Upgrade fähig, FIRST Status nicht anerkannt, da Gutschein eh nur für FIRST Kunden) ob nicht auch aus einer höheren Klasse oder normalen Passat was geben würde, kam ein C-QP zur Sprache was ich aber verweigerte aufgrund des geringen Platzes in Fond. Nach weiteren Suchen des RA in den kleinen Kästen brache er eine normale C-Klasse. War zufrieden, Freundin erst recht, da Diesel.
Nachdem der RA für längere Zeit ein wenig verzweifelt vor seinem Monitor saß um die Buchung einzupflegen, meinte ich, wenn es zuviele Problme macht nehem ich auch den CC. Nach kurzer Zeit war es dann doch soweit, das ich handschriftlich auf Papier (Flughafen normal auf PAD) unterschrieben durfte. Da mir aber der zuschlag zu hoch vorkam hab ich den RA direkt darauf angesprochen, der meinte das Winterreifen nicht über den Gutschein abgedeckt seinen und der Wagen welche montiert hätte. Da ich aber keine gebucht habe und auch an dem WE keinen Bedarf sah, sagte ich es dem RA auch so, mit dem hinweis das auch wenns nicht anderst geht den CC nehmen würde. Mir wurde dann trotzdem die C-Klasse gegeben ohne extra Berechung.


Fahrzeug:
Erst auf dem Mietvetrag laß ich da es sichnicht wie vermutet um einen 220CDI, sonder "nur" um einen C200CDI handelte. Am Fahrzeug dann der nächste kleinere Dämper, da erkentlich war das es sich nicht um einen Avandgart handelte. Naja, kann mich nicht beschweren, den der Wunsch nach einem Diesel wurde erfüllt, und somit war meine Finazministerrin glücklich. Ich hätte auch gerne den Passat CC gefahren, da ich diesen noch nie gefahren bin. Auch waren im gegensatz zum Passat CC, C-QP und anderen, bei der C-Klasse Winterreifen montiert, was aber bei 8°C echt nicht notwenig gewesen währen.
Im Fahrzeug selber einerseits glücklich da es sich um einen Handschalter handelte, zum anderen verärgert das kein Tempomat verbaut war.
Mit dem Wagne dann gleich mal zur nächsten Tanke gefahren um, wie üblich, den Luftdruck zu überprüfen. Hinten fehlte 1 bar, vorne 0,6 bar, nicht das erstemal. Dann an der Tanke wollte ich noch kurz mein Ziel ins Navi eingeben, was aber nicht ging da keine CD vorhanden. Im Handschuhfach war nur noch die leere Hülle. Anrufversuch bei der Station, umgeleitet auf die Hotline, welche meinte da ich kein Navi gebucht habe, ist auch keine CD vorhanden. Sie hat es dann doch aufgenommen, da ich sie fragte was dann bitte eine leere Hülle im Handschuhfach zu suchen hat. Nervig die Hotline.

Aufgrund der Tatsche, da der RA meinte das Partner in einer Lebensgemeinschaft mit gleichen Wohnsitz, nicht als Zusatzfahrer eingetragen werden müßen, auch nach bitten dies auch nicht tat, durfte meine Freundin auch mal am ersten Tag den Wagen bewegen. Nach Harald´s Info hier, hab ich sie gar nicht mehr gerfragt ob sie fahren möchte.
Da wir am 26.12. gefahren sind, war es absehbar das wir nicht wirklich zügig vorankommen werden, und somit die 136PS aus dem alten Motor ausreichen. Der neuen Motor, hat zwar auch 136 PS, aber eben 70 Nm mehr als der alte. Mit gemütlichen 160 km/h als maximale Geschindigkeit, kam am Ende ein Verbrauch von 6,4 l/100km (BC 6,3) herraus, was ich für einen Benz schon top finde. Sonst wird dies durch die Automatik wieder zunichte gemacht. Als sonst Automatik fahrer muß man hier beim C200 schon viel arbeiten um bei Steigungen die Geschwindigkeit zu halten, oder sogar um zu beschleunigen. Zum gemütlichen Cruisen reicht es grad mal für die Landstraße. Schaltung, vor allem 1. und 2. Gang ist echt hackelig, und nicht angenehm. der Tempomat hat mir auch wenn es nur wenige Strecken gab wo man ihn nutzen konnte, trotzdem gefehlt.
Entweder habe ich es mir eingebildet, das dieser Wagen schwamiger fuhr als die Avandgart Modelle, oder es liegt an den 195/16" Reifen, welche auf Alus montiert waren.

Abgabe:
Das Auto wurde schon sehnsüchtig erwartet, da auch schon ein Kunde anscheind darauf wartete, obwohl ich soagr noch 10 min zufrüh dran war. Der Tachostand und Frage ob der Wagen sauber ist wurde wurden durch das offene Fenster von RA und Checker abgeklärt. Anscheind ging es hier echt um jede Sekunde.

Fazit:
Ansich kann ich zufrieden sein, denn Wunsch nach einem Diesel wurde erfüllt.
Somit war zum Teil der Service Top, aber die Art und Weise war echt nicht nett. Denn zumeinen Extras berechnen, ohne den Kunden zufragen, und dann noch anscheind falschaussagen tätigen (Zweitfahrer) die so nicht stimmen. Da wurde anscheind versucht mich als Kunden, ich war an sich sehr höflich (ala "wenns keine umstände macht"), zügig abzufertigen auch wenn garde keine weiteren Kunden warteten.
Hotline wollte auch zuerst nicht die fehlnde CD eintgaren da die angeblich normal sei bei Kunden welche kein NAvi gebucht haben. Habe noch nie Navi gebucht.

Bin jetzt mal gespannt was ich nächsten Freitag (FDAR) bekommen werde, denn das größte war an der Station in Koblenz der C200CDI, sonst nur kleineres.

- - - - -
Die letzten von Europcar
Leon 1.4 TSI, A5 3.0 TDI, X3 20d, Fabia 1.4 TDI, C 220CDI :202:
Die letzten 5 von SIXT
GLK 220CDI, E350CDI, ML 320CDI, 320xd, Grand Scenic 120dci [/size] :203:

Checker

Profi

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2008

Wohnort: Würzburg

Danksagungen: 2019

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 29. Dezember 2009, 09:09

alternativ hättest du sicherlich auch einen Porsche von nebenan bekommen aber mit WR aufpreis!


Spaß beiseite :)

Netter Wagen der nen besseren Motor verdient hat!

Danke für den Bericht

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.