Sie sind nicht angemeldet.

Patrick L

Sixt Blacklist Since 2015

Beiträge: 1 600

Registrierungsdatum: 11. Februar 2015

Beruf: Industriekaufmann

: 21316

: 8.49

: 86

Danksagungen: 1689

  • Nachricht senden

3 106

Donnerstag, 25. August 2016, 23:23

Und sollte man etwas größer geraten sein kann ich den 370z nicht wirklich empfehlen.
Das Lenkrad kann man nur in der Höhe verstellen und der Sitz lässt sich nicht Runterpumpen.
Mit meinen 1,90 guck ich fast über der Windschutzscheibe raus.
In einem TT hat man deutlich mehr Platz.
Ich finde den Mietpreis von Ca 200€ nicht gerechtfertigt.
Die Verarbeitung und Qualität im Innenraum ist nicht der Burner.
Der BC könnte auch aus einem Fiat 500 stammen.
Das Infotaiment ist auch nicht intuitiv zu bedienen und reagiert sehr langsam.
Die Automatik ist träge und hat auch keinen S Modus oder ähnliches.
Das Verdeck lässt sich nur im Stand öffnen und schließen.
Sound hat man auch erst wenn man den Wagen bis in den Begrenzer jagt.
Das Auto muss man mögen.
Mein Fall war es definitiv nicht.

MDRIVER-BRA

BMW-Joinville

Beiträge: 1 017

Registrierungsdatum: 6. September 2014

Danksagungen: 2060

  • Nachricht senden

3 107

Donnerstag, 25. August 2016, 23:37

Eigentlich wollte ich ja nur wissen, ob man der Aussage auf der Homepage bzgl. der Winterreifen für TTS und Co. wirklich trauen kann.
Das daraus jetzt ein Erfahrungsbericht über die Fahrzeuge wird war nicht meine Absicht und passt auch nicht in den Thread.
Trotzdem danke für die (teilweise) hilfreichen Antworten.
M Performance BMW do Brasil

Beiträge: 1 482

Registrierungsdatum: 23. Juni 2015

Wohnort: Dresden

: 30096

: 7.43

: 143

Danksagungen: 3464

  • Nachricht senden

3 108

Freitag, 26. August 2016, 07:20

Ist das mit den Verrechnungsschecks so noch üblich und in den AGB vorgesehen? Werde ich als Mieter hierdurch nicht unter Umständen benachteiligt, weil viele Banken mittlerweile für die Einlösung eine Gebühr verlangen?


Mag sein, aber das wäre ja nicht das Problem von Europcar. Der Kunde kann sich ja vorher erkundigen,wie so etwas abläuft und mit der Bezahlung via Kreditkarte wird dem Kunden ja außerdem eine gute und zusatzkostenfreie Möglichkeit angeboten.

Sicher hätte die Beratung beim Fragensteller besser sein können, aber jetzt Europcar schlecht zu machen,weil da ein RSA einen Mietwagenneuling unzureichend beraten hat, halte ich für (das bezieht sich jetzt nicht auf deine Frage @Dauerpendler: ;) ).

Außerdem denke ich, dass man nicht mit EC-Karte zahlen sollte, wenn man darauf angewiesen ist, dass Kaution möglichst fix wieder da ist. Erstens kanns da immer zu technischen Problemen kommen, zweitens kann es sein,dass die Kaution eingehalten wird, weil evtl. ein Schaden zu klären ist und drittens wurden genau für solche Sachen Kreditkarten erfunden.
Wer ander'n eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

ChrisHoep (26.08.2016)

