Sie sind nicht angemeldet.

barea

Fortgeschrittener

Beiträge: 466

Danksagungen: 865

  • Nachricht senden

1 381

Dienstag, 2. September 2014, 13:26

die Hotline in Sofia hätte, damit das ganze funktioniert, die Notrufnummer anrufen müssen, um das zu klären. ich schliess Wetten ab, dass die so eine Liste der Stationen mit Notrufnummern gar nicht haben. :)


Nö, die Hotline muss nur das machen was sie versprochen hat und die Station darüber informieren. Die Station war zu dem Zeitpunkt, wo die Hotline kontaktiert wurde, noch offen. Und die Station kümmert sich dann um alles weitere oder ruft bei Problemen den Kunden zurück.
Wenn die Hotline diese Info-Weiterleitung nicht hinkriegt, meldet sie sich halt nochmal beim Kunden. Oder verspricht es dem Kunden nicht von vorn herein sondern sagt: "Lieber Herr X, das müssen Sie mit der Station direkt klären. Rufen Sie bitte dort nochmal an. Ich kann hier nichts für Sie tun".
Aber am Telefon versprechen "geht klar" und per Mail bestätigen "geht klar" und dann passiert nichts - das geht eben nicht klar. Egal ob Wochenende Vormittags und noch <4h bis zur Miete

@Flowmaster: die Frage ist doch ob ich dem Mieter dieses Hintergrundwissen zusprechen kann.


Edit: und natürlich hätte dies wunderbar klappen können wenn die Hotline die Station anruft. Dies ist kein Ding der Unmöglichkeit.

Grün07

Profi

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 8. November 2009

Danksagungen: 572

  • Nachricht senden

1 382

Dienstag, 2. September 2014, 14:16

und natürlich hätte dies wunderbar klappen können wenn die Hotline die Station anruft. Dies ist kein Ding der Unmöglichkeit.
Wenn man als Arbeitgeber solche Gehälter zahlt oder Kunden nur auf Schnäppchen und Sonderangebote springen, die auch irgendwie finanziert werden wollen, muß man sich nicht wundern, wenn die Mitarbeiter "um Drei den Hammer fallen lassen". Dann interessiert es die Mitarbeiter eben nicht, ob ein, zwei oder drei Kunden verärgert werden, der Innenraum schmutzig, etc.; der Nachfrage nach Mietwagen und damit dem eigenen Arbeitsplatz schadet es ja nicht, da die Fahrzeuge trotzdem gebraucht werden. Ob der Checker oder Callcenter-Mitarbeiter für Hertz, Avis oder Sixt arbeitet kann ihm egal sein.

Tuscany

..::..

Beiträge: 2 095

Registrierungsdatum: 10. August 2012

Danksagungen: 2455

  • Nachricht senden

1 383

Dienstag, 2. September 2014, 14:22

Das Problem kommt glaube ich woanders her:

Der Kunde hat die Reservierung in der APP selbst vorgezogen. Die Bestätigung die er erhalten hat war vermutlich voll automatisch.
Der Rückruf mit der Hotline war dann in dem Fall aussichtslos, als dass der Mitarbeiter am Telefon einfach nur gesehen hat: Reservierung vorhanden, bestätigt, läuft. Das er dann dem Kunden verspricht dass alles glatt läuft kann ich verstehen, weil er sieht auf dem Bildschirm nichts was dagegen spricht.

Insofern seeeehr unglücklich verlaufen. Die Reservierung über die Hotline vorzuziehen wäre vorteilhafter gewesen, weil dann der Mitarbeiter am Telefon aktiv etwas an der Reservierung ändern muss - und dann vielleicht mit dem Nachdenken anfängt.
Auf der Suche nach des Dudens :|

Grün07

Profi

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 8. November 2009

Danksagungen: 572

  • Nachricht senden

1 384

Dienstag, 2. September 2014, 14:35

Der Rückruf mit der Hotline war dann in dem Fall aussichtslos, als dass der Mitarbeiter am Telefon einfach nur gesehen hat: Reservierung vorhanden, bestätigt, läuft. Das er dann dem Kunden verspricht dass alles glatt läuft kann ich verstehen, weil er sieht auf dem Bildschirm nichts was dagegen spricht.
Das wäre aber mit motivierten, mitdenkenden Mitarbeitern, die sich mit ihrem System auskennen und vielleicht auch solche "Systemfehler" kennen, so nicht passiert. Nur diese Mitarbeiter wollen weder die Investoren von Europcar noch Erich einstellen; es läuft doch auch so. Ein bißchen Schwund ist immer und solange die Kunden weiter Autos mieten und der Gesamtmarkt nicht schrumpft, interessieren diese bedauerlichen Einzelschicksale niemanden. Wird ein Kunde mal renitent, gibt's eben einen Gutschein. Alle zehntausend Gutscheine wird dann der nächste Checker eingespart. ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

