Sie sind nicht angemeldet.

scooby

Schüler

  • »scooby« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 15. August 2011

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 8. September 2011, 09:43

Audi A1 1.2 TFSI - Europcar

Audi A1 1.2 TFSI - Europcar

Ausstattung: Klimaautomatik, Sitzheizung, Navi, LED-Rückleuchten, S-Line Multifunktionslederlenkrad, Alufelgen, Licht- und Regensensor, ....

86 PS (Benziner)
5 Gang Getriebe (manuell)
Höchstgeschwindigkeit: Werksangabe 180 km/h, laut Tacho: 200 km/h

Verbrauch 6,6 Liter / 100 km (6,2 laut Bordcomputer),
Fahrprofil ca. 70% Autobahn (davon ca. 90% Tempolimit 100 - 130 km/h, ca. 10 % > 120 km/h), 25% Landstrasse, 5% Stadtverkehr,
gefahrene Kilometer: ca. 800

Gebuchte (und erhaltene) Klasse: EPMR
Dauer: 2 Tage
Preis: Firmentarif


Vorgeschichte:
Kurzfristig ergab sich eine Geschäftreise bei der ich in 2 Tagen rund 800 Kilometer zurücklegen würde. Da ich keine grosse Lust hatte, die Kilometer
auf mein eigenes Auto zu packen und kein Poolfahrzeug in der Nähe war, kontaktierte ich am Vortag die lokalen Europcar und Sixt - Stationen, ob ein Audi A1, Citroen DS3, Mini Cooper oder alternativ auch Golf GTI / GTD oder schöner 1er BMW verfügbar sei. Europcar hatte den kleinen Audi und somit reservierte ich ihn. Am nächsten Morgen in der Station waren die Formalitäten bei der freundlichen RSA schnell erledigt.
Das Auto war aussen ziemlich dreckig (Insekten an der Front & Bremsstaub an den Felgen) und das Siegel über dem Navicard war beschädigt, ich reklamierte dies noch kurz und machte mich dann auf den Weg.
Als ich zwischendurch etwas Zeit hatte, habe ich das Auto waschen lassen, da es mich doch störte (zu meiner positiven Verwunderung war der Bremsstaub noch nicht eingebrannt und das Auto wurde wieder komplett sauber).

Aussen:
Von vorne und hinten direkt als Audi erkennbar, verfügt er über die typischen Audi-Designelemente. Mit der Seitenansicht bin ich nicht ganz so glücklich, wirkt zwar sportlich, aber ist geschmacksache - glücklicherweise verfügte er nicht über die silbernen Dachbogen, der das meiner Meinung nach noch verschlimmert.
In einer dunklen Farbe gefällt mir der A1 besser als im Amalfiweiss, aber auch das ist geschmacksache und als Mietwagen für 2 Tage total egal.


Innenraum:
Für einen Kleinwagen war das Auto überduchschnittlich gut ausgestattet.
Die Sitze waren sehr bequem und vermittelten einen guten Seitenhalt. Mit meinen 1,85 m fand ich problemlos eine gute und angenehme Sitzposition. Viel Beinfreiheit hätte ein Passagier auf der Rücksitzbank nicht mehr gehabt, auch die Kopfreiheit auf den Rücksitzen ist bedingt durch das Design nicht sehr üppig, aber klassenüblich und mir war es egal, da ich sowiso nur alleine bzw. zu zweit unterwegs war.
Das Lenkrad liegt gut in der Hand, die Bedienung ist funktional. An der ersten Ampel drückte ich direkt den Knopf oben auf dem Armaturenbrett um die Start/Stop-Automatik auszuschalten.
Das Design gefällt mir gut, die Lüftungsdüsen in Klavierlack sind schick, angesichts der Preisklasse (das Auto kostet in der Ausstattung laut Konfigurator ca. 22.000 Euro) war ich von der Materialanmutung des Armaturenbrett ein wenig enttäuscht.
Das Auto war 5 Monate jung und hatte knapp 20.000 km gelaufen, im rechten Bereich des Armaturenbrett sowie im Bereich der Seitenverkleidung hinten rechts waren Knistergeräusche und das Plastik des Armaturenbrett war im unteren Bereich teilweise schon übel verkratzt.
Das Audi-Navi lässt sich einfach bedienen, obwohl ich es nicht gebraucht hätte, spielte ich ein bisschen daran herum und kam auf Anhieb gut zurecht. Etwas befremdlich fand ich, dass man den Navi-Bildschirm manuell ein-und ausklappen muss.
Die Bedienelemente für die Klimaautomatik sehen schick aus und selbige arbeitete sehr angenehm und zugfrei.


