Sie sind nicht angemeldet.

vonPreußen

Vornehm geht die Welt zugrunde

  • »vonPreußen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 738

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3644

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 18. Juli 2010, 09:35

Audi A6 2.7 TDI Quattro Avant | Europcar

”Quattro, nutzen oder Ballast?”

Mietdauer: 3 Tage
Kategorie: PWAR
Fahrzeug: Audi A6 2.7 TDI Quattro Avant
Motor: 2698cm3 V6-Diesel
Farbe (außen): Phantomschwarz Metallic
Farbe (innen): Leder (Milano?) Schwarz
Weitere Ausstattung: Tiptronic, Phantomschwarz Metallic, 17-Zoll Leichtmetallfelgen, Sportsitze vorn, Sitzheizung für Vordersitze, Xenon Plus, Glas-Schiebe/Ausstelldach, Sonnenschutzrolle für Heck- und Türscheibe, Komfortklimaautomik Plus, Multifunktionslenkrad im 3-Speichendesign, Lendenwirbelstütze, Mittelarmlehne, Einparkhilfe hinten, MMI Navigation Plus (?), Fahrerinformationsystem in Farbe, CD-Wechsler, Bluetooth Schnittstelle,
Leistung: 190PS / 450nm - 8,4s auf 100km/h
V(max): 226km/h
Verbrauch: 10.3l/100km
Bruttolistenpreis: €60.745,-

Einen Audi A6 2.7 TDI bin ich schon einmal gefahren, aber ohne Quattro-Antrieb. Hat das Fahrzeug sich damit aber wesentlich geändert?

1.Exterieur

Das Exterieurdesign von Audi sagt mir bei den neuen Modellen nicht mehr zu, da der Audi A6 noch ein Vertreter der “alten” Generation ist, gefällt mir das Design trotzdem. Als Limousine nur bedingt formenschön, ist der Audi A6 Avant ein rundum gelungenes Fahrzeug. In dieser Fahrzeugklasse ist Eleganz der Grundgedanke, was bei diesem Fahrzeug durch die schwarze Metalliclackierung unterstrichen wird.
Im Gegensatz dazu stehen die LED's, die eher an Billigtuning erinnern als an einen eleganten Kombi der gehobenen Klasse. Beim Audi A6 ist die LED-Leiste keine unförmige Lichterkette, sondern eine gerade, schlichte Linie im Scheinwerfer. Dadurch lässt sich die Technik besser in das Fahrzeugdesign integrieren. Trotzdem hat das Tagfahrlich des VorFaceLift Fahrzeuges Designtechnisch besser in das optische Gesamtbild gepasst.

2.Fahrverhalten & Motor

Im Vergleich zum BMW 525d (E60) wirkt der Durchzug beim Audi A6 2.7 TDI Quattro etwas langsamer, und auch das allgemeine Fahrverhalten wirkt etwas “schwerfälliger”, während der A6 sich ungefähr 1 Liter Spritt mehr verbraucht.
Der Audi A6 2.7 TDI wird auch angeboten ohne Quattroantrieb, und im Vergleich zu diesem Fahrzeug wirkt die Quattroversion ausgeglichener und hat eine bessere Straßenlage. In den Situationen (Nässe, schnelle Beschleunigung / Autobahnfahrt) zieht der Frontantriebler doch merkbar an der Vorderachse, der Quattroantrieb schafft in diesen Situationen aber Abhilfe.
In sofern man beim Diesel überhaupt vom Sound sprechen kann, gefällt mir der brummige Sound vom BMW 525d besser, der 2.7 TDI hört sich irgendwie langweiliger und industrieller an.
Letztendlich machen sich diese Unterschiede zwischen den Herstellern erst in den “härteren” Situationen bemerkbar, bei normaler Fahrt auf guter Straße sind sie nahezu gleich. Der Audi A6 eignet sich darum ausgezeichnet für längere Strecken mit mehreren Personen.

