Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 670

Registrierungsdatum: 31. August 2015

Danksagungen: 891

  • Nachricht senden

4 216

Freitag, 13. Oktober 2017, 18:06

Ich hatte die Reservierung noch nicht umgebucht, weil ich (war nett gemeint) zuvor fragen wollte, was denn verfügbar ist. Also für heute bestand keine Reservierung. Deshalb auch nichts schriftliches.

Ich weiß, ich hätte es tun sollen. Erst dann wäre es eine wirklich interessante Situation, wenn sie sich durch die Unterschrift wirklich "angreifbar" gemacht hätte. Aber nach der Diskussion war ich schon genug genervt und hatte noch anderes zu erledigen, deshalb hab ich es sein lassen. Auch wenn ich jetzt natürlich schon wieder bereue.

Aber ich werde das irgendwann nachholen, auch wenn ich in nächster Zeit keine Möglichkeit mehr dazu habe, da wieder in Göttingen. Aber vielleicht ja an Weihnachten oder Silvester. :rolleyes:

jwoe

Fortgeschrittener

Beiträge: 193

Registrierungsdatum: 22. Mai 2013

Wohnort: München

Beruf: Consultant

Danksagungen: 254

  • Nachricht senden

4 217

Samstag, 14. Oktober 2017, 18:32


Und kurz bevor bevor ich dann gegangen worden bin, gab es mit dem gleichen zynischen Ton zu ihrem Kollegen "ja komm, so machen wir es in einem Accor Hotel auch mal".


Klingt für mich nach dem Problem, dass die Accor-LeClub-Rate mit der Accor-Mitarbeiter-Rate verwechselt wird, die wohl wirklich unverschämt günstig ist (100€-XDAR-Wochenende o. Ä. habe ich mal gelesen). Siehe Meine aktuelle Miete. Eventuell hilft ein Hinweis, dass du Accor-Kunde und nicht -Mitarbeiter bist.

Viele Grüße
jwoe

olebull086

Fortgeschrittener

Beiträge: 273

Registrierungsdatum: 14. August 2015

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 355

  • Nachricht senden

4 218

Montag, 16. Oktober 2017, 16:51

Europcar - Wie es nicht sein sollte:

Innerhalb von vier Monaten gab es nun den ärgerlichen Fall am HAM, dass offensichtliche Vorschäden durch den dortigen Logistik-Dienstleister GAD nicht korrekt erfasst werden. Üblicherweise entdeckt man sie bei Übernahme. Unglücklich nur, wenn die Autos im Airport-Parkhaus entweder eng nebeneinander geparkt werden oder es morgens früh dunkel ist. Oder beides zusammen.

Im ersten Fall betraf es einen weißen Audi A6, der einen großflächigen Lackschaden an der Fahrertür aufwies. Trotz guter Fahrzeugkontrolle fiel er durch den Platzmangel zum danebenstehenden Fahrzeug nicht auf. Kaum sah ich ihn mir am Folgetag im Freien an, traute ich meinen Augen kaum - zum Glück gab es Fotos, die ich obligatorisch im Parkhaus mache. Glücklicherweise war der Schaden darauf erkennbar. Bei Rückgabe wurde der Schaden bemerkt und ein Schadensprotokoll angefertigt. Durch den Bildnachweis konnte die Forderung im oberen dreistelligen Bereich jedoch erfolgreich zurückgewiesen werden.

Heute folgte dann #2. Eine Delle in der Fahrertür wurde an einem dunklen Opel Insignia ebenfalls nicht von GAD erfasst. Bei Rückgabe fiel sie der engagierten Chekerin auf. Kein Wunder, sie war bei ausreichendem Kunstlicht im Return gut zu sehen. Doch selbst trotz umsichtiger Betrachtung bei Abholung mit Smartphone-Taschenlampe blieb sie mir verborgen. Angeblich ist sie >2cm, so dass es nun ein zahlungspflichtiger Schaden werden könnte. Allerdings wurde es nur systemseitig erfasst, ohne einen Schadensbericht auszufüllen. Was das heißt, weiß ich noch nicht.