Dauerpendler

Pendelt vor sich hin

Beiträge: 4 458

Registrierungsdatum: 19. März 2015

Wohnort: Stuttgart

: 58833

: 7.02

: 350

Danksagungen: 4872

  • Nachricht senden

3 109

Freitag, 26. August 2016, 08:35

Mich betrifft es nicht und ich möchte EC auch nicht schlecht machen, aber ganz so einfach sehe ich es nicht. Der Verweis auf die Beschaffung einer Kreditkarte ist für mich nicht passend, wenn gleichermaßen eine EC-Karte akzeptiert und allgemein üblich ist. Manche bekommt aus verschiedenen Gründen auch keine Kreditkarte. Wenn ich da an die Anfangszeit meines beruflichen Werdegangs denke als ich ein Girokonto bei der Postbank eröffnete. Die Aussage der damaligen Mitarbeiterin war, überhaupt kein Problem, mit ihrem Status und dem Einkommen bekommen sie zu 100% eine Kreditkarte :D Es kam allerdings anders, die Mitareiterin konnte sich das jedoch auch nicht erklären und war schlicht fassungslos. Und seitdem habe ich die CC von Miles&More, was nun schon fast 15 Jahre her ist :)

Darüber hinaus wurde hier ja geäußert, dass in den allermeisten Fällen eine Rückbuchung über das EC-Kartenterminal erfolgt, insoweit wäre eine einheitliche Linie wünschenswert. Das Mietwagenunternehmen sollte doch ohne schuldhaftes Zögern die Kaution rückerstatten, unabhängig, ob mit CC oder EC gezahlt wurde?
Hat nun auch ein schwarzes Kärtchen - Privilege Elite VIP. Das Ende der Welt kann jetzt kommen :106:

Beiträge: 1 482

Registrierungsdatum: 23. Juni 2015

Wohnort: Dresden

: 30096

: 7.43

: 143

Danksagungen: 3464

  • Nachricht senden

3 110

Freitag, 26. August 2016, 15:35

Na das war ja ein Start ins Mietwochenende. IDMR war reserviert, Parkplatz gut gefüllt, unter anderem auch zwei Jaguar XE 20d. Ich wusste zwar schon, dass das nicht ganz so überragende Fahrzeuge sind, aber ich bin noch nie einen Jaguar selbst gefahren und zumindest von vorn sieht er schon nach meinem Geschmack sehr hübsch aus, also habe ich nach der Verfügbarkeit gefragt. War auch möglich, upsell zwar etwas zu hoch aber verschmerzbar auf Grund niedrigen Ausgangspreises. Und ich bekam den weißen Wagen, mit der RSA noch ums Auto geschlendert, einen Schaden nachtragen lassen und mich gefragt,wie man bei einem so schönen Fahrzeug ALLE VIER Felgen so dermaßen demolieren kann. Nun ja, ich setze mich rein und freue mich, da es sich wohl um ein sehr gut ausgestattetes Modell mit großem Bildschirm und schicker Anzeige hinterm Lenkrad handelte, auf den ersten Blick alles verbaut, was das Herz so glücklich machen kann. Naja, fahre los und nach ca. 10 km zeigt es mir an, dass hinten links nur 2 bar wären. Ich also zur nächsten Tanke, Luftdruck überprüft- tatsächlich nur zwei Bar, also auf 2,5 wie vorgeschrieben erhöht und da fällt es mir auf. Neben einem der Felgenkratzer ist der Reifen beschädigt. Na toll, ich also zurück, Team bei Europcar war natürlich nur mäßig erfreut mich so schnell wieder zu sehen, getauscht auf den anderen Jaguar, jetzt fahre ich einen offensichtlichen Ausflotter mit über 30.0000 auf dem Tacho, leider dementsprechend etwas älter und mit nicht ganz so hochwertiger und ziemlich altbacken wirkender Anzeige.
Nach Hessen hat er mich trotzdem gebracht, finde den Motor etwas zurückhaltend, muss auf der Rückfahrt mal den Sportmodus ausprobieren.

Jetzt hoffe ich nur, dass das ganze nicht mir angehängt wird - man wird sehen..aber so beschädigt, wie die Felgen schon waren, wäre es schon recht frech mir das für meine 15 km Stau im Stadtverkehr anzuhängen. Ich vertraue erst mal auf meine Stammstation!
Wer ander'n eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät.

schauschun

Erleuchteter

Beiträge: 5 320

Registrierungsdatum: 9. März 2009

Wohnort: gelsenkirchen

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 4454

  • Nachricht senden

3 111

Samstag, 3. September 2016, 22:21

Ihre Kaution schneller zurück !