EUROwoman. (02.09.2014)

Lenn86

Fortgeschrittener

Beiträge: 208

Registrierungsdatum: 19. Juli 2012

Aktuelle Miete: Straßenbahn :(

Wohnort: Köln

Beruf: Student/Versicherungskaufmann

: 81673

: 7.52

: 207

Danksagungen: 293

  • Nachricht senden

1 385

Mittwoch, 10. September 2014, 09:27

Nach 23 Sixt-Mieten in den letzten 12 Monaten, wollte ich Europcar trotz schlechter Erfahrungen doch noch 'mal eine Chance geben. So lief es ab: Reserviert war DCAR (Compact ELITE, lt. Wiki sollen da A3 SB 2.0 TDI, BMW 120d und A-Klasse A220 CDI laufen). Die Klasse musste innerhalb von 24 h bestätigt werden, wurde sie auch. Also gestern Abend guten Mutes in die Station. Dann folgender Dialog:

RSA: "Muss es unbedingt ein Automatik sein?"
Ich: "Nicht unbedingt, Diesel wäre mir wichtiger. Wenn Sie was schönes ohne A haben, nehme ich den gerne."
RSA: "Ich könnte Ihnen einen Opel Corsa BE MAN anbieten!
Ich: " 8| 8| 8| "
RSA: "Ja, der ist ist NUR eine Klasse unter dem, was sie gebucht haben."
ICH: "Aha,..."
RSA: "Oder ein Citroen DS 3 Man, der läuft in DCMR"
Ich: "Kann ich mir nicht vorstellen, ist aber auch egal, ich brauche ein Auto mit mehr Platz, DCAR wird mit 5 Türen auf der HP angegeben."
RSA: "Ich hätte hier noch ein Opel Mokka Be Man"
Ich: "Nein, danke."
RSA: "Draußen steht noch ein ungecheckter und ungewaschener Mazda 6 Kombi, Diesel, Man". Gucken Sie sich den 'mal an, den könnte ich ihnen als Upgrade mitgeben."

Nun gut, aus Zeitgründen und weil die Miete eh nur für 24 h ist, habe ich das Fahrzeug mitgenommen. Außen und innen ziemlich dreckig, da gerade aus der Miete wiedergekommen. Das Auto sollte lt. Mietvertrag schadenfrei sein, nach ca. 14.000 km. Leider konnte man bei dem ganzen Dreck nicht viel sehen, drei Schäden (u.a. eine völlig zerkratzte Felge) sind mir trotzdem aufgefallen und habe ich nachtragen lassen. Danach habe ich alles ausführlich fotografisch festgehalten!

Zum Auto selber: Der Mazda ist besser als erwartet, Ausstattung war reichlich vorhanden (Navi, Bose-Sound, Rückfahrcam, div. Assistenten (Toter Winkel Warner, Abstandstempomat, Spurhalteassi). Der Verbrauch lag nach 450 km beim Tempomat 140 bei 6,5 l....also ansich alles super!

Die Vorgeschichte ist allerdings katastrophal. Europcar, 5 Anmietungen bei Euch, 3 verschiedene -große- Stationen (HH Altona, HH Wandsbek 24 und Köln Ehrenfeld 24 h) , 5 'mal nur Ärger gehabt. Ein Armutszeugnis für eine so große Autovermietung! So nicht :202:

