Sie sind nicht angemeldet.

NetCrack

Aus Freude am Fahren.

  • »NetCrack« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 733

Registrierungsdatum: 19. Mai 2009

Wohnort: Sachsen

Beruf: So Computer-Zeugs

Danksagungen: 728

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 25. Februar 2010, 13:41

Audi A6 2.0 TFSI, Mercedes-Benz E200 CDI, Audi A6 3.0 TDI | Europcar Dresden

Vermieter: Europcar GmbH
Abholstation: Dresden City / Dresden Flughafen / Frankfurt Flughafen
Rückgabestation: Dresden City / Dresden Flughafen
Gebuchte Klasse: PDAR/LDAR
Erhaltene Klasse: PDAR/LDAR
Wunschliste: A6 oder 5er, Diesel
Erhaltenes Fahrzeug: Audi A6 2.0 TFSI / Mercedes-Benz E200 CDI Blue Efficency, Audi A6 3.0 TDI quattro
Erstzulassung: 12/2009
KM-Stand Abholung: 3500km
Gefahrene KM: 2000km + 1500km
Motor: V6 Commonrail-Turbodiesel, 24V, 2967ccm, 240PS, 500 Nm Drehmoment
Gewicht: 1745kg
Getriebe: 6-Gang Automatik
Fahrwerk: Stahlfahrwerk
Antrieb: quattro Allradantrieb
Höchstgeschwindigkeit: 267km/h lt. Tacho (ca. 259km/h lt. GPS)
Ausstattung: Nicht sonderlich Umfangreich, Business Paket Advanced, Ablagepaket
Bereifung: 225er Winterreifen bis 240km/h auf 17" Felgen
Durchschnittsverbrauch: ca. 11L bei sportlicher Fahrweise (50/50 Autobahn/Stadt)
Dauer: Wochenende Freitag 12 Uhr - Montag 9 Uhr
Preis: Walk-In / Corporate Rate (inkl. VK mit 800€ SB und aller km)
Listenpreis: ca. 63.000€ lt. Konfigurator