Zuvor wurde mir von Mitarbeitern versichert, dass die Kaution sofort überwiesen wird, wenn ich das Auto wieder zurück bringe. Das war am 12 August der Fall. Stand heute 25 August habe ich die Kaution noch nicht wieder bekommen und werde sie im besten Fall auch erst am 29 August erhalten, durch ein Verrechnungsscheck, von den ich auch erst erfahren habe als ich den Kundenservice angerufen habe.


Ich kenne keine Station die nicht mit dem EC Terminal zurück bucht.
Das funktioniert sogar mit VPay Karten.


:202:
am freitag, bei Abholung meiner WE-Miete, auf dem Stationstresen gesehen - in leuchtend GELB

Erst wenn die letzte Ölplattform versenkt, die letzte Tankstelle geschlossen ist, werdet Ihr merken, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann !
Als ich jung war, hieß Twix noch Raider und Komasaufen hieß Vorglühen!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Dauerpendler (03.09.2016), Tob (04.09.2016)

Drunkenstylz

Fortgeschrittener

Beiträge: 119

: 5560

: 8.03

: 19

Danksagungen: 290

  • Nachricht senden

3 112

Montag, 5. September 2016, 11:00

Hallo zusammen :)

Ich möchte euch eine Erfahrung nicht vorenthalten, da sie vielleicht dem einen oder anderen ,,helfen'' kann. Ich habe für den STT eine A45 AMG in Köln/Deutz angemietet und komme selber aus Dortmund. Bin also am Freitag zur Abholung und habe obligatorisch einige Schäden nachtragen lassen. Mit Vorfreude auf den STT und das schöne Fahrzeug direkt aus dem Parkhaus raus und auf die Autobahn (Die Anbindung ist ziemlich direkt!).

In Dortmund angekommen Fenster runter und erstmal den Sound der Sport AGA genießen ... Aber nicht nur den :S Nachdem ich bei einer gelben Ampel nicht mehr rüberheizen, sondern doch lieber abbremsen wollte, hörte man wie sich das Metall der Bremse mit dem Metall der Bremsscheibe vereinigen wollte. Daraufhin bin ich rechts rangefahren und habe mir mal die Bremsscheibe angeschaut. Ich habe hier leider keine Bilder, aber man konnte erkennen, dass die Bremsscheibe und Blöcke an ihrem Limit waren. Um dies zu Prüfen bin ich auf die Schnelle noch in einer Werkstatt vorbei und dort wurde mir auch gesagt, dass dieses Fahrzeug nicht mehr verkerssicher bewegt werden darf :108: .

Nach einem kurzen, nicht sehr aufschlussreichen Telefonates mit der Hotline bin ich dann hier zu EC gefahren um das Fahrzeug abzugeben. Nach einer kurzen Inspektion des Fahrzeugs durch den Stationsleiter hat dieser direkt beim SL in Köln angerufen und diesen etwas rund gemacht, vorallem da die Stadtstation ja eigentlich keine Selectionfahrzeuge annehmen darf. Nach einem Gespräch von mir mit der Stationsleistung in Köln wurde das Fahrzeug anstandslos (zumindest bisher) storniert und sich mehrfach Entschuldigt und auch ein Name zur Angabe bei der KB angegeben. In Dortmund selbst wurde dann mit einem wirklich netten Kundenservice ein GTD zu einem sehr guten Kurs besorgt (+Upgrade Voucher + Rabatt) und so konnte ich noch als Fahrer zum STT.