Nun stellt sich die Frage an die Community:
Was tun, um dem Treiben Einhalt zu gebieten? Mittlerweile bin ich entnervt und verschwende viel - offenbar nutzlose Zeit - auf die Zustandsprüfung des Fahrzeugs. Bei früher Übernahme (07:15) ist kein Mitarbeiter im Parkhaus zugegen, er beginnt stets erst um 08:00. Dadurch funktioniert das 4-Augen-Prinzip nicht. Ein klärender Gesprächstermin mit dem Stationsleiter ist angefragt, doch womöglich gibt es noch weitere Tipps und Tricks aus der Community.

Ich freue mich sehr auf euer Feedback! :)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Tob (16.10.2017), Dauerpendler (23.10.2017)

Sphero90

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2015

: 29806

: 11.62

: 142

Danksagungen: 435

  • Nachricht senden

4 219

Montag, 16. Oktober 2017, 17:06

Eventuell den Anbieter oder die Station wechseln.
n.a.

Beiträge: 670

Registrierungsdatum: 31. August 2015

Danksagungen: 891

  • Nachricht senden

4 220

Dienstag, 17. Oktober 2017, 19:01

Kurze Meldung meinerseits zu dem "Vorfall":

habe die Geschichte dem SMT geschildert, die haben es, nachdem noch die Reservierungsnummer gefragt wurde (konnte ja nur die angeben, die ich umbuchen wollte), an die zuständige Stelle weitergeleitet.

Heute Mittag bekam ich dann eine Mail vom Customer Service, dass die Beschwerde mit Bitte um Stellungsnahme an die Station weitergeleitet wurde.

Von dort kommt bestimmt eine andere Geschichte zurück, dann wird es also spannend. :whistling:

Ich werde berichten sobald ich was Neues erfahre.

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

WhitePadre (17.10.2017), PrognoseBumm (17.10.2017), Scimidar (17.10.2017), Dresdner (17.10.2017), mattetl (17.10.2017), Miki (18.10.2017), Pieeet (18.10.2017), Twingo (18.10.2017), schauschun (24.10.2017)

Beiträge: 2 715

Registrierungsdatum: 12. Mai 2016

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 12484

: 11.03

: 81

Danksagungen: 2969

  • Nachricht senden

4 221

Montag, 23. Oktober 2017, 10:22

Auch Europcar scheint jetzt offensiv um gute Bewertungen zu buhlen. Bei der Abgabe heute morgen erhielt ich zum ersten Mal einen Flyer mit einer Tüte Gummibärchen. Ich habe so eine Vermutung, es könnte an meinem Lächeln beim Aussteigen gelegen haben. :61:


Nunja, ich werde erstmal die Kundenbetreuung befragen, ob der Gutschein aus der Reservierung auch noch der Rechnung hinzugefügt werden kann, bevor ich mir eine Meinung bilde.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Dauerpendler (23.10.2017)

dewii

Anfänger

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2017

: 1000

: 9.50

: 7

  • Nachricht senden

4 222

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 12:00

Als bisheriger stiller Mitleser möchte ich nun auch meine Erfahrung mit Europcar teilen.



Ich habe am 08.08.2017 eine Reservierung getätigt.

Noch am selben Tag kam die Bestätigung von der Station Frankfurt Selection.



vom 26.08. - 02.09. durfte ich dann einen AUDI S3 SB fahren.

Das Auto besaß m.E. viel Ausstattung (u.a. Pano, ACC, Virtual Cockpit, Alcantara Sitze)

Ich hatte viel Spaß :) es macht echt Freude, das Fahrzeug zu bewegen. Ordentlich Power und Understatement in einem.



Nun zum negativen Teil:



Am 01.09. ein Tag vor Abgabe wurde mir auf der Autobahn die Vorfahrt genommen.

Ich war auf der linken Spur, eine Dame setzte plötzlich Ihren Blinker und meinte Sie könne auf meiner Höhe unmittelbar rausziehen.

Trotz Vollbremsung war ein Zusammenstoß leider nicht vermeidbar.



Fahrzeug war anschließend nicht mehr fahrbereit.

(Bilder vom Wagen VOR dem Unfall und NACH dem Unfall kann ich gerne noch - falls gewünscht - nachreichen)



Nun stellt mir Europcar eine Einwegmiete sowie Gebühr für Betankung in Rechnung.

Für mich als Neuling relativ unverständlich.