Vorgeschichte / Anmietung

Längere Geschichte, ein Kollege musste nach Frankfurt über's Wochenende und ein anderer musste von da nach Dresden allerdings direkt am Freitag. Jedenfalls brauchten wir ein langstreckentaugliches, relativ geräumiges Fahrzheug. Da uns Sixt in letzter Zeit immer häufiger mit kleinen Bezinern statt großen Dieseln enttäuscht hat, wollte ich es mal wieder bei den grünen probieren. Ich geh also letzten Mittwoch in die Station Dresden City, und reserviere bei einem freundlichen älteren Herren LDAR fürs kommende Wochenden, mit Wunsch 6-Zylinder Diesel. Er meinte "ich denke schon dass das klappt, zumindest den E350 haben wir fast immer da." Schön ... dacht ich mir, na mal gucken. Freitag gegen 12 also zu Europcar hin. Am Schalter saß eine Frau die telefonierte. Wir sind an den Schalter rangedrehten und sie hat es erstmal nicht für nötig gehalten Notiz von uns zu nehmen. Nach einiger Zeit meinte Sie dann zu ihrem Gesprächspartner "ich ruf dich dann zurück" ... geschäftliches Gespräch? hmmm ... Anyway, mit einem Gesichtsausdruck der am ehesten mit "Och ne, schon wieder Kundschaft"zu beschreiben ist, meinte sie dann nur "Ja?!" ich: "Guten Tag, xxx mein Name, Firma yyy, wir hatten für heute ein Auto reserviert übers Wochenende." Wieder ohne einen Ton zu sagen dreht sie sich um, geht in den Schalter und gibt uns wortlos
einen Audischlüssel. Ich hab sie dann gebeten den Kollegen von ner anderen Firma noch als zusätzlichen Fahrer eintragen zu lassen, was sie dann auch mürrisch getan hat, aber 5 Minuten dazu gebraucht. Dann noch unterschrieben, schönen Tag noch und ab die Fahrt. Dacht ich jedenfalls. Als ich mir den Schlüsselanhänger näher angeguckt hab war der Spaß erstmal wieder vorbei "TFSI" .... prima. Also zum Auto, da glei die nächste überraschung: Die Karre war dreckig, außen Schlammig innen auch etwas. Dann haben wir den Fahrzeugschein gesucht und net gefunden. Also wieder rein zu der netten Dame.
"Erstens, wir wollten eigentlich ganz gerne einen Diesel haben, ist da nix da?! Zweitens, das Auto ist dreckig, wir haben einen Geschäftstermin, da sieht das nicht gut aus. Drittens der Fahrzeugschein fehlt." Nimmt Sie ihren Schlüssel und geht ohne einen Ton zu sagen raus, wir hinterher und da meinte Sie nur "wegen saubermachen müssen Sie sich an den da Wenden" und zeigt auf einen Typ der in der Waschbox steht, geht zum Auto ... guckt ins Handschuhfach und stellt fest das dort kein Fahrzeugschein is. Auf die Idee bin ich auch schon gekommen ... jedenfalls meinte Sie dann "Da fragen Sie am besten auch gleich den Herren, der ist wahrscheinlich beim saubermachen abhanden gekommen." Ich: "Wieso muss ich mich darum kümmern dass das AUto sauber gemacht wird?" überlegte sie kurz und meinte "ja der wagen is vorhin erst reingekommen, da hatten wir keine Zeit" und ging wieder rein. Wir jedenfalls zu dem Herren von der Wäsche und meinten "wie schautsn aus mit auto sauber
machen? und der schein fehlt auch." Er sagte nur, die sind ne externe Firma, solange die keine Anweisungen von EC kriegen machen die auch die Autos net sauber. Den Fahrzeugschein hatte er denn mitten im Betriebshandbuch gefunden.
War uns dann jedenfalls zu blöd und ich hatte auch keine Lust mit der Möhre nach Frankfurt zu fahren und hab den Kollegen alleine losgeschickt.
Bleibt das Problem, dass der andere Kollege am Freitag noch von FFM nach DD musste und zugegeben, bissel fahren wollt ich auch :P, also musste noch n Auto her, diesmal aber wirklich n Diesel. Zu Sixt gefahren, da ging wie zu erwarten überhaupt nichts in Richtung Diesel und LDAR schon gleich gar mal nicht. Also nochmal bei Europcar City angerufen, ging auch nix ... letzte Hoffnung: Europcar Flughafen.
"Ja hallo, ich bräucht n großen Diesel jetzt fürs Wochenende" - "Kann ich Sie in 5 Minuten zurückrufen, da schau ich mal in Ruhe nach ab wir was dahaben." - "Alles klar, meine Nummer is ...". Paar Minuten später kam der Anruf und die (wirklich) sehr nette Dame meinte "Ja, wir haben hier einen AUdi A6 für Sie" - "Ok, was denn für einen?" - "Einen Diesel mit 176PS und Allrad ... ach nein, warten Sie mal, das sind sogar 176kW". Ich denk bei mir "ah 3.0er Quattro, Geil :D" ... "Ok, bitte blocken, ich bin in einer halben Stunde da" :D.
Also ab zum Flughafen gedüst, am Sixtcounter vorbei (hrhr ^^) zu EC und "ja schönen guten Tag, hatte vorhin A6 reserviert" ,führerschein hingelegt, schlüssel gekriegt, unterschrieben, ab ins Parkhaus. Superfreundlich, alles schnell und ohne Probleme ... geht doch - warum in Dresden City nich so?!