Insgesamt ein nicht ganz so schöner Ausflug in die Welt der Selectionfahrzeuge. Also was lerne ich darauß: Nicht nur auf Schäden sondern auch auf Fahrtauglichkeit prüfen! Habe jetzt auch noch der KB geschrieben und bin mal gespannt, was die dazu sagen, dass ein Fahrzeug mit ohne funktionierenden (wenn man Metall auf Metall als funktionierend ansieht, weiß ich auch nicht) Bremsen vermietet. Der Umgang war stets freundlich und bemüht mir ein anderes Fahrzeug anzubieten. Bin mal gespannt, was noch von der KB kommt. Sollte es eine vernünftige Kompensation sein, werde ich wohl nochmal einen A45 anmeiten. Einzige Befürchtung ist, dass die bald alle auf Winterreifen stehen ;(

Gruß

Drunken
Make LDAR great again :106:

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

PrognoseBumm (05.09.2016), olebull086 (05.09.2016), mattetl (05.09.2016), Dauerpendler (05.09.2016), yfain (05.09.2016), Geigerzähler (05.09.2016), cruz-r (05.09.2016), Lance (05.09.2016), Anito (05.09.2016), Kami1 (05.09.2016), B0ko (05.09.2016), Chill&Travel (05.09.2016), Crz (05.09.2016)

Dauerpendler

Pendelt vor sich hin

Beiträge: 4 458

Registrierungsdatum: 19. März 2015

Wohnort: Stuttgart

: 58833

: 7.02

: 350

Danksagungen: 4872

  • Nachricht senden

3 113

Montag, 5. September 2016, 11:23

Bei mir lief es hingegen absolut rund. Am Freitag das angebotene Upgrade von ECMR auf den Hyundai Tucson, was ich aber ablehnte und stattdessen den Golf TDI nahm und der mich mit ca. 5 Liter Verbrauch erfreute. Heute morgen die problemlose Rückgabe und Kostenaufstellung, bei der auch der Gutschein erhalten blieb. Nun wird es spannend, ob am Freitag bei der nächsten und wichtigeren Miete es auch glatt läuft. Das Fahrzeug soll dann 17 Tage bleiben...
Hat nun auch ein schwarzes Kärtchen - Privilege Elite VIP. Das Ende der Welt kann jetzt kommen :106:

mTor

Profi

Beiträge: 683

Registrierungsdatum: 3. Juni 2013

Wohnort: München

: 64660

: 7.43

: 224

Danksagungen: 977

  • Nachricht senden

3 114

Montag, 5. September 2016, 16:24

Für aktuelle Miete ist es zu spät, also kommt es hier als Erfahrung zu Europcar rein ;)

Zu einer Hochzeit wurde mir die Ehre zu Teil die Braut, bzw. das Ehepaar zu chauffieren. Frühzeitig buchte ich also LDAR bei Europcar, da der Preis mit Meileneinlösung für den Zeitraum Do-Mo konkurrenzlos günstig war (126€ + 7500 Meilen).
Da beide absolute Mercedes-Fans sind, bemühte ich mich um eine neue Mercedes E-Klasse. Rund 8 Tage vor Anmietung teilte ich meinen Wunsch der Station per Mail mit. Zusichern wollte man mir die W213 allerdings nur gegen eine Logistikpauschale in Höhe von 100€ :huh: Das war mir dann aber doch ein bisschen zu viel und ich schrieb zurück, dass es mir lediglich darum ging meine Präferenzen im Kopf zu haben, falls eine E-Klasse an der Station im Umlauf ist. Danach hörte ich bis zur Anmietung nichts mehr von der Station :S
Am Abend vor der Anmietung checkte ich die Lage an der Station und erblickte zwei E200 (weiß und silber). Zwar kein LDAR aber immerhin würde sich das Brautpaar freuen ^^
Am Donnerstag ging es dann zur Fahrzeugabholung und mir wurde mangels LDAR erstmal ein „schönes Upgrade“ offeriert: Audi Q7 3.0 TDI. Ich merkte an, dass das zwar gut gemeint sei, erinnerte aber nochmal an meine Mail wegen der E-Klasse. Der RSA schien sich zu erinnern und meinte: „Ach ja stimmt, wegen der Hochzeit. Ich schau mal schnell .... Da haben sie aber Glück. EINE habe ich da, weil ein Kunde storniert hat. Ist sogar weiß.“
Also ging es mit dem kleinen Benziner aus PDAR statt XFBR für eine LDAR-Reservierung zur Hochzeit nach Dresden.