3.Interieur & Kommunikation

Nach mehreren Audimieten mit einer kurzen Eingewöhnungsperiode habe ich die Auslegung des Audi's gut verstanden, und keine Probleme mit der Bedienung mehr gehabt. Die Verteilung der (vielen) Knöpfe wendet den Blick leider manchmal von der Straße ab, was eigentlich nicht der Sinn der Sache gewesen ist. An der Ausstattung weiter gibt es nichts zu makeln, alles was man in dieser Klasse erwartet war auch anwesend. Lediglich könnte man noch elektrische Sitze verbauen, da ich aber noch jung und flexibel bin hat es mich aber nicht sonderlich gestört.
Was mich sehr gefreut hat ist das im Vergleich zum E60, der Audi A6 viel Ablageplatz bietet, wodurch man seine wichtigsten Sachen (Handy, Sonnenbrille, Portmonnee) immer griffbereit hat. Auch gibt es hier genug Becherhalter, leider aber noch keine die beheizt bzw. gekühlt sind wie in z.B. dem Audi Q5.
Mit dem Navigationssystem bin ich sehr zufrieden, im Vergleich zum neuen Navi Professional von BMW stelle ich keine große Unterschiede fest, lediglich das bei dem MMI Plus schon am Anfang 3 Alternativrouten angeboten werden (bei BMW muss man das selber im System hinterfragen). Auch die Zusatzinformationen über Staus und Verkehrkontrollen gefallen mir sehr gut, da sie eine effiziente Routenplanung ermöglichen. Ein anderes kleines Feature, was mir aber sehr gut gefallen hat (vor allem hier in Luxemburg, bzw. in den Bergen) ist die Höhenanzeige von Audi. Nutzen ist zwar klein, ist aber schon nett um zu wissne wie hoch man gerade ist. Weiter ist die 3d-Darstellung in einer passenden Umgebung, wie z.B. Frankfurt am Main, auch ganz toll, aber nicht lebenswichtig zum navigieren.
In den Sportsitzen habe ich immer eine passende Sitzposition gefunden, und auch nach mehreren Stunden fahrt konnte man entspannt sitzen ohne verspannte Körperteile zu bekommen.

Im Vergleich zum BMW 525d Touring habe ich aber den subjektiven Eindruck erlangt das es im Audi A6 Avant doch etwas mehr Platz besitzt.

4.Fazit

Der Audi A6 Avant ist ein ganz gut gelungenes Fahrzeug. Er eignet sich vor allem als Langstreckenfahrzeug, wenn man mit mehreren Leuten bzw. etwas Gepäck unterwegs ist. Für einen Roadtrip zu viert mit mehreren Tausend Kilometer würde er sich ausgezeichnet eignen, so das auch alle 4 Insassen entspannt ans Ziel gelangen.
Auch wenn der Audi A6 nicht ganz so sportlich ist wie der BMW 5er, würde ich bei diesem Motor doch zum Quattroantrieb greifen. Die Straßenlage verbessert sich dadurch erheblich, wodurch sich auch die Situationen die etwas mehr Anforderung an das Fahrzeug stellen ausgezeichnet meistern lassen. Lediglich am Verbrauch könnte Audi noch arbeiten, wenn sie diesen noch um 1 bis 1.5 Liter runterbringen können lässt sich das Fahrzeug auch in diesem Gebiet mit BMW messen.

Vorne:














Hinten:















Innen:













Andere Fahrzeugberichte von vonPreußen:

Europcar CPMR: Audi A3 2.0 TDI 3-Türer (140ps)
Europcar SWMR Audi A4 2.0 TDI Avant (140ps)
Europcar FDAR: BMW 320i
Europcar LBAR: Mercedes Benz E350 CGI
Europcar PWAR: Audi A6 2.7 TDI Avant
Europcar PWAR: Audi A6 2.7 TDI Avant Quattro
Europcar XCAR: Mercedes Benz S350 Lang
Europcar XDAR: Audi A8 3.0 TDI
Europcar XSAR: Mercedes Benz CLS 320 CDI
Sixt CPMR: BMW 118d
Sixt FDMR: Audi A4 2.0 TDI (140ps)
Sixt FDMR: BMW 320d
Sixt FDMR: Mercedes Benz C180 Kompressor
Sixt PDAR: BMW 520d
Sixt PDAR: Mercedes Benz E200 CGI
Sixt LDAR: BMW 525d
Sixt LWAR: BMW 525d Touring
Sixt XDAR: Mercedes Benz S350 Lang Mopf
Sixt ITMR: BMW 120i Cabrio
Sixt PTMR: Mercedes Benz SLK 200
Sixt LTMR: BMW 320d Cabrio
Starcar Gruppe 2: Mercedes Benz Vito 109 CDI
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »vonPreußen« (18. Juli 2010, 09:40)