Das Fahrzeug - Exterieur

Auch wenn das Design schon ein paar Jahre alt ist hat es meiner Meinung nach nichts von seiner schlichten Eleganz eingebüst. Audi setzt auf klare Linien und relativ einfache Formen, diem A6 ein fantastisches Understatement verleihen, gerade auch in Kombination mit den getönten scheiben und dem Schwarzen Lack :).
Wo die neue E-Klasse (siehe Fotos) z.B. mit schärferen Formen und Linien versucht etwas böser zu wirken um das biedere E-Klasse Image abzustreifen sagt mit einer selbstsicheren Coolness sich der A6, "ach das hab ich überhaupt nicht nötig" :D.
Sehr gut gefällt mir auch das Facegeliftete Heck, mit dem kleinen Bürzel. Vornerum springt einem der mächtige Single Frame Grill ins Auge, um den, sowie rund ums Auto, auch nicht mit Chrom gegeizt wurde. Am beeindruckensten find ich die Lichtkulisse im Dunkeln. Wenn man das Auto aufmacht und das Licht auf Auto hat sieht es einfach soooo geil aus wenn einen die LED Strings, die Tagfahrlichter und die Scheinwerfer angucken. Das ist wohl auch der Hauptgrund für einwandfreie überholprestige auf der Bahn, man muss so gut wie nie auf sich aufmerksam
machen, fast alle räumt von alleine die Spur. Das einzige was mir am Design des A6 bzw. dann generall am Audi-Oberklassedesign nicht gefällt, ist das sich der aktuelle A6 optisch nicht ausreichend vom A8 absetzt der ja wirklich vornrum fast genau so aussieht. Mal schauen wie der neue A6 sich da macht im Vergleich zum aktuellen A8.
Alles in allem kommt der Audi extrem schick daher, so hab ich am Design nicht das geringste auszusetzen, eine Wonne für die Augen.

Das Fahrzeug - Interieur / Technik

Der Ersteindruck ist wie von Audi gewohnt extrem hochwertig. Die Optik ist äußerst anspreched, die Verarbeitung ausgezeichet. Nichts wackelt, klappert oder wirkt billig. Die Instrumente lassen sich ausgezeichnet ablesen und die Bedienung geht nach kurzer Einarbeitzungszeit sehr gut von der Hand. Die Ledersitze sind objektiv betrachtet zwar sehr bequem und bieten in jeder Situation guten Halt, ich hatte aber trotzdem nach mehreren Stunden Fahrt leichte Rückenprobleme, vermutlich ein Einstellungsproblem. Schade dass die Sitze nicht vollelektrisch waren (nur die Rückenstütze). Das MMI gefällt mir sehr gut, trotzdem es nicht das Plus war.
Genau die richtige Mischung aus Funktionalität und direkter Bedienbarkeit, nicht soviele Knöpfe wie beim Command und mehr als beim iDrive, so sollte es sein. Leider ist das MMI 1-2 mal abgestürzt und über ne relativ weite Strecke (300km Autobahn) hat das Navi nicht funktioniert "Zum ausgewählten Ziel konnte kein Route berechnet werden." (getestet mit mehreren Zielen, B, DD, FFM) komische Sache, zum Glück hatten wir noch Smartphones mit GPS an Board.
Das Standardsoundsystem macht einen recht ordentlichen Klang und liefert recht satte Bässe, Verbesserungspotential ist also vorhanden. Gut gefallen haben mir auch die vielen Einstellungsmöglichkeiten und Klangoptionen. 6-Fach DVD Wechsler, 2 SD Slots und Festplatte waren vorhanden, leider aber kein Aux-In, das find ich immer das wichtigste.
Vorne hat man mehr als genug Platz, hinten bietet er nicht ganz soviel Raum wie man aufgrund der äußeren Ausmaße zunächst annehmen würde, aber wer will schon hinten sitzen ^^. Der Kofferraum ist sehr groß, der fasst locker Gepäck von 5 Leuten. Unter dem Kofferraumboden ist diverses Werkzeug und ein Reserverad, in dem Fall sogar mit Originalalufelge.
Sonst war ausstattungstechnisch nich viel am Start, Schiebedach hatte er noch aber Ansonsten war er bisschen sehr mager ausgestattet, kein MMI Plus, PDC nur akustisch und auch nur hinten, kein Fernlichtassistent, kein Keyless Go, keine Standheizung und natürlich kein ACC, Lane Assist oder gar Luftfahrwerk ^^.
Recht gut funktioniert hat die Spracheingabe muss ich sagen, die hat ich zuletzt bei BMW ausprobiert und da klappte das eher mäßig. Aber bei Audi scheinen die da n ticken weiter zu sein, die Kommandos sind logisch und intuitiv zu "erraten", die Trefferquote ist trotz sächsisch recht hoch =).