Fahrverhalten:
Auch wenn ich in der Automobilindustrie arbeite und dadurch meist PS-stärkere sportliche Autos fahre, mag ich kleine Autos vom Schlage eines Mini Cooper. Den kleinen Audi wollte ich schon immer mal fahren.
Welche Motorisierung der A1 hat, war für mich nebensächlich, da ich wusste, dass ich die meiste Zeit sowiso auf limitierten Strecken fahren würde. Bei der Abholung registrierte ich beim Blick auf das Heck den TFSI-Schriftzug, also Benziner. Dank des Turbo zieht der A1 schon bei niedrigen Drehzahlen gut los, der angenehmste Drehzahlbereich liegt zwischen 2.000 und 4.000 U/min - eigentlich dieseltypisch (ja ich weiss, es ist ein Benziner). Über 4.500 U/min wirkt der Motor wie zugeschnürt und hört sich angestrengt an, so dass man freiwillig hochschaltet und gar nicht auf die Idee kommt bis zum roten Bereich, der gestrichelt bei 6.000 U/min und ganz ab 6.500 U/min beginnt, zu drehen. Nach ein paar gefahrenen Kilometern schätzte ich die Leistung auf 75 bis 100 PS und beim Blick in die Papiere (86 PS) stellte ich fest, das ich richtig lag.
Es ist kein Rennwagen (habe ich auch gar nicht erwartet), aber zum Mitschwimmen im Verkehr reichen die 86 PS vollkommen aus. Die Beschleunigung wird ab rund 140 kmh etwas zäh - der 5. Gang des gut schaltbaren Getriebe ist lang übersetzt, ein 6 Gang-Getriebe mit einer anderen Übersetzung würde sicher helfen, darauf wurde jedoch, vermutlich aus Kostengründen, verzichtet - aber tapfer kämpft sich der kleine Audi bis zur Höchstgeschwindigkeit von rund 200 kmh nach Tacho. Ich denke, es besteht auch bergab und mit Rückenwind keine Gefahr, das Geschwindigkeitslimit der Ganzjahresreifen von 240 kmh - daran erinnert ein Aufkleber, den irgendein Witzbold auf das Armaturenbrett geklebt hat - zu erreichen.
Selten ein Auto mit so einem schlechten Überholprestige gefahren, was mich echt gewundert hat, denn von vorne sehen die Audi's doch alle (fast) gleich aus. Womöglich lag es daran, dass er kein Xenon-Licht und somit nicht das markantere Audi LED-Tagfahrlicht hatte. Es hat kaum jemand Platz gemacht und es sind mehrfach Autos, teilweise ohne zu blinken, unmittelbar vor mir auf die Überholspur gezogen.
Auf kleinen engen winkligen Landstrassen macht der A1 Spass, er ist agil, die Lenkung ist schön direkt, wenn auch nicht ganz so direkt wie beim Mini (benchmark), dafür ist er nicht ganz so hart abgestimmt und bietet eine gesunde Mischung aus Sportlichkeit und Komfort. Ich war zwar zügig unterwegs, bin aber bei weitem nicht am Limit oder aggressiv gefahren, dennoch hat in einer engen Spitzkehre das ESP eingegriffen - ich schiebe es mal darauf, das Ganzjahresreifen in allen belangen nur ein Kompromiss sind und bei Temperaturen über 30 grad nicht mehr ganz so gut funktionieren - der Eingriff erfolgte butterweich, ich habe es eigentlich nur am blinken der entsprechenden Kontrollampe gemerkt.
Der Verbrauch ist sehr stark vom Leistungsabruf abhängig ("turbo läuft, turbo säuft..."), beim gemütlichen Cruisen auf der Landstrasse sind Werte um 5 Liter realisierbar, während er auf der Autobahn bei höherem Tempo auch schnell auf über 10 Liter ansteigt. Den Durchschnittsverbrauch von ca. 6,6 Liter / 100 km finde ich angesichts der Fahrleistungen und bei meinem Fahrprofil angemessen.