Meine Nachfrage nach einer S-Klasse gegen Aufpreis wurde nur belächelt. "Da wären wir preislich in einer ganz anderen Region. Wir haben noch Saison für die andere Kundschaft (mit Blick auf die Araber am Nebencounter) und bei dem Preis den Sie da zahlen wäre der Q7 schon ein enormes Upgrade gewesen. Für so eine E-Klasse zahlen sie normalerweise für 4 Tage gut das doppelte!“ :thumbdown: Ein fader Beigeschmack blieb.

So und jetzt noch was für die Augen. Das Brautpaar hat sich jedenfalls riesig über das Fahrzeug gefreut, und das war an diesem Wochenende ja das wichtigste :thumbup:




Es haben sich bereits 17 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Anito (05.09.2016), Scimidar (05.09.2016), muceindy (05.09.2016), Kami1 (05.09.2016), chm80 (05.09.2016), Niko (05.09.2016), B0ko (05.09.2016), Geigerzähler (05.09.2016), Chill&Travel (05.09.2016), Crz (05.09.2016), mattetl (06.09.2016), olebull086 (06.09.2016), MIETWAGEN-FAN (06.09.2016), NeverEver (06.09.2016), schauschun (07.09.2016), 0800 (09.09.2016), Sundose (09.09.2016)

denkigroove

Schüler

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: Leipzig

Beruf: Risk Manager

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

3 115

Freitag, 9. September 2016, 14:15

Heute früh meine DSMR abgeholt - zumindest abholen wollen. Vor vier Wochen reserviert/bestätigt und kein Fahrzeug da. Mir wurde ein Mini angeboten oder ein Skoda Rapid, was ich beides ablehnte. Ein A4 für 5 Euro/Tag Aufpreis wäre noch drin gewesen :?:
Hab dann gesagt ich nehme keins und sie könne die Resi stornieren. RA meinte aber dass es ja prepaid sei und man hier nichts machen könne und ich stornieren solle. Hatte aber irgendwie im Hinterkopf dass es ja hier Fristen zur Stornierung gibt und wollte nicht meinem Geld hinterher rennen.
Habe dann den A4 ohne Aufpreis mitgenommen. Trotzdem nicht schön - man hätte mich ja auch mal vorher anrufen können dass man kein Auto hat und die Möglichkeiten ausloten. Denn auf meine Frage "Wieso kein passendes Auto da ist" konnte man keine konkrete Antwort geben (Kunde hat woanders abgegeben oder Auto kaputt usw).

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 588

Danksagungen: 33536

  • Nachricht senden

3 116

Freitag, 9. September 2016, 16:25

Angelogen zu werden wär dir lieber gewesen?
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

olebull086 (12.09.2016)

Beiträge: 692

Registrierungsdatum: 28. September 2009

Danksagungen: 1454

  • Nachricht senden

3 117

Freitag, 9. September 2016, 22:39

Was erwartet man, wenn man mit mehr als vier Wochen Vorlauf ein garantiertes Selection-Auto bucht und bezahlt? Eigentlich genau das - bei mir kam es anders, zumindest schien es so.

Um den Sommer zünftig abzuschließen spielte ich bei der letzten 25%-Aktion noch eine F-Type-Miete am Berliner Alexanderplatz ein. Zufällig buchte ich exakt einen Tag vor der Monatsfrist, wodurch die Miete automatisch bestätigt wurde. Dies fiel mir allerdings erst zwei Tage später auf, als ich die explizite Buchungs-Bestätigung per E-Mail vermisste und die Buchungs-E-Mail noch einmal genauer las. Zwei Tage später verschwand der F-Type aus den zu buchenden Fahrzeugen. Da weder hier im Forum noch durch private Kontakte in den letzten Wochen Sichtungen des Jaguars am Alex gemeldet wurden, beschlich mich das ungute Gefühl am Anmiettag mit den Worten "Tut mir leid aber wir haben leider keinen F-Type mehr da" begrüßt zu werden. Deshalb rief ich Donnerstag letzter Woche bei der Hotline an mit der Bitte mich zur Station durchzustellen um abzuklären, dass die Miete auch wirklich klappt. Das Durchstellen wurde mit der Begründung verweigert "Wenn sie eine Buchungsbestätigung haben, dann bekommen Sie auch das Auto". Na gut, ich ließ noch meinen Cabrio-Wunsch in die Bemerkungen tippen und beendete danach das Gespräch.