Ich konnte das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug ja nicht tanken und zurück bringen? 8|



Gab es bei anderen im Forum eventuell ähnliche Fälle/Erfahrungen?

Ich habe sofort Einspruch gegen eingelegt telefonisch und schriftlich und bisher keinerlei Reaktion erhalten.

Die Beträge wurden zudem am 01.09. direkt in Rechnung gestellt, eine halbe Stunde nach dem Unfall. ?(

Die Rechnung ging mir allerdings auch nie zu, erst nach telefonischer Nachfrage am 18.09 (mir fiel es bei meiner Kreditkartenabrechnung auf) wurde sie mir per E-Mail mit Datum vom 01.09. zugestellt.

Eine schriftliche Rechnung habe ich nicht erhalten.

Über Hilfe und/oder Ideen zur weiteren Verfahrensweise, oder was ich noch tun könnte, wäre ich sehr dankbar :)



Meine vorherige Begeisterung mit Europcar hält sich somit derzeit in Grenzen.

Anmietung und Fahrzeugübergabe liefen daher echt unkompliziert.

Xelebrate

Heute zum letzten mal hier.

Beiträge: 1 776

Registrierungsdatum: 15. Juni 2011

Wohnort: Zuhause.

Beruf: Webbrowser

Danksagungen: 2892

  • Nachricht senden

4 223

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 12:22

Naja, den Sprit hast du ja verbraucht und die Betankungsgebühren fallen an, wenn EC das selbst tun muss.
Ich würde wohl den reinen Spritpreis zahlen und mir die zusätzliche Betankungsgebühr sowie die Einweggebühr von der Unfall-Verursacher-Versicherung holen (vorausgesetzt du hast keine Mitschuld am Unfall (zu schnell gefahren etc.)

Rechtsschutz macht einem das Leben in solchen Fällen leichter.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Dauerpendler (26.10.2017), dewii (26.10.2017)

Beiträge: 1 037

Registrierungsdatum: 10. April 2014

Wohnort: Hannover

Beruf: herkömmlicher Beruf

Danksagungen: 2269

  • Nachricht senden

4 224

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 12:47

Nun stellt mir Europcar eine Einwegmiete sowie Gebühr für Betankung in Rechnung.
Das musst du etwas präzisieren. Wurden die tatsächlichen Spritkosten durchgereicht oder pauschal / mit erhöhtem Literpreis abgerechnet?
Nicht wirklich wichtig, aber interessiert mich mal: Wer hat den Wagen denn da weggeholt? Externes Abschleppunternehmen? Hätte der eigentlich die Möglichkeit gehabt, das Auto zur passenden Station zu bringen (wie weit war das denn weg)?

scdhn

I think i spider

Beiträge: 6 457

Registrierungsdatum: 4. Juni 2012

Aktuelle Miete: 3ZKBB

Danksagungen: 6230

  • Nachricht senden

4 225

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 15:50

Zum Sprit: EC Bitten den normalen Sprit + Servicepauschale abzurechnen anstadt die teuren Liter Preise.

Ansonsten: Es gibt nicht viele Vorfahrten auf der Autobahn. Soweit ich weist ist die einzige Vorfahrt die vor dem dazu kommenden Verkehr vom Beschleunigungsstreifen.

Ich denke in dieser Situation wirst du im Mietwagen noch am günstigsten Wegkommen, da sicher eine Teilschuld dir als Fahrer auferlegt wird und daher die Haftplficht blechen musst.

dewii

Anfänger

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2017

: 1000

: 9.50

: 7

  • Nachricht senden

4 226

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 17:08

Erstmal danke für die Antworten!



Ich bin nicht Schuld, es gab Zeugen und ist auch so auf dem Polizeibericht vermerkt.

Unfallgegnerin hat den Verstoß eingeräumt.

Geschwindigkeit war den Gegebenheiten angepasst ca. 150-160 km/h auf der linken Spur einer 3 spurigen Autobahn bei strahlenden Sonnenschein und übersichtlichen Verkehrsaufkommen.

Der Wagen wurde, denke ich mit dem erhöhten Literpreis abgerechnet (93,89 € lt. Rechnung und 25€ zusätzlich für die Einwegmiete) zwei Tage zuvor wurde das Fahrzeug vollgetankt, ich bin anschließend noch ca. 150-200 km gefahren.

