Sie sind nicht angemeldet.

MIETWAGEN-FAN

Fortgeschrittener

  • »MIETWAGEN-FAN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 465

Registrierungsdatum: 19. August 2008

Wohnort: Hamburg

: 1050

: 8.50

: 7

Danksagungen: 1302

  • Nachricht senden

1

Freitag, 29. Juli 2011, 17:04

VW Passat CC 2.0 TDI BMT | Europcar

Fahrzeugklasse: SDMR
Motor: 2.0 TDI 4 Zylinder mit Blue Motion Technologie (BMT)
Leistung: 140 PS
Getriebe: 6-Gang manuell
TopSpeed: 211 km/h (GPS), Tacho = 220 km/h, Fzg.schein = 214 km/h
Verbrauch: lt. BC 6,1 Ltr., gemessen 6,57 Ltr.
Bereifung: 205/50 R 17 V, Continental Contact

Ausstattung: Klimaautomatik, Lederlenkrad, PDC vorne und hinten, AUX-In, 17 Zoll Alufelgen, elektr. Fensterheber, Tagfahrlicht, Radio/CD, Sitzheizung , teilelektr. Sitze, Kleines NAvi, Tempomat, autom. Abblendbarer Innenspiegel, heizbare Außenspiegel, abgedunkelte Scheiben



Exterieur: In dunkel sieht der Wagen mit den großen Alufelgen sehr schick aus. :love: Dieses Exemplar war in einem sehr dunklen Braun gehalten.

Die Innenausstattung: Die Qualitäts- und Materialanmutung ist top. Es wurden nur hochwertig anmutende Materialen verwendet. Alle Schalter sind griffgünstig angeordnet.
Die Rückenlehne der Sitze sowie die Lendenwirbelstütze ließen sich elektr. verstellen. Eine angenehme Sitzposition habe ich mit Leichtigkeit gefunden, allerdings empfand ich die Sitzfläche der Sportsitze als einen Tick zu schmal, gerade noch ausreichend um längere Zeit einigermaßen ohne Druckstellen an den Oberschenkeln durchzuhalten. Der Seitenhalt der Rückenlehne war hingegen gut.

Das Radio hatte einen guten Sound. Die Aux-In Buchse befindet sich gut sichtbar und leicht erreichbar am Radio. Die Navi war auch OK, wenngleich die Kartendarstellung nichts besonderes ist.

Trotz der Coupé-Form kann man auch hinten bequem einsteigen und das Platzangebot auf den Rücksitzen ist großzügig dimensioniert. Auch die Kopffreiheit hinten ist nicht zu knapp (zumindest bis 1,90 Größe sollte es reichen). Der Kofferraum ist sehr groß, allerdings ist die Öffnung etwas klein. Sperrige Dinge wie z.B. ein Stuhl passen nicht hindurch.



Motor und Getriebe: Das 6 Gang Getriebe ist sehr präzise und knackig zu schalten. Den Diesel hört man nur bei langsamer Fahrt mit höheren Drehzahlen heraus. Man kann bereits mit knapp über 1000 U/min dahinrollen. Bei höheren Geschwindigkeiten ist der Motor kaum zu vernehmen. Der Wagen ist insgesamt sehr leise und rauscht so dahin. Die Motorleistung ist ausreichend um flott im Verkehr mitzuschwimmen. Bis 180 km/h ist die Beschleunigung gut, darüber wird es aber zäh. Mehr als 3500 U/min müssen hierfür eigentlich nie bemüht werden. Dank BMT ist das Getriebe sehr lang übersetzt und man spart schön Diesel. Bei 180 km/h liegen nur ca. 3000 U/min an. Dafür ist die Endgeschwindigkeit im 5. Gang und 6. Gang fast gleich.



Fahrwerk: Das Fahrwerk ist straff abgestimmt, aber bei weitem nicht so unangenhem wie bei einem Audi A4. Je schneller man fährt, umso komfortabler wird das Fahrwerk.