An diesem Mittwoch Punkt 15 Uhr klingelt eine mir unbekannte 030-Nummer auf meinem Handy. "Hallo Herr blitzerflitzer Europcar hier. Sie haben ja für diesen Freitag einen F-Type bei uns gebucht. Leider ist der gerade in der Werkstatt und wird bis zum Freitag nicht zur Verfügung stehen. Ich kann Ihnen als Ersatz einen CLS500 anbieten oder ein Range Rover Evoque Cabrio. Ein C450 AMG wäre auch noch verfügbar." Da meine Stimmung in dem Moment vor allem auf Grund der Abfertigung durch die Hotline und meiner Vermutung, dass der Werkstattaufenthalt nur ein Vorwand ist deutlich in die Minusgrade sank bat ich um Bedenkzeit, wie ich mit der Situation umgehen werde. Das wurde akzeptiert und ich sagte, das ich mich bei dem Herren melde.

Eine Stornierung kam nicht wirklich in Frage, da ich ein Auto brauchte. Die angebotenen Alternativen lockten mich nicht wirklich und schon gar nicht zum Selection-Preis. Da mir Abschnitt 8.5 der Europcar-Mietbedingungen bekannt war, welche in einem solchen Fall die Möglichkeit der Anmietung bei einem anderen Vermieter erlaubt, und mein Hausjurist erklärte, das durch die Prepaidbuchung der Mietvertrag bereits zustande gekommen ist und Europcar in der Situation schadensersatzpflichtig wird, versteifte ich mich darauf, auf der Anmietung des F-Type zu bestehen. Um auszuloten welchen Wert eine Nichterfüllung des Vertrages für Europcar hätte, fragte ich bei Starcar und Sixt an, ob sie mir für das Wochenende noch einen F-Type zur Verfügung stellen können. Starcar konnte damit nicht dienen, da laut Aussage der Mitarbeiterin bereits alle Exemplate für dieses Jahr aus Berlin abgezogen wurden. Sixts Luxury-Hotline sagte, das wohl am Ku-Damm sowohl Coupes als auch Cabrios noch vorhanden wären. Als ich dann Abends halb zehn schon mal eine prophylaktische Buchung zum stolzen Preis von knapp 800 Euro einspielte, kam innerhalb von zehn Minuten die Buchungsablehnung. Kurze Nachfrage meinerseits ergab, das mittlerweile wegen "plötzlicher starker Nachfrage" alle F-Type für das Wochenende ausgebucht wären. Also ging die Suche nach einem anmietbaren Exemplar weiter. Die beiden Exemplate meines lokalen Jaguar-Händlers waren als Werkstattersatz und Hochzeitskutsche unterwegs. Google brachte noch mietme.de zum Vorschein, scheinbar eine Ausgründung des Berliner Autohauses Riller&Schnauk. Dort hatte ich Kontakt mit einer der engagiertesten RSAs meiner Mietkarriere. Kurz meine Problematik geschildert und gefragt, ob noch einer ihrer zwei F-Types verfügbar sei. Leider beide vermietet, aber sie würde direkt bei beiden Kunden anrufen, ob es bei der Buchung bliebe. Sie rufe mich gleich zurück. Keine zehn Minuten später kam der Rückruf: der erste Mieter braucht das Auto, der Zweite war telefonisch nicht zu erreichen. Sie schreibe ihm aber noch eine E-Mail und falls eine für mich positive Antwort kommt ruft sie mich direkt an. Das nenne ich mal Einsatz! Leider kam kein Anruf, aber Danke für das Bemühen.