Fazit:
Sofern ich nur alleine oder zu zweit unterwegs bin, nehme ich sehr gerne wieder einen Audi A1 als Mietwagen, kaufen würde ich ihn mir aber nicht.
Für einen Kleinwagen mit 86 PS finde ich den Preis doch ein wenig übertrieben, aber das nennt man wohl Premium & Lifestyle...



PS: Den Text habe ich gestern abend mal eben am Flughafen beim warten auf's boarding geschrieben, Fotos habe ich noch auf einem anderen PC, folgen in den nächsten Tagen...

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LDARXDAR (08.09.2011), Paddi (08.09.2011), Beeblebrox (08.09.2011), Zwangs-Pendler (08.09.2011), nsop (08.09.2011), Brabus89 (12.09.2011), rulfiibahnaxs (11.10.2011), -Christian- (11.10.2011), spooky (11.10.2011), Niko (12.10.2011), Noggerman (12.10.2011), Mietwagen_Fahrer (12.10.2011), RedMini (12.10.2011), rikkert (22.02.2012)

scooby

Schüler

  • »scooby« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 15. August 2011

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 11. Oktober 2011, 22:08

...besser spät als nie - ein paar Schnappschüsse:




Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

-Christian- (11.10.2011), k.krapp (11.10.2011), spooky (11.10.2011), Paddi (11.10.2011), dasfettbrennt (11.10.2011), Jan S. (11.10.2011), Zwangs-Pendler (12.10.2011), Niko (12.10.2011), Noggerman (12.10.2011), Mietwagen_Fahrer (12.10.2011)

-Christian-

Erleuchteter

Beiträge: 4 190

Registrierungsdatum: 15. November 2009

: 9443

: 9.87

: 68

Danksagungen: 1951

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 11. Oktober 2011, 22:22

danke für den Bericht!

Ich bin nach wie vor der Meinung, dass das Auto für das was es bietet und auch unter Audi Verhältnissen viel zu teuer ist! Den Lifestyle eines Mini's bekommt das Fahrzeug irgendwie nicht rüber. Vielleicht eine Frage der Zeit.

dasfettbrennt

Fortgeschrittener

Beiträge: 519

Danksagungen: 285

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 11. Oktober 2011, 23:40

danke für den Bericht!

Ich bin nach wie vor der Meinung, dass das Auto für das was es bietet und auch unter Audi Verhältnissen viel zu teuer ist! Den Lifestyle eines Mini's bekommt das Fahrzeug irgendwie nicht rüber. Vielleicht eine Frage der Zeit.

Das ist wie so oft Geschmackssache, ich kann dem Mini überhaupt nichts abgewinnen, ich hoffe immer, dass ne hübsche Fahrerin drin sitzt und das ist wahrlich der einzige Grund, warum ich einem Mini nachschaue! Der A1 gefiel mir am Anfang auch nicht, wegen seines Buckels, ebenso wie der A3 als er damals rauskam ;) Aber inzwischen gefällt er mir, ob der Kaufpreis gerechtfertigt ist, oder nicht interessiert mich nicht, wäre eh zu klein für meine Ansprüche.
Aber als MW in Exxx ist der doch top, man muss sich nur seine Konkurrenten ansehen Micra,C3,Fabia etc...da nehm' ich den A1 mit Kusshand für den hoffentlich weiblichen RSA :D
"Xavi mit 60 Ballkontakten bislang. Das schaffe
ich nicht mal, wenn ich mich im IKEA-Kinderland in die Kiste mit den
Plastikbällen werfe." 11Freunde-Ticker bei Barca-Chelsea

Tux'

Fortgeschrittener

Beiträge: 138

Registrierungsdatum: 14. Juli 2010

Wohnort: da wo andere Urlaub machen :D

Beruf: Programmierer

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. Oktober 2011, 09:52

Ohje ich habe in letzter Zeit immer nach einen A1 bei EC gefragt und auch zwei mal bekommen. Allerdings immer als 1.4, wie ich ihn auch jetzt fahre. Kann mir gar nicht vorstellen mit einem 1.2 zu fahren. Glaub die Schweizer würden mich hier bei jedem Berg killen. Der 1.4 dagegen ist wirklich zufrieden stellend.
Vier Ringe sind mehr als ein Stern... :209:

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.