Verbrauch: Der 2.0 TDi ist angenehm sparsam. Trotz flotter Fahrweise war der Verbrauch mit 6,57 Ltr. extrem niedrig. :101: Hierzu hat vermutlich auch Start/Stopp etwas beigetragen, welches hervorragend funktionierte. Steht der Wagen und man kuppelt aus, schaltet sich der Motor ab. Tritt man wieder auf die Kupplung, springt der Motor umgehend wieder an und man kann ohne nennenswerte Verzögerung losfahren.

Netter Nebeneffekt: Würgt man den Motor mal ausversehen ab, braucht man nur kurz auf die Kupplung treten und er springt sofort wieder an. :P

Gesamtfazit: Bis auf die nicht so optimalen Sitze finde ich den Wagen sehr gut.

Wie immer an dieser Stelle ein Dankeschön an :202: für den schönen Wagen.

Es haben sich bereits 30 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

noobiig (29.07.2011), Cruiso (29.07.2011), Mietkunde (29.07.2011), Rich-Hammond (29.07.2011), Spassmieter (29.07.2011), Arlain (29.07.2011), BinMalWeg (29.07.2011), Driver90 (29.07.2011), mega-O (29.07.2011), spooky (29.07.2011), Il Bimbo de Oro (29.07.2011), Zwangs-Pendler (29.07.2011), nsop (29.07.2011), Poffertje (29.07.2011), EUROwoman. (29.07.2011), El Martino (29.07.2011), KaYOne (29.07.2011), gwk9091 (29.07.2011), rulfiibahnaxs (29.07.2011), don199 (29.07.2011), Brabus89 (30.07.2011), markus_ri (30.07.2011), PassatR36 (31.07.2011), Philipp (31.07.2011), Fabian-HB (31.07.2011), Hobbes (31.07.2011), Kodo (31.07.2011), ElBarto (31.07.2011), (31.07.2011), dontSTOP (31.07.2011)

Beiträge: 693

: 33364

: 9.60

: 169

Danksagungen: 1081

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 31. Juli 2011, 13:19

Schönes Auto & schöner Bericht !
Den CC muss ich auch unbedingt mal fahren.
:209:


Fabian-HB

oder -BS

Beiträge: 2 222

Registrierungsdatum: 2. Juli 2010

Wohnort: Bremen, Braunschweig

Beruf: Student

: 41338

: 7.63

: 176

Danksagungen: 3226

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 31. Juli 2011, 13:33

Sieht aus als wärst du von der Straße abgekommen und hättest die Bilder gemacht, während du auf den Abschleppdienst gewartet hast :D

Danke für den Bericht!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

S v e n (31.07.2011), deylo (31.07.2011)

Spritsparer

Fortgeschrittener

Beiträge: 147

Registrierungsdatum: 7. April 2010

Wohnort: Berlin

Beruf: Student

Danksagungen: 317

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 31. Juli 2011, 13:34

Hierzu hat vermutlich auch Start/Stopp etwas beigetragen, welches hervorragend funktionierte. Steht der Wagen und man kuppelt aus, schaltet sich der Motor ab. Tritt man wieder auf die Kupplung, springt der Motor umgehend wieder an und man kann ohne nennenswerte Verzögerung losfahren.
Hmmm, echt? Ich sehe die Verbrauchsvorteile des Passat CC wesentlich woanders (fließende Karossiereform, andere BMT-Maßnahmen) als an dem StartStopp-System.

In der aktuellen AutoBild haben sie einen Golf VI, ebenfalls mit BMT ausgestattet, auf seinen Start-Stopp-Verbrauchsvorteil getestet. Ergebnis: 0,03l/100km hat das System gegeüber Nichtbenutzung des Systems bei dem gleichen Auto eingespart. Begründung war, dass VW den Golf schon so sparsam gemacht hat, dass selbst die Start-Stopp-Automatik nur zu einem sehr geringen Teil beitragen konnte.

Hinzumerken ist aber noch, dass dieser Test nur im Stadtverkehr durchgeführt wurde.