Das Fahrzeug - Fahrverhalten

Zum wirklich spannenden Teil :D. Ich bin den A6 3.0 vor einziger Zei mal kurz als Avant gefahren, wusste daher dass der ganz gut losgeht. Zunächst mal macht sich hier wieder sehr deutlich das Oberklassephänomen bemerkbar, man spürt kaum die Geschwindkeit, deswegen ist es erforderlich den (Digi)Tacho im Auge zu behalten wenn man sich ein Bild über die Bescheleunigung machen will. Der A6 zieht doch sehr gut an, wobei ich ihm eine kleine Anfahrschwäche unterstellen würde, die meiner Meinung nach an dem schon etwas in die Jahre gekommenen Automatikgetriebe liegt in Kombination mit der Tatsache das Diesel untenrum nunmal erst Leistung aufbauen müssen. Die Automatik gönnt sich gerne noch eine Bedenksekunde vor dem schalten und die Schaltvorgänge selber sind auch deutlich spürbar, das ist für ein Oberklassefahrhzeug nicht mehr ganz zeitgemäß, aber dieser Mangel geht im herrlichen Gesamtfahrbild unter.
Nach den ersten 5m entfalltet sich dann aber das komplette Drehmoment und der Audi schnippst los und ist viel zu schnell auf Reisege-schwindigkeit ...oder eben auch darüber =). In nem Test (siehe Vid) hat er im S-Modus bei Kickdown bei Nasser Fahrbahn und Steigung
(Autobahnauffahrt) knapp 7s auf 100 Gebraucht, schade das er bei 95 oder so nochmal hochschaltet. Er hat sehr gut Dampf bis fast obenhin obwohl so ab 200 der Vortrieb etwas abnimmt, aber das ist normal denk ich. Ist trotzdem ein geiles Gefühl wenn man bei 180 nochmal Kickdown geben kann und noch deutlich was vorran geht - der Durchzug ist beachtlich.
Im S-Modus schaltet er bei 230 das letzte mal hoch (in den 6. Gang) und stürmt dann weiter bis auf etwas über 260 lt. Tacho.
Unsere Höchstgeschwindigkeit mit etwas Rückenwind waren 268 lt. Tacho das waren um die 260 laut GPS. Der 3.0er TDI ist damit eindeutig auf der Autobahn zuhause. Dauerhochgeschwindigkeitsfahrten sind kein Problem, auch nicht für den Verbrauch der sich bei >250km/h mit etwa 14-15L doch sehr stark in Grenzen hält wie ich finde. Man kommt auf längeren Autobahnetappen also kaum über 10L unterm Strich und aufgrund des 80L Tanks hat man eine große Reichweite.
Für die Stadt ist er fast ein bisschen groß, da muss man schon mal ne Runde mehr drehen um ne geeignete Parklücke zu finden und aufgrund seiner Dimensionen ist er auch für enge Gassen oder ähnliches ungeeignet da er langsame, enge Kurven nicht mag. Auf der Landstraße allerdings macht er auch verdammt viel Spaß :D. Der quattro Allradantrieb sorgt jederzeit für gute Traktion und somit Kontrolle. Ich bin Freitag morgen noch den 2.0er TFSI gefahren mit Frontantrieb, das ist schon ein gewaltiger unterschied, der wird viel schneller instabil bei Bodenwellen und neigt eher zum ausbrechen. Außerdem geht der quattro durch seine 60/40 Aufteilung zugunsten der Hinterachse auch noch bedeudent besser um die Kurven. Die Bremsen packen prinzipiell auch sehr gut zu, was mir aber aufgefallen ist: wenn man das Auto von sehr hohen Geschwindigkeiten (>220km/h) scharf runterbremst neigt es dazu diagonal unruhig zu werden, hätt ich icht erwartet. Ist zwar alles noch im unkritischen bereich, aber etwas unangenehm. Die ASR und das ESP greifen nur relativ selten ein, da quattro von Haus aus eine sehr gute Traktion und Kontrolle über das Fahrzeug liefert. Wenn das ESP jedoch eingreift bremst es das Fahrzeug entsprechend ein so dass das gegebene Lenkkommando umgesetzt werden kann, ist dabei aber nicht aufdringlich. Wenn die kleine Lampe nicht blinken würde, würde man es oftmal garnicht bemerken. Was kann aber der quattro Antrieb wenn er nicht elektronisch in seine Schranken gewiesen wird? Also mal auf dem vereisten Großparkplatz der ehemaligen Großraumdisko das Knöpfchen gedrückt halten, S-Modus rein und ab die Luzi. Und da muss ich wirklich sagen, das hätt ich nicht erwartet. Der Allradantrieb ist eine wahre Eis-Driftmaschine :D. Es ist relativ einfach das Auto quer zur kriegen weil fast 2/3 der Leistung auf die Hinterachse gehen aber an der Stelle wo der Arsch eines Hecktrieblers dann wieder rumschieben würde kann man die Vorderräder mit leichtem Gas geben und einlenken da durch Geradeziehen der Schnauze entgegen zu wirken, das bedeutet: Das Auto fährt äußerst bereitwillig und gut kontrollierbar quer, was einfach unglaublich viel Spaß macht :D. Der Winkel lässt sich sehr gut mit gas und Bremse kontrollieren und die Richtung mit der Lenkung. Wenn man etwas eingelenkt losfährt und dann etwas ruckartig gegenlenkt kann man es sogar bewerkstelligen dass sich das Auto um den eigenen Schwerpunkt dreht weil das Heck nach links ausbricht und die Front nach rechts, absolut faszinierend. Sowas kannt ich bis jetzt nur von Transaxle-Sportwagen!
Da reizt es einen wirklich mal in Lappland auf nem gefrorenene See zu schliddern :). Das ESP hat mir anscheinend bisschen übel genommen das ich es ignoriert hab, das hat Fehler gebracht obwohl es ausgeschalten war, Auto neu "gebootet" und da war alles wieder ok, keine Ahnung was es wollte ^^.