Es haben sich bereits 16 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

nobrainer (10.09.2014), Clycer (10.09.2014), Animals (10.09.2014), Spritsparer (10.09.2014), LZM (10.09.2014), EUROwoman. (10.09.2014), Geigerzähler (10.09.2014), cabby (10.09.2014), Crz (10.09.2014), Wilhelm (10.09.2014), El Phippenz (10.09.2014), lobu (10.09.2014), Scimidar (10.09.2014), TheMechanist (10.09.2014), Tob (11.09.2014), NorthLight (12.09.2014)

rundy

Fortgeschrittener

Beiträge: 220

Registrierungsdatum: 9. September 2014

Aktuelle Miete: Öffi

Wohnort: Dresden

Beruf: Student

Danksagungen: 761

  • Nachricht senden

1 386

Mittwoch, 10. September 2014, 12:13

Ich schildere mal was mir letzten Sommer in Frankfreich bei Europcar passiert ist :rolleyes:

Vorgeschichte

Also folgende Vorgeschichte...eigenes Auto ist in Glasgow mit defekten Kat stehen geblieben, dank Mobilitätsgarantie und ADAC hatte ich innerhalb von 2 Stunden einen schicken i30 Diesel (Rechtslenker) von Enterprise und konnte meine Inseltour weiterführen. Ursprünglich hatte ich das Auto für 5 Tag, danach sollte ich wieder in Glasgow mein repariertes Auto abholen (da ich Loch Ness und sowas eingeplannt hatte, war das kein Problem). Leider konnte es in GB nicht repariert werden und wurde somit nach Deutschland überführt (alles durch den ADAC). Der Hyundai musste nun verlängert werden, um eine ganze Woche und am besten wäre natürlich die Abgabestation in Dover am Hafen. Also früh von Edinburgh nach Glasgow gefahren und schon bammel wegen Mindestalter (bin 20, Enterprise hat glaub ich 25 als Mindestalter für alle Fahrzeuge angegeben) und Oneway gehabt.
Also dort angekommen, RSA freundlich gewesen und hat sofort nach geschaut ob es möglich wäre und ruck zuck bot sie ihn mir für 17 Pfund/Tag und 50 Pfund Oneway Miete an. Also neuer MV und Kreditkarte durchgezogen, fertig. Entspannt konnte ich die Woche mit Stonehenge und Co noch genießen.

In Southhampton machte ich dann eine Buchung von Europcar (Calais-> Saalfeld (bei Jena) Oneway) in der Klasse Standard (Preis war immens hoch, wurde aber vom ADAC übernommen) zwischen den Klassen waren nur 10€ Unterschied und Mindestalter war mit 18 Jahren angeben. Da wir doch relativ viel Gepäck zu 3 hatten, war mir ein Renault Laguna (oder Peugeot 508, Ford Mondeo) für die 1000km am liebsten. So reserviert und ausgedruckt. In Dover gab ich in Hafennähe den i30 mit einem durchschnitt von 3,8l/100km ab und wir wurden sogar noch vom RSA zur Fähre gebracht :208: .

Eigentliche Geschichte
In Calais angekommen freute ich mich schon ein wenig auf den Mietwagen (ist ja doch immer aufregend, die Überraschung :115: ).
Also in das Hafengebäude an den Schalter von Enterprise gegangen. Erster Mitarbeiter sprach leider nur Französisch und ich versuchte mich erstmal mit Bonjour, Voiture zu verständigen. Irgendwann holte er dann die Chefin, welche halbwegs Englisch sprach. Sie legte mir den Mietvertrag vor, bäähm ein Fiat 500 mit 69PS, zum gleichen Preis wie der Renault Laguna.
Ich versuche jetzt mal das Gespräch zwischen mir und der RSA auf Deutsch darzustellen:

Ich (freundliche wie immer): "Könnte es sein, das hier ein Fehler vorliegt. Laut Buchungsbestätigung hatte ich Standard bestellt."
RSA (relativ unfreundlich): "Sie haben das Mindestalter noch nicht erreicht, Mini und Economy ist das einzige, was ich ihnen anbieten kann."
Ich: "Sehen sie unser Gepäck, wir müssen heute leider noch 1000km fahren."
RSA: "Ja sehe ich, aber ich kann ihnen kein anderes Fahrzeug anbieten."
Ich: "Und der Preis, wird der noch angepasst."
RSA: "Das müssen sie dann mit der Zentrale klären."
Ich: "Haben sie nicht etwas größeres da, wenigstens Compact."
RSA: "Ich könnte ihnen noch einen Corsa anbieten (mit HH Kennzeichen)."
Ich: "Ist ja nicht wirklich besser."
RSA: "Was besseres haben wir nicht." (Nein...standen nur ein haufen Mondeos und 308er auf dem Parkplatz...)
Ich: "Ok, den muss ich ja wohl nehmen, aber beschweren werde ich mich trotzdem."

