Sie sind nicht angemeldet.

MIETWAGEN-FAN

Fortgeschrittener

  • »MIETWAGEN-FAN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 465

Registrierungsdatum: 19. August 2008

Wohnort: Hamburg

: 1050

: 8.50

: 7

Danksagungen: 1302

  • Nachricht senden

1

Montag, 1. März 2010, 16:12

Audi A6 Avant 2.0 TDI | Europcar

Vermieter: Europcar
Fahrzeugklasse: PWMR
erhaltenes Fahrzeug: Audi A6 Avant 2.0 TDI
Motor: 2.0 R4 CR-Diesel Euro 5
Leistung: 170 Ps
Getriebe: 6 Gang Manuell
TopSpeed: 218 km/h (GPS), 235 km/h (Tacho)
Verbrauch: 8,8 Ltr. D (gemessen), lt. BC = 8,1 Ltr. D
Bereifung: 17 Zoll Alu mit Winterreifen bis 240 km/h

Ausstattung: elektr. Glasschiebedach, Ledersitze manuell mit Sitzheizung, Multifunktions-Lederlenkrad, Tempomat, Regensensor, Navigation MMI Plus mit CD-Wechsler + DVD-Player + Jukebox, Bi-Xenon Scheinwerfer, 2 Zonen Klimatisierung, PDC hinten, Ambiente Beleuchtung, Anhängerkupplung, Nebelscheinwerfer, Rollo für Heckklappe und hintere Seitenscheiben.



Fazit:

Trotz 2.0 TDI mit 170 PS ist die Beschleunigugn recht ordentlich. Bis 180 km/h geht es flott voran, darüber wird es aber zäh. Ab 200 km/h passiert nicht mehr viel. Die Topspeed erreicht man nur nach unendlich langem Anlauf. Der Motor war auch recht brummig und in weiten Teilen des Drehzahlbereichs akustisch immer präsent, im unteren Drehzahlbereich haben sich leichte Vibrationen auf den Innenraum übertragen.
Der 2.0 TDI im A4 Avant mit 143 PS war wesentlich laufruhiger. Ich finde auch, dass die Geräuschkulisse nicht so recht zum vornehmen Charakter des A6 passt. Der Verbrauch lag bei 8,8 Diesel, das waren nur ca 0,3 Liter weniger als beim letzten 3.0 TDI Avant Quattro Autom. auf der gleicher Strecke bei ähnlicher Fahtweise.

Das Getriebe läßt sich knackig schalten, die Lenkung fühlt sich etwas synthetisch an. Den Sitzen würde ich eine 2 geben, die Ferderung ist sehr komfortabel (es war wohl kein Sportfahrwerk verbaut). Ich empfinde den 2.0 TDI im Gegensatz zum 3.0 TDI Quattro jedoch recht seitenwindempfindlich. Auf der Autobahn waren ständig Lenkkorrekturen notwendig. Vielleicht lag es aber auch am stürmischen Wochenende.

Verarbeitung und Materialanmutung sind auf einem sehr hohen Niveau, wesentlich besser als in der neuen E-Klasse.

Das Xenon-Fernlicht empfinde ich sehr schwach. Es leuchtet war einen riesigen Raum aus, die Strasse ist aber nicht viel besser zu erkennen als wie mit normalen Fahrlicht. Da war das Fernlicht im letzen Mercedes ML um Klassen besser. Die LED-Tagfahrleuchten bieten jedoch ein sehr gutes Überholprestige auf der Autobahn. Nicht anfreunden kann ich mich mit der elektrischen Parkbremse. Gerade wenn man am Berg anfahren muß, finde ich eine manuelle Handbremse besser.

Der Audi hatte leider nur hinten PDC, obwohl es vorne aufgrund des langen Überhangs auch hilfreich wäre.

Das Navi hat die Route sehr schnell berechnet und die 3D-Kartendarstellung war perfekt. Das MMI läßt sich auch sehr leicht bedienen, der Stereo-Klang ist sehr gut. Positiv sind die beiden Steckplätze für SD-Karten hervorzuheben.