Weggeholt hat das Fahrzeug der ADAC , ich habe direkt nach dem Unfall das Schadenmanagement telefonisch vom Unfall in Kenntnis gesetzt, Unfallstelle exakt (mit km, Autobahn, Anschlusstelle, Fahrtrichtung) beschrieben, es hieß ein Abschleppwagen sei unterwegs.

Nach einiger Zeit wurde es der Polizei zu bunt, da der Abschleppwagen nicht kam und bereits 5 km Stau entstanden waren, rief der Polizist selber bei EC an.

Hierbei kam raus, dass der Abschleppwagen wohl an komplett anderer Stelle stand ~ 200 km Luftlinie vom Geschehen entfernt, daraufhin rief der Polizist den ADAC, der das Fahrzeug anschließend abschleppte.

Wohin das Fahrzeug anschließend geschleppt ist, ist mir nicht bekannt.

Auto war zum Unfallzeitpunkt ca. 200 km vom ursprünglichen Abholort in Frankfurt.

Stimmt, Vorfahrt war vielleicht das falsche Wort, auf jeden Fall hat die Dame aus Unachtsamkeit die Fahrspur gewechselt, wozu es zum Zusammenstoß kam, daraus hatte ich die "momentane Vorfahrt" meinerseits abgeleitet, schließlich muss sie eine Gefährdung des nachfolgenden Verkehrs beim Spurwechsel ausschließen können.

Dann werde ich das mal in Angriff nehmen, mir war es im ersten Moment überhaupt nicht ersichtlich wieso man mir die Betankung + Gebühr sowie Einweggebühr in Rechnung stellt, da ich den Unfall ja nachweislich nicht verursacht habe.

flu111

böhser Onkel

Beiträge: 1 405

Registrierungsdatum: 19. Februar 2008

Wohnort: Berlin

Beruf: Rechthaber

Danksagungen: 682

  • Nachricht senden

4 227

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 17:29

Dann lass Dir von EC die gegnerische Haftpflichtversicherung mitteilen und mach dort die entstandenen Kosten geltend.
Bevor ich deine Füße küsse Werde ich sie dir brechen, Mit einer Knarre zwischen deinen Zähnen Kannst du nur in Vokalen sprechen...

scdhn

I think i spider

Beiträge: 6 457

Registrierungsdatum: 4. Juni 2012

Aktuelle Miete: 3ZKBB

Danksagungen: 6230

  • Nachricht senden

4 228

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 17:33

Du meinst sicher Sir hat drin Uberholvorgang gestoppt

T203004

Schüler

Beiträge: 68

Registrierungsdatum: 21. August 2017

Danksagungen: 124

  • Nachricht senden

4 229

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 19:02

Hat man bei Überschreitung der Richtgeschwindigkeit von 130 km/h nicht immer eine Teilschuld? Zumindest wird das die gegnerische Versicherung wohl so sehen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

lieblingsbesuch (27.10.2017)

cram

Erleuchteter

Beiträge: 3 100

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Aktuelle Miete: BMW 520d Touring xDrive mit M-Paket

Wohnort: Frenkendorf, Kanton Basel Landschaft

Beruf: Customs Clearance

: 23191

: 7.07

: 92

Danksagungen: 682

  • Nachricht senden

4 230

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 19:30

Richtgeschwindigkeit hin oder her. Ich hatte so einen ähnlichen Fall privat schon mal. Auf exakt der gleichen Höhe die Spur gewechselt und mich gestriffen. Aussage war "wer die Spur wechselt, hat Schuld"

Wer die Spur wechseln will, muss eben sicher gehen, dass niemand im Toten Winkel ist. Teilschuld eher wenn man rechts überholt, was ja nicht immer erlaubt ist.

Und wenn der Abschnitt unbeschränkt war, ist 160 als Reisegeschwindigkeit vertretbar.
Grün oder Orange. Hauptsache 0 SB. :206: :117:

Zurzeit sind neben Ihnen 8 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Mitglieder (davon 1 unsichtbar) und 6 Besucher

malle12345678

Legende: Administratoren, Moderatoren, Super Moderatoren

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Europcar

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.