Fazit

Der Audi A6 3.0 TDI quattro ist mit Sicherheit eines der feinsten Oberklassefahrzeuge der Welt. An der perfekten Verarbeitung kann sich Mercedes und im geringeren Maße auch BMW 1-2 Scheiben abschneiden. Der Motor ist eine fantastische Durchzugsmaschine und der quattro Antrieb liefert erstaunliche Fahrleistungen. Einzig die 6-Gang Automatik hält nicht mehr ganz mit. Der Wagen ist uneingeschränkt langstreckentauglich und das sollte auch sein Haupteinsatzgebiet sein. Im vergleich zu E350 und 530d finde ich der A6 ist das perfekte Mittelmaß zwischen Münchner Sportlichkeit und Stuttgarter Eleganz (manche würden auch sagen Biederei).
Der A6 macht einfach Spaß und ist dabei absolut seriös und bietet ein cooles Understatement. Man fällt auf und das Auto scheint auch in der Bevölkerung sehr beliebt zu sein, man wird freundlich angeguckt und gerne reingelassen. Auf der Autobahn braucht man keine Lichthupe weil alle von selber rüberfahren und dann gespannt gucken :D. Alles in allem ist der Audi ein ausgezeichnetes Fahrzeug und natürlich auch ein Top-Miet-wagen. Ich bin sehr, sehr zufrieden und würde ihn ohne vorbehalt jederzeit wiedernehmen und einem E350 vorziehen und je nach Tageslaune evtl. auch einem 530d. Vielen Dank :202: Dresden Flughafen!

Pro

+ Design: schlicht, elegant, kraftvoll - mit Understatement
+ Lichtkulisse fantastisch
+ Verarbeitung innen wie außen nahehzu Makellos
+ Kraftvoller Motor mit genug Druck für die meisten Lebenslagen
+ Sehr geräumig und bequem, auch für große Leute
+ Quattroantrieb höchstinteressant und souverän
+ Verbrauch in Relation zur Leistung ziemlich moderat
+ MMI meiner Meinung nach derzeit bestes Boardsystem
+ Einfach harmonischer und stimmiger Gesamteindruck

Contra

- Hinten raus etwas unübersichtlich
- Automatik nicht mehr ganz aktuell
- Seitens Europcar relativ schlecht ausgestattet