Gesamt-Fazit:

Mit dem 2.0 TDI würde ich mir den A6 nicht kaufen, da mein Praxisverbrauch nur unwesentlich unter dem 3.0 TDI lag und Geräuschkulisse und Fahrleistungen doch um einiges schlechter sind.


Vielen Dank auch an das nette Europcar-Team für den wiederholt netten Service. :202:


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MIETWAGEN-FAN« (1. März 2010, 16:42)


spoce

Schüler

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 11. Februar 2009

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

2

Montag, 1. März 2010, 16:27

Viel zu hoher Verbrauch!

Ich hatte dieses WE einen C220 CDI, natürlich ein paar Zentner leichter als der A6, aber gleiche Motorleistung - sogar 10% mehr Hubraum. Ich habe nur 5,4 Liter verbraucht bei gezügelter Fahrweise.

MIETWAGEN-FAN

Fortgeschrittener

  • »MIETWAGEN-FAN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 465

Registrierungsdatum: 19. August 2008

Wohnort: Hamburg

: 1050

: 8.50

: 7

Danksagungen: 1302

  • Nachricht senden

3

Montag, 1. März 2010, 16:31

Ich bin zwar recht zügig Autobahn gefahren, aber keineswegs Bleifuss.
Vom Verbrauch war ich auch ein wenig enttäuscht.

Dmo

gesperrt Danke!

Beiträge: 1 553

Registrierungsdatum: 23. September 2009

Danksagungen: 445

  • Nachricht senden

4

Montag, 1. März 2010, 16:36

Gerade wenn man am Berg anfahren muß, finde ich eine manuelle Handbremse besser.

Gibts dafür ned ne Berganfahrhilfe oder Automatik ? :210:

Auf der Autobahn waren ständig Lenkkorrekturen notwendig. Vielleicht lag es aber auch am stürmischen Wochenende.


Lag m.E. definitiv am Wetter. Ich hatte auch mit ganzschönen Windböen zu kämpfen. Die haben einen ab und an 1m nach links oder rechts gedrückt 8|
Blöd, wenn man dabei gerade 180-200 km/h fährt :S
Suzuki GSF 1200 S [BJ 2001]
Skoda Octavia Combi 2.0TDI DSG PDF PD [BJ 2008] folgt...

MIETWAGEN-FAN

Fortgeschrittener

  • »MIETWAGEN-FAN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 465

Registrierungsdatum: 19. August 2008

Wohnort: Hamburg

: 1050

: 8.50

: 7

Danksagungen: 1302

  • Nachricht senden

5

Montag, 1. März 2010, 16:39

Gibts dafür ned ne Berganfahrhilfe oder Automatik ? :210:


Normalerweise löst sich die Parkbremse automatisch, wenn man losfährt. Bei starken Steigungen hat das bei mir aber nie geklappt.
Da musste ich das Ding immer manuell lösen.

Harald

Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.

Beiträge: 11 482

Danksagungen: 7230

  • Nachricht senden

6

Montag, 1. März 2010, 16:57

Hatte das System im A5 SB 170PS an diesem WE.
In der Ausfahrt vom Alexa Parkhaus Berlin, die reichlich steil ist, fragt ich mich auch, ob das gut geht.
Der hinter mir stand recht dicht dran.
Autohold hatte der Wagen nicht.

Also einfach angefahren, als wenn ich auf ebener Fläche wäre und genau im richtigen Moment war der Wagen frei.
Also funktionierte Perfekt.

Wie gesagt, die Steigung dort ist schon 'nett'.

Beiträge: 91

Registrierungsdatum: 16. September 2008

Wohnort: Braunschweig / Bremen

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

7

Montag, 1. März 2010, 17:18

warst du vielleicht in dem moment nicht angeschnallt? im aktuellen Passat löst sich die Parkbremse nur automatisch, wenn Fahrer und ggf. Beifahrer angeschnallt sind

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.