Es haben sich bereits 23 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

gubbler (18.07.2010), Philipp (18.07.2010), Hobbes (18.07.2010), crazy01 (18.07.2010), Steven.Scaletta (18.07.2010), EUROwoman. (18.07.2010), Mechnipe (18.07.2010), bentheman (18.07.2010), Cruiso (18.07.2010), Il Bimbo de Oro (18.07.2010), Poffertje (18.07.2010), CSMaverick (18.07.2010), Paddi (18.07.2010), mimo (18.07.2010), Radio/Active (18.07.2010), Crz (18.07.2010), ElBarto (18.07.2010), Timbro (18.07.2010), gn8 (18.07.2010), gwk9091 (18.07.2010), MIETWAGEN-FAN (19.07.2010), Zwangs-Pendler (19.07.2010), Arlain (24.07.2010)

Beiträge: 657

Registrierungsdatum: 21. Juni 2010

Wohnort: Trier

Beruf: Student

Danksagungen: 354

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 18. Juli 2010, 11:14

Danke für den ausführlichen Bericht! Bist du mal den A6 als 3.0 TDI gefahren? Ist der Unterschied groß?

Der Verbrauch ist natürlich heftig aber in Luxemburg tanken macht die Sache dann gleiche wieder verträglicher :118:
Planung ersetzt Zufall durch Irrtum :D
Just :204:

vonPreußen

Vornehm geht die Welt zugrunde

  • »vonPreußen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 738

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3644

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 18. Juli 2010, 11:31

Danke für den ausführlichen Bericht! Bist du mal den A6 als 3.0 TDI gefahren? Ist der Unterschied groß?


Den A6 3.0 TDI Avant habe ich auch gefahren, subjektiv gesehen finde ich ihn nicht soviel besser gehen, denn mit beide Motoren kann man sich flott durch den Verkehr bewegen, lediglich auf der Autobahn bei 180km/h+ gibt es im Antritt ein merkbarer Unterschied. Wenn man die Fahrzeuge jetzt aber neben einander vergleichen würde, dann ist der Unterschied natürlich viel deutlicher.


Als ich in Luxemburg den Audi A8 vollgemacht habe (Diesel), hat es mir ein großes Grinsen in das Gesicht getrieben. :107:
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

bentheman (18.07.2010)

CSMaverick

Mercedes Fraktion

Beiträge: 1 157

Registrierungsdatum: 11. September 2008

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Studienreferendar

Danksagungen: 199

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 18. Juli 2010, 13:08

Danke vP für den Bericht und die Fotos!

Meine Erfahrung mit dem 2,7er A6 war vollkommen identisch, so dass ich jede Aussage ausnahmslos genauso unterschreiben kann :)

Skypaddi

Individueller Benutzer

Beiträge: 11 260

Danksagungen: 5984

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 18. Juli 2010, 14:10

Danke für deinen Bericht.
Im Gegensatz dazu stehen die LED's, die eher an Billigtuning erinnern als an einen eleganten Kombi der gehobenen Klasse. Beim Audi A6 ist die LED-Leiste keine unförmige Lichterkette, sondern eine gerade, schlichte Linie im Scheinwerfer. Dadurch lässt sich die Technik besser in das Fahrzeugdesign integrieren. Trotzdem hat das Tagfahrlich des VorFaceLift Fahrzeuges Designtechnisch besser in das optische Gesamtbild gepasst.

Das ist ganz sicher ansichtssache, zumal bei diversen Fahrzeugherstellern (auch in der Premiumklasse) vermehrt TFL mit LED´s auftauchen, die sich sehr wohl von ATU nachrüstsätzen unterscheiden lassen.. ;)
Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen. Was wir hinterlassen ist nicht so wichtig wie die Art, wie wir gelebt haben. Denn letztlich [...] sind wir alle nur sterblich.”
Jean Luc Piccard

Beiträge: 657

Registrierungsdatum: 21. Juni 2010

Wohnort: Trier

Beruf: Student

Danksagungen: 354

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 18. Juli 2010, 14:18

Als ich in Luxemburg den Audi A8 vollgemacht habe (Diesel), hat es mir ein großes Grinsen in das Gesicht getrieben.