Abschliesende Gedanken

Unterm strich bin ich mit Europcar trotz der anfänglichen Schwierigkeiten bei dieser Miete sehr zufrieden. Es scheint sehr
stationsabhängig zu sein, wie man bei Europcar bedient wird. Die Preise sind allerdings sehr gut, das Wochenende kam ungefähr genausoviel wie ein Tag mit LDAR Sixt Corporate. Insofern werd ich ab jetzt öfter bei EC mieten, zumal man da auch viel besser die Möglichkeit hat in der Station anzurufen und zu fragen welche Fahrzeuge da sind.
Das einzige was mich im prinzip stört ist die hohe SB, aber ich wollte ja eh nichts kaputt machen =).
Mein Kollege hat seinen A6 2.0 TFSI in Frankfurt gegen einen E200 CDI BE eingetauscht, ich denke zu dem muss ich nicht viel sagen ... pfui. 136 PS und 4 Gang Automatik haben in einer E-Klasse nichts verloren, auch wenn sie nur 6L verbraucht.
Interessant ist das er 30€ Tauschgebühr zahlen musste, gibts angeblich nur im Frankfurter Raum bei EC, weiß da jemand was genaueres? Find auch die Kategorien bisschen komisch ... E-Klasse is LD aber A6 soll "nur" PD sein?

Bilder A6 2.0 TFSI



Bilder A6 3.0 TDI quattro





Beschleunigung mit Hindernissen (Nass, Steigung, Verkehr)


edit: Textformatierung/Zeilenumbrüche angepasst, w7
Edit 2: Link editiert
OnTheRoadAgain - "Aus Freude am Vorsprung das Beste. Oder so."

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »NetCrack« (25. Februar 2010, 13:51)


Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 17 042

: 326489

: 6.58

: 1261

Danksagungen: 12256

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 25. Februar 2010, 13:51

Danke für den absolut ausführlichen Bericht. Ich kann Vieles bestätigen, was du sagst.

Allerdings fiel mir beim Überfliegen doch was auf:

1. 240km/h-Reifenlimits haben ihren Sinn
2. Ein E200 CDI hat eine 5-Gang-Automatik und verbraucht deutlich über 6l/100km
Kosten seit 2009: 18,1 Cent/km

20d is ok!

SKillz

Profi

Beiträge: 923

Registrierungsdatum: 5. Juni 2009

Wohnort: München

Beruf: Dualer Student

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 25. Februar 2010, 14:03

Cooler Bericht danke..ich hatte damals den A4 3,0 - geiles Ding!
Just: :203:

Marcusi

Fortgeschrittener

Beiträge: 180

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2008

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 115

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 25. Februar 2010, 14:12

Danke für den bericht...


Naja mit der city station hab ich auch schon so meine Erfahrungen gemacht... :wacko: deswegen fahre ich fast immer zum Flughafen die Leute dort sind kompetent und freundlich... halt meine Stammstation eben.. :thumbsup:

crazy01

Profi

Beiträge: 1 311

Danksagungen: 180

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 25. Februar 2010, 14:35

Die City Station scheint ja echt miese Laune zu versprühen. Darf so wie du geschrieben hast nicht sein. Aber die Reinfolge deiner Beschwerde war leider in falsch. Als erstes immer die Mängel anbringen welche nicht sein dürfen, also nicht sauber und fehlender Fahrzeugschein, dann erst nach einer Option nach einem Diesel Fahrzeug fragen. Sonst schaut es danach aus, dass du nur auf ein anderes Fahrzeug schaf bist und versuchst irgendwelche kleinere Mängel zu finden. Und wenn hat der RA dem Fahrzeugpfllegger kurz mitzuteilen, dass der Wagen schnell für dich gesäubert werden soll. Bin ich froh dass bei mir bei Mängel meist vom RA dirket geholfen wird, also dass dieser noch schnell Colaflecken weg wischt oder wenn nötig den Aschenbecher leert.

Ja bei EC ist die Einteilung nicht so gut gelungen wie bei Sixt, denn ich sehe auch A6, 5er und E-Klasse als gleichwertig nur eben 4-Zylinder oder 6-Zyliner machen für manche den Unterschied, für mich eher die Leistung. Aber auch Sixt hat ein großes Leitungsspektrum in der CDMR Klasse, Golf 80 PS gegen ein Mini mit ca. 180 PS.