Zumal ich extra nochmal bei Europcar.fr nachgeschaut habe, Mindestalter bei Standard (selbst für Oneway) ist 18 Jahre.

Als ich ihn Sonntag in Saalfeld zurückgeben wollte, war keiner da und auch keine Schlüsselabgabe vorhanden. Europcar angerufen, Mitarbeiter war eigentlich freundlich, "kein Problem, bringen sie in einfach morgen früh vorbei". Also Montag früh abgegen, Rechnung bekommen, diese war sogar nochmal 50€ teuer. RSA gefragt:
RSA: "Ja der Jungfahrer-Zuschlag und der 1 Tag mehr kamen noch drauf."
Ich: "so war das aber nicht geplant, ihre Kollegin hatte gesagt, dass der Tag mehr nichts kostet."
RSA: "Das müssen mit der Zentrale klären."
Da bin ich dann relativ sauer gegangen.

Nach diesem Erlebnis ist Fakt, dass ich nie wieder bei Europcar buchen werde, da ich bis heute die 50€ nicht wiederbekommen habe.
Ein großen Dank richte ich aber trotzdem an den ADAC (der alle Kosten übernommen hat) und an :208: .
:209:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Crz (10.09.2014), Tob (11.09.2014)

Master-Ref

Master of Desaster!

Beiträge: 645

Registrierungsdatum: 19. Juni 2014

Aktuelle Miete: Error 404 - current rental not found

Wohnort: Hannover

: 98739

: 7.29

: 365

Danksagungen: 3669

  • Nachricht senden

1 387

Mittwoch, 10. September 2014, 12:25

ich bin etwas verwirrt, mal Europcar, mal Enterprise.... ?(
Egal, wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes eines Menschen legt - es gibt jeden Tag jemanden, der bequem aufrecht darunter durchlaufen kann.
Korken für den Hals ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

EUROwoman. (10.09.2014)

rundy

Fortgeschrittener

Beiträge: 220

Registrierungsdatum: 9. September 2014

Aktuelle Miete: Öffi

Wohnort: Dresden

Beruf: Student

Danksagungen: 761

  • Nachricht senden

1 388

Mittwoch, 10. September 2014, 12:32

ich bin etwas verwirrt, mal Europcar, mal Enterprise.... ?(
Also in Großbritannien zur Rundreise Enterprise (Hyundai i30 blue CRDi). :208:
In Frankfreich zum nach Hause kommen (1 Tag) von Calais nach Deutschland Europcar (Opel Corsa Benziner).
:209:

schauschun

Erleuchteter

Beiträge: 5 314

Registrierungsdatum: 9. März 2009

Wohnort: gelsenkirchen

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 4453

  • Nachricht senden

1 389

Mittwoch, 10. September 2014, 12:39

In Southhampton machte ich dann eine Buchung von Europcar (Calais-> Saalfeld (bei Jena) Oneway) in der Klasse


@Master-Ref:
ich bin etwas verwirrt, mal Europcar, mal Enterprise


ist eigentlich klar, zunaechst Enterprise, dann Europcar oneway nach Germany
(scheint sich lediglich ein Tippfehler eingeschlichen zu haben bei der Anmietung in Calais...)
Erst wenn die letzte Ölplattform versenkt, die letzte Tankstelle geschlossen ist, werdet Ihr merken, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann !
Als ich jung war, hieß Twix noch Raider und Komasaufen hieß Vorglühen!

Grün07

Profi

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 8. November 2009

Danksagungen: 572

  • Nachricht senden

1 390

Donnerstag, 11. September 2014, 08:14

@rundy: Gab es danach keine Kommunikation mit Europcar mehr? Hast Du keine Preisanpassung gefordert? Das mit dem Alter finde ich auch so auf Europcar.fr. Da steht tatsächlich überall 18 Jahre als Mindestalter, selbst bei einem Vito-Neunsitzer. Ging es vielleicht um den Mindestführerscheinbesitz und gab es da ein Kommunikationsproblem? Wobei letzten Sommer und Dein Alter 20, da sollte es mit dem Lesen des EU-Führerscheins von Seiten der RSA kein Problem geben, allerdings gilt in Frankreich bei einigen Klassen drei Jahre Führerscheinbesitz. http://www.europcar.fr/EBE/module/render/conditions-age