Fabian-HB

oder -BS

Beiträge: 2 222

Registrierungsdatum: 2. Juli 2010

Wohnort: Bremen, Braunschweig

Beruf: Student

: 41338

: 7.63

: 176

Danksagungen: 3226

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 31. Juli 2011, 13:38

Den Bericht habe ich auch gelesen und war über die unterschiedlichen Ergebnisse erstaunt.

Die Frage ist jedoch wie repräsentativ sowas letztendlich ist weil die Bedingungen ja niemals gleich sind, auch wenn man die Strecke zur gleichen Tageszeit fährt.
Auf der anderen Seite kann sowas vielleicht durch die lange Distanz von 50km ausgeglichen werden... War auf jeden Fall ein interessanter Artikel.

S v e n

Profi

Beiträge: 1 079

Registrierungsdatum: 15. August 2010

: 49575

: 5.41

: 266

Danksagungen: 1483

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 31. Juli 2011, 13:40

Sieht aus als wärst du von der Straße abgekommen und hättest die Bilder gemacht, während du auf den Abschleppdienst gewartet hast :D


Das habe ich auch gedacht, als hätte er den Wagen in den Graben gesetzt. Die Pose ist irgendwie unvorteilhaft.

Kodo

Fortgeschrittener

Beiträge: 236

Registrierungsdatum: 11. März 2011

Wohnort: Oberhausen

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 6049

: 10.45

: 28

Danksagungen: 406

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 31. Juli 2011, 14:24


Trotz der Coupé-Form kann man auch hinten bequem einsteigen und das Platzangebot auf den Rücksitzen ist großzügig dimensioniert. Auch die Kopffreiheit hinten ist nicht zu knapp (zumindest bis 1,90 Größe sollte es reichen).
Also ich bin lediglich 1,85 groß und kann hinten ganz und garnicht bequem sitzen.Nur wenn ich dem Kopf im 90°Winkel klappen würde würds passen. Also für kurze Strecken naja, aber sobald es etwas länger wird :pinch: :103:
:63: Downsizing

gn8

gesperrt Danke!

Beiträge: 1 553

Registrierungsdatum: 23. September 2009

Danksagungen: 445

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 31. Juli 2011, 14:52

In der aktuellen AutoBild haben sie einen Golf VI, ebenfalls mit BMT ausgestattet, auf seinen Start-Stopp-Verbrauchsvorteil getestet. Ergebnis: 0,03l/100km hat das System gegeüber Nichtbenutzung des Systems bei dem gleichen Auto eingespart. Begründung war, dass VW den Golf schon so sparsam gemacht hat, dass selbst die Start-Stopp-Automatik nur zu einem sehr geringen Teil beitragen konnte.

Hinzumerken ist aber noch, dass dieser Test nur im Stadtverkehr durchgeführt wurde.


Naja ... kommt auch darauf an, was Autobild unter "Standverkehr" versteht.
Die meisten Städte, in denen ich unterwegs sein musste, erlauben es auch mal 1-2 Kilometer zu fahren, ohne an einer roten ampel halten zu müssen.

Wenn man hingegen in München unterwegs ist (und damit meine ich nicht den mittleren Ring), dann dürfte die Start-/Stopp-Automatik deutlich mehr Vorteile bringen. Auf den meisten Hauptstraßen steht man hier an JEDER Ampel, z.B. Leopoldstr. (stadteinwärts), Marsstraße, Nymphenburger Straße, Altstadtring (sowieso), usw.
Suzuki GSF 1200 S [BJ 2001]
Skoda Octavia Combi 2.0TDI DSG PDF PD [BJ 2008] folgt...

deylo

Fortgeschrittener

Beiträge: 126

Registrierungsdatum: 29. August 2010

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 5422

: 7.06

: 14

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 31. Juli 2011, 15:25

Sieht aus als wärst du von der Straße abgekommen und hättest die Bilder gemacht, während du auf den Abschleppdienst gewartet hast :D

Danke für den Bericht!
Genau das dachte ich auch ^^
:117: Angekommen im Club der BMW-Fanatiker.

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.