Am Donnerstagmorgen sieht die Lage für mich also recht trüb aus: Europcar hat keinen F-Type für mich, die anderen Berliner Vermieter auch nicht. Immerhin weiß ich, das Sixt knappe 800 Euro für eine Miete mit vergleichbaren Konditionen aufruft. Meine juristische Unterstützung wirft noch ein: "Selbst wenn du dir aus München per Expresslieferung einen F-Type zustellen lässt müsste Europcar die Kosten übernehmen".

Ich rufe also bei dem Herrn von Europcar wieder an und sage, das ich zwei Alternativen sehe: entweder Europcar besorgt mir noch einen F-Type, was ich bevorzugen würde, oder ich besorge mir selbigen von einem anderen Vermieter. Dabei erwähne ich beiläufig die 800 Euro und das in Berlin allerdings praktisch keiner mehr für das Wochenende aufzutreiben ist, was die potentiell von Europcar zu tragende Summe noch mal deutlich steigern dürfte, wenn extra ein Wagen von weiter weg angeliefert wird. Der Herr hört sich meine Meinung zum Sachverhalt geduldig an. Daraufhin frage ich, wie groß der Schaden am für mich vorgesehenen F-Type ist, denn notfalls würde es mir reichen den Wagen erst am Samstag um 12 Uhr zu übernehmen, selbstverständlich unter Verschiebung des Mietzeitraumes. Der Europcar-Mitarbeiter erläutert recht ausführlich was mit dem Auto passiert ist und welche Dinge gemacht werden müssen. Hatte ich bei der Aussage vom Werkstattbesuch erst noch an eine Ausrede von Europcar geglaubt, klang das Ganze jetzt recht plausibel. Auf jeden Fall freut er sich über das Angebot die Miete möglicherweise um einen guten Tag nach hinten zu schieben und erklärt, das er sich im Verlaufe des Tages wieder bei mir melden wird. Ich bitte um seine E-Mail-Adresse um das besprochene noch einmal schriftlich an Ihn übermitteln zu können und erkläre, dass das Ganze formaljuristisch abgefasst sein wird und damit etwas hart klingt, mir aber weiterhin an einer gütlichen Regelung gelegen ist.

Die Mail beinhaltet die Feststellung das Europcar nicht zum vereinbarten Termin liefern kann, ich eine Nachfrist setze und im Falle einer nicht erfolgreichen Nacherfüllung mir vorbehalte Schadenersatz zu verlangen.

Um 15:15 Uhr ruft mich eine unbekannte Handynummer an - es ist der Herr von Europcar. "Herr blitzerflitzer wie gebucht wird morgen früh ein Jaguar F-Type für Sie bereit stehen. Es ist ein Cabrio, ich hoffe das passt so." Das ging ja dann für mich doch überraschend problemlos über die Bühne. Ich sage dass das für mich in Ordnung ist und bedanke mich für sein Engagement. Freitag früh betrete ich die Europcar-Filiale und erhalte wie versprochen den Schlüssel für ein graues Jaguar F-Type S Cabrio. An der Frontschürze ist eine Delle zu sehen, die mit dem vorher beschrieben Schadensbild identisch scheint - man hat der Werkstatt anscheinend die Sporen gegeben.

Was soll ich nun von der Sache halten? Wenn ich ein garantiertes Modell buche und extra kurz vor der Miete noch einmal versuche über die Hotline zu klären, das alles glatt geht und dann keine 40 Stunden vor Mietbeginn das Gegenteil erlebe ist das nicht erfreulich. Andererseits müsste Europcar dann realistisch betrachtet etliche "Notfall"-Autos in Reserve haben um solche Situationen abzufangen, was sich letztlich auf den von uns zu zahlenden Mietpreis niederschlagen würde. Insofern würde ich es als Patt-Situation ansehen. Allerdings muss ich das Verhalten meines Europcar-Kontakts sehr loben. Er hat zu keiner Zeit meine Wünsche in Frage gestellt, an den juristischen Feststellungen gerüttelt und darüber Diskussionen begonnen, sich selbstständig zurückgemeldet ohne das ich ihm hätte hinterherlaufen müssen, sowie mir vor allem das Gefühl gegeben, das es ihm nicht egal ist, ob ich nun das gebuchte Modell bekomme oder nicht. In der Beziehung hat der Mitarbeiter als Vertreter von Europcar die Situation im besten Sinne des Wortes professionell gelöst.