rundy

Fortgeschrittener

Beiträge: 220

Registrierungsdatum: 9. September 2014

Aktuelle Miete: Öffi

Wohnort: Dresden

Beruf: Student

Danksagungen: 761

  • Nachricht senden

1 391

Donnerstag, 11. September 2014, 09:03

Da der ADAC wirklich alle Kosten (Fahrzeugrücktransport, Mietwagen in UK (5 Tag durch Mobiltätsgarantie), Mietwagen von F-->GER) übernommen hatte, habe ich bei Europcar nicht weiter nachgefragt.
Einen bösen Brief haben sie trotzdem erhalten. Leider kam bis heute keine Antwort. Die Preise sind an sich ja ganz ok, aber durch die Geschichte werde ich nie wieder Europcar buchen.
Wahrscheinlich wäre es wesentlich leichter gewesen nach London Heathrow zu fahren, Flugzeug nach Berlin zu nehmen und bei Sixt CPMR Oneway zu buchen (wäre wahrscheinlich nicht mal teuerer für den ADAC geworden), hätte auf jedenfall ein paar Nerven gespart :rolleyes: .
Eins wurde mir auch bewusst, die gelben Engel machen ihren Job richtig, da ist mir auch egal, dass die "Lieblingsautos" falsch gewählt wurden (als ob die normalen Autozeitungen bei ihren Berichten nie tricksen :120: ). Dafür sind sie ja auch nicht da... :D
Edit: Der Mindestführerscheinbesitz wurde mir leider auf der Seite nicht angezeigt. Aber laut der Tabelle hätte ich ja mindestens Compact bekommen...Naja im Nachhinein denke ich, dass die den Opel wieder nach Deutschland haben wollten. 8)
:209:

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

MARSE1884 (11.09.2014), Grün07 (11.09.2014), Geigerzähler (11.09.2014), Crz (11.09.2014), Scimidar (11.09.2014)

RaysBMW

Anfänger

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 11. September 2014

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

1 392

Donnerstag, 11. September 2014, 17:04

EUROPCAR ist das "Letzte" Zu teuer, Kundenbindung?

Hallo aus dem Allgäu,

Ich sehe schon das auch andere schwer Enttäuscht sind vom Verhalten von Europcar.

Ich bin jetzt seit 20 Jahren Kunde bei Europcar und muss sagen das seit ein paar Jahren alles schlimmer wird .... selbst als Privilege VIP fühlt man sich nicht willkommen... oder ist es bei euch anders?

a.) Europcar ist generell um 25 bis 30% teuerer als die anderen - ein günstiger Preis wird schnell durch zusätzliche Pauschalen für Kilometer oder Vollkasko schnell zum Horror.

b.) One Way aus dem Ausland ist eine Unverschämtheit 1200Euro Mehrpreis zu den Internationalen Wettbewerbern ... Hertz nimmt nicht mal 20% der Summe wie Europcar es verlangt. Mit Hertz war es dann auch ganz easy - Fahrzeug in Frankreich übernehmen und in Düsseldorf wieder abgeben fertig .... 350 Euro für einen VAN für 4 Tage inkl aller Kilometer und Vollkasko und Ausland-OneWay .... Europcar ihr müsst noch lernen...

c.) Premium Fahrzeuge bei Europcar

Man gönnt sich ja sonst nichts und bestellt "Premium Fahrzeuge" und was bekommt man Anstatt den bestellten Audi A3 einen Opel Astra - very Premium .... Mit der Begründung ist ja eine höhere Kategorie und man hat kein Anrecht auf ein bestimmtes Fahrzeug-Modell HAHAHAHAHA.
Selbst das Vorzeigen des "besonderen" Priviledge VIP passes bringt keinen Erfolg - Friss oder "Lauf" halt....

Den Versuch über Hamburg eine Beschwerde zu führen verläuft im Sande - ich glaube man hat die Marketingabteilung aufgelöst - bloß einen Kontakt zum Kunden.

d.) Upgrades als Privilege VIP

Es soll sogar doppelte Upgrades geben - habe irgentwo gelesen - aber der AZUBI in der Station meint "Sie haben Golf gebucht und ein Hyundai ist die gleiche Klasse" Upgrade warum? Keine Verfügbarkeit!! Auch wenn SIe 10Tage vorab gebucht haben ....