Sonst ein schöner ausführlicher Bericht, wobei ich Z-P rechtgeben muß die 240 Beschränkung ist nicht ohne Grund, und jeder Nachmieter freut sich wenn diese auch eingehalten werden.
Die letzten von Europcar
Leon 1.4 TSI, A5 3.0 TDI, X3 20d, Fabia 1.4 TDI, C 220CDI :202:
Die letzten 5 von SIXT
GLK 220CDI, E350CDI, ML 320CDI, 320xd, Grand Scenic 120dci [/size] :203:

Adomus

Love the Road

Beiträge: 1 007

Danksagungen: 630

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 25. Februar 2010, 15:19

Wow! Dank dir vielmals für den ausfürlichen bericht, hab immer wieder neben der Arbeit weiter gelesen, kam mir vor wie ein halbes und doch spannendes Buch :) :60:
330d,330d,330d Kombi, 335i Coupe, 335i Coupe, 335d, 335d, 330d, 335i

Jesbo

Meister

Beiträge: 1 942

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

: 10328

: 7.42

: 37

Danksagungen: 2046

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 25. Februar 2010, 15:28

Danke für den ausführlichen Bericht. Leider hast du das Video schon gelöscht :(
WIe hast du denn die 259 km/h geschafft? Wird der Audi bei 250 km/h nicht elektronisch abgeregelt?
Dear People of the World,

I don't mean to sound slutty, but please use me whenever you want.

Sincerely, Grammar

Uwe

ungewollt grün

Beiträge: 4 742

Registrierungsdatum: 7. Mai 2009

Danksagungen: 1789

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 25. Februar 2010, 15:30

Danke für den Bericht.
Hans
Team Moderation

Die Online-Community zum Thema Mietwagen und Autovermietung - zuverlässig und schnell: www.mietwagen-talk.de

on-the-road-again.eu Aus Freude am Vorsprung das Beste. Oder so.
On The Road Again @ Facebook

vonPreußen

Vornehm geht die Welt zugrunde

Beiträge: 17 739

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3646

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 25. Februar 2010, 15:56

Danke für den ausführlichen Bericht. Leider hast du das Video schon gelöscht :(
WIe hast du denn die 259 km/h geschafft? Wird der Audi bei 250 km/h nicht elektronisch abgeregelt?


Kein Problem, mit einem Audi A6 2.7 TDI habe ich schon die 265km/h geschafft. ;)
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

NetCrack

Aus Freude am Fahren.

  • »NetCrack« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 733

Registrierungsdatum: 19. Mai 2009

Wohnort: Sachsen

Beruf: So Computer-Zeugs

Danksagungen: 728

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 25. Februar 2010, 20:44

Der Audi war schon abgeriegelt, hat man dann gemerkt das er auf einmal den Vortrieb stoppt obwohl noch was gegangen wäre aber eben erst bei reichlich 265. Das Video hab ich nochma hochgeladen, war die falsche Version is nur leider der falsche Link drin. Vieleich korrigiert ein Mod ihn noch? Das aktuelle findet sich hier:

OnTheRoadAgain - "Aus Freude am Vorsprung das Beste. Oder so."

Cruiso

Läuft

Beiträge: 23 312

Registrierungsdatum: 13. Juli 2008

Danksagungen: 7984

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 25. Februar 2010, 20:48

Link editiert!
Und danke für den ausführlichen Bericht!
Cruiso
Team Moderation

Das Forum zum Thema Mietwagen und Autovermietung: www.mietwagen-talk.de

5 kW sind vollkommen ausreichend!

Hobi88

Fortgeschrittener

Beiträge: 534

Registrierungsdatum: 1. Mai 2009

Wohnort: Kaufbeuren

Beruf: Soldat

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

12

Freitag, 26. Februar 2010, 14:48

cooler Bericht nur das Ostdeutsch im Video xD :103: :101:
[lexicon]Audi A3[/lexicon] 2.0 TDI S-line (170 PS + Chip -> 200 PS) -> powered by Abt Sportsline (Privatauto)
Audi [lexicon]A6[/lexicon] 3.0 TDI S-line (Mietwagen)
BMW [lexicon]130i[/lexicon] (Mietwagen)

NetCrack

Aus Freude am Fahren.

  • »NetCrack« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 733

Registrierungsdatum: 19. Mai 2009

Wohnort: Sachsen

Beruf: So Computer-Zeugs

Danksagungen: 728

  • Nachricht senden

13

Freitag, 26. Februar 2010, 17:08

Das is keine Schande Hobi, auch dir kann geholfen werden :P

OnTheRoadAgain - "Aus Freude am Vorsprung das Beste. Oder so."

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.