Es haben sich bereits 27 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Scimidar (09.09.2016), EUROwoman. (09.09.2016), schauschun (09.09.2016), Dauerpendler (09.09.2016), MDRIVER-BRA (09.09.2016), mimo (09.09.2016), x-conditioner (09.09.2016), baumeister21 (10.09.2016), dmx (10.09.2016), Sundose (10.09.2016), dragonstar (10.09.2016), 0800 (10.09.2016), Crz (10.09.2016), Geigerzähler (10.09.2016), jwoe (11.09.2016), MIETWAGEN-FAN (12.09.2016), TALENTfrei (12.09.2016), Dresdner (14.09.2016), Clycer (14.09.2016), lieblingsbesuch (14.09.2016), Clarity (14.09.2016), lobu (14.09.2016), Party-Palme (14.09.2016), ChrisHoep (14.09.2016), tom.231 (15.09.2016), sem.seven (15.09.2016), Jonny17192 (15.09.2016)

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 588

Danksagungen: 33536

  • Nachricht senden

3 118

Freitag, 9. September 2016, 22:46

Wenn die Delle zu sehen ist, dann würde doch der Schaden gar nicht repariert, oder?
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Beiträge: 692

Registrierungsdatum: 28. September 2009

Danksagungen: 1454

  • Nachricht senden

3 119

Freitag, 9. September 2016, 22:52

Bei der Verursachung der Delle wurde laut Europcar-Aussage wohl auch ein Scheinwerfer in Mitleidenschaft gezogen, der getauscht werden musste. Dieser war wohl in der Werkstatt nicht direkt verfügbar. Die Delle ist tief unten im Stoßfänger und nicht wirklich tragisch.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

EUROwoman. (09.09.2016), schauschun (09.09.2016)

Zauberpilz

Schüler

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 25. September 2015

Danksagungen: 214

  • Nachricht senden

3 120

Freitag, 9. September 2016, 23:12

Mal wieder bei meiner Lieblingsstation gewesen:

14 Tage vor der Miete mitgeteilt das ich nach Polen fahren möchte und das, dass bitte vermerkt werden solle. Geht nicht, meinte die Station. Kann man nachträglich nicht eintragen.

4 Tage vorher nochmal hingedackelt und gefragt ob man nun IDAR für eine Fahrt nach Polen hätte. Automatik ist gerade schlecht, war die Aussage, aber man versucht mir eine A-Klasse zuzuschustern zum Abholtag. Alternativ hätte man noch nen XE oder nen TT da, aber der dürfe ja nicht nach Polen, aber evtl. hätte ich ja Lust (gegen Preisnachlass !) damit zu nur bis zur Grenze zu fahren und mir da was anderes zu mieten (i'm not making this up! :106: ) oder doch gleich in Deutschland zu bleiben.

Am Abholtag dann wieder ganz andere Welt. Nö, wenn man sich vorher Autos aussuchen könne (A-Klasse), das wäre ja noch schöner, aber ich hätte Glück und man hätte ein tolles Auto für mich. Einen S-Max ! Den wollte ich zwar nicht, da ich damit keine 1200 Kilometer hin und zurück nach Polen fahren wollte, worauf man dann hektisch wurde, da der ja angeblich in Klasse FXXX läuft und damit ja gar nicht nach Polen dürfte ! Und das müsse ich ja vorher angeben ! Auf meinen Hinweis das ich dies getan hätte, war man etwas verdutzt, das der Kollege das nicht im System hinterlegt hat (geht also doch!) und meinte das man mal vor die Tür schauen müsste, da da grad ein BMW abgegeben wurde. Der lief dann zum Glück in SFNR und durfte nach Polen ! Insgesamt war ich hochzufrieden, der X1 war das bestmögliche Auto für die Fahrt, was mir Europcar hätte aushändigen können ! Den Rest vergessen wir aber lieber gleich wieder....

Zurzeit sind neben Ihnen 10 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

10 Besucher

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Europcar

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.