Danke .... fahr ich halt eine "Gurke" .... Du freue mich das meine Europcar Kundenkarte jetzt "schwarz" ist.

e.) Was ist der Vorteil eine "Privilege Club VIP" zu sein?

Keiner.... Vergesst es selbst 280 Miettage im Jahr wirken sich nicht positiv aus... als Vergleich einer guten Kundenbindungsaktion kann man die Intercontinental Hotel Ambassadeur Platinum nennen.... wenn man 100 Nächte im Jahr bei dieser Gruppe nächtigt (geschäftlich) kann man 2 Wochen mit der Familie einen kostenlosen Urlaub verbringen, da spürt man direkt was es bringt einer Firma sein Vertrauen zu schenken. Nicht zu reden von den Vorteilen die man während jedes Besuches hat....

Ich buche meine Kontingente nur noch bei Firmen bei denen es wirklich gewürdigt wird das man häufiger vorbeischaut.

Europcar = NoGo

Oder wie seht ihr das?

Grüße aus dem Allgäu

Ray

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

EUROwoman. (11.09.2014), Lenn86 (11.09.2014), Tob (11.09.2014), schauschun (11.09.2014)

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8977

  • Nachricht senden

1 393

Donnerstag, 11. September 2014, 18:01

als Vergleich einer guten Kundenbindungsaktion kann man die Intercontinental Hotel Ambassadeur Platinum nennen
Das stimmt, die IHG-Kundenbindungsprogramme sind echt top!

Meine Erfahrungen mit Europcar beschränken sich auf 2-3 Anmietungen, die alle schon etliche Jahre zurückliegen und auch jeweils gut oder sogar mit Upgrades bedient wurden - allerdings habe ich damals sicherlich noch "ordentliche", weil reguläre, Online-Preise gezahlt.

In jüngster Zeit ist mir leider die - fehlende - Höflichkeit speziell an der Station in meinem Wohnort negativ aufgefallen, bereits mit einer recht simplen Anfrage bzw. Nachfrage war man zumindest emotional offenbar überfordert. Die Flotte sieht hier vor Ort auch nicht besonders aus, typischer Europcar-Mix eben ohne Highlights, allerdings ist diese Region sicher kaum repräsentativ.

Für mich als Außenstehenden hat Europcar jedenfalls keinerlei Reiz, der dazu verleiten könnte, dort zu mieten.

Niko

untagged

Beiträge: 1 352

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2008

Danksagungen: 1987

  • Nachricht senden

1 394

Donnerstag, 11. September 2014, 18:27

Für den Urlaub standen 11 Tage Mietwagen auf Mallorca an, leider habe ich die Reservierung immer weiter vor mir her geschoben und die Preise zogen immer mehr an. :|
Über die Broker war Goldcar, Record Go und co. am günstigsten leider gefiel mir da die Regelungen mit Betankungsgebühr und "Tank kaufen" nicht. Wählt man diese Optionen ab, werden die Tarife leider schnell teurer. Irgendwann war es dann soweit, dass die Brokerpreise und der Europcar-ADAC-Preis für einen Kleinwagen mit Voll-Voll-Regelung und 0-SB quasi gleich waren.
Also über den ADAC, prepaid gebucht.

Am Flughafencouter angekommen waren noch 2-3 Kunden vor mir. Nebenan bei Goldcar ungefähr 10x so viel los. Bei Sixt: niemand! :whistling:
Die Dame am Counter sprach deutlich besser englisch als deutsch, was aber kein Problem war, die Anmietung lief gut auf Englisch. Auf meine Frage ob ein 4-Türer verfügbar wäre schlug sie mir einen Meriva für 10€ mehr pro Tag vor, was aber nicht interessant für mich war. Da wusste ich noch nicht, dass das geplante Auto auch ein 4 -Türer war. :D
Weiterhin bot sie mir die Reifen- und Glasversicherung an, welche ich ablehnte. Darauf erklärte sie mir den Mietvertrag: prepaid, 0-SB, full-full. --> Unterschrieben.
Erst später fiel mir auf, dass entgegen ihrer mündlichen Erläuterung eine SB von 667€ auf dem MV stand. :pinch:

Mit dem Mietvertrag ging's Richtung Parkhaus. Dort bekam ich den Schlüssel für einen Toyota Aygo.
Ganz schön klein und auf den ersten Blick auch schon ganz schon abgerockt sah er aus. Der Kilometerstand (ca. 53.000) bestätigte das. Nach Chlor roch er auch recht stark, was aber nach 2 Tagen verflog. Doch was sahen meine müden Augen? Tank nur 4/8. :pinch: Also zurück und 4/8 eintragen lassen.