Da grinse ich auch jedes Mal. Bin immer leicht geschockt wenn ich dann mal wieder in Deutschland tanken muss... :120:
Planung ersetzt Zufall durch Irrtum :D
Just :204:

Theodor

5 Jahre - hier bestimmt mehr gelesen als für die Uni

Beiträge: 3 306

Registrierungsdatum: 18. Mai 2009

Beruf: Student

: 14863

: 9.16

: 61

Danksagungen: 2676

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 18. Juli 2010, 16:53

Schönes Auto, danke für den Bericht :)

Aber sag mal, an für sich, überlege ich auch immer, den Wagen sauber zu machen, investiere es aber meißt lieber in Sprit, außer der Wagen wäre irre dreckig.
Aber das führt mich zu der Frage: Was kost denn der Sprit in Brüssel? 8)

Adomus

Love the Road

Beiträge: 1 007

Danksagungen: 630

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 18. Juli 2010, 16:56

Danke für den netten Bericht ! :60:
330d,330d,330d Kombi, 335i Coupe, 335i Coupe, 335d, 335d, 330d, 335i

vonPreußen

Vornehm geht die Welt zugrunde

  • »vonPreußen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 738

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3644

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 18. Juli 2010, 17:07

Danke für deinen Bericht.
Im Gegensatz dazu stehen die LED's, die eher an Billigtuning erinnern als an einen eleganten Kombi der gehobenen Klasse. Beim Audi A6 ist die LED-Leiste keine unförmige Lichterkette, sondern eine gerade, schlichte Linie im Scheinwerfer. Dadurch lässt sich die Technik besser in das Fahrzeugdesign integrieren. Trotzdem hat das Tagfahrlich des VorFaceLift Fahrzeuges Designtechnisch besser in das optische Gesamtbild gepasst.

Das ist ganz sicher ansichtssache, zumal bei diversen Fahrzeugherstellern (auch in der Premiumklasse) vermehrt TFL mit LED´s auftauchen, die sich sehr wohl von ATU nachrüstsätzen unterscheiden lassen.. ;)


Also wenn die LED's (wie beim A6, S6 der S-Klasse) "normal" sind mag ich es, aber wenn sie so "verschlungen" ist wie beim Q7, A4 / A5 / A8 dann sagt es mir eher weniger zu.

Schönes Auto, danke für den Bericht :)

Aber sag mal, an für sich, überlege ich auch immer, den Wagen sauber zu machen, investiere es aber meißt lieber in Sprit, außer der Wagen wäre irre dreckig.
Aber das führt mich zu der Frage: Was kost denn der Sprit in Brüssel? 8)


Ich mag halt keine schmutzigen Fahrzeuge, also fahre ich während jeder Miete minimal 1x zum Waschen. Denn ich habe ein Faible für schicke, glänzende Fahrzeuge. Und in Spritt "investieren" kann ich ja immer, denn die paar Euro kann ich verschmerzen. ;)

was der Sprit in Brüssel kostet? Keine Ahnung. :P
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

Theodor

5 Jahre - hier bestimmt mehr gelesen als für die Uni

Beiträge: 3 306

Registrierungsdatum: 18. Mai 2009

Beruf: Student

: 14863

: 9.16

: 61

Danksagungen: 2676

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 18. Juli 2010, 18:20

:D Luxemburg

Eine Frage noch: Meinst du mit Tagfahrlich des Vorgängermodells diese öden kleinen Lichtkegel? :P

Beiträge: 657

Registrierungsdatum: 21. Juni 2010

Wohnort: Trier

Beruf: Student

Danksagungen: 354

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 18. Juli 2010, 18:27

Genau 98,9 Cent der Liter. Heute Morgen noch getankt :thumbsup:
Planung ersetzt Zufall durch Irrtum :D
Just :204:

vonPreußen

Vornehm geht die Welt zugrunde

  • »vonPreußen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 738

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3644

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 18. Juli 2010, 18:28

Als ich in Luxemburg war, habe ich für €0,80 bis €0,86 pro Liter Diesel getankt.

Ja, das Tagfahrlicht von Vorgänger meine ich, hat mir viel besser gefallen.
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Theo. (18.07.2010)

Marco_01

Sparbaron

Beiträge: 742

Danksagungen: 638

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 18. Juli 2010, 19:20

Netter Bericht.
Ist das eine Foto von einem Schloss gemacht worden.
Da wo du mal in Luxemburg gewohnt hast?

vonPreußen

Vornehm geht die Welt zugrunde

  • »vonPreußen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 738

Registrierungsdatum: 7. Juli 2008

Beruf: Conveying unreal estate

Danksagungen: 3644

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 18. Juli 2010, 19:24

Netter Bericht.
Ist das eine Foto von einem Schloss gemacht worden.
Da wo du mal in Luxemburg gewohnt hast?


:118:

Stimmt, das Schloss ist mein ehemaliger Wohnsitz in Luxemburg, dem ich heute noch nachtrauere. ;(
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.