Der Aygo war in Ordnung, wie schon erwähnt bisschen abgerockt. Kupplung ohne echten Schleifpunkt, die Synchronisation des Getriebes hat auch schon gelitten und das 1-Liter-Motörchen - ist halt klein. ;) Letztendlich aber ausreichend.

Auf die Abgabe war ich gespannt. Mit 4/8 in das Parkhaus gerollt, dort nahm ein Mitarbeiter das Auto direkt entgegen. Auf meine Frage nach einer Rechnung händigte er mir einen Zettel mit den Worten: "with this you can get the factura" aus. Darauf stand "no damage" und "5/8 missing". Wie er "5/8" bei einer Tankanzeige mit 6 Balken (3 der 6 Balken leuteten) gemessen hat bleibt sein Geheimnis. :D Aber der Zettel und meine Erklärung das Auto halb-voll übernommen zu haben verhalf mir am Counter in der TG zu einer Rechnung mit dem vereinbarten Betrag. Alles fein, so soll das sein. :)

Fazit: Service bisschen holprig und birgt Stolperfallen für nicht so geübte Mieter (Tank und SB nich korrekt auf dem MV). War aber für mich schlussendlich in Ordnung.
Das Auto war nicht das neuste, hier gibt es bei den anderen Vermietern - vor allem beim Riese "Goldcar" - die jüngeren Autos muss aber dort sicherlich auf andere Dinge achten.
Summa summarum gibt's einen Daumen hoch für :202: .

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

nobrainer (11.09.2014), Hobbes (11.09.2014), SaCalobra (11.09.2014), TheMechanist (11.09.2014), Tob (11.09.2014), Geigerzähler (11.09.2014)

Exil-Brazil

BMW-Joinville

Beiträge: 1 017

Registrierungsdatum: 6. September 2014

Danksagungen: 2060

  • Nachricht senden

1 395

Donnerstag, 11. September 2014, 18:37

Meine Erfahrungen liegen ebenfalls schon 4 -5 Jahre zurück, jedoch war damals nicht alles schlecht.

Hatte immer mit dem CDP der LH KK Business gebucht und über die B2B Seite Preise von ca. 100€ pro WE erhalten, für Fahrzeuge der Gruppe L.
Gebucht immer ausschließlich in Würzburg, Nürnberger Straße.
Erhalten hatte ich zu Beginn immer die gebuchte Klasse, oder sogar 2 mal Z4 3.0i Coupé, 1 mal E Klasse Coupé 350 cdi oder damals auch A5 SB.

Relativ kurzfristig änderten sich dann die Mietraten auf ca. 150€ pro WE und zudem kam es immer öfter vor, dass die Reservierungsanfragen auch für Fahrzeuge LXXX abgelehnt wurden, manchmal 2 Tage vor offizieller Anmietung.
Im selben Zeitraum wurde dann aber auch versucht,bestätigte Mieten mit Fahrzeugen niedrigerer Klassen zu bedienen, was meinen Ausflug zu Europcar dann nach ca. 15 Mieten wieder beendete.

Die Fahrzeugauswahl ist auch heute im Vergleich zu Sixt ein Witz, außer Flughäfen, und preislich haben sich keinerlei Vorteile mehr ergeben, die für Europcar sprechen.

Einzig beim Einlösen meiner Vielfliegermeilen kommt Europcar an den Flughäfen mit One-Way noch in Frage, da diese nur ca. 50% dessen betragen, was ich für ein vergl. Fahrzeug bei Sixt einlösen müsste.

:203: :119: :203:
M Performance BMW do Brasil

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Lenn86 (11.09.2014)

Zurzeit sind neben Ihnen 8 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Mitglieder (davon 1 unsichtbar) und 6 Besucher

malle12345678

Legende: Administratoren, Moderatoren, Super Moderatoren

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Europcar

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.